Rezension

Sona Charaipotra/Dhonielle Clayton – Dein letztes Solo


Kurzbeschreibung
Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schließlich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte Training aber wenig Lust hat. Die perfektionistische June schließlich gibt immer alles – und es reicht doch nie so ganz. Als die Nussknacker-Aufführung bevorsteht, geraten die drei in einen erbitterten Konkurrenzkampf: Wer von ihnen wird die Rolle der Primaballerina bekommen? Doch nur eine ist bereit, alles dafür zu tun, wirklich alles ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Auf der Suche nach neuen Thrillern, die auch gut für Jugendliche geeignet sind, ist mir „Dein letztes Solo“ empfohlen worden. Da ich Bücher aus dem Heyne Verlag schon immer sehr gerne gelesen habe und das Buch recht spannend klang, wollte ich diesem unbedingt eine Chance geben und habe mich auf gute Unterhaltung gefreut. Dieses Buch hat zwar durchaus seine Schwächen, allerdings wurde ich am Ende doch ganz gut unterhalten.

Der Schreibstil hat mir von Anfang an gefallen. Dieser liest sich sehr flüssig und leicht, die Dialoge sind gut geschrieben, obwohl ich gleichzeitig auch zugeben muss, dass mich die Zickereien der drei Protagonistinnen doch sehr stark genervt hat. Da die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von June, Gigi und Bette erzählt wird, bekommt man einen sehr guten und abwechslungsreichen Einblick in das Leben auf der Ballettakademie kennen, was der Geschichte sehr gut getan hat. Doch leider hat die Geschichte eine große Schwäche und das sind die Figuren.

June, Gigi und Bette haben bis auf ihren Ehrgeiz und dem Talent nur sehr wenig gemeinsam, dennoch haben alle drei ihre Schwächen und Stärken, die sie eigentlich sympathisch machen sollte, nur das war der Knackpunkt: Leider konnte ich alle drei nicht ins Herz schließen oder gar große Sympathien für sie aufbringen. Dies ist unglaublich schade, denn schließlich ist hier jede Menge Potential bei ihnen vorhanden. Problem war jedoch, dass oftmals nur der viel zu große Ehrgeiz und die Zickereien im Vordergrund stehen, was mich zum Teil doch sehr an andere Bücher und TV-Serien, wie z.B. „Gossip Girl“ erinnert hat. Wer sowas mag, wird hier sicherlich seine wahre Freude bei haben, mir war es jedoch an vielen Stellen schon fast zu viel.

Und da kommen wir auch zum zweiten Problem: Dadurch, dass die Anfeindungen zwischen den Mädchen die größte Rolle spielt, bleibt die Spannung zum Großteil auf der Strecke. Ich habe mir hier zwar nicht den spannendsten und blutrünstigen Thriller aller Zeiten erhofft, allerdings hätte es doch ein wenig mitreißender sein können.

Dennoch kann man sagen, dass die Geschichte durchaus authentisch ist, denn Dhonielle Clayton hat selbst früher an einer Ballettschule unterrichtet und hat dabei sicherlich einen sehr guten Einblick erhalten, sodass sie das Verhalten der Schülerinnen gut einschätzen konnte. Konkurrenzkampf gibt es im Leben leider immer, ganz besonders unter Tänzerinnen, bei denen nur eine von ihnen die große Rolle und damit den Erfolg ergattern kann, von daher wurde dies von den beiden Autorinnen sehr gut geschildert.

Das Cover ist sehr ausdrucksstark, die Pose gut ausgewählt und auch sonst passt dieses sehr gut zur Geschichte. Dazu finde ich auch die Farben sehr gut ausgewählt, da sie direkt ins Auge springen. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und hat mich direkt angesprochen.

Insgesamt ist „Dein letztes Solo“ eine gute Geschichte, die mich auf weiten Strecken überzeugen und auch unterhalten konnte, allerdings auch einige Schwächen bei den Charakteren mit sich bringt. Dazu ist Spannung hier zum Großteil leider Mangelware Dennoch: Tanzbegeisterte Leser, die auch gerne mal ein Jugendbuch in die Hand nehmen, dürften bei diesem Buch ihren Spaß haben.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sona Charaipotra/Dhonielle Clayton – Dein letztes Solo

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s