Bücher allgemein · Challenge

Das Jahr des Taschenbuchs: Juli 2016


Auch im Juli habe ich wieder einige Taschenbücher gekauft, sodass ich auch für diesen Monat ein paar Bücher auflisten kann. Ich muss zwar immer mehr feststellen, dass ich tatsächlich vermehrt broschierte Ausgabe anstelle von Taschenbüchern kaufe, was mich schon ein wenig wundert, allerdings muss ich mich wohl damit abfinden, dass der Trend immer mehr zur broschierten Ausgabe geht.

51U06HDWzkL._SL250_William Ritter – Jackaby (Jackaby #1) (cbt / ET: 11. Juli 2016)
New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt…

Kaufgrund
„Jackaby“ stand bereits seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste, sodass ich dem Erscheinungstag entgegengefiebert habe. Somit ist es auch kein Wunder, dass ich das Buch direkt am Erscheinungstag haben musste.
__________________________________________________________
51hyPYpV1WL._SX314_BO1,204,203,200_Richard Laymon – Das Loch (Heyne Hardcore / ET: 10. September 2012)
Nach einer höllischen Begegnung mit einem ehemaligen Mitschüler irrt die junge Pamela durch die kalifornische Wüste, bis sie von einem höchst seltsamen Busfahrer aufgelesen wird. Gleichzeitig nimmt der harmlose Student Norman zwei Anhalter mit, die sich schnell als eiskalte Psychopathen entpuppen. Alle treffen sich in einem winzigen Kaff in der Einöde, dessen Bewohner auf den ersten Blick ganz nett zu sein scheinen – aber manche Gäste auf der Durchreise wahrhaftig zum Fressen gern haben.

Kaufgrund
Richard Laymon ist für mich mittlerweile ein absolutes Muss, von daher kaufe ich nun nach und nach seine ganzen Taschenbücher und dabei musste auch unbedingt „Das Loch“ dazugehören. Mal schauen, wann ich das Buch lesen werde.
__________________________________________________________
51W80m4ZybL._SX314_BO1,204,203,200_Richard Laymon – Finster (Heyne / ET: 8. Dezember 2010)
Es ist eine stürmische Oktobernacht, in der Ed Logan von seiner Freundin sitzengelassen wird. Verzweifelt und mit gebrochenem Herzen wandert er durch die einsamen Straßen. Er bemerkt ein hübsches, fremdes Mädchen und beschließt, ihr zu folgen. Doch wer hätte ahnen können, welche tödlichen Geheimnisse diese Nacht für ihn bereithält?

Kaufgrund
Richard Laymon ist für mich mittlerweile ein absolutes Muss, von daher kaufe ich nun nach und nach seine ganzen Taschenbücher und dabei musste auch unbedingt „Finster“ dazugehören. Mal schauen, wann ich das Buch lesen werde.
__________________________________________________________
51EtN+uXZVL._SL250_Elle Kennedy – The Deal – Reine Verhandlungssache (Off-Campus #1) (Piper / ET: 1. Juli 2016)
Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein … Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.

Kaufgrund
„The Deal – Reine Verhandlungssache“ war ein absolutes Wunschbuch, von daher musste ich es direkt am Erscheinungstag haben, denn es klang einfach zu verlockend. Ich komme an dem Genre allgemein nur sehr schwer vorbei.
__________________________________________________________
51RF04ESOAL._SL250_Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt (dtv / ET: 22. Juli 2016)
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist…

Kaufgrund
Colleen Hoover ist für mich schon seit einiger Zeit ein absolutes Muss, von daher musste auch unbedingt ihr neuestes Werk „Zurück ins Leben geliebt“ direkt am Erscheinungstag bei mir einziehen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Das Jahr des Taschenbuchs: Juli 2016

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s