Ich lese gerade...

[Ich lese gerade…] 21 Tage Gefühlsgewitter oder auch: Kälte in der Blutschule


Gut, der Titel dieses Artikel ist nicht sonderlich kreativ, aber was soll man machen, wenn man mal wieder viel zu viele Bücher auf einmal liest?! 😉 Egal, wie oft ich es mir auch vornehme: Ich kann es einfach nicht lassen und fange immer wieder ein neues Buch an, obwohl ich das andere noch nicht beendet habe. Heute möchte ich euch von daher mal wieder zeigen, was ich aktuell so lese.

51Zc0yOZdKL._SL250_„21 Tage“ von Kass Morgan ist der zweite Band der „The Hundred“-Trilogie und bislang gefällt mir die Fortsetzung richtig gut. Leider habe ich die gleichnamige TV-Serie immer noch nicht gesehen, sodass ich hier keinerlei Vergleiche anstellen kann, da mir aber auch schon der erste Band „Die 100“ (Rezension folgt) sehr gut gefallen hat, gehe ich mal davon aus, dass sich auch das Niveau bei Band 2 halten wird. Aktuell bin ich auf Seite 41 und bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

Kurzbeschreibung
Komplett überraschend wird das Camp der Jugendlichen von Erdgeborenen überfallen – ein Kampf auf Leben und Tod beginnt. Wells versucht, die Überlebenden in Sicherheit zu bringen, muss aber gegen Anfeindungen aus der eigenen Gruppe kämpfen. Bellamy ist währenddessen auf der verzweifelten Suche nach seiner Schwester Octavia, die spurlos verschwunden ist. Die mutige Clarke, die in ihren Gefühlen zwischen ihm und Wells schwankt, hilft ihm dabei – und stößt auf ein grässliches Geheimnis. Gleichzeitig droht auf den Raumschiffen der Sauerstoff auszugehen. Das Überleben der Menschen hängt am seidenen Faden.
__________________________________________________________

51EYM6MPjoL._SL250_Ein weiteres Buch, das gerade verschlungen wird, ist „Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor alias Anne Freytag. Nachdem ich so lange um das Buch herumgeschlichen bin, habe ich es mir nun endlich als Ebook gegönnt und bin von der Geschichte bislang sehr begeistert. Ich bin mir zwar noch nicht so sicher, was ich von Dillen halten soll, allerdings habe ich Katie bereits in mein Herz geschlossen. Die ersten einhundert Seiten sind bereits durch und ich bin zuversichtlich, dass ich das Buch noch an diesem Wochenende beenden werde.

Kurzbeschreibung
Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein…
__________________________________________________________

51M9tydXXuL._SL250_Es wurde mal wieder Zeit für eine SUB-Leiche, von daher habe ich mich für „Kälte“ von Michael Northrop entschieden, das sich ganze drei Jahre lang ungelesen in meinem Regal befand. Obwohl ich bei diesem Buch über einen Schneesturm und gestrandete Schüler in einer verlassenen Schule doch starke Zweifel hatte, muss ich jetzt, nach etwas mehr als der Hälfte, dann doch zugeben, dass mir das Buch ganz gut gefällt. Der Schreibstil hat zwar hier und da so manche Schwäche, allerdings kann ich da noch gut drüber hinwegsehen.

Kurzbeschreibung
Es schneit wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Scotty und seine Freunde Pete und Jason gehören zu den letzten sieben Schülern ihrer Highschool, die darauf warten, nach dem Unterricht abgeholt zu werden. Bald jedoch wird klar, dass niemand mehr kommen wird. Anfangs scheint es noch gar keine so schlechte Sache zu sein, den Abend und schließlich die Nacht in der Schule verbringen zu müssen – immerhin sind die zwei süßen Mädchen Julie und Krista mit von der Partie. Doch als zuerst der Strom ausfällt, dann die Heizung, schließlich die Wasserleitungen einfrieren und der Schnee draußen immer höher steigt und sie in Dunkelheit hüllt, liegen die Nerven blank – und plötzlich geht es ums nackte Überleben.
__________________________________________________________

517+MtWa0BL._SL250_Das letzte Buch, das ich aktuell lese, ist „Die Blutschule“ von Max Rhode alias Sebastian Fitzek. Obwohl mir das Buch bislang sehr gut gefällt, komme ich leider nur langsam damit voran, weil mich die anderen Bücher immer wieder von diesem Buch ablenken. Ich schätze aber, dass ich das Buch spätestens in der nächsten Woche beenden werde.

Kurzbeschreibung
Eine unbewohnte Insel im Storkower See Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten. Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird…

Ich höre gerade... · Ich lese gerade... · SAB

Aktuelle Lektüre oder auch: Lesen, bis der SUB schrumpft!


Ich muss mich mal ausnahmsweise selbst loben, denn obwohl ich wieder einige Bücher gekauft habe, schrumpft tatsächlich der SUB, sodass dieser nun unter 900 liegt! „900 Bücher? Ist die verrückt?!“ Ja, das dürft ihr ruhig denken, aber ich bin mittlerweile verdammt froh, dass vorne nur noch eine 8 steht, denn das zeigt, dass ich den SUB tatsächlich abbaue. Es ist von daher auch kein Wunder, dass ich gerade ein paar SUB-Leichen und neuere Bücher lese, sodass dieser hoffentlich auch in den nächsten Wochen weiterschrumpfen wird.

15817506„Versteinerte Seelen“ von Elizabeth Chandler ist eine SUB-Leiche, die ich damals unbedingt lesen wollte, aber dann doch irgendwann vergessen habe. Jetzt habe ich mich endlich den ersten Band der „Dark Secrets“-Reihe herangewagt und bin begeistert, denn die Geschichte ist spannend und besitzt interessante Charaktere. Wird mit Sicherheit heute noch ausgelesen, denn ich habe nur noch knapp vierzig Seiten vor mir!

Kurzbeschreibung
Seit ihrer Ankunft auf Scarborough House, dem uralten Landsitz ihrer Großmutter, plagen Megan merkwürdige Träume, die immer düsterer und brutaler werden. Visionen von verbotenen Liebschaften, Eifersucht und Intrigen. Während Megan ihren Träumen nachgeht, verdichten sich die Hinweise darauf, dass auf Scarborough House ein Mord geschehen ist. Sinnt der Geist der Toten auf Rache und will, dass Megan den Täter zur Strecke bringt? Oder ist es eine Warnung, weil der Mörder sich erneut bereit macht, zuzuschlagen, und diesmal Megan im Visier hat?

__________________________________________________________
61o2kCmB+5L._SL160_Außerdem höre ich gerade „Ziemlich unverbesserlich“ von Frauke Scheunemann. Hier fehlen mir ungefähr noch ca. 35 Minuten Laufzeit, sodass ich das Hörbuch wohl auch spätestens morgen beenden werde. Ich mag das Hörbuch bislang sehr. Die Sprecherin ist toll, die Autorin beweist wieder einmal einen tollen Humor und die Figuren sind einfach genial. Da es der Auftakt einer neuen Reihe ist, freue ich mich schon sehr, wenn höchstwahrscheinlich schon im nächsten Jahr der zweite Band erscheinen wird.

Kurzbeschreibung
Ob Sorgerecht oder Lappen weg – in der Kanzlei der Hamburger Rechtsanwältin Nikola Petersen tobt das wahre Leben. Nur gut, dass zu Hause Schwiegermutter Gisela über die Familie wacht und ihr zwischen Gericht und Elternabend den Rücken frei hält. So ist alles in bester Ordnung – bis die neuen Nachbarn Sergio und Tiziano auftauchen. Für diese beiden charmanten Italiener ist Ordnung nämlich ein Fremdwort…
__________________________________________________________
0105_s5_Splitterherz.inddEine weitere SUB-Leichte ist „Splitterherz“ von Bettina Belitz. Ich habe das Buch bereits mehrfach angefangen, aber nie beendet. Nun möchte ich es endlich auslesen, auch wenn ich wieder merke, dass ich mit Elisabeth als Protagonistin absolut nicht warm werde. Aktuell habe ich knapp 150 Seiten gelesen und weiß immer noch nicht so recht, was ich mit der Geschichte anfangen soll, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

Kurzbeschreibung
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.
__________________________________________________________
24956582Auf dem Reader lese ich gerade „Schwarzer Rauch“, der erste Band der „Darian & Victoria“-Trilogie von Stefanie Hasse. Vielen Menschen dürfte sie auch als Bloggerin bei „his and her books“ bekannt sein. Der erste Band gefällt mir bislang wirklich gut und ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Bislang bin ich sehr zuversichtlich, dass mir die Geschichte auch weiterhin gefallen wird. Und das Cover ist zudem richtig schön!

Kurzbeschreibung
Es vergeht keine Nacht, in der Victoria nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie es begann…

Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon bei ihrer Geburt entschieden – und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird. Darian.
__________________________________________________________
51jpUf7sS1L._SL250_Kein Monat ohne Stephen King, von daher musste ich in diesem Monat einfach zu „Carrie“ greifen. Obwohl ich bereits eine recht neue Ausgabe davon besitze, habe ich auf Tauschticket eine Erstauflage ergattern können, die ich direkt lesen musste. Bislang ist die Geschichte wirklich toll und spannend, allerdings ist der Schreibstil sehr trocken, sodass ich nur langsam voran komme.

Kurzbeschreibung
Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht…

Ich lese gerade...

Wenn man mal wieder zu viele Bücher auf einmal liest


Ich gehöre tatsächlich zu den Menschen, die sich Jahr für Jahr einiges vornehmen. So habe ich mir gleich mehrere Vorsätze vorgenommen, wovon jedoch nur zwei den Blog betreffen:
1. gelesene Bücher so schnell wie möglich rezensieren
2. nicht mehr zu viele Bücher auf einmal lesen

Tja, was soll ich sagen?! Ein Vorsatz ist bereits gebrochen, denn ich lese aktuell mal wieder viel zu viele Bücher auf einmal. Ich kann es einfach nicht lassen und das ärgert mich stellenweise schon sehr, aber ich befürchte, dass ich diese Angewohnheit wohl nie aus mir rauskriegen werde. Aber immerhin schaffe ich es so endlich mal wieder, meine aktuellen Bücher mit euch zu teilen.

23129158„Die Schatten von London“ von Maureen Johnson hat mich bereits vor einigen Monaten angesprochen, da das Buch jedoch erst kürzlich veröffentlicht wurde, musste ich noch einige Zeit warten und bin froh, dass das Buch am Ende auf Skoobe verfügbar war. Von daher musste ich es mir direkt ausleihen und genieße gerade den tollen und spannenden Ausflug nach London. Ist das Cover dazu nicht wunderschön?!

Kurzbeschreibung
Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her…
__________________________________________________________
23602026Bunt, aber auch melancholisch wird es dagegen bei Matthew Quick und seinem Werk „Die Sache mit dem Glück“. Mir gefällt die Geschichte bislang ganz gut, auch wenn ich mit dem Schreibstil ehrlich gesagt ein paar Schwierigkeiten habe. Ich bin gespannt, ob ich mich mit dem Schreibstil doch noch anfreunden kann.

Kurzbeschreibung
Bartholomew hat immer bei seiner Mutter gelebt. Als sie stirbt, muss er plötzlich allein zurechtkommen. Aber das sagt sich so leicht. Bartholomew ist 39. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er einen Brief von Richard Gere wieder. Darin ruft der Hollywoodstar zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking auf, wegen Tibet. Der Brief muss Mom viel bedeutet haben, sonst hätte sie ihn nicht in ihrer Unterwäscheschublade aufbewahrt. Nun versteht Bartholomew auch, warum sie ihn in ihren letzten Tagen, als sie schon sehr durcheinander war, immer nur «Richard» genannt hat. Er beschließt, dem Schauspieler Briefe zu schreiben. Über Moms Theorie vom Glück, über Außerirdische, Buddhismus und die Liebe zu Katzen. Und über die junge Bibliothekarin, die er schon seit Jahren einmal ansprechen möchte. Bis jetzt hat Richard Gere noch nicht geantwortet, aber Bartholomew ist sicher, er wird ihm bei seinem Neuanfang helfen.
__________________________________________________________
23491978Anne Applegates Jugendbuch „Akademie der Dämmerung“ hat mich ebenfalls schon vor einiger Zeit angesprochen, allerdings habe ich das Buch tatsächlich erst heute aus dem Regal gezogen. Da ich solche Geschichten allgemein ganz gern mag, bin ich nun besonders gespannt. Leider bin ich noch nicht weit genug, um bereits ein Urteil abzugeben.

Kurzbeschreibung
Nach einem Streit mit ihrer besten Freundin kommt Camden ein Neuanfang auf der Lethe-Akademie gerade recht. Das altehrwürdige Internat zieht sie gleich in seinen Bann – doch die makellose Oberfläche verbirgt mehr, als das Auge sehen kann. Jeder scheint ein Geheimnis zu haben. Als eine von Camdens Freundinnen auf rätselhafte Weise verschwindet, ist niemand beunruhigt. Camden wird plötzlich von seltsamen Erinnerungen geplagt und spürt, dass sich etwas Gefährliches zusammenbraut. Was geht hier nur vor?
__________________________________________________________
13637578Besitzt „Back to Paradise“ von Simone Elkeles nicht ein furchtbares Cover?! Ginge es nur nach dem Cover, wäre es wohl nicht in mein Regal gewandert, da mir jedoch der erste Band gefallen hat, wollte ich auch den zweiten Band lesen. Knapp 50 Seiten sind bislang gelesen und ich finde die Geschichte ganz okay.

Kurzbeschreibung
Zweimal schon hat Caleb Becker seinen Heimatort Paradise wegen Maggie Armstrong verlassen. Zweimal schon wollte er nichts mehr, als Maggie vergessen – Maggie, die er liebt und der er doch so viel Leid zugefügt hat. Und auch Maggie will vor allem eins: endgültig über ihre große Liebe Caleb hinwegkommen. Dann aber treffen sich Maggie und Caleb zufällig in den Sommerferien wieder, und auch wenn beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, machen all die unterdrückten Gefühle ihnen alsbald einen Strich durch die Rechnung. Doch gerade, als die beiden ihrer Liebe eine Chance geben wollen, kommen die Schatten der Vergangenheit wieder hoch…
__________________________________________________________
22704992Heiß her geht es bei „Unwiderstehlich“, dem ersten Band zu den „Collide“-Büchern. Ob es tatsächlich so heiß her geht, wie der Verlag verspricht, weiß ich noch nicht, denn ich habe gerade einmal die ersten vierzig Seiten gelesen. Diese gefallen mir jedoch sehr gut, sodass ich weiterhin sehr gespannt bin.

Kurzbeschreibung
Nach dem College zieht Emily Cooper endlich zu ihrer großen Liebe Dillon nach New York. Doch dann schlägt Gavin Blake eines Tages wie aus heiterem Himmel in ihr Leben ein. Emily versucht, die knisternde Spannung zwischen ihr und dem verführerischen, millionenschweren Playboy zu ignorieren, aber Gavin hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen. Nicht nur, weil sie etwas Eigenartiges mit seinem Herz anstellt, sondern auch, weil Dillon nicht der ist, für den Emily ihn hält.
__________________________________________________________
142293Zu diesem Buch muss ich doch wohl nichts mehr sagen, oder? 😉 Ich habe so große Sehnsucht nach Hogwarts, dass ich die Bücher einfach nochmal lesen muss. Natürlich macht „Harry Potter und der Stein der Weisen“ dabei den Anfang. Was habe ich Harry, Hagrid und Co. doch vermisst.

Kurzbeschreibung
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Ich lese gerade...

„Silber“ – oder auch: Waren meine Erwartungen eventuell zu hoch?


17566243Wie wohl so ziemlich fast jeder Buchblogger war auch ich wahnsinnig auf das neueste Werk von der wunderbaren Kerstin Gier gespannt. Wie manche von euch vielleicht wissen, bin ich ein riesengroßer Fan ihrer Bücher und von daher ist „Silber – Das erste Buch der Träume“ auch ein sicherer Kauf gewesen.

Nun habe ich gut ein Viertel des Buches geschafft und bin doch ein wenig enttäuscht. Das Buch ist sicherlich gut und auch sehr interessant, aber ich glaube, dass meine Erwartungen einfach zu hoch geschraubt waren, denn die große Euphorie möchte einfach nicht aufkommen. Ich habe mir auch schon ein paar Rezensionen durchgelesen, die allesamt positiv sind, nur leider kann ich dies (noch) nicht teilen.

Ich kann jetzt nur hoffen, dass mich die Geschichte doch noch packen kann, denn das Buch hat eigentlich alles, was eine gute Geschichte ausmacht: Die Charaktere sind zwar an einigen Stellen relativ anstrengend, aber dennoch interessant, dazu mag ich die Ortschaften und der Schreibstil ist wie immer wunderbar.

Aber eines steht jetzt schon fest: Dieses Buch werde ich sicherlich nicht abbrechen, aber dennoch dürfte es mich etwas mehr packen. Drückt mir die Daumen! 😉

Ich lese gerade...

[Ich lese gerade…] Oder auch: Ich kann mich absolut nicht entscheiden!


Ich bin ja sehr eigen, was meine Bücher angeht. Ich lese neue Bücher immer direkt an und wenn sie mir gefallen, lese ich sie direkt weiter. Andere dagegen landen auf dem SUB, andere auf meinem SAB. Ja, ich weiß, ich bin schlimm. 😉 Nun habe ich wieder so viele Bücher angefangen, aber keines wirklich beendet. Es wird daher mal wieder Zeit, mich zu motivieren. Von daher gibt es schon das erste kleine Fazit zu einigen Büchern, ich hoffe jedoch, dass ich diese noch in diesem Monat auslesen kann.

515nZBR5EqL._SL160_Alex Morel – Survive – Wenn der Schnee mein Herz berührt
Von dem Verlauf der Geschichte bin ich bislang relativ enttäuscht und kann nicht unbedingt viel mit der Protagonistin anfangen. Wenn ich so beobachte, wie sie sich benimmt und was sie so alles plant, kann ich immer weniger verstehen, wieso sie als Heldin betitelt wird. Auch der Schreibstil ist bislang recht holprig und alles andere als packend. Hoffentlich kommt da noch was, ansonsten werde ich das Buch wohl abbrechen, denn ich komme nur äußerst mühsam mit der Geschichte und den Charakteren klar – zumal die Geschichte doch relativ an den Haaren herbeigezogen ist.

41Vx-8xFlcL._SL160_John Green & David Levithan – Will & Will
„Will & Will“ ist das einzige Buch, dass ich bislang noch nicht von John Green gelesen habe, also muss ich dies nun unbedingt nachholen. Ich finde das Buch jedoch ein wenig schwächer als die anderen Bücher, weil ich mit den beiden Wills nicht unbedingt klarkomme, aber ich hoffe, dass sich dies noch ein bisschen ändern wird. Der Schreibstil gefällt mir von beiden Autoren sehr gut und ich habe auch schon ein paar Zitate gefunden, die ich mir aufschreiben werde, jetzt müssen mich nur noch die Charaktere ein bisschen mehr begeistern, dann bin ich mit diesem Werk mehr als glücklich.

51yBx1M1yiL._SL160_Huntley Fitzpatrick – Mein Sommer nebenan
Hm, schwierig! An sich finde ich das Buch gar nicht so schlecht, allerdings kann ich mich oftmals gar nicht dazu überwinden, die Geschichte weiterzulesen. Dabei habe ich keinerlei Ahnung, wieso das so ist. An der Dicke des Buches kann es eigentlich nicht liegen. Ich mag die Charaktere und die Thematik sehr, jetzt muss ich nur noch hoffen, dass ich mich auch überwinden kann, dem Buch auch weiterhin eine Chance zu geben, denn es wäre viel zu schade, um es einfach so abzubrechen. Hat das Buch schon jemand gelesen und kann mich eventuell motivieren?

514P6nA7QKL._SL160_Gabriella Engelmann – Inselzauber
Ein re-read, weil ich es vor einigen Jahren bereits sehr mochte. Da nun im Mai der Nachfolger „Inselsommer“ erscheint, wollte ich mein Wissen aus „Inselzauber“ noch einmal auffrischen und freue mich nun umso mehr auf den Nachfolger. Allgemein liebe ich die Geschichten von Gabriella Engelmann, da die Autorin es immer wieder schafft, mich voll und ganz mit ihren Ideen zu fesseln. Bei „Inselzauber“ gefällt mir ganz besonders das Inselleben, das Urlaubsfeeling und die Charaktere, die man einfach mögen muss. Allerdings lese ich das Buch aktuell eher nebenbei, sprich, immer nur 1-2 Kapitel am Tag. So kann ich dann direkt im Mai mit dem Nachfolger beginnen. Darauf bin ich schon sehr gespannt.

41sm3zNr9ZL._SL160_Jennifer Benkau – Dark Canopy
Ich bin frustriert! Ich möchte dieses Buch unbedingt lesen und vor allem auch mögen, aber anscheinend soll es nicht so wirklich sein, denn ich kann mich einfach nicht überwinden, mich voll und ganz auf die Geschichte einzulassen. Ich habe das Buch allein in der letzten Woche zweimal begonnen, aber jedes Mal bin ich nach nur wenigen Seiten gescheitert, weil ich einfach nicht in die Geschichte rein kam. Ich werde es in dieser Woche noch einmal versuchen und ich kann nur hoffen, dass mir der Einstieg diesmal leichter fallen wird. Drückt mir die Daumen!

51QGK4TF2OL._SL160_Michaela Hanauer – Weddingplanerin mit Herz
Für dieses Buch gibt es nur eine Bezeichnung: langatmig!
Ich glaube, dieses Buch ist ein heißer Kandidat, um abgebrochen zu werden. Ich möchte den Charakteren und der Handlung aber noch einmal eine Chance geben und ein paar Seiten weiterlesen, vielleicht passiert ja noch etwas Großartiges, das mich umhaut… Ich weiß es nicht. Die Geschichte ist einfach unglaublich vorhersehbar, die Protagonistin sehr unsympathisch und auch sonst habe ich das Gefühl, die Geschichte schon mehrfach in abgeänderter Form gelesen zu haben. Verdammt schade. Und vor allem traurig um das ausgegebene Geld!

41pnUzCe4eL._SL160_John Green – Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)
Ein re-read. Einfach weil ich John Green und seine Geschichten so mag. Ich mag Colins Melancholie und ich finde Hassan unglaublich unterhaltsam und ich musste bereits so manches Mal über ihn laut lachen. Die Charaktere sind zwar stellenweise ganz schön anstrengend – besonders Colin – aber dennoch mochte ich jeden einzelnen Protagonisten, denn es ist einfach wunderbar, wie sie miteinander harmonieren. Dazu gibt es wieder einmal sehr viele Sätze, die mich zum Nachdenken anregen und das Herz berühren. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie John Green mich an seine Bücher fesselt. Ein tolles Buch, dass durchaus mit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und „Eine wie Alaska“ mithalten kann.

519XvjC233L._SL160_Nora Miedler – Lügenprinzessin
Dieses Buch habe ich erst gestern angefangen und habe mich spontan dazu entschieden, es einfach weiterzulesen, denn die Geschichte ist, trotz der unsympathischen Protagonistin, gar nicht mal schlecht und spannend. Ich habe nun gut ein Drittel durch und denke, dass ich das Buch als eines der ersten angefangenen Bücher beenden werde. Dazu ist es ein Arena-Thriller und ich liebe die Bücher einfach aus der ‚Reihe‘. Nora Miedlers Schreibstil gefällt mir sehr und ich denke, dass ich auch zukünftig etwas von ihr lesen werde. Bin gespannt wie es weiter geht. 🙂

Ich lese gerade...

[Ich lese gerade…] Der erste Eindruck


Es ist tatsächlich passiert. Ganze zwei Monate habe ich über „Shades of Grey“ den Kopf geschüttelt und mich gefragt, was denn daran so toll sein soll. Nun wurde ich neugierig und wollte es selbst lesen.
Allerdings ist mein Eindruck bislang nicht der Beste, denn der Schreibstil packt mich überhaupt nicht. Dazu ist Ana nicht unbedingt die sympathischste Protagonistin. Es fällt mir wirklich schwer der Handlung zu folgen, da mir vieles zu gewollt erscheint. Ich kann nur hoffen, dass es besser wird, ansonsten werde ich dieses Buch wohl nicht mehr allzu lange durchhalten. Geht es da jemanden genauso wie mir oder gibt es tatsächlich nur begeisterte Stimmen?

Auf Buechereule.de gibt es aktuell eine Leserunde, bei der auch die sympathische  Britta Sabbag anwesend ist und Rede und Antwort steht. Da wollte ich selbstverständlich dabei sein und habe mir direkt das Buch geschnappt. „Pinguinwetter“ und ich hatten am Anfang einige Startschwierigkeiten, momentan bin ich allerdings so begeistert, dass (fast) alle Zweifel vollkommen erloschen sind. Das Buch ist Spaß pur und bietet kuriose und liebenswerte Charaktere, die man (zum Großteil) einfach gern haben muss.

Ich lese gerade... · SAB

[Ich lese gerade…] Mein erster Eindruck


Der April ist wirklich verhext. Ich habe erst ein Buch beendet, dafür aber Unmengen Bücher angefangen und sogar abgebrochen. Leider gefallen mir die meisten Bücher bislang nicht, sodass ich befürchte, dass sich bald wieder eine Leseflaute einschleichen wird.

Wie immer werden pausierende Bücher nicht aufgezählt!


Stacey Jay – Julia für immer
Also, ich weiß nicht so recht… Der Schreibstil ist zwar recht gelungen, aber wirklich packen kann mich die Story aktuell nicht wirklich. Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass ich mir was vollkommen anderes unter der Geschichte vorgestellt habe. Da ich aber noch relativ am Anfang bin, möchte ich diesem Buch noch die Chance geben, mich von sich zu überzeugen. Wirklich schlecht sind die Charaktere bislang ja auch nicht, die Story packt mich nur einfach noch nicht. Wird es denn noch besser?
__________________________________________________________________


Sara Bergmark Elfgren/Mats Strandberg – Zirkel
Ich liebe es! Selten habe ich ein Buch gelesen, dass mich so schnell von der ersten Seite an gepackt hat. Die Mädchen im Zirkel sind so dermaßen unterschiedlich, dass man einfach nur darauf wartet, dass sie sich gegenseitig an die Gurgel springen, nur um sich danach wieder zu versöhnen. Dazu liebe ich das Unvorhersehbare in der Geschichte. Es gibt kaum eine Seite, in der ich nicht erstaunt die Augenbrauen hochziehe. Genau so muss ein gutes Buch sein. Kann ich Euch jetzt schon empfehlen!
__________________________________________________________________


Maurizio Temporin – Ascheträume
Auch mit diesem Buch habe ich so meine Probleme. Die Thematik ist nun nicht unbedingt neu und auch die Charaktere lassen bislang zu wünschen übrig. Ich kann nur hoffen, dass sich die Handlung steigern wird, denn den Schreibstil habe ich bereits aufgeben. Schlechte Formulierungen, alles andere als flüssige Sätze, unnötige Aussagen. Wenn sich da nicht bald was bessert, werde ich das Buch wohl abbrechen.

Ich höre gerade... · Ich lese gerade...

[Ich lese gerade/Ich höre gerade…] Der erste Eindruck


Mal wieder lese und höre ich viel zu viel auf einmal. Nicht gerade förderlich, wenn man mal wieder eine kleine Leseflaute hat. Erst heute habe ich „Küss den Wolf“ von Gabriella Engelmann beendet. Ich fand das Märchen ein wenig schwächer als ihre anderen Märchen, dennoch ein richtig schönes Buch für zwischendurch. Meine Rezension wird dazu noch folgen.

Eigentlich wollte ich ja nichts mehr lesen, was in irgendeiner Weise mit dem „House of Night“ zu tun hat, aber nun bin ich doch schwach geworden. Wirklich lohnenswert ist das Buch aber bislang nicht. Es ist zwar interessant, mal etwas aus dem Leben einiger Lehrer zu erfahren, aber ob dies hier wirklich Dragon sein musste, wage ich zu bezweifeln. Hier hätte ich andere Lehrer oder Figuren aus dem House of Night deutlich interessanter gefunden. Man kann es lesen, muss man aber nicht. Aktuell bin ich bei ca. 70 %.

____________________________________________________________________________

Endlich! Ich wollte dieses Hörbuch schon lange hören, aber ich habe mich nie wirklich aufraffen können. Ich bin zwar erst bei 11 %, aber bislang gefällt es mir richtig gut. Die Stimmung und die Charaktere passen gut zusammen und ich erhoffe mir von der weiteren Handlung eine ganze Menge. Dieses Hörbuch könnte bislang tatsächlich ein Monatshighlight werden.

____________________________________________________________________________


Fast hätte ich diesem Ebook keine Chance gegeben, denn das Cover sieht alles andere als einladend aus. Doch nun, wo ich dem Inhalt eine faire Chance gegeben habe, bin ich doch sehr begeistert. Die Handlung ist tiefgründig und trotz der traurigen Thematik sehr leicht zu lesen. Auch wenn ich erst bei knapp 53 % bin, kann ich jetzt schon sagen, dass man der Autorin unbedingt eine Chance geben sollte, denn sie schreibt unglaublich toll.
____________________________________________________________________________


Ich bin bislang ein kleines bisschen enttäuscht. Da der Film derzeit überall gelobt wird, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen, aber nun bin ich doch ein wenig ratlos, was ich hier von halten soll. Stellenweise findet man hier mehr Zeichnungen als Text, was ich etwas schade finde. Ich kann nur hoffen, dass die Geschichte besser wird. Drückt mir die Daumen!

Ich höre gerade... · Ich lese gerade...

[Ich lese/höre gerade…] Meine ersten Eindrücke


Wie man bereits bei Goodreads sehen konnte, lese ich aktuell wieder einige Bücher gleichzeitig. Dazu kommt noch ein Hörbuch. Bücher, die pausieren, werde ich allerdings nicht aufzählen.

Delirium höre ich aktuell sehr gerne. Ich mag den Erzählstil und konnte die Charaktere schnell ins Herz schließen. Momentan bin ich ca. bei der Hälfte angekommen und werde es wohl noch in dieser Woche beenden. Was mich hierbei aber ein wenig stört, ist aktuell die Protagonistin Lena. Einerseits mag ich sie sehr, aber ihre Naivität nervt doch zunehmend. Dafür hat das Buch allerdings eine grandiose Sprecherin: Annina Braunmiller, die u. a. Kristin Steward in Twilight synchronisiert hat.

_________________________________________________________________________________________

Bei Rosendorn bin ich mir noch absolut unsicher. Ich habe das Buch bereits auf englisch angelesen und fand die Story ganz okay, habe es jedoch dann nicht weiterverfolgt. Jetzt, wo ich das Buch für 1 EUR ergattern konnte, wollte ich der Geschichte dann doch nochmal eine Handlung gehen. Allerdings bin ich erst auf Seite 31, sodass ich die Charaktere noch nicht so einordnen kann. Ich bin hier jedoch guter Dinge, dass mir das Buch gefallen wird.

____________________________________________________________________________________________

Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär lese ich aktuell zusammen mit meinem Liebsten. Da wir es uns jedoch gegenseitig vorlesen, kommen wir eher langsam mit dem Buch vorwärts, dafür gefällt mir die Geschichte sehr, sehr gut. Was Walter Moers hier geschaffen hat, ist sehr umfangreich, phantastisch und grandios zugleich. Eine Schande, dass ich dieses Buch erst jetzt lese.
_____________________________________________________________________________________________________

Nachdem mich der erste Band eher weniger begeistert hat, hoffe ich nun, dass ich mit dem zweiten Band mehr Glück habe und sich die Story als auch die Charaktere weiterentwickelt haben. Allerdings merke ich bereits jetzt schon am Anfang wieder, dass es hier kaum eine Weiterentwicklung gibt und P.C. Cast sich ein wenig auf Basis der bisherigen Handlung ausruht, denn es geschieht bislang nichts. Eigentlich schade, denn Talent ist bei der Autorin massig vorhanden.
Meine Rezension zum ersten Band gibt es hier.
_____________________________________________________________________________________________________

Unglaublich aber wahr, aber ich habe noch nie „Die Tribute von Panem“ gelesen, aber Dank des Liebsten habe ich auch hiermit nun angefangen. Allerdings habe ich hier einige Vorurteile, denn ich kann den Hype um die Trilogie nicht nachvollziehen. Das erste Kapitel ist bereits gelesen und bislang denke ich nur „Oooookay!“. Aber vielleicht wird das Buch ja besser. NOCH gebe ich die Hoffnung nicht auf.

Ich lese gerade... · SAB

Aktuelle Lektüre – oder auch: Hallo Leseunlust?!


Momentan bin ich ja wirklich ein kleines bisschen schlimm. Ein ganz kleines bisschen! Sehr viele Bücher fange ich an, bin auch meistens direkt sehr begeistert, aber dann lese ich die Bücher doch nicht sofort weiter und sie pausieren – ohne einen wirklichen Grund.
Ich glaube, dies kann man tatsächlich als Leseunlust bezeichnen. Traurig, aber wahr.

Um mich selbst zu motivieren, möchte ich meine aktuelle Lektüre und deren Fortschritt auflisten, vielleicht macht mir dies die Bücher wieder schmackhaft. 🙂

Bücher, die bereits länger pausieren, werden nicht mit aufgezählt.

Kürzlich angefangen und voller Erwartungen, denn das, was ich bislang davon gelesen habe, hat mich sehr überzeugt. Wenn ich ein Buch recht schnell zuende lesen sollte, dann wird es definitiv „Verflucht“ sein. Dru kommt mir bislang sehr sympathisch rüber, ich glaube, da kann ich noch sehr viel erwarten. Ebenfalls ein Anreiz, dieses Buch weiterzulesen ist der zweite Band, bei dem ich das Cover bereits jetzt schon wahnsinnig schön finde. Allerdings irritiert mich hierbei der Aufkleber „Für Fans von House of Night“ doch sehr. Bin gespannt.

Auch von diesem Buch habe ich noch nicht wirklich viel gelesen. Wenn es hoch kommt, sind es die ersten 60-70 Seiten, die haben mir jedoch ganz gut gefallen. Ehrlich gesagt bin ich sogar sehr überrascht, denn ich stand dem Buch sehr skeptisch gegenüber, weil ich bei dem Klappentext nicht so ganz wusste, was mich erwarten könnte. Mittlerweile kann ich mich aber ganz gut auf dieses Buch einlassen. Aber ob es mich wirklich von meiner Leseunlust befreien kann?

Ich habe dieses Buch verdammt lange auf englisch versucht und ich kam nach 150 Seiten einfach nicht mehr weiter. Ich würde sogar schon fast behaupten, dass mit diesem Buch die Unlust angefangen hat. Mittlerweile lese ich es auf deutsch weiter und siehe da: Seite 220. Der Burner ist das Buch immer noch nicht, aber immerhin kann ich mich nun mehr auf die Handlung einlassen. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch diesen Monat. Ich brauche ganz dringend Motivation 🙂

Bei „Ewiglich die Sehnsucht“ bin ich ja ein ganz kleiner Spielverderber. Alle finden es ganz wunderbar und ich sitze hier vor dem Buch und denke „Und was ist hieran so besonders?!“ – Geht es da wirklich nur mir alleine so?
Ich bin ja mal gespannt, wie sich das Buch noch entwickeln wird, vielleicht kann es mich ja doch noch überraschen, man wird es sehen.