Lesestatistik

Lesestatistik für November 2015

Statistik

Das war also der November. Lesetechnisch ein voller Erfolg, allerdings schon fast unfreiwillig, denn ohne eine recht fiese Grippe, die mich fast zwei Wochen lahmgelegt hat, hätte ich wohl weit weniger gelesen. Dennoch sind es in diesem Monat zum Teil wirklich gute Bücher gewesen und ich freue mich schon auf den Dezember, wo ich hoffentlich auch wieder in zahlreiche Bücher eintauchen darf.

Ansonsten war es im November durch die Grippe fast schon zu ruhig, sodass die meiste Zeit – neben der Arbeit – für Bücher und Serien drauf ging, sodass es hier nur sehr wenig zu berichten gibt. Der Dezember kann also nur besser werden. 😉

gelesene Bücher
213. Alex Marshall – Blut aus Silber (The Crimson Empire #1)
214. Karin Slaughter – Tote Blumen
215. Julia Engelmann – Wir können alles sein, Baby
216. Dorothy Baker – Zwei Schwestern
217. Mirko Born – Mirko Born – Aufgestiegen dringeblieben: Born staubt ab
218. Martina Riemer – Essenz der Götter II (Rezension folgt)
219. Geneva Lee – Royal Passion (Royals #1)
220. Kass Morgan – Tag 21 (The Hundred #2)
221. Rachel Weaver – Die Stille unter dem Eis
222. Chiara Gamberale – Das 10-Minuten-Projekt
223. Cat Lewis – Kein Winter ohne dich
224. Valentina Fast – Ein Königreich aus Seide (Royal #2) (Rezension folgt)
225. Rainbow Rowell – Fangirl
226. Christian „Pokerbeats“ Huber – Fruchtfliegendompteur (Rezension folgt)
227. Mirjam H. Hüberli – Stadt der Verborgenen (Phoenicrus #1) (Rezension folgt)
228. S.C. Stephens – Thoughtful: Du gehörst zu mir (Thoughtless #4)
229. Simone Elkeles – Herz verloren (Wild Cards #2)
230. Silas Matthes/Natalie Matt – Verdammtes Königreich (Kings & Fools #1)
231. Arno Strobel – Ich diss dich
232. Hannah Siebern – Barfuß im Regen (Rezension folgt)
233. Max Rhode – Die Blutschule (Rezension folgt)
234. Valentina Fast – Ein Schloss aus Alabaster (Royal #3) (Rezension folgt)
235. Chelsea Fine – Trouble – Süchtig nach Dir (Rezension folgt)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Romily Bernard – Find me
Amy Harmon – Für immer Blue
Tanja Voosen – Phantomliebe
Grady Hendrix – Horrorstör

51Zc0yOZdKL._SL250_Highlights und Flops
Weil ich in diesem Monat viele gute Bücher gelesen habe, kann ich mich einfach nicht nur für ein einziges Highlight entscheiden, von daher möchte ich gleich zwei Bücher nennen, die mich begeistern konnten. „Tag 21“, Band 2 von „The Hundred“ konnte mich mit starken Figuren und einer spannenden Handlung überzeugen, sodass ich mich schon sehr auf den dritten und somit finalen Band der Trilogie freue. Außerdem hat mir noch „Stadt der Verborgenen“, Band 1 der „Phoenicrus“-Trilogie unheimlich gut gefallen, sodass ich schon bald die anderen beiden Bände verschlingen werden. Die Autorin hat es einfach drauf, daran gibt es nichts zu rütteln.
Mein Flop ist in diesem Monat „Blut aus Silber“ von Alex Marshall. Ich wollte das Buch UN-BE-DINGT mögen, aber leider sollte es einfach nicht sein und ich hab mich durch spürbar endlose Seiten gequält, die viel zu langatmig und emotionslos waren. Sehr schade, aber leider nicht zu ändern.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 155 | +18
Im.press Lesechallenge: 6 |
Indie – 15 Autoren ohne Verlag: 7 | +1
Randomhouse Challenge: 78 | +7
S. Fischer Challenge: 2 |
Stephen King Reading Challenge: 4 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Dezember lesen: *klick*
– Diese Dezember-Neuerscheinungen solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*
– Vierstellig! Am 16. November ging meine 1.000 Rezension (*klick*) online!

Ich lese gerade...

[Ich lese gerade…] 21 Tage Gefühlsgewitter oder auch: Kälte in der Blutschule

Gut, der Titel dieses Artikel ist nicht sonderlich kreativ, aber was soll man machen, wenn man mal wieder viel zu viele Bücher auf einmal liest?! 😉 Egal, wie oft ich es mir auch vornehme: Ich kann es einfach nicht lassen und fange immer wieder ein neues Buch an, obwohl ich das andere noch nicht beendet habe. Heute möchte ich euch von daher mal wieder zeigen, was ich aktuell so lese.

51Zc0yOZdKL._SL250_„21 Tage“ von Kass Morgan ist der zweite Band der „The Hundred“-Trilogie und bislang gefällt mir die Fortsetzung richtig gut. Leider habe ich die gleichnamige TV-Serie immer noch nicht gesehen, sodass ich hier keinerlei Vergleiche anstellen kann, da mir aber auch schon der erste Band „Die 100“ (Rezension folgt) sehr gut gefallen hat, gehe ich mal davon aus, dass sich auch das Niveau bei Band 2 halten wird. Aktuell bin ich auf Seite 41 und bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

Kurzbeschreibung
Komplett überraschend wird das Camp der Jugendlichen von Erdgeborenen überfallen – ein Kampf auf Leben und Tod beginnt. Wells versucht, die Überlebenden in Sicherheit zu bringen, muss aber gegen Anfeindungen aus der eigenen Gruppe kämpfen. Bellamy ist währenddessen auf der verzweifelten Suche nach seiner Schwester Octavia, die spurlos verschwunden ist. Die mutige Clarke, die in ihren Gefühlen zwischen ihm und Wells schwankt, hilft ihm dabei – und stößt auf ein grässliches Geheimnis. Gleichzeitig droht auf den Raumschiffen der Sauerstoff auszugehen. Das Überleben der Menschen hängt am seidenen Faden.
__________________________________________________________

51EYM6MPjoL._SL250_Ein weiteres Buch, das gerade verschlungen wird, ist „Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor alias Anne Freytag. Nachdem ich so lange um das Buch herumgeschlichen bin, habe ich es mir nun endlich als Ebook gegönnt und bin von der Geschichte bislang sehr begeistert. Ich bin mir zwar noch nicht so sicher, was ich von Dillen halten soll, allerdings habe ich Katie bereits in mein Herz geschlossen. Die ersten einhundert Seiten sind bereits durch und ich bin zuversichtlich, dass ich das Buch noch an diesem Wochenende beenden werde.

Kurzbeschreibung
Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein…
__________________________________________________________

51M9tydXXuL._SL250_Es wurde mal wieder Zeit für eine SUB-Leiche, von daher habe ich mich für „Kälte“ von Michael Northrop entschieden, das sich ganze drei Jahre lang ungelesen in meinem Regal befand. Obwohl ich bei diesem Buch über einen Schneesturm und gestrandete Schüler in einer verlassenen Schule doch starke Zweifel hatte, muss ich jetzt, nach etwas mehr als der Hälfte, dann doch zugeben, dass mir das Buch ganz gut gefällt. Der Schreibstil hat zwar hier und da so manche Schwäche, allerdings kann ich da noch gut drüber hinwegsehen.

Kurzbeschreibung
Es schneit wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Scotty und seine Freunde Pete und Jason gehören zu den letzten sieben Schülern ihrer Highschool, die darauf warten, nach dem Unterricht abgeholt zu werden. Bald jedoch wird klar, dass niemand mehr kommen wird. Anfangs scheint es noch gar keine so schlechte Sache zu sein, den Abend und schließlich die Nacht in der Schule verbringen zu müssen – immerhin sind die zwei süßen Mädchen Julie und Krista mit von der Partie. Doch als zuerst der Strom ausfällt, dann die Heizung, schließlich die Wasserleitungen einfrieren und der Schnee draußen immer höher steigt und sie in Dunkelheit hüllt, liegen die Nerven blank – und plötzlich geht es ums nackte Überleben.
__________________________________________________________

517+MtWa0BL._SL250_Das letzte Buch, das ich aktuell lese, ist „Die Blutschule“ von Max Rhode alias Sebastian Fitzek. Obwohl mir das Buch bislang sehr gut gefällt, komme ich leider nur langsam damit voran, weil mich die anderen Bücher immer wieder von diesem Buch ablenken. Ich schätze aber, dass ich das Buch spätestens in der nächsten Woche beenden werde.

Kurzbeschreibung
Eine unbewohnte Insel im Storkower See Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten. Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird…

Lesestatistik

Lesestatistik im August 2015

Statistik

Der August hat es wirklich gut mit mir gemeint, denn es sind nicht nur wieder viele tolle Bücher erschienen, sondern ich hatte – vor allem durch Urlaub – wieder die Chance, viele Bücher zu lesen und konnte sogar ein paar Reihen beenden, was dem SUB mehr als gut getan hat.

gelesene Bücher
149. Andreas Eschbach – Todesengel
150. Cathrin Moeller – Wolfgang muss weg!
151. Patrycja Spychalski – Auf eine wie dich habe ich lange gewartet (Rezension folgt)
152. Colleen Hoover – Weil wir uns lieben (Slammed #3)
153. J. K. Johansson – Lauras letzte Party (Palokaski #1)
154. Anna Todd – After forever (After #4)
155. S.C. Stephens – Careless: Ewig verbunden (Thoughtless #3)
156. David Arnold – Auf und davon
157. Leila Sales – This Song Will Save Your Life
158. Katherine Webb – Italienische Nächte
159. Kerstin Ruhkieck – Schmetterlinge im Dunkeln
160. Ursula Poznanski – Layers (Rezension folgt)
161. Vincent Voss – Du darfst mich nicht finden
162. Sabine Bartsch – A Song about Love (Rezension folgt)
163. Claudia Toman – Sommerabendtraum (keine Rezension)
164. Nancy Salchow – Liebe hat kein Gewicht
165. Veit Etzold – Der Totenzeichner
166. Jens Schumacher – Die Tote im Görlitzer Park
167. Monica Murphy – Verletzte Gefühle (Together Forever #3) (Rezension folgt)
168. E.L. James – Grey (Shades of Grey #4)
169. Timothy Stahl – Unheilige Nacht
170. Victoria Seifried – Liebe zum Nachtisch (Rezension folgt)
171. Anna Jarzab – Das Licht von Aurora (Many Worlds #1) (Rezension folgt)
172. E. Lockhart – Solange wir lügen

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Kass Morgan – Die 100
Jodi Picoult – Bis ans Ende der Geschichte
Meg Wolitzer – Was uns bleibt ist jetzt

Highlights und Flops
41ghV2YNHSL._SL250_Meine Highlights waren in diesem Monat „After forever“ von Anna Todd und „Weil wir uns lieben“ von Colleen Hoover. Beide Bücher fand ich wieder einmal sehr gut und ich habe dabei auch gleichzeitig zwei zufriedenstellende Abschlüsse zweier Reihen erleben dürfen. Ich freue mich bereits auf viele weitere Bücher von den beiden Autorinnen. Mein Flop ist in diesem Monat leider „Italienische Nächte“ von Katherine Webb. Hier hatte ich große Hoffnungen, dass mir die Geschichte gefallen könnte, allerdings habe ich sie leider nach der Hälfte abgebrochen. Außerdem war ich auch von „Grey“ von E.L. James enttäuscht. Ich habe gehofft, dass ich ohne die „innere Göttin“ deutlich besser durch die Geschichte kommen würde, doch dem war leider nicht so.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 108 | +5
Im.press Lesechallenge: 5 |
Indie – 15 Autoren ohne Verlag: 5 | +2
Randomhouse Challenge: 56 | +7
S. Fischer Challenge: – |
Serien-Killer Challenge: 33 Bücher; 6 Reihen beendet | +5; +2
Stephen King Reading Challenge: 3 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im September lesen: *klick*
– Diese September-Erscheinungen solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*

Lesestatistik

Lesestatistik im Juli 2015

Statistik

Im Juli habe ich wieder sehr viele Bücher gelesen, was ich ehrlich gesagt nicht gedach habet, denn aufgrund einer mehr als fiesen Sommergrippe habe ich eigentlich mit sehr viel weniger Bücher in diesem Monat gerechnet. Da es dem SUB aber ganz gut tut und mir die meisten Bücher auch gefallen haben, möchte ich mich in diesem Fall garantiert nicht beschweren, sondern freue mich auf den August mit seinen tollen Neuerscheinungen. 😉

gelesene Bücher
127. S. Quinn – Leidenschaftlich begehrt (Passion #1)
128. Alyssa B. Sheinmel – Stone Girl (Rezension folgt)
129. Timothy Stahl – Haus der stillen Schreie
130. Meg Haston – Alles so leicht
131. Leah Rae Miller – Flirt mit Nerd
132. John Butterwoth – Der Kosmos im Crashtest: So haben wir das Higgs gejagt
133. Brigitte Biermann – Engel haben keinen Hunger
134. Allie Brosh – Ich. Neben der Spur
135. Sona Charaipotra/Dhonielle Clayton – Dein letztes Solo
136. Poppy J. Anderson – Nur ein Kuss
137. Amber Kizer – Mein Leben für deins
138. Patrick Hertweck – Maggie und die Stadt der Diebe
139. Krystyna Kuhn – Das erste Opfer (Monday Club #1) (Rezension folgt)
140. Vincent Voss – Tödlicher Gruß
141. Sophie Kinsella – Schau mir in die Augen, Audrey
142. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen (Rezension folgt)
143. Chelsea Cain – K – Kidnapped (Kick Lannigan #1)
144. Sibylle Wenzel – Sophie und die Hexe von nebenan
145. Felicitas Brandt – Gewitterherzen (Rezension folgt)
146. Sabine Schoder – Liebe ist was für Idioten. Wie mich. (Rezension folgt)
147. Carmen Rodrigues – Du bist das Gegenteil von allem (Rezension folgt)
148. Adriana Popescu – Ein Sommer und vier Tage (Rezension folgt)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher (pausierende zählen nicht)
Brandon Sanderson – Steelheart
Andreas Eschbach – Todesengel
Patrycja Spychalski – Auf eine wie dich habe ich lange gewartet

51vNodyvpEL._SL250_Highlights und Flops
In diesem Monat gab es sehr viele gute Bücher, die oftmals mit vier oder fünf Sternen bewertet wurden, von daher ist es wirklich schwer, mich auf nur ein einziges Buch festzulegen. Am meisten überrascht haben mich aber „Ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu und „Alles so leicht“ von Meg Haston. Bei beiden Büchern hatte ich keinerlei große Erwartungen und wurde dann doch sehr positiv überrascht, sodass ich diese Bücher hier einfach nochmal erwähnen muss. Ich freu mich gleichzeitig auf viele weitere Bücher von den beiden Autorinnen.
Mein größter Flop war dagegen „Stone Girl“ von Alyssa B. Sheinmel. Bei diesem Buch hatte ich sehr hohe Erwartungen, allerdings wurde ich sehr enttäuscht, sodass ich am Ende froh war, als die Geschichte endlich beendet werden konnte. Hier kam ich leider weder mit den Figuren, noch mit dem Schreibstil klar. Sehr schade.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 103 | +14
Im.press Lesechallenge: 5 |
Indie – 15 Autoren ohne Verlag: 3 | +1
Randomhouse Challenge: 49 | +8
S. Fischer Challenge: – |
Serien-Killer Challenge: 28 Bücher; 4 Reihen beendet | +2; –
Stephen King Reading Challenge: 3 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im August lesen: *klick*
– Diese August-Erscheinungen solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*

Lesestatistik

Lesestatistik im Juni 2015

Statistik

Der Juni hat es wieder relativ gut mit mir gemeint. Ich habe wieder ein paar Reihen angefangen, andere Bücher, die ich schon länger auf dem SUB hatte, endlich aus den Regal befreit und auch sonst gibt es kaum was zu meckern. Natürlich gab es hier und da wieder einen Flop, den ich so überhaupt nicht erwartet habe, aber das ist ja die Besonderheit an Büchern: Man wird immer überrascht!

gelesene Bücher
108. Martina Riemer – Road to Hallelujah (The Road #1)
109. Sarah McCarry – Ein Lied, so süß und dunkel (Metamorphoses #1)
110. Zara Kavka – Blütensplitter
111. Sarah Ockler – #Skandal
112. Stephen King – Revival
113. Martin Rütter – Welpentraining mit Martin Rütter
114. P.C. Cast – Die Zeitengängerin
115. Tanja Janz – Strandperlen
116. S.C. Stephens – Effortless: Einfach verliebt (Thoughtless #2)
117. Gabrielle Zevin – Die Widerspenstigkeit des Glücks
118. Anna Todd – After Love (After #3)
119. Monica Murphy – Zweite Chancen (Together Forever #2)
120. Andreas Gruber – Todesurteil (Maarten S. Sneijder #2)
121. Paula Hawkins – Girl on the Train – Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich
122. Abbi Glines – Breathe – Jax & Sadie (Sea Breeze #1) (Rezension folgt)
123. Abbi Glines – Because of Low – Marcus & Willow (Sea Breeze #2) (Rezension folgt)
124. Danielle Vega – Die Unbarmherzigen (Rezension folgt)
125. Abbi Glines – While It Lasts – Cage und Eva (Sea Breeze #3) (Rezension folgt)
126. Jana Goldbach – Diebin deiner Träume

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher (pausierende zählen nicht)
Ursula Poznanski – Layers
Carmen Rodrigues – Du bist das Gegenteil von allem
Mirjam H. Hüberli – Stadt der Verborgenen (Phoenicrus #1)

51AOfP0mqfL._SL250_Highlights und Flops
Meine Highlights waren in diesem Monat wieder die Bücher von Anna Todd und Monica Murphy. „After Love“ und „Zweite Chancen“ fand ich beide grandios, sodass sie jeweils fünf Sterne von mir bekommen haben. Auch wenn viele den Schreibstil der beiden Autorinnen belächeln: Mich können sie jedes Mal aufs Neue begeistern, sodass ich sicherlich sämtliche Bücher von ihnen auch in Zukunft lesen werde. Aber auch andere Autoren wie z.B. Stephen King und Abbi Glines konnten mich mal wieder überzeugen, sodass sie immerhin vier Sterne bekommen haben. Die beiden Flops in diesem Monat sind leider von P.C. Cast und Martina Riemer. Ich wollte „Road to Hallelujah“ und „Die Zeitengängerin“ wirklich mögen, doch leider war dies einfach nicht möglich, sodass ich es fast schon bereue, dass ich die beiden Bücher überhaupt gelesen habe.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 89 | +16
Im.press Lesechallenge: 5 | +1
Indie – 15 Autoren ohne Verlag: 2 | +1
Randomhouse Challenge: 41 | +9
Serien-Killer Challenge: 26 Bücher; 4 Reihen beendet | +3; –
Stephen King Reading Challenge: 3 | +1

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Juli lesen: *klick*

Bücher allgemein

Wochenende, schlechtes Wetter oder auch: Drei Bücher, die jetzt fällig sind

Der Juni ist schon wieder fast vorbei. Die Sonne sollte scheinen, es sollten dreißig Grad geben und ja… bei dem „sollen“ ist es auch geblieben, denn hier regnet es bereits seit Tagen und es ist kalt. Was kann man bei dem Wetter also am besten machen? Richtig, Serien schauen und vor allem lesen! Bei den Serien werde ich wohl endlich die dritte Staffel von „Breaking Bad“ beenden und danach mit „Orange Is The New Black“ beginnen. Habe ich eigentlich schon erwähnt, wie sehr ich Netflix mittlerweile liebe?!

Aber kommen wir nun zu den Büchern, denn auf diese freue ich mich schon ganz besonders…

IMG_20150619_132449368

„Der letzte Wunsch“ von Andrzej Sapkowski gehört eigentlich dem Herzmensch. Da er aber aktuell auf der Playstation 4 „The Witcher III“ spielt und sich das Spiel ebenfalls mit Geralt von Riva, Held des Buches, auseinandersetzt, wollte ich diesem Werk unbedingt eine Chance geben und seine Abenteuer auch in schriftlicher Form miterleben. Mal sehen, ob es mir am Ende zusagt.

Weiterhin möchte ich dieses Wochenende noch „Dein letztes Solo“ von Sona Charaipotra und Dhonielle Clayton lesen. Das Buch ist erst frisch eingetrudelt und somit ein absolutes Must have. Und dazu ist das Cover auch noch soooo schön.

Mein absolutes Highlight, das ich dieses Wochenende ebenfalls unbedingt lesen möchte, ist allerdings „Layers“ von Ursula Poznanski. Dieses Buch hat mich vollkommen überraschend erreicht und stand auf meiner Wunschliste. Somit freue ich mich schon sehr, wenn ich es höchstwahrscheinlich schon heute noch beginnen werde. Bislang habe ich leider viel zu wenig von der Autorin gelesen.

Welche Bücher werden euch dieses Wochenende begleiten?

Bücher allgemein

Osterzeit = Lesezeit oder auch: Endlich wieder ein Lesemarathon!

Ich liebe die sogenannten Lesemarathons. Zwar verpasse ich die meisten davon, weil ich es viel zu spät erfahre oder es schlicht und ergreifend vergesse, aber dieses Mal bin ich tatsächlich von Anfang an dabei. Im Rahmen der „Der Kampf der Verlage“-Challenge von der lieben Rica, wird für sämtliche Teilnehmer ein Lesemarathon veranstaltet, der um 14 Uhr beginnt und bis Montag um 23:55 Uhr andauert. Ich bin hochmotiviert und habe mir bereits zahlreiche Bücher herausgesucht, die ich in den nächsten Tagen lese möchte. Mal sehen, wie es funktioniert. Ganz am Ende des Marathons wird es hier auch das Ergebnis geben. 🙂

Ich habe mir hierfür gleich zwei Stapel zusammengestellt: Der eine besteht nur aus Hardcovern und Taschenbüchern, der andere „Stapel“ befindet sich auf meinem Reader, bzw. ist bei Skoobe gelistet.

IMG_20150402_114215130„Das Dorf“ von Arno Strobel gehört zu den Büchern, die ich damals blind aus dem Regal gezogen habe. Es ist von daher klar, dass ich es möglichst schnell lesen möchte.
Obwohl „Skalpelltanz“ von Jenny Milewski erst im Mai erscheint, möchte ich es dennoch bereits jetzt schon lesen, da dieser Thriller einfach zu verlockend klingt.
„Im Labyrinth“ von James Dashner habe ich bereits vor einiger Zeit angefangen und auch der Film wartet bereits auf mich, von daher möchte ich das Buch unbedingt zuende lesen. Allzu viel fehlt ja nicht mehr.
„Amy & Matthew – Was ist schon normal?“ von Cammie McGovern habe ich ebenfalls bereits angefangen und es gefällt mir bislang sehr gut. Die Figuren sind zwar etwas eigen, aber ich sehe es als Herausforderung!

Nachdem mir der erste Band „Himmelblau“ so gut gefallen hat, habe ich gestern mit dem zweiten Band „Sonnengelb“ der Elfenblüten-Reihe begonnen. Würde mich nicht wundern, wenn ich es heute schon beenden würde.
Aprilynne Pikes Bücher haben mir bislang gut gefallen, von daher muss selbstverständlich auch ihr neuestes Werk „Es liegt in deiner Hand“, der erste Band zu „Dangerous Visions“ gelesen werden.
„Erstmals verführt“, der erste Band zur „Thoughtless“-Trilogie wurde mir netterweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Hier bin ich eigentlich schon recht weit, allerdings gefällt es mir zur Zeit leider gar nicht, sodass ich mir zwar vorgenommen habe, es noch heute oder morgen zu beenden, die Motivation ist hierbei jedoch nicht unbedingt groß.
Auf Skoobe wurde heute noch „Du bist das Gegenteil von allem“ von Carmen Rodrigues hochgeladen. Da das Buch auf meiner Wunschliste stand, wird es noch heute direkt ausgeliehen.
Zum Schluss habe ich mir noch eine Kurzgeschichte vorgenommen: „Lügen haben blaue Augen“ von Alexandra Fuchs. Ich bin gespannt!

Lesestatistik

Lesestatistik für März 2015

Statistik

Nachdem ich im letzten Monat sehr viele Bücher gelesen habe und den SUB verringern konnte, hatte ich große Hoffnungen, dass auch in diesem Monat der SUB schrumpfen könnte und es ist mir tatsächlich gelungen. Ich habe endlich zwei Reihen begonnen, bzw. weitergelesen, die schon lange auf dem SUB lagen und eine andere konnte ich dafür beenden. Es läuft also gut und ich hoffe, dass es so weitergehen wird.

gelesene Bücher
041. Jennifer Wolf/Alexandra Fuchs – Häkelenten tanzen nicht
042. Joanne K. Rowling – Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter #4) (Reread)
043. Miranda Kenneally – Herz im Aus (Hundred Oaks #1)
044. Zoë Beck – Das alte Kind (Rezension folgt)
045. Arno Strobel – Schlusstakt
046. Kristan Higgins – Lieber für immer als lebenslänglich (Blue Heron #1) (Rezension folgt)
047. Tanja Heitmann – Das Haus am Fluss
048. Josh Malerman – Bird Box – Schließe deine Augen
049. Birgit Hasselbusch – Der Mann im Heuhaufen
050. Franziska Moll – Egal wohin (Rezension folgt)
051. Tracey Garvis-Graves – On the Island – Liebe, die nicht sein darf
052. Maggie Stiefvater – Ruht das Licht (The Wolves of Mercy Falls #2) (Rezension folgt)
053. Frauke Scheunemann – Ein Kater in geheimer Mission (Winston #1)
054. Elizabeth Chandler – Versteinerte Seelen (Dark Secrets #1) (Rezension folgt)
055. Frauke Scheunemann – Ziemlich unverbesserlich
056. Amy Crossing – Gefühlvolles Grauen (Raum 213 #3)
057. Amy Crossing – Falsche Furcht (Raum 213 #4)
058. Elizabeth Chandler – Kalt ist der Toten Hauch (Dark Secrets #2) (Rezension folgt)
059. Sandrone Dazieri – In der Finsternis
060. Anna Friedrich – Die verschwundene Chefredakteurin (Holly #1)
061. Sandra Bäumler – Auf sanften Pfoten
062. Sabine Raml – Heldentage

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher (pausierende zählen nicht)
Bettina Belitz – Splitterherz
Alexandra Kui – Marias letzter Tag
Rebekka Knoll – Geliebte Angst
Stephen King – Revival
Colleen Hoover – Looking for Hope (Hope #2)

Highlights und Flops
512-yAO1u1L._SL160_Ein ganz großer Kracher, der in diesem Monat fünf Sterne erhalten hat, war in diesem Monat nicht dabei. Dafür haben viele Bücher vier Sterne erhalten, u.a. „On the Island – Liebe, die nicht sein darf“ von Tracey Garvis-Graves und „Schlusstakt“ von Arno Strobel. Auch andere Bücher wie z.B. „Herz im Aus“ hat vier Sterne erhalten und ich bin da schon sehr auf den zweiten Band gespannt. Leider gab es in diesem Monat auch zwei Flops, die mir so gar nicht zugesagt haben und deshalb nur mit jeweils zwei Sternen bewertet wurden: „Häkelenten tanzen nicht“ von Jennifer Wolf und Alexandra Fuchs sowie „Das Haus am Fluss“ von Tanja Heitmann. Während ich bei „Häkelenten tanzen nicht“ mit dem Schreibstil absolut nicht klar kam, fand ich „Das Haus am Fluss“ einfach nur langweilig. Da die Anzahl der Highlights aber eindeutig höher lag, kann ich mit diesen beiden Büchern sehr gut leben.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 39 | +18
Im.press Lesechallenge: 1 | –
Indie – 15 Autoren ohne Verlag: – | –
Randomhouse Challenge: 14 | +7
Serien-Killer Challenge: 10 Bücher; 2 Reihen beendet | +4; +1
Stephen King Reading Challenge: 1 | –

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im April lesen: *klick*
– Obwohl ich in diesem Monat wieder einige Bücher gekauft habe, ist mein SUB tatsächlich um sieben Bücher geschrumpft. So darf es gerne weitergehen!
– Im April werden hoffentlich wieder vermehrt Indie-Autoren gelesen!

Ich höre gerade... · Ich lese gerade... · SAB

Aktuelle Lektüre oder auch: Lesen, bis der SUB schrumpft!

Ich muss mich mal ausnahmsweise selbst loben, denn obwohl ich wieder einige Bücher gekauft habe, schrumpft tatsächlich der SUB, sodass dieser nun unter 900 liegt! „900 Bücher? Ist die verrückt?!“ Ja, das dürft ihr ruhig denken, aber ich bin mittlerweile verdammt froh, dass vorne nur noch eine 8 steht, denn das zeigt, dass ich den SUB tatsächlich abbaue. Es ist von daher auch kein Wunder, dass ich gerade ein paar SUB-Leichen und neuere Bücher lese, sodass dieser hoffentlich auch in den nächsten Wochen weiterschrumpfen wird.

15817506„Versteinerte Seelen“ von Elizabeth Chandler ist eine SUB-Leiche, die ich damals unbedingt lesen wollte, aber dann doch irgendwann vergessen habe. Jetzt habe ich mich endlich den ersten Band der „Dark Secrets“-Reihe herangewagt und bin begeistert, denn die Geschichte ist spannend und besitzt interessante Charaktere. Wird mit Sicherheit heute noch ausgelesen, denn ich habe nur noch knapp vierzig Seiten vor mir!

Kurzbeschreibung
Seit ihrer Ankunft auf Scarborough House, dem uralten Landsitz ihrer Großmutter, plagen Megan merkwürdige Träume, die immer düsterer und brutaler werden. Visionen von verbotenen Liebschaften, Eifersucht und Intrigen. Während Megan ihren Träumen nachgeht, verdichten sich die Hinweise darauf, dass auf Scarborough House ein Mord geschehen ist. Sinnt der Geist der Toten auf Rache und will, dass Megan den Täter zur Strecke bringt? Oder ist es eine Warnung, weil der Mörder sich erneut bereit macht, zuzuschlagen, und diesmal Megan im Visier hat?

__________________________________________________________
61o2kCmB+5L._SL160_Außerdem höre ich gerade „Ziemlich unverbesserlich“ von Frauke Scheunemann. Hier fehlen mir ungefähr noch ca. 35 Minuten Laufzeit, sodass ich das Hörbuch wohl auch spätestens morgen beenden werde. Ich mag das Hörbuch bislang sehr. Die Sprecherin ist toll, die Autorin beweist wieder einmal einen tollen Humor und die Figuren sind einfach genial. Da es der Auftakt einer neuen Reihe ist, freue ich mich schon sehr, wenn höchstwahrscheinlich schon im nächsten Jahr der zweite Band erscheinen wird.

Kurzbeschreibung
Ob Sorgerecht oder Lappen weg – in der Kanzlei der Hamburger Rechtsanwältin Nikola Petersen tobt das wahre Leben. Nur gut, dass zu Hause Schwiegermutter Gisela über die Familie wacht und ihr zwischen Gericht und Elternabend den Rücken frei hält. So ist alles in bester Ordnung – bis die neuen Nachbarn Sergio und Tiziano auftauchen. Für diese beiden charmanten Italiener ist Ordnung nämlich ein Fremdwort…
__________________________________________________________
0105_s5_Splitterherz.inddEine weitere SUB-Leichte ist „Splitterherz“ von Bettina Belitz. Ich habe das Buch bereits mehrfach angefangen, aber nie beendet. Nun möchte ich es endlich auslesen, auch wenn ich wieder merke, dass ich mit Elisabeth als Protagonistin absolut nicht warm werde. Aktuell habe ich knapp 150 Seiten gelesen und weiß immer noch nicht so recht, was ich mit der Geschichte anfangen soll, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

Kurzbeschreibung
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.
__________________________________________________________
24956582Auf dem Reader lese ich gerade „Schwarzer Rauch“, der erste Band der „Darian & Victoria“-Trilogie von Stefanie Hasse. Vielen Menschen dürfte sie auch als Bloggerin bei „his and her books“ bekannt sein. Der erste Band gefällt mir bislang wirklich gut und ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Bislang bin ich sehr zuversichtlich, dass mir die Geschichte auch weiterhin gefallen wird. Und das Cover ist zudem richtig schön!

Kurzbeschreibung
Es vergeht keine Nacht, in der Victoria nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie es begann…

Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon bei ihrer Geburt entschieden – und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird. Darian.
__________________________________________________________
51jpUf7sS1L._SL250_Kein Monat ohne Stephen King, von daher musste ich in diesem Monat einfach zu „Carrie“ greifen. Obwohl ich bereits eine recht neue Ausgabe davon besitze, habe ich auf Tauschticket eine Erstauflage ergattern können, die ich direkt lesen musste. Bislang ist die Geschichte wirklich toll und spannend, allerdings ist der Schreibstil sehr trocken, sodass ich nur langsam voran komme.

Kurzbeschreibung
Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht…

SAB

Zu viele Bücher auf einmal lesen geht nicht? Geht doch!

10990604_1576401325964960_2067983351_n

Ich kann es einfach nicht lassen, denn ich lese schon wieder einige Bücher gleichzeitig, obwohl ich mir dies eigentlich abgewöhnen wollte. Allerdings muss ich gestehen, dass ich damit sehr gut klar komme, denn ich bringe weder die Geschichten durcheinander, noch vergesse ich irgendwelche Inhalte.

„Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling lese ich zum gefühlt zehnten Mal, allerdings muss bei mir ein solcher Reread mindestens alle zwei Jahre einfach sein. Nachdem ich im Februar bereits die ersten drei Bände erneut gelesen habe, war schnell klar, dass auch der vierte Teil unbedingt mal wieder sein muss – auch wenn ich diesen aufgrund der Quidditch-WM doch manchmal sehr langatmig finde. Da ich das Buch demnach schon kenne, wird es eher immer zwischendurch gelesen, aber keine Stunden am Stück.

„Marias letzter Tag“ von Alexandra Kui hatte ich eine ganze Weile auf der Wunschliste und wollte es unbedingt lesen. Da ich jetzt die Chance dazu bekommen habe, wird dies natürlich sofort ausgenutzt. Obwohl ich bei der Autorin sonst eher skeptisch bin, da mir bereits zwei Bücher von der Autorin nicht gefallen haben, bin ich jedoch hier bislang begeistert. Das Buch wird hauptsächlich morgens im Bett gelesen.

Außerdem lese ich gerade „Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell, ebenfalls ein Buch, welches ich schon sehr lange auf der Wunschliste hatte. Meistens lese ich das Buch tagsüber und finde es wirklich klasse. Aktuell bin ich bei der Hälfte angelangt und ich überlege bereits, ob ich den Rest in einem Schwung lesen soll. Es ist einfach zu gut!

Ein weiteres Buch, das ich bereits seit einiger Zeit auf der Wunschliste hatte, ist „Schlusstakt“ von Arno Strobel. Da ich das Buch überraschenderweise vom Verlag erhalten habe, habe ich mich direkt drauf gestürzt und bin auch hier bislang begeistert. Herr Strobel hat einfach einen grandiosen Schreibstil.

Meine abendliche Lektüre ist „Im Labyrinth“, der erste Band der „Maze Runner“-Reihe von James Dashner. Da ich den Schuber, der die ersten drei Bände enthält, von meinem Herzmensch geschenkt bekommen habe, möchte ich möglichst lange etwas von den Büchern haben und lese den ersten Band somit nur abends für ein bis zwei Stunden. Bislang finde ich das Buch wirklich super und ich muss mich arg zusammenreißen, es nicht an einem Stück zu lesen.

Außerdem lese ich auf dem Reader aktuell noch „Liebe, die nicht sein darf“, dem ersten Band von „On the Island“ von Tracey Garvis-Graves. Bislang gefällt mir die Geschichte wirklich gut und ich denke, dass sie auch schon bald ausgelesen sein wird.

Auf Skoobe lese ich nebenbei noch „Kuss der Unsterblichkeit“, Band 1 von „Blood Romance“ von Alice Moon. Bislang ganz nett, haut mich allerdings nicht wirklich vom Hocker. Mal schauen, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde.