Bücher allgemein

SUB am Samstag #159


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich mal wieder große Lust auf High Fantasy hatte, durfte in dieser Woche „Stadt aus Wind und Knochen“ von Fran Wilde bei mir einziehen. Obwohl die Bewertungen bislang eher negativ ausfallen, bin ich dennoch sehr gespannt und möchte dem Buch unbedingt eine Chance geben

Kurzbeschreibung
Mit der Magie ihrer Stimmen haben die Sänger vor langer Zeit Chaos und Krieg beendet. Seitdem herrschen sie unangefochten in der Stadt der beinernen Türme hoch über den Wolken. Sie sind Hüter des Gesetzes, Bewahrer der Traditionen und die Einzigen, die die Knochentürme weiterwachsen lassen können.
Als die junge Kirit die Aufforderung erhält, sich den Sängern anzuschließen, ahnt sie nicht, dass im Inneren der geheimnisvollen Knochennadel ihr Weltbild ins Wanken geraten wird – und mit ihm alles, was der Stadt der beinernen Türme Frieden und Sicherheit garantiert. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

„Lass mich los“ von Jane Corry war eine Empfehlung vom Verlag und hat mich direkt angesprochen, sodass das Buch in dieser Woche bei mir einziehen durfte. Hier erhoffe ich mir einen spannenden und ereignisreichen Psychothriller und werde das Buch sicherlich schon bald aus dem Regal befreien.

Kurzbeschreibung
Als die junge Anwältin Lily Ed heiratet, hofft sie auf einen Neuanfang. Sie möchte die Geheimnisse der Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als sie ihren ersten wichtigen Fall annimmt, fühlt sie sich merkwürdig von ihrem Klienten angezogen. Einem Mann, der des Mordes angeklagt ist. Einem Mann, für den sie bald alles riskiert. Doch ist er wirklich unschuldig? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Dank der freundlichen Unterstützung von Ullstein durfte in dieser Woche auch „Ben & Judy – Riskier dein Herz“, Band 1 der „Herz an Herz“-Reihe von Nicole Obermeier bei mir einziehen. Die Geschichte klingt nach einem richtig schönen New Adult-Roman für zwischendurch und hat direkt mein Interesse geweckt, sodass ich hier recht hohe Erwartungen habe.

Kurzbeschreibung
Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte…

Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Rezension

Shana Gray – Mr. Monday (Diamond Men #1)


Kurzbeschreibung
Sieben Tage – sieben Prüfungen – sieben unwiderstehliche Männer! Für wen wird Tess sich entscheiden?
Tess‘ einziger Wunsch? Rache! Diamond Enterprises hat ihren Vater ruiniert und sie will es dem Konzern heimzahlen. Deshalb bewirbt sie sich als Assistentin des Firmenbosses. Eine Woche soll sie nun täglich bei einem anderen Chef vorstellen.

Teil 1:
Das erste Bewerbungsgespräch mit dem faszinierenden Mr. Monday, der sie in einem Helikopter entführt, lenkt Tess gefährlich von ihren Vergeltungsplänen ab…
~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
„Mr. Monday“ ist der erste Teil der siebenteiligen „Diamond Men“-Reihe. Hierbei beschäftigt sich jeder Band mit einem anderen Wochentag, bzw. mit einem Mann. Jede Geschichte ist dabei zwischen vierzig und fünfzig Seiten lang, sodass diese in einem Rutsch durchgelesen werden kann. Den Anfang macht hierbei „Mr. Monday“, was für mich ein toller Auftakt ist.

Shana Gray besitzt einen tollen Schreibstil, der sich leicht und flüssig lesen lässt. Auf den knapp fünfzig Seiten geht es ohne großes Vorgeplänkel direkt los, sodass man sich von Anfang an mitten im Geschehen befindet. Die Protagonistin Tess ist hierbei gut ausgearbeitet und man lernt sie ausreichend kennen. Die Dialoge sind dagegen ein kleines bisschen holprig, aber dennoch in gewisser Art und Weise unterhaltsam, sodass man hier eine gelungene Kurzgeschichte erhält.

Die Geschichte ist dabei schnell erzählt: Das Unternehmen Diamond Enterprises sucht eine neue Assistentin in der Führungsetage. Für Tess ist dies die Chance ihre Lebens, denn sie hegt bereits seit Jahren Rachegelüste gegen das Unternehmen, da ihr Vater vor vielen Jahren aus der Firma entlassen wurde und ihm dabei viele schlimme Dinge vorgeworfen wurden. Tess möchte somit unbedingt diesen Job, um der Firma eins auszuwischen und um die dunkelsten Geheimnisse aufzudecken. Bei dem Bewerbungsgespräch trifft sie auf den mysteriösen Mr. Monday, der ihr direkt aufzeigt, dass es sich hierbei um ein ganz besonderes Vorstellungsgespräch handelt, denn Tess wird eigens für das Gespräch auf eine Insel geflogen und schon bald muss Tess herausfinden, dass es bei dem Job um weit mehr geht, denn wenn sie an sieben Tagen sieben Prüfungen besteht, könnte sie der neue CEO der Firma werden…

„Mr. Monday“ ist hierbei eine unterhaltsame, spannende und prickelnde Geschichte. Zwar verzichtet die Autorin bislang gänzlich auf erotische Szenen, allerdings wird die Stimmung zwischen Tess und Mr. Monday bestens beschrieben, sodass man einen guten Einblick ins Tess‘ Gedankenwelt erhält.

Das Cover ist gelungen und hat mich direkt angesprochen, da es bestens zur „Diamond Men“-Reihe passt. Auch die Kurzbeschreibung konnte mich überzeugen und blieb trotz allem geheimnisvoll, sodass der Verlag definitiv mein Interesse wecken konnte.

Kurz gesagt: „Mr. Monday“ ist ein gelungener und vielversprechender Auftakt der „Diamond Men“-Reihe, der mich direkt in den Bann ziehen konnte. Hier erhoffe ich mir noch viele spannende und prickelnde Momente und werde somit auch die weiteren Bände lesen.

Reihenfolge
Mr. Monday
Mr. Tuesday
Mr. Wednesday
Mr. Thursday
Mr. Friday (17. November 2017)
Mr. Saturday (24. November 2017)
Mr. Sunday (1. Dezember 2017)

Neuerscheinung

Die besten Neuerscheinungen 2018: blanvalet


Die Verlagsvorschauen von Randomhouse sind da und somit habe ich eine ganze Weile damit verbracht, in neue Vorschauen und Bücher zu stöbern und habe dabei einige Schätzchen gefunden. Den Anfang macht hierbei blanvalet, ein Verlag, der mich mit seinen spannenden Thrillern und Liebesromanen bislang immer überzeugen konnte.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Manuela Inusa – Die Chocolaterie der Träume (Valerie Lane #2) – 15. Januar 2018
Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft…
__________________________________________________________
Laura Dave – Hello Sunshine – 16. April 2018
Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen…
__________________________________________________________
Jane Shemilt – Es geschah in dunkler Nacht – 23. April 2018
Die Ärztin Emma begleitet ihren Ehemann Adam mit den gemeinsamen Kindern Alice, Zoë und Sam für ein Jahr nach Botswana, wo Adam an einem Forschungsprojekt arbeiten soll. Das vermeintliche Abenteuer ihres Lebens entpuppt sich jedoch als Albtraum, denn eines Abends verschwindet Sam spurlos. Die verzweifelte Suche nach ihm bleibt erfolglos, und die ganze Familie droht daran zu zerbrechen. Schließlich kehren sie zurück nach England. Doch es scheint unmöglich, in ihren Alltag zurückzukehren. Denn auch ein Jahr nach Sams Verschwinden plagt Emma die Ungewissheit. Was geschah damals wirklich in Afrika?
__________________________________________________________
Manuela Inusa – Der zauberhafte Trödelladen (Valerie Lane #3) – 18. Juni 2018
Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby’s Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten…
__________________________________________________________
Annie Robertson – Ich schreibe uns ein Happy End – 16. Juli 2018
Nina liebt Kuchen, den kleinen Buchladen Love Books und ihren Freund Will. Vor allem aber liebt sie den Film Harry und Sally. Die sympathische, tollpatschige junge Frau hat sich deshalb in den Kopf gesetzt, die Fortsetzung zu ihrem Lieblingsfilm zu schreiben. Als sie herausfindet, dass Will sie betrügt und verlassen will – und ihr dabei noch an den Kopf wirft, sie könne nie etwas zu Ende bringen –, ist klar: Jetzt erst recht! Doch dann wird ihr ein professioneller Drehbuchschreiber zur Seite gestellt, Hipster Ben, den sie auf Anhieb nicht leiden kann. Aber ihr bleibt gar nichts anderes übrig, als sich mit ihm zu arrangieren und natürlich fliegen bald die Funken in jeder Hinsicht…
__________________________________________________________
Marc Levy – Eine andere Vorstellung von Glück – 23. Juli 2018
Philadelphia, Frühjahr 2010: Nach dreißig Jahren Haft flieht Agatha aus dem Gefängnis, obwohl sie nur noch fünf Jahre zu verbüßen hat. An einer Tankstelle steigt sie einfach zu einer jungen Frau ins Auto und zwingt sie, nach San Francisco zu fahren. Zuerst erschrocken, findet Milly, die bisher ein eher langweiliges Leben führte, Gefallen an der geheimnisvollen Agatha. Aus der Geisel wird eine Komplizin. Fünf Tage lang fahren sie quer durch die USA. Bei jedem Halt treffen sie jemanden aus Agathas Vergangenheit, kommen ihrem Geheimnis näher – und auch ihrer großen Liebe. Für Milly, die noch das ganze Leben vor sich hat, stellt sich die Frage: Wie weit darf man auf der Suche nach dem Glück gehen? Und sie lernt, dass man nie aufgeben darf.
__________________________________________________________
Geneva Lee – Now and Forever: Weil ich dich liebe – 17. September 2018
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?
__________________________________________________________
Manuela Inusa – Das wunderbare Wollparadies (Valerie Lane #4) – 17. September 2018
Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan bei Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Winter, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird…
__________________________________________________________
Lucy Vine – Heute ist ein guter Tag zum Glücklichsein – 17. September 2018
Ellie Knight ist glücklich: Ihr Job als Illustratorin macht ihr Spaß, ihr Freundeskreis ist wunderbar, und bis auf die Midlife-Crisis ihres Vaters läuft es auch in der Familie rund. Daher nimmt sie es leicht, dass ihre Dates jedes Mal katastrophal laufen. Denn als moderne Großstadtfrau versteht sie sowieso nicht, warum sich bei den meisten Frauen ihres Alters plötzlich alles ums Heiraten und Kinderkriegen dreht. Sie genießt ihre Freiheit und stolpert von einem Chaos ins nächste. Bis zu dem Moment, als Ellie mit dem traurigen Grund hinter ihrer vermeintlich starken Fassade konfrontiert wird und sich entscheiden muss, was sie im Leben wirklich möchte…

Bücher allgemein

SUB am Samstag #158


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich die „Off-Campus“-Reihe von Elle Kennedy bislang sehr gemocht habe, musste ich auch unbedingt den vierten Band „The Goal – Jetzt oder nie“ vorbestellen, sodass das Ebook in diesem Monat auf meinem Tolino gelandet ist. Da ich mich schon sehr auf die Geschichte freue, werde ich diese bestimmt schon sehr bald lesen.

Kurzbeschreibung
Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ebenfalls ganz frisch auf dem Reader befindet sich „Sehnsucht“, der erste Band der „All For You“-Reihe von Meredith Wild. Hier erhoffe ich mir eine prickelnde und vielseitige Geschichte und bin schon ganz gespannt, was mich letztendlich erwarten wird.

Kurzbeschreibung
Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen – und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Prickelnd wird es hoffentlich auch bei „Stark genug“, Band 1 der „Tall, Dark & Dangerous“-Reihe von M. Leighton. Die Geschichte klingt einfach so interessant und vielversprechend, dass ich schon sehr gespannt bin und das Buch somit auch relativ zeitnah lesen werde.

Kurzbeschreibung
Muse Harper ist Künstlerin und hat eine Schwäche für Rotwein, schräge Filme und Männer mit Geheimnissen. Vor acht Monaten musste sie eine Entscheidung treffen – alles zurücklassen, was sie je gekannt hat, um ihre Familie zu beschützen, oder zu bleiben und riskieren, dass jemand verletzt wird. Muse entschied sich für ersteres. Ihr Plan hatte super funktioniert, bis sie herausfand, dass ihr Vater verschwunden war. Bei dieser Gelegenheit lernte sie Jasper King kennen – ihre Liebe, ihr Verderben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Neuerscheinung

Meine Highlights aus den Neuerscheinungen im November 2017


Mit einiger Verspätung gibt es heute meine Highlights aus den Neuerscheinungen im November. Einige der Bücher, wie z.B. „Paper Passion“ oder auch „Alles, was ich mir wünsche“ durften bereits in meine Regale, bzw. auf dem Reader landen, andere Bücher, wie „Sleeping Beauties“ sind dagegen vorbestellt, sodass ich mich schon sehr auf den Erscheinungstag freue.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Für Elissa Holt ist es Liebe auf den ersten Blick, als sie Liam Quinn kennenlernt. Er ist groß, sportlich, charmant und lustig. Er lässt ihr Herz schneller schlagen und beschert ihr schlaflose Nächte. Noch nie hat sie einen Mann getroffen, der sie dermaßen glücklich macht. Doch Liam ist der absolute Frauenschwarm und steht am Anfang einer großen Schauspielkarriere in Hollywood, wo ihm Geld, Ruhm und natürlich auch ein ganz anderer Lebensstil winken. Elissa weiß, dass sie die Beziehung beenden muss, bevor Liam ihr das Herz brechen kann…
__________________________________________________________
Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.
__________________________________________________________
Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?
__________________________________________________________
Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren…
__________________________________________________________
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?
__________________________________________________________
Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).
Band 1, „Buchhaim“, erzählt, wie Hildegunst in die Stadt der Träumenden Bücher kommt, wie es ihn dort in die Katakomben verschlägt, wo Bücherjäger sein Leben bedrohen und er auf das geheimnisvolle Volk der Buchlinge trifft.

__________________________________________________________
Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.
__________________________________________________________
Omen Darkly ist nur ein mittelmäßiger Schüler an der Corrival-Akademie in Roarhaven. Anders als sein Zwillingsbruder Auger, der Auserwählte, der schon fast genauso viele spannende Abenteuer erlebt hat wie einst die Toten Männer. Dennoch ist es Omen, der von Skulduggery Pleasant einen Auftrag erhält. Einer seiner Lehrer hat einen Geheimbund gegründet. Und da soll Omen sich mal umhören. Nur kurz! Und ganz unauffällig, versteht sich. Und anschließend soll er schön brav weiter zu Schule gehen. Na, wenn Skulduggery seinen neuen Schüler da mal nicht unterschätzt hat!
__________________________________________________________
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht…
__________________________________________________________
Der 11-jährige Malcolm lebt mit seinen Eltern und seinem Dæmon Asta in Oxford und geht in dem Kloster auf der anderen Seite der Themse aus und ein. Als die Nonnen ein Baby aufnehmen, von dem keiner wissen darf, ist es mit der Ruhe in dem alten Gemäuer vorbei. Auch Malcolm schließt das kleine Wesen, das in großer Gefahr zu sein scheint, sofort in sein Herz und setzt alles daran, es zu schützen. Es heißt: Lyra Belacqua.
__________________________________________________________
Als J.K. Rowling 2008 gebeten wurde, die Abschlussrede an der Harvard University zu halten, wählte sie dafür zwei Themen, die ihr sehr am Herzen liegen: den Nutzen des Scheiterns und die Kraft der Fantasie. Denn in ihren Augen ist der Mut zu scheitern genauso wichtig für ein erfülltes Leben wie konventionellere Wege zum Erfolg. Das gilt auch für die einzigartige menschliche Fähigkeit, sich mithilfe der Vorstellungskraft in andere hineinzuversetzen – vor allem in jene, die es schwerer haben als wir. Diese besondere Fähigkeit müssen wir uns unbedingt bewahren.

Die Erfahrungen, von denen J.K. Rowling erzählte, und die provokanten Fragen, die sie den jungen Absolventen stellte, haben seither zahlreiche Menschen inspiriert, darüber nachzudenken, was wirklich zählt im Leben. Scheitern, Schicksalsschläge, Fantasie und Inspiration – diese Themen sind immer wieder von großer Bedeutung für Menschen, die an einem Wendepunkt stehen. Indem wir Risiken eingehen und ein Scheitern in Kauf nehmen, indem wir die Kraft unserer Fantasie nutzen, können wir das Leben mutiger angehen und offener für alle Möglichkeiten sein, die es für uns bereithält.
__________________________________________________________
Violet liebt »Galgentanz«. Sie liebt das Buch, sie liebt den Film, sie wäre gerne wie Hauptfigur Rose und an Willow, den männlichen Hauptdarsteller, hat sie ihr Herz verloren. Und plötzlich steckt sie mittendrin. In ihrer Lieblingsgeschichte! Doch nicht nur das – hier ist nichts so, wie sie es zu kennen glaubt. Denn Rose ist tot und Willow ist zwar attraktiv, aber der geheimnisvolle Ash ist viel interessanter. Jetzt muss Violet alles daran setzen, dass »Galgentanz« das richtige Ende findet. Wie soll sie sonst jemals in die Realität zurückkehren?
__________________________________________________________
Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort: von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?
__________________________________________________________
Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte…
__________________________________________________________
Franziska ist eine, die unbequem ist; eine, die Fragen stellt. Muss sie wirklich so aalglatt funktionieren wie ihre beiden älteren Schwestern, die große Karriere machen? Fran träumt von einem anderen Leben. Aber sind unsere Träume nicht wie Eintagsküken?, fragt sich Fran. Träume, die vom System aussortiert werden, bevor sie richtig zum Leben erwachen können… Als sie beginnt, Raptexte zu schreiben und Videos auf YouTube stellt, wird sie plötzlich gehört. Abertausende Klicks, ein Erfolg wie eine Lawine, schon klopft eine Produktionsfirma an, Fran wird über Nacht zum Star. Doch ist das der Erfolg, von dem sie geträumt hat?
__________________________________________________________
Sammie ist klug, selbstbewusst und hat nur ein Ziel: den besten Schulabschluss machen und ihrer Heimatstadt so schnell wie möglich den Rücken kehren. Wäre da nicht diese unheilbare Krankheit, die ihr – so sagen die Ärzte – nach und nach alle Erinnerungen rauben wird. Doch Sammie will sie festhalten: die Erinnerung an Stuart und ihren ersten Kuss. An Maddie und den großen Streit. Und an Cooper, der wie kein anderer Sammie zum Lachen bringt. Sammie schreibt, um eins niemals zu vergessen: dass sie ihr Leben gelebt hat, bis zum Schluss.
__________________________________________________________
Kate liebt ihre Freiheit. Sie hat den attraktiven Irish Look: lange glatte dunkle Haare, helle Haut, dunkle Augen. Die Achtundzwanzigjährige will das Leben in vollen Zügen genießen. Sie mag Stockton Heath, ihren Heimatort in der Nähe von Manchester. Bis die Freiheit vorbei und die Kleinstadt kein Zuhause mehr ist, weil die Angst um sich greift. Ein Mörder geht um, der Frauen tötet. Frauen, die eines gemeinsam haben: Alle sehen auf erschreckende Art aus wie Kate.
__________________________________________________________
Eine Schachtel voller Träume hält Maggie in den Händen. Doch es sind nicht ihre eigenen. Sie gehören Lucy, dem Mädchen, dessen Herz in Maggies Brust schlägt. Als Trägerin eines Spenderherzens weiß sie, dass Zeit ihr kostbarstes Gut ist. Und so macht sie sich daran, Lucys Träume zu erfüllen. Womit sie nicht gerechnet hat: Lucy macht ihr ein weiteres Geschenk: den Mut, jeden Tag wie den letzten zu leben.
__________________________________________________________
Vier Monate ist es her, dass Kell gegen die dunkelste Form der Magie gekämpft hat. Noch immer leidet der Antari unter Albträumen, und die gewiefte Taschendiebin Delilah Bard, kurz Lila, geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat sich inzwischen jedoch einen Traum erfüllt: Sie segelt mit dem Nachtfalken über die Meere der Welt.
Das Rote London steht ganz im Taumel des Spiels der Elemente, einem Turnier, bei dem Magier aus aller Welt ihre Kräfte messen. Auch Kell will antreten. Während zahlreiche Gäste, darunter der berüchtigte Pirat Alucard Emery, in die Stadt kommen, bemerkt jedoch niemand, wie ein anderes London aus seinem düsteren Schlaf erwacht und diejenigen wiederkehren, die als für immer verloren galten.
__________________________________________________________
Madeleine liebt ihre Kinder abgöttisch. Aber am 10. Geburtstag der Zwillinge wird ihre Mutterliebe auf eine grausame Probe gestellt: Ein maskierter Mann steht vor der Tür und fordert sie mit gezogener Waffe zu einer unmenschlichen Entscheidung auf. Ein Kind muss sterben. „Welches wählst du?“
__________________________________________________________

Bodyguard Chandler Gamble lebt nach einer Regel: Beschütze niemanden, den du in deinem Bett haben willst. Doch bei Alana Gore ist er gefangen zwischen Verlangen und dem Bedürfnis, sie gegen alle Gefahren zu beschützen…

SUB-Zuwachs

Neu im Bücherregal


Im Oktober durften wieder einige neue Bücher bei mir einziehen, was nicht gerade wenig ist. Da ich normalerweise immer regelmäßig die neuen Bücher poste, es in diesem Monat allerdings schlicht und ergreifend vergessen habe, hat sich dieses Mal sehr viel auf einmal angesammelt. Somit gibt es nun alle Bücher auf einen Schlag, die sowohl meine Regale als auch meinen Reader bereichern durften. Da ich bereits einige der Bücher gelesen und immerhin schon acht rezensiert habe, hält sich der SUB-Zuwachs auch in diesem Monat eher in Grenzen, was doch relativ positiv ist.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Erin Watt – Paper Passion: Das Begehren (The Royals #4) (Rezension)
Peter Brown – Das Wunder der wilden Insel (The Wild Robot #1) (Rezension)
Bastian Bielendorfer – Papa ruft an: Standleitung zum Lehrerkind (Rezension)
Stephen King/Richard Chizmar – Gwendys Wunschkasten (Rezension)
P.C. Cast – Moon Chosen (Gefährten einer neuen Welt #1) (Rezension)

Felicia Yap – Memory Game – Erinnern ist tödlich (Rezension)
Lorenz Stassen – Angstmörder (Rezension)
Jodi Picoult – Kleine große Schritte (Rezension)
Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht (Berühre mich nicht #1)
Bianca Iosivoni – Der letzte erste Kuss (Firsts #2)

Ruth Clampett – Be my Girl!
Georgia Clark – Pretty
Tillie Cole – A Thousand Boy Kisses
Claire North – Der Tag, an dem Hope verschwand
Malin Persson Giolito – Im Traum kannst du nicht lügen

Sebastian Fitzek – Flugangst 7A
Manuela Inusa – Der kleine Teeladen zum Glück (Valerie Lane #1)
Kerstin Gier – Wolkenschloss
Karl Olsberg – Boy In A White Room
S.L. Grey – Das Apartment

Bücher allgemein

Geplante Bücher im November 2017


Der Oktober war lesetechnisch leider ein sehr fieser Monat. So habe ich zwar wieder einmal sehr viele Bücher gelesen und meinen SUB dementsprechend abgebaut, allerdings habe ich mich leider nicht wirklich an meine Leseliste gehalten, sodass ich meine Pläne immer wieder umgeworfen habe. Im November möchte ich jedoch wieder konsequenter sein, sodass ich mich dieses Mal verstärkt an meine Liste halten möchte. Dabei habe ich mir wieder einmal eine doch recht bunte und abwechslungsreiche Mischung aus Büchern ausgesucht und bin schon wahnsinnig gespannt darauf, wie mir die jeweiligen Geschichten gefallen werden.

Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht (Berühre mich nicht #1)
Bianca Iosivoni – Der letzte erste Kuss (Firsts #2)
Sebastian Fitzek – Flugangst 7A
Manuela Inusa – Der kleine Teeladen zum Glück (Valerie Lane #1)
Jennifer L. Armentrout – Onyx: Schattenschummer (Obsidian #2)

Jennifer Estep – Bitterfrost (Mythos Academy Colorado #1)
Leigh Bardugo – Das Lied der Krähen (Glory or Grave #1)
Stephen King/Owen King – Sleeping Beauties
Elle Kennedy – The Goal: Jetzt oder nie (Off-Campus #4)
Ina Taus/Maya Prudent – Alles, was ich mir wünsche

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Neuerscheinung

Waiting on Wednesday


New WoW

„Waiting on Wednesday“ ist eine Aktion, die von Jill ins Leben gerufen wurde.

Ich muss gestehen, dass „Finde, was du liebst“, Band 1 der „SoulSystems“-Reihe, mir nicht ganz unbekannt ist und ich das Manuskript bereits vor einigen Monaten lesen durfte. Da ich jedoch neugierig bin, was sich seit der ersten Fassung alles verändert hat, habe ich das eBook einfach vorbestellen müssen und möchte unbedingt wissen, was sich die liebe Vivien Summer noch hat einfallen lassen. Lange warten muss man auf die Geschichte zum Glück nicht, denn „Finde, was du liebst“ erscheint bereits am 7. Dezember 2017.

Kurzbeschreibung
Ella lebt schon von Geburt an in einer der Gründerkolonien auf dem Mars und kennt die Erde nur von Bildern. Alles, was sie über das einstige Zuhause ihrer Vorfahren weiß, ist, dass es durch große Kriege zerstört wurde und so etwas nie wieder vorkommen wird. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc., das anhand von Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Ella hat diese Tests gerade hinter sich und, obwohl sie die Tochter des Polizeichefs ist, bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht – und der eigentlich auch nicht auf dem Mars sein sollte… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #156


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich schon sehr viele Bücher aus der Feder von Manuela Inusa gelesen habe, darf auch ihr neuestes Werk „Der kleine Teeladen zum Glück“ nicht fehlen, sodass dieses Buch direkt am Erscheinungstag bei mir einziehen durfte. Somit wird das Buch sicherlich nicht allzu lange ungelesen im Regal verweilen.

Kurzbeschreibung
Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ganz frisch eingezogen ist auch der Jugendthriller „Dunkelschwester“ von Kara Thomas, der eine rasante und packende Geschichte verspricht. Ich bin somit schon sehr neugierig und werde das Buch sicherlich zeitnah lesen, denn ich möchte unbedingt herausfinden, womit es Tessa zu tun bekommen wird.

Kurzbeschreibung
Als Tessa in ihre Heimatstadt Fayette zurückkehrt, verfolgt sie die Vergangenheit auf Schritt und Tritt: Hier hat ihre Mutter sie im Stich gelassen, hier ist ihre ältere Schwester Josie einfach abgehauen – und hier wurde eine ihrer Kindheitsfreundinnen umgebracht. Tessa und ihre beste Freundin mussten damals als Zeuginnen aussagen, und der Mörder sitzt bis heute hinter Gittern. Das glaubt Tessa zumindest. Doch dann verschwindet ein weiteres Mädchen, und Tessa beschleicht der furchtbare Verdacht, dass damals der Falsche verhaftet wurde. Haben vielleicht ihre Mutter und ihre Schwester der Polizei irgendetwas verheimlicht? Tessa muss die beiden finden, ehe der Mörder sich ein weiteres Opfer sucht… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Direkt zum Erscheinungstag musste auch unbedingt „Berühre mich. Nicht.“ von Laura Kneidl bei mir einziehen, denn ich habe mich schon sehr viele Monate lang auf ihr neuestes Werk gefreut, da mich die Autorin bislang immer begeistern konnte. Somit bin ich mir relativ sicher, dass ich das Buch bereits an diesem Wochenende beginnen werde.

Kurzbeschreibung
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Rezension

Peter Brown – Das Wunder der wilden Insel (The Wild Robot #1)


Kurzbeschreibung
Als das Robotermädchen Roz erstmals die Augen öffnet, findet sie sich auf einer wilden, einsamen Insel wieder. Wie sie dorthin gekommen ist und warum, weiß sie nicht. Das Wetter und ein wilder Bär setzen ihr übel zu, und Roz begreift, dass sie sich ihrer Umgebung anpassen muss, wenn sie überleben will. Also beobachtet sie, erlernt die Sprache der Tiere und entdeckt, dass Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sie weiterbringen. Viele würden das Blechmonster zwar am liebsten verjagen, aber Roz gibt nicht auf. Sie zieht ein Gänseküken auf, und endlich fassen die Tiere Vertrauen. Als Roz dann in großer Gefahr schwebt, stehen sie ihr als Freunde bei. ~ Quelle (Cover & Klappentext)

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
„Das Wunder der wilden Insel“ habe ich eher zufällig entdeckt, als ich vor einiger Zeit im Verlagsprogramm gestöbert habe. Da mich allerdings das wunderschöne Cover und die Kurzbeschreibung direkt angesprochen haben, konnte das Buch sofort mein Interesse wecken und ich hatte hohe Erwartungen an die Geschichte. Zum Glück wurde ich hierbei nicht enttäuscht, denn „Das Wunder der wilden Insel“ konnte mich nicht nur mit liebevollen Illustrationen überzeugen, sondern auch mit einer wunderschönen Geschichte und einer wichtigen Botschaft.

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und lässt sich leicht und zügig lesen, sodass auch die jüngsten Leser keinerlei Probleme mit der Geschichte haben dürften. Durch die sehr kurzen Kapitel ist dieses Buch auch hervorragend zum Vorlesen geeignet, sodass die Geschichte somit direkt jung und alt ansprechen dürfte. Gleichzeitig findet man in der Geschichte jede Menge liebevolle und detaillierte Illustrationen, die perfekt zur Geschichte passen und die Insel, sowie das Robotermädchen Roz bestens darstellen.

Die Geschichte ist hierbei schnell erzählt: Auf offenem Meer kommt es zu einem Schiffsunglück, bei dem lediglich ein paar Kisten an eine Küste angespült werden. Hierbei werden alle Kisten bis auf eine vollends durch Felsen zerstört, sodass nur eine Kiste unversehrt an Land gespült wird. In der Kiste befindet sich das Robotermädchen Roz, das so programmiert ist, dass sie sich nicht nur einer Umgebung anpasst, sondern auch immer wieder dazu lernt und sich stets weiterenwickelt. Da die Insel nur von Tieren bewohnt wird, versucht Roz Anschluss zu finden, allerdings sind die Tiere skeptisch und halten sich von ihr fern, sodass sie vorerst nur beobachten kann und weiterhin auf sich allein gestellt ist. Als Roz jedoch hinterher eine Gans aufzieht, werden auch die anderen Tiere ihr gegenüber offener und erkennen, dass Roz doch kein Monster ist, als man zunächst angenommen hat, sodass man sich immer mehr annähert und Freundschaften entstehen.

Somit hat Peter Brown nicht nur eine sehr schöne und kindgerechte Geschichte geschrieben, sondern auch gleichzeitig die wichtige Botschaft hinterlassen, dass man Menschen – in dem Fall Roboter – nicht immer sofort abstempeln soll, sondern auch aufeinander zugeht und trotz vieler Unterschiede auch durchaus eine Freundschaft entstehen kann.

Die Covergestaltung passt nicht nur hervorragend zur Geschichte, sondern besticht auch mit tollen Farben, einem tollen Blick auf die Insel und natürlich mit dem Robotermädchen Roz. Auch die Kurzbeschreibung hat mich direkt angesprochen, sodass ich dem Buch unbedingt eine Chance geben wollte.

Kurz gesagt: „Das Wunder der wilden Insel“ ist eine wunderschöne und altersgerechte Geschichte, die nicht nur mit einer wichtigen Botschaft, sondern auch mit vielen gelungenen Illustrationen überzeugen kann. Somit kann ich nur hoffen, dass die Geschichte noch viele jüngere Leser ansprechen wird.

Reihenfolge
Das Wunder der wilden Insel
The Wild Robot Escapes (dt. Titel unbekannt)