Rezension

Sarah Ockler – #Skandal


Kurzbeschreibung
Die perfekte Mischung für einen handfesten Party-Skandal? Das wären: nackte Jungs mit Elfenflügeln und verbotene Küsse! Als Lucy einwilligt, anstelle ihrer BFF zum Abschlussball zu gehen, ahnt sie bereits, wie anstrengend das wird. Immerhin muss sie mit Cole dorthin gehen, Ellies Freund und ihr geheimer Schwarm seit… ungefähr schon immer. Und dann passiert es: Lucy und Cole küssen sich! Doch bevor Lucy mit Ellie sprechen kann, tauchen die brisanten Beweisfotos auf ihrer Facebook-Chronik auf und ein Shitstorm sondergleichen bricht über sie herein. Wer steckt hinter dieser fiesen Intrige und wie kommt Lucy je wieder aus diesem Schlamassel heraus? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Ich habe bereits ein paar Bücher von Sarah Ockler gelesen und muss sagen, dass ich dabei mal begeistert war, aber auch schon enttäuscht wurde. Von daher war ich schon sehr gespannt auf ihren neuesten Roman „#Skandal“, denn dieser klang wieder einmal sehr interessant, sodass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Nun, meine Erwartungen wurden zwar nicht ganz erfüllt, allerdings war die Geschichte am Ende doch ganz gut gelungen.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Autorin hat mal witzige, mal eher traurige Dialoge geschaffen, die wohl jeder Jugendliche in irgendeiner Art und Weise schon einmal erleben musste, bzw. durfte. Dazu sind die Figuren gut ausgearbeitet, denn jede war an sich nicht nur vielseitig, sondern bekam auch immer irgendwo eine Macke, über die man sich als Leser herrlich aufregen konnte. Leider muss ich jedoch auch sagen, dass mir die Figuren, allen voran Lucy, nicht immer sympathisch waren, denn obwohl die Autorin sich sehr viel Mühe gegeben hat, empfand ich manche von ihnen schon als sehr oberflächlich. Dies ist für die Art der Geschichte sicherlich so beabsichtigt, allerdings hat mir hier die Tiefe gefehlt.

Ansonsten ist der Schreibstil aber wirklich gut gelungen. Die Facebook-Einträge kommen gut zur Geltung, die Geschichte liest sich locker und flott und auch sonst mag hier vieles gut zusammenpassen. Die Autorin nimmt das Thema „Mobbing“ und „Gefahren im Internet“ sehr genau unter die Lupe, warnt ihre Leser auch in gewisser Art und Weise, erhebt dabei aber nie mahnend den Zeigefinger, was mir besonders gut gefallen hat. Dennoch wird die Art und Weise, wie Lucy mit ihrem gehackten Account in die Ecke getrieben wird, authentisch erzählt, sodass sich hier wohl jeder in sie hineinversetzen kann – unabhängig davon, ob man sowas selbst schon einmal erleben musste oder eben nicht.

Gleichzeitig geht es hier nicht nur um Cybermobbing, sondern auch um das zerrüttete Verhältnis zwischen Lucy und ihrer älteren Schwester, die durch eine Soap Opera zum großen Star wurde. Durch ihr Star-Dasein und ihr leicht skurrile Art ist das Verhältnis zu Lucy schwer zerrüttet, sodass es lange dauert, bis die zwei ungleichen Schwestern sich wieder annähern. Außerdem ist auch noch Freundschaft ein großes Thema, denn schnell wird hier klar, wer tatsächlich zu Lucy hält und wer sich direkt abwendet, um selbst über sie herzuziehen. Weiterhin ist es schön zu sehen, dass ausgerechnet die Leute auf ihrer Seite stehen, von denen man es zunächst nicht erwartet hat, denn man erkennt hierbei auch sehr schön, dass Vorurteile schnell verfliegen, wenn man erst einmal die Augen für Neues offen aufhält.

Das Cover trifft nicht so ganz meinen persönlichen Geschmack, ist aber für die Geschichte durchaus passend, denn schließlich geht es auch dort um stellenweise heimlich aufgenommene Fotos. Die Kurzbeschreibung ist gelungen und hat mich direkt angesprochen, von daher wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Insgesamt hat mir „#Skandal“ bis auf einige Schwächen gut gefallen, sodass ich das Buch vor allem denjenigen empfehlen möchte, die sich für das Thema „Mobbing“, bzw. „Cybermobbing“ interessieren, denn hier wird eine authentische Geschichte erzählt, die nahezu jeden treffen könnte, der im Internet unterwegs ist.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sarah Ockler – #Skandal

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s