Uncategorized

Kurzrezensionen #2

Obwohl ich bislang immer sehr gerne Rezensionen geschrieben habe, gibt es ab und zu ein paar Bücher, bei denen ich mich absolut nicht aufraffen kann, lange Rezensionen zu schreiben. Da ich aber zwischendurch immer wieder nach manchen Büchern gefragt wurde, habe ich mich entschieden, ab und zu ein paar Kurzrezensionen zu schreiben, damit wenigstens ein kleines Fazit vorhanden ist. 🙂

Robert Neuendorf – Als ich meine Mutter im Sexshop traf
Sorry, aber was für ein Blödsinn. Die Ansammlung von Beichten, die allesamt von der Seite Beichthaus.com stammen, ist ein wildes Durcheinander, was oftmals alles andere als unterhaltsam oder lustig ist. Hätte ich das Buch nicht zufällig geschenkt bekommen, hätte ich es wohl niemals in den Händen gehalten, denn wie gesagt: Humorvoll ist dies nicht. Zwar kann man sich immer über Humor streiten, allerdings ist dies nur eine niveaulose Aneinanderreihung von Aussagen, die keinen Menschen ernsthaft interessieren kann. Dazu ist der Preis von 12,90 EUR für gerade einmal 200 Seiten vollkommen überteuert.

Marah Woolf – MondSilberLicht
Bei „MondSilberLicht“ bin ich immer noch unentschlossen. Zwar ist die Handlung ganz nett und auch die Charaktere konnten mich zum Teil überzeugen, allerdings hatte ich beim Lesen ständig das Gefühl, dass ich das Buch in leicht abgeänderter Form bereits gelesen habe, was ich mehr als schade finde. Der Schreibstil ist an sich ganz nett, aber leider nichts Besonderes. Es gibt bereits einen zweiten Band, allerdings tendiere ich da momentan eher zu einem „Nein“. Das Buch hat Potential, allerdings fehlen mir zu sehr eigene Ideen und Ecken und Kanten bei den Charakteren.

Usch Luhn – Herzgespinst
Ich bin ein bisschen enttäuscht. Das Buch hat eigentlich alles, was ich mir bei einem Buch wünsche: Spannung, einigermaßen interessante und sympathische Charaktere, gute Schauplätze und eine überraschende Handlung. Aber dennoch hat mir in diesem Buch das Besondere gefehlt, dass mich wirklich fesseln konnte. Der Schreibstil ist einigermaßen gelungen, aber bietet auch einige Schwachstellen, die sich leider nicht schön reden lassen. So ist die Handlung trotz so mancher Spannung oftmals langatmig und vorhersehbar. Dazu sind die Charaktere zwar relativ interessant, aber keine Sympathieträger, die ich ins Herz schließen möchte. Wären die Charaktere nicht so austauschbar und die Geschichte etwas flüssiger geschrieben, wäre es ein guter Jugendthriller geworden. So ist es leider nur ein Buch, dass bei mir schnell wieder in Vergessenheit gerät.

Uncategorized

Kurzrezensionen #1

Obwohl ich bislang immer sehr gerne Rezensionen geschrieben habe, gibt es ab und zu ein paar Bücher, bei denen ich mich absolut nicht aufraffen kann, lange Rezensionen zu schreiben. Da ich aber zwischendurch immer wieder nach manchen Büchern gefragt wurde, habe ich mich entschieden, ab und zu ein paar Kurzrezensionen zu schreiben, damit wenigstens ein kleines Fazit vorhanden ist. 🙂

Aaron Feigenbaum – The Unauthorized History of DX
Ich muss mich mal outen: Ich bin seit über 20 Jahren begeisterter Wrestling Fan und verschlinge jede Wrestlingshow, DVD und Biographie. „The Unauthorized History of DX“ ist jedoch eine kleine Enttäuschung gewesen. Normalerweise mag ich die DX (auch D-Generation X genannt), ein Stable, das über mehrere Jahre Teil der WWE (World Wrestling Entertainment) war. Bei der DX waren u.a. namenhafte Wrestler wie Sean Waltman, Road Dogg, Triple H, Chyna und Shawn Michaels. Allerdings habe ich in diesem Buch kaum etwas Neues über die Mitglieder und die Geschichte des Stables erfahren. Vielmehr war es beinahe schon eine Aneinanderreihung von Fakten, die kaum ein Mensch braucht. Sehr schade, denn normalerweise sind die Bücher über Wrestler, Stables und Ligen extrem gut. Auf dieses Buch hätte ich allerdings verzichten können. Wirklich empfehlenswert ist „The Unauthorized History of DX“ allerhöchstens für Neueinsteiger, die die DX nicht live erlebt haben.

Fler – Im Bus ganz hinten
Früher war ich großer Fan von Deutsch-Rap, mittlerweile hat sich das geändert und ich höre nur noch sehr wenige Künstler dieser Musikrichtung. Einem Rapper bin ich jedoch immer treu geblieben: Fler!
Von daher war es für mich ein absolutes Muss dieses Buch zu lesen. Seine Biographie liest sich unglaublich gut, spannend und so manches Mal musste ich auch mit dem Kopf schütteln. Ob wirklich alles so stimmt, wie es aufgeschrieben ist, lasse ich mal im Raum stehen, allerdings klingt es ziemlich authentisch und verdammt hart, da seine Verhältnisse und Erfahrungen ungeschönt dargestellt werden. Für Liebhaber von Biographien und Deutsch-Rap ist „Im Bus ganz hinten“ sicherlich sehr interessant und informativ, andere Leser wird das Buch jedoch nicht begeistern. Man sollte schon ein gewisses Grundinteresse aufbringen. Dennoch: Mir hat es sehr gefallen und ich würde es anderen Fans weiterempfehlen.

Alexandra Kui – Lügensommer
Normalerweise mag ich die Thriller von cbj/cbt ganz gerne und habe sie immer sehr schnell durch, bei „Lügensommer“ war es zum ersten Mal anders. Die Geschichte liest sich durchgehend holprig, sodass ich das Buch mehrfach genervt aus den Händen gelegt habe. Da dies bei mir eher selten vorkommt, kann man sich schon vorstellen, welchen Eindruck ich von dem Buch habe. Charaktere, Handlung und Grundstimmung haben meiner Meinung nach leider nicht zusammengepasst, sodass ich kaum in die Geschichte hineingefunden habe. Sehr schade, denn die Kurzbeschreibung hat mir damals sehr gefallen. Als Thriller habe ich die Geschichte kaum wahrgenommen, da mir stets die Spannung gefehlt hat und die Geschichte von der ersten Seite an recht vorhersehbar war. Leider keine Empfehlung von mir.

Sonstiges · Uncategorized

Hiatus

Ihr Lieben,

leider hat sich mein Notebook gestern verabschiedet, sodass ich momentan nur mit dem Handy Internetzugang habe. Da dies natürlich nicht die ideale Lösung ist, habe ich mich entschieden, meinen Blog bis dahin pausieren zu lassen.

In meiner internetfreien Zeit werde ich mich verstärkt meinem SUB widmen und diesen fleißig abbauen, damit ich Euch weiterhin mit vielen Rezensionen versorgen kann!

Bleibt mir treu! ♥

Sonstiges · Uncategorized

Kurzes Update

Hallo,

leider funktioniert mein Internet immer noch nicht so, wie es soll. Ich komm immer noch auf vielen Seiten nicht drauf und schaffe gerade nur das Nötigste.
Buchnews, SUB-Zuwachs und andere Sachen müssen von daher weiterhin ausfallen. Ich arbeite aber daran, dass bald wieder alles läuft, wie es soll.

Ich habe noch einige Rezensionen vorgeschrieben, die in den nächsten Tagen online gehen:
– Gabriella Engelmann – Schluss mit lustig
– Robert Jackson Bennett – Mr. Shivers
– Allyssa & Hortense Ullrich – Last Girl Standing
– Anne Plichota/Cendrine Wolf – Oksa Pollock 01 – Die Unverhoffte
– Kelley Armstrong – Die dunklen Mächte 02 – Seelennacht
– Nina Blazon – Zweilicht
– Sarah Ockler – Die Sterne leuchten immer noch
– Gayle Forman – Wenn ich bleibe
– Gayle Forman – Lovesong
– Ana Alonso/Javier Pelegrin – Vision: Das Zeichen der Liebenden
– Claudia Gray – Evernight 2+3
– Michael Molloy – Die Rache des Hexenmeisters
– Tony DiTerlizzi/Holly Black – Die Spiderwick Geheimnisse 6-8

Genießt den Sommer! 🙂

Uncategorized

In eigener Sache

Tzja, da habe ich mich wohl zu früh gefreut.
Mein Internet macht leider immer noch das, was es will. Einige Seiten gehen aktuell gar nicht. „Seitenladefehler“ ist für mich jetzt schon das Unwort des Jahres.
Da auch WordPress davon betroffen ist, werde ich aktuell nur Rezensionen veröffentlichen können, die ich bereits vorgeschrieben habe.

Neue Bücher, Suchanfragen, geplante Gewinnspiele und sonstige Einträge werden dann zu einem anderen Zeitpunkt folgen!

Bücher allgemein · Sonstiges · Uncategorized

[Diskussion] Wie ehrlich darf eine Rezension sein?

Ich muss gestehen, dass ich gerade ein wenig verärgert bin. Ich habe vor ein paar Minuten eine Nachricht von einem Kulturbüro in meinem Emailfach vorgefunden. Hierbei wurde mir mehr oder weniger vorgeworfen, dass ich in einer Rezension angeblich nicht sachlich genug war.

Es handelt sich übrigens um diese Rezension:
Aygen-Sibel Çelik – Makellos ab Mitternacht

Hier die Auszüge aus der Email: – auf Wunsch zensiert –

Liebe Kleinbrina,
[…] Die gleiche Rezension findet man auch auf amazon, ich nehme an, dass Sie diese einfach kopiert haben.[…] Sie versuchen zu begründen, warum Sie den Stil und die Sprache als oberflächlich empfinden und ich denke, es ist ihr gutes Recht, ein Buch nicht zu mögen. Ich denke jedoch, dass es einen Unterschied zwischen Rezension und Verriss gibt – und die Worte „furchtbarer Stil“ gehören meiner Meinung nach nicht in eine gute Rezension. […] Es steckt sehr viel Herzblut in jedem Werk eines Autors, viele Stunden Arbeit, Ängste , Zweifel und Gedanken. Wenn Sie das beim nächsten Mal im Hinterkopf behalten und dabei den Mensch hinter dem Buch nicht aus den Augen verlieren würden, wäre das Ihrer Arbeit angemessen.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Wie ehrlich darf man in einer Rezension sein?

Meiner Meinung nach habe ich weder die Autorin, noch sonstwen beleidigt, genau so war ich nicht unsachlich und habe sogar die nötigen Beispiele gebracht.
Man kann doch nicht einfach sagen „Ach, die Autorin hat sich ja solche Mühe gegeben, da kann ich doch nix schlechtes schreiben“.

Bin gespannt auf Eure Meinung!

Sonstiges · Uncategorized

Kleinbrinas Bücherblog gibt es nun auch auf Facebook

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, gibt es auf meinem Blog ein paar kleine Neuheiten.

Mich gibt es jetzt auch auf Facebook. Wer mag, darf hierbei gerne auf „gefällt mir“ klicken. 🙂

Kleinbrinas Bücherblog

Aus irgendeinem Grund kann ich den Code nicht in meine Sidebar einfügen, deswegen muss es nun so sein. 🙂

Außerdem habe ich nun den Abo-Button auf meiner Seite aktiviert, sodass das abonnieren noch einfacher geworden ist.

Neue Kategorien werde ich zusätzlich nicht mehr erstellen, allerdings werde ich mich nun immer öfters direkt mit Cover beschäftigen und nicht nur mit den üblichen Neuerscheinungen.

Auch im Chick-Lit Bereich wird sich einiges ändern, denn ich habe meine alten Rezensionen wiedergefunden. Hier wird es also in Kürze ein paar ältere Rezensionen geben.
Der Anfang ist mit Die Schnäppchenjägerin bereits gemacht.

Ich hoffe, Euch werden die Veränderungen gefallen. 🙂

Uncategorized

Bitte übersetzen #2

Gehostet von Kerstin.

Kiersten White – Paranormalcy
When your world is paranormal, be glad that you’re human! Sixteen-year-old Evie has always taken comfort in the fact that she is normal, even though her best friend is a mermaid and her ex-boyfriend is a lunatic — and a faery. In a world where paranormals are monitored and controlled, Evie works for the International Paranormal Containment Agency because of her unique ability to see through glamours. But someone — or something — starts killing vampires, werewolves and other paranormals, and Evie must figure out what’s happening before they all disappear. Then a shapeshifter named Lend breaks into the agency, and Evie is irresistibly drawn to him, even though he makes her aware that the IPCA is not as noble as she once thought. With everything Evie believes suddenly called into question, the IPCA is attacked and she must choose who she can really trust. And when Evie discovers she’s part of a faerie prophecy of death and destruction! so much for normal.

Elana Johnson – Possession
Vi knows the Rule: Girls don’t walk with boys, and they never even think about kissing them. But no one makes Vi want to break the Rules more than Zenn…and since the Thinkers have chosen him as Vi’s future match, how much trouble can one kiss cause? The Thinkers may have brainwashed the rest of the population, but Vi is determined to think for herself.

But the Thinkers are unusually persuasive, and they’re set on convincing Vi to become one of them….starting by brainwashed Zenn. Vi can’t leave Zenn in the Thinkers’ hands, but she’s wary of joining the rebellion, especially since that means teaming up with Jag. Jag is egotistical, charismatic, and dangerous: everything Zenn’s not. Vi can’t quite trust Jag and can’t quite resist him, but she also can’t give up on Zenn.

This is a game of control or be controlled. And Vi has no choice but to play.

Lauren Myracle – Shine
When her best guy friend falls victim to a vicious hate crime, sixteen-year-old Cat sets out to discover who in her small town did it. Richly atmospheric, this daring mystery mines the secrets of a tightly knit Southern community and examines the strength of will it takes to go against everyone you know in the name of justice.

P.C. Cast – Nyx in the House of Night: Mythology, Folklore and Religion
With more than 10 million copies sold internationally, and 7 million copies in print in North America alone, P.C. and Kristin Cast’s House of Night series, featuring fledgling teenage vampyre Zoey Redbird and her friends at the Oklahoma House of Night vampyre boarding school, is more than just another vampire series.

A big part of the reason is its strong mythological underpinnings. From Nyx, the goddess worshipped by the series vampyres, to the Cherokee legend that drives the plot, the House of Night series is infused with elements from multiple mythos and religious traditions to create a new, modern mythology all its own.

Edited by P.C. Cast, Nyx in the House of Night—a 2-color illustrated guide to the House of Night series—brings these rich mythological influences to life, providing the real-world stories behind the series and insight into the way those stories are used to create the captivating story of Zoey and the House of Night.

Heather Dixon – Entwinded
Azalea is trapped. Just when she should feel that everything is before her… beautiful gowns, dashing suitors, balls filled with dancing . . . it’s taken away. All of it.

The Keeper understands. He’s trapped, too, held for centuries within the walls of the palace. And so he extends an invitation.

Every night, Azalea and her eleven sisters may step through the enchanted passage in their room to dance in his silver forest.
But there is a cost.
The Keeper likes to keep things.

Azalea may not realize how tangled she is in his web until it is too late.

Uncategorized

Bitte übersetzen #1

Vor einigen Monaten hat die liebe Kerstin eine neue Kategorie ins Leben gerufen. Dieser möchte ich mich nun gerne anschließen. 🙂

Da sich im Laufe der Wochen und Monate schon einige Bücher angesammelt haben, werden beim ersten Mal gleich mehrere Bücher vorgestellt.

L.K. Madigan – The Mermaid’s Mirror
Lena has lived her whole life near the beach – walking for miles up and down the shore and breathing the salty air, swimming in the cold water, and watching the surfers rule the waves – the problem is, she’s spent her whole life just watching.
As her sixteenth birthday approaches, Lena vows she will no longer watch from the sand: she will learn to surf.

But her father – a former surfer himself – refuses to allow her to take lessons. After a near drowning in his past, he can’t bear to let Lena take up the risky sport.
Yet something lures Lena to the water… an ancient, powerful magic. One morning Lena catches sight of this magic: a beautiful woman – with a silvery tail.
Nothing will keep Lena from seeking the mermaid, not even the dangerous waves at Magic Crescent Cove.

And soon… what she sees in the mermaid’s mirror will change her life…

Cat Patrick – Forgotten
Each night at precisely 4:33 am, while sixteen-year-old London Lane is asleep, her memory of that day is erased. In the morning, all she can „remember“ are events from her future. London is used to relying on reminder notes and a trusted friend to get through the day, but things get complicated when a new boy at school enters the picture. Luke Henry is not someone you’d easily forget, yet try as she might, London can’t find him in her memories of things to come.

When London starts experiencing disturbing flashbacks, or flash-forwards, as the case may be, she realizes it’s time to learn about the past she keeps forgetting-before it destroys her future.

Beth Revis – Across the Universe
Seventeen-year-old Amy joins her parents as frozen cargo aboard the vast spaceship Godspeed and expects to awaken on a new planet, three hundred years in the future. Never could she have known that her frozen slumber would come to an end fifty years too soon and that she would be thrust into the brave new world of a spaceship that lives by its own rules.

Amy quickly realizes that her awakening was no mere computer malfunction. Someone-one of the few thousand inhabitants of the spaceship-tried to kill her. And if Amy doesn’t do something soon, her parents will be next.

Now Amy must race to unlock Godspeed’s hidden secrets. But out of her list of murder suspects, there’s only one who matters: Elder, the future leader of the ship and the love she could never have seen coming.

Tricia Mills – Winter longing
When Winter’s boyfriend is killed in a plane crash in the Alaskan wilderness, she’s robbed of the future she’d only just allowed herself to believe might be hers. Winter and Spencer had been destined for one another. And after his death, Spencer’s presence continues to haunt her.

But when her next-door neighbor becomes an unlikely friend, Winter begins to accept all that she can’t change. Can she open herself to a new future… and a possible new love?

Melissa de la Cruz – Lost in time
After their beautiful yet brief bonding ceremony in Italy, Schuyler Van Alen and Jack Force are forced to separate. To fulfill the Van Alen Legacy, Schuyler travels to Alexandria to search for Catherine of Siena and the Gate of Promise. But Schuyler quickly discovers that everything she believed about the Gate to be wrong. Meanwhile, Jack makes the difficult decision to return to New York to face his twin and former bondmate, Mimi. But instead of a bitter reunion, he is faced with a choice for which there is no good option.

Mimi, with a most unexpected travel companion in Oliver Hazard-Perry, jets off to Egypt, too, to search for Kingsley Martin, her long lost love. With all roads leading to Hell, Mimi learns that not all love stories have happy endings. But she’ll have to put her own feelings aside if she’s going to save her crumbling Coven.

Stacey Kade – The Ghost and the Goth
After a close encounter with the front end of a school bus, Alona Dare goes from Homecoming Queen to Queen of the Dead. Now she’s stuck as a spirit (DON’T call her a ghost) in the land of the living with no sign of the big, bright light to take her away. To make matters worse, the only person who might be able to help her is Will Killian, a total loser outcast who despises the social elite. He alone can see and hear (turns out he’s been “blessed” with the ability to communicate with the dead), but he wants nothing to do with the former mean girl of Groundsboro High.

Alona has never needed anyone for anything, and now she’s supposed to expose her deepest, darkest secrets to this pseudo-goth boy? Right. She’s not telling anyone what really happened the day she died, not even to save her eternal soul. And Will’s not filling out any volunteer forms to help her cross to the other side. He only has a few more weeks until his graduation, when he can strike out on his own and find a place with less spiritual interference. But he has to survive and stay out of the psych ward until then. Can they get over their mutual distrust—and the weird attraction between them—to work together before Alona vanishes for good and Will is locked up for seeing things that don’t exist?

Lisa & Laura Roecker – The Liar Society
Kate Lowry’s best friend Grace died a year ago. So when she gets an email from her, Kate’s more than a little confused.

To: KateLowry@pemberlybrown.edu
From: GraceLee@pemberlybrown.edu
Subject: (no subject)
Kate,
I’m here… sort of.
Find Cameron. He knows.
I shouldn’t be writing.
Don’t tell. They’ll hurt you.

Now Kate has no choice but to prove once and for all that Grace’s death was more than just a tragic accident. She teams up with a couple of knights-in-(not-so)-shining armor-the dangerously hot bad boy, Liam, and her lovestruck neighbor, Seth. But at their elite private school, there are secrets so big people will do anything to protect them-even if it means getting rid of anyone trying to solve a murder…

Uncategorized

Audible Nachbericht: „Ein Fantreffen der besonderen Art“

Am 1. November war es soweit: Audible sollte hohen Besuch vom amerikanischen Bestseller-Autor John Katzenbach, dem deutschen Bestseller-Autor Sebastian Fitzek und der Stimme ihrer Bücher, Simon Jäger, bekommen.

(c) Audible

Sebastian Fitzek führte als Moderator und Übersetzer gekonnt durch den Nachmittag. Die Fans stellten sehr spannende Fragen und sowohl John Katzenbach als auch Simon Jäger erzählten aus dem Alltag und von ihrer täglichen Arbeit.

John Katzenbach, Simon Jäger und Sebastian Fitzek stellten sich auch gegenseitig Fragen und es entstand ein wirklich spannendes Gespräch. So erfuhren wir zum Beispiel, dass die beiden Autoren nachts extrem ruhig schlafen können, trotz der Geschichten, die sie schreiben. Simon Jäger hingehen muss auch manchmal bei Aufnahmen pausieren, weil ihn die Geschehnisse ganz schön mitnehmen und er nachts nicht so ruhig schläft.

Videos und Fotos, sowie weitere Informationen dieser Veranstaltung könnt Ihr auf dem Hörbuchblog von Audible finden.