Montagsfrage: Hast du schon einmal von einem Buch oder dessen Inhalt geträumt?


Die Montagsfrage wird gehostet von Svenja von Buchfresserchen.

montagsfrage_banner

Hast du schon einmal von einem Buch oder dessen Inhalt geträumt?
Das kommt ehrlich gesagt relativ häufig vor, denn ich habe schon das ein oder andere Mal von Hogwarts, bzw. Hogsmeade geträumt, weil ich für mich einfach sehr magische Orte sind, die auch großes Potential für Träume haben. Stephen King ist eigentlich auch immer ein Garant dafür, dass ich mal von seinen Büchern träume, dies kann mal mehr, mal weniger schön sein.😉
Aber insgesamt kann man doch sagen, dass mich viele Bücher unbewusst in meine Träume begleiten, bei denen ich bestimmte Szenen noch einmal erleben darf oder bestimmte Momente anders ausgeschmückt werden. Sowas finde ich immer spannend, auch wenn ich mich nie so ganz dran erinnern kann.

Kategorien:Montagsfrage Schlagwörter: , ,

Meine Highlights aus den Neuerscheinungen bei Oetinger und Dressler

Mai 22, 2016 2 Kommentare

Die Verlagsgruppe Oetinger hat für den Herbst und Winter wieder ein paar wunderbare Bücher zusammengestellt, wovon einige auf die Wunschliste gewandert sind. Meine Highlights möchte ich dabei nicht vorenthalten.

51p4IcN5SdL._SL250_S.J. Goslee – Whatever. Liebe oder so (ET: 24. Oktober 2016)
Als Lisa mit Mike Schluss macht, bringt sie mit ihrer Begründung seinen bislang wenig strapazierten Kopf ordentlich ins Schleudern. Wie bitte? Er soll schwul sein? Doch je länger Mike nachdenkt, desto sicherer schwant ihm: Sie hat wohl Recht! Als er schließlich auch dem attraktiven Wallace näher kommt, beginnt eine Zeit voller Chaos und Erleuchtung. So ist Erwachsenwerden!
__________________________________________________________
51NdND-1UyL._SL250_Josephine Angelini – Verräterliebe (Everflame #3) (ET: 22. August 2016)
Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee des Westens vereinen und gleichzeitig einen Bürgerkrieg mit den 13 Städten verhindern? Ein fast aussichtsloser Kampf. Welche ihrer Freunde werden ihr dabei treu zur Seite stehen und wer wird überleben? Lily muss lernen, ihren Verbündeten zu trauen und am Ende ihrem Herzen zu folgen.
__________________________________________________________
51jDEZz9MlL._SL250_Elisabeth Denis – Federherz (ET: 25. Juli 2016)
Irgendetwas geht vor sich und ich bin Teil dessen… Düstere Tage. Schnee. Schatten zwischen den Bäumen. Schritte. Wenn ich mich umdrehe, ist nichts zu sehen.Nur wegen Basil quäle ich mich jeden Tag zum Internat. Doch es wird immer dunkler, und etwas ist hinter mir her. Ich spüre es.Genau wie ich weiß, dass ich nicht zufällig auf Hainpforta gelandet bin.
__________________________________________________________
51amsNXmjDL._SL250_Elisabeth Denis – Federwelt (ET: 26. September 2016)
Die Erkenntnis sickert in mein Bewusstsein: Sie haben ihn ermordet. Meinetwegen.Weite Wiesen. Grüne Hügel. Das Rauschen in den Bäumen riecht nach Zimt.Es ist anders, als alles was ich kenne.Jedes Mal, wenn ich unsere Hütte verlasse, folgen mir alle Blicke.Weil ich etwas Besonderes bin, sagen sie. Ein Symbol für die Rebellion. Ich könnte alles verändern. Doch ich will nur fliehen
__________________________________________________________
51USgDaC+YL._SL250_C.J. Daughtery – Die Entflammten (Secret Fire #1) (ET: 25. Juli 2016)
Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?
__________________________________________________________
51vhuSpLTBL._SL250_James Frey – Die Entscheidung (Endgame #3) (ET: 24. Oktober 2016)
Dunkelheit, Kälte, verwüstete Landschaften. Nur fünf Spieler haben Endgame überlebt. Die Bedingungen sind mörderisch. Bei den Pyramiden von Gizeh kommt es zum alles entscheidenden Kampf. Wer wird ihn gewinnen? Die Spieler oder das Spiel? Denn die Menschheit kann nur gerettet werden, wenn sich alle der Brutalität von Endgame verweigern und aus dem Spiel aussteigen.
__________________________________________________________
51zRPjst66L._SL250_Tanja Heitmann – In einer Sommernacht wie dieser (ET: 25. Juli 2016)
ls die 17-jährige Leo auf den undurchschaubaren Alexei trifft, gibt der ihr nicht nur Rätsel auf, sondern bringt auch ihre Gefühle ganz schön durcheinander. Doch dann passiert ein Mord, und Leo muss sich fragen, ob Alexei etwas damit zu tun hat. Dass sie trotzdem weiterhin an ihn glaubt, bringt sie am Ende sogar in Lebensgefahr. Aber es macht Leo auch stärker. Kann sie ihrer Liebe wirklich trauen?
__________________________________________________________
51kac4yoyfL._SL250_Krystyna Kuhn – Die letzte Rache (Monday Club #3) (ET: 24. Oktober 2016)
Endlich erfährt Faye die Wahrheit: Sie besitzt die Gabe, in geheime Parallelwelten einzutauchen. Deshalb hat der Monday Club so großes Interessean ihr, und deshalb schwebt sie in Gefahr. Denn nur in den Parallelwelten gibt es Beweise für die Machenschaften des mächtigen Monday Clubs. Und nur Faye kann sie finden. Zusammen mit ihren Freunden setzt sie alles daran, weiteres Unglück zu verhindern.
__________________________________________________________
51R9pl1b97L._SL250_Antonia Michaelis – Die Attentäter (ET: 26. September 2016)
Obwohl sie aus grundverschiedenen Verhältnissen stammen, sind Cliff und Alain fasziniert voneinander. Zwischen ihnen steht Margarete, die beide von klein auf kennen. Dann konvertiert Cliff zum Islam und verschwindet. Als er zurückkehrt, wird klar: Er soll für den IS einen „Tag des Blutes“ planen. Alain will seinen Freund retten – doch wie lange kann er noch zu ihm halten?
__________________________________________________________
61yZ-0KsBmL._SL250_Jason Segel – Die Jagd des Traumdiebs (Nightmares! #3) (ET: 24. Oktober 2016)
Die Jagd des Traumdiebs. Eine neue Familie zieht nach Cypress Creek – und zeigt auffällig großes Interesse an der lila Villa, in der Charlie mit seinen Eltern und seinem Bruder lebt. Die neuen Nachbarn versuchen sogar seiner Stiefmutter die Villa abzukaufen. Doch was fasziniert sie so an dem alten Haus? Als dann ein Traumdieb auftaucht, brauchen Charlie und seine Freunde dringend Unterstützung. Zum Glück kennen die vier ein paar hilfsbereite Albträume…

Neu im Bücherregal


Tzja, was soll ich sagen? Ich konnte schon wieder einmal nicht widerstehen, sodass am Ende ein paar Mängelexemplare, Kurzgeschichten und Bestellungen auf dem SUB gelandet sind. Da ich allerdings schon drei der Geschichten gelesen und sogar rezensiert habe, wird dieser SUB-Zuwachs kaum auffallen. Dazu habe ich nun endlich zwei Trilogien und eine Reihe vollständig, sodass ich diese nun auch endlich in einem Rutsch durchlesen kann. Ich freue mich schon darauf.

Marissa Meyer – Das mechanische Mädchen (Lunar Chronicles #0.5) (Rezension)
Victoria Aveyard – Der Gesang der Königin (Die Farben des Blutes #0.5) (Rezension)
Susan Mallery – Zum Ersten, zum Zweiten, zum Küssen (Rezension)
Sarah Lotz – Tag Vier
Jennifer L. Armentrout – Opposition: Schattenblitz (Lux #5)

Monica Murphy – Lily – So Sexy (Sisters in Love #3)
Clélie Avit – Ich kenne dich aus meinen Träumen
Maria Tomoons – Gefährliche Jagd
Matt Haig – Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
Shane Hegarty – Die Legenden schlagen zurück (Darkmouth #3)

SUB am Samstag #97


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

41-qiF36ZsL._SL250_„Tag Vier“ von Sarah Lotz klingt nach einer ereignisreichen und spannenden Geschichte, sodass ich diese unbedingt haben musste und das Buch somit auf dem SUB gelandet ist. Ich bin mir allerdings sehr sicher, dass das Buch dort nicht allzu lange verweilen muss.

Kurzbeschreibung
Am vierten Tag einer Kreuzfahrt durch den Golf von Mexiko hält das betagte Schiff „Beautiful Dreamer” plötzlich und unerwartet an. Die Maschinen lassen sich nicht wieder starten, es gibt keinen Strom, keinen Funkempfang, und weder Passagiere noch Crew-Mitglieder können Rettung anfordern. Als die Situation sich verschlimmert und das Essen sich dem Ende neigt, beginnt die Besatzung unruhig zu werden. Und dann wird noch die Leiche einer jungen Frau in ihrer Kabine entdeckt, Panik bricht aus. An Bord hält sich ein Mörder auf – aber das ist noch nicht alles: Merkwürdige Dinge geschehen, und bald wünschten alle, es wäre nur ein Mörder, der unter ihnen ist.

__________________________________________________________

518yuCUN5TL._SL250_Obwohl mich „Gefährliche Jagd“ von Maria Tomoons sehr an „Die Tribute von Panem“ erinnert, wurde ich direkt neugierig und möchte der Geschichte somit gerne eine Chance geben. Da ich das Ebook netterweise über Netgalley erhalten habe, wird die Geschichte somit auch nicht allzu lange auf dem SUB verweilen.

Kurzbeschreibung
Die lebensfrohe Maria bekommt die Chance ihres Lebens: Sie darf an einem Spiel teilnehmen, dessen Preis nicht nur viel Geld, sondern auch die Hauptrolle in einem großen Film ist. Über hundert Jugendliche treffen dabei in Gruppen aus Jägern und Gejagten in einem großen Waldgebiet aufeinander. Zwei Wochen lang werden Maria und ihr Team auf der Flucht vor ihren Gegnern rund um die Uhr gefilmt. Ein ehrgeiziger Regisseur will aus ihrer Geschichte den erfolgreichsten Film des kommenden Jahres machen. Doch was, wenn das Spiel langsam außer Kontrolle gerät? Wenn die Regeln gebogen und gebrochen werden?

__________________________________________________________

41wm9oCFW-L._SL250_„Ich kenne dich aus meinen Träumen“ von Clélie Avit habe ich vor einigen Wochen vorbestellt. Da es in dieser Woche erst veröffentlicht wurde, befindet sich das Buch somit ganz frisch auf dem SUB. Da mich die Kurzbeschreibung sehr anspricht, denke ich, dass das Buch nicht allzu lange auf dem SUB bleiben muss.

Kurzbeschreibung
Elsa verspürt keine Kälte mehr, keinen Hunger, keine Angst. Sie liegt im Koma. Doch sie hört alles um sich herum. Hört, dass die Ärzte die Hoffnung aufgegeben haben und die Maschinen, die sie am Leben erhalten, abstellen wollen. Hört, dass sie auch für ihre Freunde und Familie eigentlich schon verschwunden ist. Bis eines Tages Thibault aus Versehen in ihr Zimmer platzt. Er beginnt mit ihr zu sprechen, ohne Antworten zu erwarten. Erzählt ihr von sich und dem Leben. Und er kommt wieder. Jeden Tag, da er sie in ihrem Zimmer besucht, wächst das Gefühl der Verbundenheit zwischen dem fremden Mann und dem schlafenden Mädchen. Denn Thibault sieht etwas, das alle anderen nicht mehr erkennen: Elsa ist noch da.

Neuerscheinungen bei Skoobe 20/2016


unnamedSeit einiger Zeit bin ich nun Kundin bei Skoobe und freue mich immer wieder, wenn jeden Donnerstag die Neuerscheinungen veröffentlicht werden.

In dieser Woche wurden insgesamt 97 Ebooks hochgeladen, davon eine Menge Bücher, die erst in dieser Woche im Buchhandel erschienen sind, aber auch schon etwas ältere Bücher, die sich aber dennoch lohnen. Bei mir sind von den 97 Büchern insgesamt keine Bücher auf die Merkliste gewandert, keine davon hatte ich auf meiner Wunschliste.

Traurig, aber wahr: In dieser Woche wurde leider kein einziges Buch meiner Merkliste hinzugefügt. Dies liegt zum einen daran, weil mich die meisten Bücher tatsächlich nicht interessiert haben, zum anderen, weil ich einige der Bücher bereits besitze. So ist es in dieser Woche leider eine Nullnummer für mich, mit der ich allerdings leben kann.

Weitere interessante Neuerscheinungen, die ich allerdings schon besitze

Kategorien:Neuerscheinung Schlagwörter: , ,

Waiting on Wednesday


New WoW

„Waiting on Wednesday“ ist eine Aktion, die von Jill ins Leben gerufen wurde.

51R6ufnRijL._SL250_Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich zwar alle Bücher von Ursula Poznanski im Regal stehen habe, allerdings nur wenig bislang gelesen habe. Da sich dies bald ändern soll, freue ich mich besonders auf ihr neuestes Werk „Elanus“, das bereits am 22. August 2016 im Loewe Verlag erscheinen wird.

Kurzbeschreibung
Der siebzehnjährige Jona ist seinen Altersgenossen an Intelligenz und Auffassungsgabe voraus, allerdings macht ihn das nicht gerade beliebt. Gegen das Mobbing wehrt er sich mit einem ungewöhnlichen Mittel: einer Drohne. Klein, leise und mit einer Kamera versehen, kann sie jeden aufspüren, dessen Handynummer Jona besitzt. Sie versorgt ihn mit brisanten Details aus dem Privatleben seiner Opfer. Doch womit Jona nicht gerechnet hat: Offenbar wird auch er selbst überwacht. Dann häufen sich Zufälle, die darauf hindeuten, dass jemand hinter ihm her ist…

Susan Mallery – Zum Ersten, zum Zweiten, zum Küssen

Mai 17, 2016 1 Kommentar

Kurzbeschreibung
Schon lange ist Deena in ihren attraktiven Chef Alex verliebt. Bis jetzt allerdings hat sie sich nicht getraut, ihm ihre Gefühle zu gestehen. Doch auf einer Junggesellenauktion am Valentinstag fasst sie sich endlich ein Herz und bietet ihre gesamten Ersparnisse für Alex. Und dann heißt es: Zum Ersten, zum Zweiten – zum Küssen? ~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Ich mag die Bücher von Susan Mallery sehr und war mal wieder auf der Suche nach einer schönen Geschichte, die nicht Teil einer Reihe ist. Hierbei bin ich auf die Kurzgeschichte „Zum Ersten, zum Zweiten, zum Küssen“ gestoßen, die doch sehr vielversprechend klang. Leider war ich dann am Ende doch sehr enttäuscht, denn der typische Mallery-Charme war in dieser Geschichte nicht auffindbar.

Die Geschichte ist an sich wieder einmal sehr schön geschrieben und die Autorin schafft es auch wieder einmal, viele Emotionen auf nur wenige Seiten unterzubringen. Mein Problem an dieser Geschichte ist allerdings, dass die Figuren vollkommen langweilig und ohne Tiefe sind und auch die Geschichte selbst viel zu vorhersehbar verläuft, sodass ich mich tatsächlich auf gerade einmal knapp zwanzig Seiten ein wenig gelangweilt habe.

Die Geschichte handelt von Deena und ihrem Chef Alex. Dieser hat nur seine Arbeit im Kopf und betrachtet alles andere außerhalb seiner Arbeit als eine lästige Angelegenheit. Dennoch lässt er sich für vierundzwanzig Stunden zugunsten eines Junggesellenabschieds versteigern – selbstverständlich von Deena, die das Geld aus der Tasche seiner Firma bezahlen soll, damit er sich weiterhin seiner Arbeit widmen kann. Als Deena, die übrigens schon seit langer Zeit in Alex verliebt ist, ihn allerdings für achttausend Dollar aus eigener Tasche tatsächlich für ihren privaten Zweck ersteigert, geschieht das, was kommen muss, denn natürlich bemerkt Alex, dass Deena weit mehr als nur seine Assistentin ist.

Eine Geschichte, in der sich Chef und Assistentin ineinander verlieben, ist leider alles andere als neu, ebenso wie der Verlauf, der leider sehr kitschig ist und mit Klischees vollgepflastert ist. Hier hätte man so viel aus der Geschichte machen können, doch leider wurde das vorhandene Potential nicht genutzt, sodass „Zum Ersten, zum Zweiten, zum Küssen“ eher zu den Geschichten gehört, die man schnell wieder vergessen hat.

Das Cover ist noch mit das Schönste an der Geschichte. Ich muss zwar sagen, dass dies absolut nicht zur Geschichte passt, mir aber dennoch sehr gut gefällt und ich es mir sehr gerne anschaue. Die Kurzbeschreibung verrät für meinen Geschmack allerdings schon zu viel, sodass man bei dieser Geschichte quasi nicht mehr überrascht wird.

Kurz gesagt: „Zum Ersten, zum Zweiten, zum Küssen“ war für mich leider eine totale Enttäuschung, da nicht nur der Verlauf der Geschichte von Anfang an klar war, sondern auch die Figuren bei mir nicht punkten konnten. Susan Mallery kann es normalerweise deutlich besser, sodass ich auch weiterhin Bücher der Autorin lesen werde. Diese Kurzgeschichte kann man allerdings ohne Umschweife ignorieren.

Marcel van Driel – Das Spiel beginnt (Pala #1)

Mai 17, 2016 3 Kommentare

Kurzbeschreibung
Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert – bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich so viele positive Rezensionen zu „Das Spiel beginnt“, dem ersten Band zur „Pala“-Trilogie gelesen habe, wurde ich schnell neugierig und wollte der Geschichte unbedingt eine Chance geben, da sich vor allem auch die Kurzbeschreibung sehr spannend liest. Meine Erwartungen waren dementsprechend fast schon zu hoch, sodass ich am Ende doch ein wenig enttäuscht bin, da ich hier mehr erwartet habe.

Fakt ist, dass der Autor definitiv schreiben kann. Das Spiel, die Figuren und sämtliche Orte werden detailverliebt beschrieben und vor allem die Figuren sind gut ausgearbeitet. Dazu kann man „Das Spiel beginnt“ zum Teil tatsächlich als spannend bezeichnen. Trotzdem bin ich am Ende doch ein wenig enttäuscht, denn ich finde, dass das Potential trotzdem nicht vollends genutzt wurde, denn obwohl der Autor hier vieles gut durchdacht hat, fehlte mir am Ende die ganz große Besonderheit, die dafür sorgt, dass ich quasi an das Buch gefesselt werde.

In „Das Spiel beginnt“ geht es um die 13-jährige Iris, die sich seit dem Verschwinden ihres Bruders immer häufiger vor dem Computer versteckt und dabei das Spiel „Pala“ spielt. Dieses fordert von Spielern aller Altersklassen einiges ab, denn nicht nur Schnelligkeit, räumliches Denken und Intelligenz sind hier wichtig, sondern auch ein Verständnis für Dinge, die nicht auf Anhieb für jedermann zu sehen sind. Was dabei niemand weiß: Hinter dem Spiel versteckt sich eine Organisation, die sich besonders für Jugendliche interessiert, die das Spiel durchspielen, da diese von der Organisation rund um Mr. Oz abgeworben werden – so auch Iris. Nachdem sie das Spiel beendet hat, erhält sie ein Angebot von Mr. Oz, der sie rekrutieren und sie zu einer Art Superheldin ausbilden möchte. Dafür muss sie auf eine Insel kommen, die viele Gefahren und weitere Aufgaben für sie bereithält.

Da „Das Spiel beginnt“ in den Niederlanden als das neue „Tribute von Panem“ beworben wird, hatte ich hier einige hohe Erwartungen. Ich bin zwar kein großer Fan der Panem-Trilogie, allerdings habe ich gehofft, dass die Grundidee hier zumindest besser ausgearbeitet wurde. Nun, letztendlich finde ich nicht, dass man „Pala“ und „Panem“ miteinander vergleichen kann, zumal sich hinter „Pala“ keine Dystopie verbirgt. „Das Spiel beginnt“ erinnert mich eher an die „Soul Beach“-Trilogie von Kate Harrison, denn auch da wird ein Online-Spiel, bzw. eine gewisse Seite vollkommen real, was das Leben der Figuren vollkommen auf den Kopf stellt.

Das Cover ist schlicht, passt aber hervorragend zur Geschichte, sodass es hier nichts zu beanstanden gibt. Gleiches gilt für die Kurzbeschreibung, die sich spannend liest und dafür gesorgt hat, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Kurz gesagt: „Das Spiel beginnt“ ist sicherlich ein guter und teilweise auch spannender Auftakt, der hier viel zu bieten hat, mich dennoch nicht vollständig überzeugen konnte, da mir insgesamt das gewisse Etwas gefehlt hat. Dennoch besitzt die Geschichte aufgrund von vielseitigen Figuren und einem tollen Schreibstil viel Potential, sodass ich wohl trotz einiger Schwächen auch den zweiten Band „Das Geheimnis der Insel“ lesen werde.

Reihenfolge
Das Spiel beginnt
Das Geheimnis der Insel (24. Juni 2016)
???

Kategorien:Rezension Schlagwörter: , , , , ,

[Kurzrezension] Victoria Aveyard – Der Gesang der Königin (Die Farben des Blutes #0.5)

Mai 16, 2016 3 Kommentare

Kurzbeschreibung
Ausgerechnet ein Tagebuch! Die junge Silber-Adlige Coriane repariert lieber defekte Geräte als über ihre Gefühle zu schreiben. Aber als sie am Hof Kronprinz Tiberias trifft, ist das Buch ihre Rettung. Wem sonst soll sie erzählen, was sie beschäftigt – und was ihr Angst macht. Denn es gibt Silberne, die sich in ihre Gedanken schleichen. Und die nicht wollen, dass Coriane die zukünftige Königin wird. ~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Ich habe „Die rote Königin“ noch nicht gelesen, da ich mir noch unsicher bin, ob mir die Geschichte tatsächlich gefallen könnte. Um dies herauszufinden, habe ich mich zunächst mit der Zusatzgeschichte „Der Gesang der Königin“ befasst, die noch vor dem ersten Band spielt. Die Kurzgeschichte liest sich zwar an sich gut, aber dennoch habe ich mir ein wenig mehr erhofft.

Dies liegt wohl vor allem daran, weil der erste Band „Die rote Königin“ lange Zeit in aller Munde war und stellenweise doch sehr hochgelobt wurde, sodass man kaum an dem Buch vorbeigehen konnte, ohne zumindest einen kleinen Blick auf das Cover zu riskieren. „Der Gesang der Königin“ liest sich vom Schreibstil her gar nicht mal schlecht, denn die Autorin kann definitiv schreiben, mein Problem ist jedoch, dass ich diese Kurzgeschichte stellenweise doch schon sehr belanglos fand, sodass ich letztendlich immer noch nicht viel schlauer bin, ob mir „Die rote Königin“ tatsächlich gefallen könnte.

Hierbei geht es um die Silber-Adlige Coriane, deren Leben leider eher weniger spannend ist. Dieses beschreibt sie in ihrem Tagebuch und ja,… manchmal hatte ich ehrlich gesagt das Gefühl, dass Coriane im Prinzip nichts zu sagen hat, aber dennoch einfach nur schreiben wollte. Das kann sicherlich durchaus nett sein, für mich war es jedoch nicht so aufschlussreich.

Das Cover ist dagegen wunderschön und ein absoluter Hingucker, sodass es sehr schade ist, dass es diese Kurzgeschichte lediglich als Ebook gibt. Die Kurzbeschreibung hat mich dagegen direkt angesprochen, sodass ich unbedingt einen ersten Einblick bekommen wollte.

Kurz gesagt: „Der Gesang der Königin“ ist sicherlich eine nette Geschichte für all diejenigen, die bereits in den ersten Band „Die rote Königin“ hineingeschnuppert haben. Ich muss jedoch sagen, dass ich die Geschichte trotz des tollen Schreibstils zwar an sich ganz nett fand, diese allerdings auch sehr belanglos ist, sodass ich immer noch unschlüssig bin, ob ich „Die rote Königin“ tatsächlich lesen möchte.

Reihenfolge
Der Gesang der Königin (#0.5)
Steel Scars (#0.5.5) (dt. Titel unbekannt)
Die rote Königin
Gläsernes Schwert (1. Juli 2016)
??? (dt. Titel unbekannt)
??? (dt. Titel unbekannt)

[Kurzrezension] Marissa Meyer – Das mechanische Mädchen (Lunar Chronicles #0.5)

Mai 16, 2016 1 Kommentar

Kurzbeschreibung
Cinders Erinnerung reicht nicht weiter als ein paar Tage zurück – bis zu ihrer Operation. Und dann kam die endlos lange Reise zu ihrer neuen Familie. Doch da ist sie alles andere als willkommen: Ihre neue Stiefmutter würde sie am liebsten schnellstmöglich wieder loswerden. Und als Cinders Stiefvater Garan an der Blauen Pest erkrankt, verliert sie ihren wichtigsten Fürsprecher. Gut dass sie ihre Freundin Iko hat, eine Androidin, die manchmal vergisst, dass sie kein Mensch ist. ~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Kleine Zusatzgeschichten zu Buchreihen finde ich immer ganz interessant. Da ich erst kürzlich „Wie Monde so silbern“, Band 1 der „Lunar Chronicles“ gelesen habe und davon sehr begeistert war, war ich sehr gespannt auf die Kurzgeschichte „Das mechanische Mädchen“, welche noch vor dem ersten Band spielt.

Man muss zwar hier leider sagen, dass man nicht gerade viele neue Informationen erfährt erfährt, allerdings hat mir die Geschichte rund um Cinder und ihr Leben nach der Operation und in einer neuen Familie gut gefallen. Marissa Meyer schafft es dabei, die Geschichte trotz der Kürze von gerade einmal vierzig Seiten sehr lebhaft zu erzählen, sodass sich „Das magische Mädchen“ leicht und flüssig lesen lässt.

Die Art und Weise, wie Cinder hier von ihrer Pflegefamilie aufgenommen wird, wird sehr eindringlich geschildert. Während Adri, Cinders Stiefmutter, alles andere als von ihr begeistert ist, hat mir das Verhältnis zwischen Cinder und ihrer Stiefschwester Peony sehr gut gefallen, da mich die Verbindung zwischen ihnen sehr berührt hat. Auch Iko wird in die Geschichte sehr gut eingeführt, sodass es an der Kurzgeschichte an sich kaum etwas zu bemängeln gibt.

Das Cover ist reine Geschmacksache. Ich finde die deutschen Cover der „Lunar Chronicles“ allgemein nicht so schön, allerdings muss man immerhin sagen, dass das Cover mit den Schuhen sehr gut zum ersten Band passt, auf dem ebenfalls viele Schuhe abgelichtet sind. Die Kurzbeschreibung ist dagegen gelungen und war der Grund, weshalb ich der Kurzgeschichte eine Chance gegeben habe.

Kurz gesagt: „Das mechanische Mädchen“ ist eine nette Kurzgeschichte, die noch vor „Wie Monde so silbern“ spielt und deswegen am besten vor dem ersten Band gelesen werden sollte. Außerdem ist die Geschichte für alle geeignet, die noch mehr über Cinder erfahren möchten. Ich fand die Kurzgeschichte gelungen und kann sie demnach nur empfehlen.

Reihenfolge
Das mechanische Mädchen (#0.5)
The Little Android (#0.6) (dt. Titel unbekannt)
Wie Monde so silbern
Die Armee der Königin (#1.5)
Wie Blut so rot
Wie Sterne so golden
Fairest (#3.5) (dt. Titel unbekannt)
Wie Schnee so weiß

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.842 Followern an