Bücher allgemein

SUB am Samstag #165


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Dank der freundlichen Unterstützung von NetGalley und Forever durfte in dieser Woche „The Bartender“, Band 1 der „San Francisco Hearts“-Reihe von Piper Rayne bei mir einziehen. Da die Geschichte einfach zu gut klingt und ich mir bei diesem eBook einige erhoffe, bin ich schon sehr gespannt und werde es sicherlich schon sehr bald lesen.

Kurzbeschreibung
War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen. Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Sehr viel länger befindet sich dagegen „Spirit Lake – Die Legende des Wendigo“ von Christopher Ross auf meinem SUB. Eigentlich war ich auf das Buch wahnsinnig neugierig, allerdings hat sich dies schlagartig geändert, nachdem immer mehr negative Rezensionen veröffentlicht wurden. Mal schauen, ob und wann ich das Buch überhaupt lesen werde.

Kurzbeschreibung
Spirit Lake ist der Name des Indianerortes, in dem Allie McCormick nach einem Flugzeugabsturz strandet. Schnell merkt sie, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht: Leute verschwinden, die Bewohner benehmen sich seltsam und im Internet existiert der Ort nicht. Als Allie durch den Indianerjungen Chris von der Legende des Wendigo erfährt, wird klar, dass sie es mit einem übermächtigen Gegner zu tun haben. Denn dieses Wesen hat ein Herz aus Eis, das nichts als Feuer fürchtet… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ganz frisch auf dem SUB befindet sich dagegen „New York Pretty: Nur wir beide“ von Eva Pfeiffer, das er gestern im Piper Verlag erschienen ist. Da die Geschichte einfach zu gut klingt, erhoffe ich mir eine unterhaltsame, aber auch nachdenklich stimmende Geschichte.

Kurzbeschreibung
Vom beschaulichen Freiburg nach New York City: Rebecca reist für ein Praktikum bei einem Magazin in ihre Geburtsstadt New York. Sie lernt die Celebrity-Zwillinge Alex und Jeremy kennen und verliebt sich in den stillen Alex. Doch um als Paar eine Chance zu haben, müssen beide erst ihre Vergangenheit bewältigen…
In Zeiten von Facebook, Instagram, Snapchat und Co. sind Techies wie Mark Zuckerberg die neuen Celebritys. Im hippen New York bewegt sich die junge Deutsche Rebecca zwischen dieser glamourösen Welt der Hyperreichen und der Realität des Alltags, in dem das Geld kaum für die Monatsmiete reicht. Und dennoch zeigt die aus drei Perspektiven erzählte Geschichte über Rebecca, Alex und Jeremy, dass uns Menschen alle das Gleiche bewegt: die Suche nach Halt, Liebe und uns selbst. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #164


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Dank der freundlichen Unterstützung von NetGalley und Ullstein durfte in dieser Woche „Play On – Dunkles Spiel“ von Samantha Young bei mir einziehen. Da ich die Geschichten von der Autorin bislang immer sehr gerne gelesen habe, freue ich mich schon sehr auf ihr neuestes Werk.

Kurzbeschreibung
Die junge Amerikanerin Nora O’Brian kam der Liebe wegen nach Edinburgh – und um ihren großen Traum zu verfolgen. Drei Jahre später ist ihr nichts davon geblieben, außer Schuldgefühlen und großer Trauer. Bis der erfolgreiche Musikproduzent Aidan Lennox in ihr Leben tritt: gutaussehend, gebildet und sexy as hell. Beide haben schwere Verluste hinter sich und suchen Leichtigkeit, Liebe und Leidenschaft. Aber dann schlägt das Schicksal erneut zu, und Aidan verschwindet einfach. Nora fällt in ein tiefes Loch. Um sich daraus zu befreien, beschließt sie, endlich ihren Traum wahr zu machen: Sie studiert und spielt Theater. Die Gedanken an Aidan verbannt sie in den hintersten Winkel ihres Herzens. Doch dann taucht Aidan wieder auf, und ER scheint wütend auf SIE zu sein… Wie zur Hölle kann das sein? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ein absoluter Pflichtkauf in diesem Monat war „Never Never“ von Colleen Hoover und Tarryn Fisher, welches bereits vorab als eBook erschienen ist. Da viele englischsprachige Blogger von dem Buch begeistert sind und ich ein großer Fan von Colleen Hoover bin, musste das eBook einfach schon vorab auf den Reader einziehen und ich freue mich auf eine tolle, nachdenklich stimmende Geschichte.

Kurzbeschreibung
Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an … nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Außerdem ist mit „Die verschwundenen Knochen“, Band 2 von „Jackaby“ von William Ritter eine langersehnte Fortsetzung bei mir eingezogen, auf die ich mich schon sehr freue. Hier erhoffe ich mir wieder eine unterhaltsame und spannende Geschichte und werde diese höchstwahrscheinlich noch an diesem Wochenende lesen.

Kurzbeschreibung
New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #163


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Da ich mich früher mal eine ganze Zeit lang intensiv mit Indonesien beschäftigt habe, dies aber stark nachgelassen hat, möchte ich mich mit „Dunkle Wasser“ von Louise Doughty wieder an das Thema herantrauen. Die Thematik klingt spannend und interessant und somit erhoffe ich mir eine tolle und ereignisreiche Geschichte.

Kurzbeschreibung
John Harper liegt in einer abgelegenen Hütte auf einer indonesischen Insel nachts wach, horcht, wie der Regen auf das Dach trommelt, und fürchtet um sein Leben. Doch er hat weniger Angst vor dem, was kommt, als vor einer Tat, die er begangen hat. Bei einem Besuch in der nächstgelegenen Stadt begegnet er Rita, einer Frau mit eigener schwieriger Vergangenheit. Sie lassen sich auf eine Affäre ein, die Harper ungeahnte Möglichkeiten des Exils eröffnet – doch bringt er Rita damit gleichzeitig in Gefahr.
An wechselnden Schauplätzen – Europa während des Kalten Krieges, die amerikanische Bürgerrechtsbewegung in Kalifornien und Indonesien –, zeigt Louise Doughty meisterhaft, wie John Harpers Lebensstationen mit finsteren Kapiteln der jüngsten Weltgeschichte verknüpft sind. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

„17 Erkenntnisse von Leander Blum“ von Irmgard Kramer habe ich im Dezember überraschend vom Loewe Verlag erhalten. Da mir das Buch bis dahin gänzlich unbekannt war, aber insgesamt sehr gut, spannend und melancholisch klingt, bin ich schon sehr gespannt auf die Geschichte und werde diese mit Sicherheit schon bald lesen.

Kurzbeschreibung
Sie sind talentierte Streetartkünstler und beste Freunde seit frühester Kindheit. Ihre Pieces findet man überall in der Stadt an Mauern, U-Bahn-Waggons und verlassenen Fabrikgebäuden, aber niemand weiß, wer sich hinter dem geheimnisvollen Tag BLUX verbirgt.
Jonas und Leander. Leander und Jonas. Nichts kann sie trennen.
Bis sich Leander in Rapunzel verliebt, das süße Mädchen mit den goldenen Haaren, die bis zum Po reichen. Und Jonas über das Märchen vom chinesischen Pinsel stolpert und sich in eine Katastrophe malt. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ebenfalls ganz überraschend hat mich „Mieze Undercover: Der 1. Fall für Mieze Moll“ von Mina Teichert erreicht. Hierbei handelt es sich um einen Daniela Katzenberger Krimi, der auch von Daniela Katzenberger mit herausgegeben wurde. Da ich mir nicht sicher bin, ob das Buch tatsächlich in mein Beuteschema fällt, habe ich es ehrlich gesagt noch nicht allzu eilig mit der Geschichte.

Kurzbeschreibung
Michaela Moll – von allen nur Mieze genannt – hat einen liebevollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Allerdings ödet sie ihr Alltag zwischen Bauklötzen und Mutti-Stammtisch mehr und mehr an. Um wieder etwas Abwechslung in ihr Leben zu bringen, bewirbt sie sich kurzerhand um einen Bürojob im Polizeirevier – und wird prompt eingestellt. Wie es der Zufall so will, platzt die schlagfertige Blondine gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einen Undercovereinsatz in einer Table-Dance-Bar. Zum Glück weiß sie sich zu helfen und tanzt sich als sexy Pole-Dancerin mal eben aus der Bredouille – was ihr umgehend eine Beförderung zur verdeckten Ermittlerin im Rotlichtmilieu einbringt. Den Balanceakt zwischen ihrem Alltag als Mama und ihrer Geheimexistenz als Undercover-Agentin meistert Mieze fortan mit jeder Menge Charme, einer beeindruckenden Beobachtungsgabe und viel Witz – und sorgt für heitere Krimiunterhaltung vom Feinsten. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

Geplante Bücher im Januar 2018


Da das Jahr 2017 lesetechnisch sehr erfolgreich verlief und ich etwas mehr als 230 Bücher gelesen habe, bin ich auch im Jahr 2018 sehr motiviert, viele Bücher zu lesen und in hoffentlich viele tolle und spannende Welten zu tauchen. Somit habe ich mir für den Januar wieder einmal zehn Bücher herausgesucht, die ich unbedingt lesen möchte und von denen ich mir sehr viel erhoffe. Hierbei ist auch wieder eine hoffentlich abwechslungsreiche Mischung aus älteren und neueren Büchern entstanden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Rainer Wekwerth/Thariot – Sie riechen dich (Pheromon #1)
Ella Blix – Der Schein
Irmgard Kramer – 17 Erkenntnisse über Leander Blum
Carol Rifka Brunt – Sag den Wölfen, ich bin zu Hause
Kerstin Gier – Wolkenschloss

Matt Haig – Ich und die Menschen
Megan Erickson – Dirty Thoughts: Jenna & Cal (Mechanics of Love #1)
Mona Kasten Coldworth City
Brittainy C. Cherry – Wie die Stille unter Wasser (Romance Elements #3)
Manuela Inusa – Die Chocolaterie der Träume (Valerie Lane #2)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #162


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände der „Lux“-Reihe von Jennifer L. Armentrout gelesen habe, musste auch unbedingt der dritte Band „Opal: Schattenglanz“ bei mir einziehen und liegt ganz oben auf dem SUB, da ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Katy, Daemon, Dee und Co. weitergeht. Von daher wird das Buch definitiv noch in diesem Jahr gelesen oder zumindest angefangen.

Kurzbeschreibung
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Da ich immer mehr die Bücher von Ina Taus für mich entdecke und erst in dieser Woche den ersten Band gelesen habe, befindet sich mittlerweile auch „Sad Songs“, Band 2 der „#bandstorys“-Reihe, auf meinem SUB. Da die Geschichte einfach zu gut klingt, wird diese sicherlich nicht allzu lange ungelesen auf meinem Tolino verweilen.

Kurzbeschreibung
Für die selbstbewusste Skaterin Autumn steht die Welt plötzlich still, als sie dem süßen Schlagzeuger aus der Band »Must Be Crazy« auf einem Skate-Contest begegnet. Alex sieht nicht nur umwerfend aus, er kann ihr auch genau das bieten, wonach sie sich schon so lange sehnt: eine Auszeit von dem Leben, das sie führt und in dem ihr alles zu viel wird. Genau darum verschweigt sie Alex, wer sie wirklich ist. Ein Geheimnis, das immer schwerer auf Autumn lastet, je näher sie und der Musiker mit den wunderschönen Augen sich kommen…~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Aus einer Laune heraus habe ich mir erst vor wenigen Tagen die ersten drei Bände der „Green Mountain“-Reihe von Marie Force gekauft, sodass der erste Band „Alles, was du suchst“ relativ weit oben auf dem SUB liegt. Hier erhoffe ich mir eine schöne, stimmige Liebesgeschichte und werde die Geschichte hoffentlich bald lesen.

Kurzbeschreibung
Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre die letzte Rettung für Cameron Murphys Firma in New York. Also macht sich Cameron im nagelneuen Auto auf den Weg nach Butler, einer Kleinstadt in Vermont, USA. Doch nach ihrer ersten Begegnung mit dem dorfeigenen Elch Fred ist ihr Mini ein Totalschaden, und ihre teuren Wildlederstiefel stecken im Matsch fest.
Auch ihr Retter Will Abbott verhilft Cameron nicht zu einem guten Start dort draußen im Nirgendwo, denn der ist mindestens so unfreundlich, wie er gut aussieht. Außerdem ist er der Sohn des Auftraggebers und macht ihr schnell klar, dass seine Geschwister und er die Idee eines Online-Shops alles andere als gutheißen. Denn in ihrem Geschäft, das Dreh- und Angelpunkt des Lebens in Butler ist, werden ausschließlich regionale Produkte angeboten, vom Gebäck, über Ahornsirup bis zu den Lammfell-Boots. Wofür braucht man da einen Online-Shop?
Trotzdem ist da sofort dieses Prickeln zwischen Cameron und Will. Auch die restlichen Abbotts sind warmherzige Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck. Bietet sich etwa ausgerechnet hier in Butler, Vermont, die Chance für Cameron, einen Neustart zu wagen? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #161


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Nachdem mir bereits der erste Band „Ein Junge namens Weihnacht“ von Matt Haig sehr gut gefallen hat, musste auch unbedingt „Das Mädchen, das Weihnachten rettete“ bei mir einziehen und ich bin schon wahnsinnig gespannt darauf, wie es mir letztendlich gefallen wird. Das Buch wird somit definitiv noch vor Heiligabend gelesen.

Kurzbeschreibung
Die achtjährige Waise Amelia fristet ein kärgliches Dasein als Kaminkehrermädchen und hofft inständig auf Rettung durch den Weihnachtsmann. Der hat jedoch alle Hände voll zu tun: Aufruhr im Wichtelreich, Rentiere, die vom Himmel fallen, der Weihnachtszauber, der schwächer wird – wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen. Aber Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen: Nur mit ihrer Hilfe kann der Weihnachtszauber gerettet werden! ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Seit vielen Jahren sind die Bücher von Dora Heldt ein absolutes Muss für mich, sodass ich ihre neuesten Wintergeschichten „Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser“ mit einem dicken Lächeln aus der Buchhandlung des Vertrauens verlassen habe. Auch hier bin ich mir relativ sicher, dass ich das Buch noch vor Weihnachten beenden werde.

Kurzbeschreibung
Dora Heldt nimmt uns mit in ihre Winterwelt und erzählt in heiterem Ton, warum Ela jetzt Manu heißt, am 23. Dezember manchmal ein hässlicher Hund gesucht werden muss und warum kleine dickliche Jungen im Engelskostüm gar nicht unbedingt süß sind. Herrliche Geschichten rund um die Zeit des Schneematsches, der Glühweinstände und auch der ersten Frühlingsgefühle – das »Must-have« für Dora Heldt-Fans. Und alle, die es werden wollen. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Schon etwas länger auf dem SUB befindet sich dagegen „Porträt der Psychopathin als junge Frau“ von Edward Lee und Elizabeth Steffen. Da ich bereits mehrfach gelesen habe, dass Edward Lee wohl nichts schwäche Nerven und nicht jedermanns Sache ist, bin ich schon sehr gespannt, wie mir das Buch gefallen wird.

Kurzbeschreibung
Sie fesselt ihre Opfer ans Bett, klebt ihnen die Augen zu, zersticht ihre Trommelfelle und näht die Lippen zusammen.
Dann trennt sie ihnen die Glieder ab. Nun hören und sehen sie nichts mehr. Sie können nicht mehr schreien oder sich bewegen.
Aber sie sind noch fähig zu fühlen. Und mit ihren Skalpellen, den Nadeln und der Knochensäge, gibt die junge Frau ihnen eine Menge zu fühlen… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Lesestatistik

Lesestatistik für den November 2017


Mit ordentlicher Verspätung gibt es nun endlich meine Lesestatistik für den Monat November. Der November war für mich leider ein sehr durchwachsener Monat, den ich mir ehrlich gesagt anders vorgestellt habe. Obwohl ich wieder einmal sehr viel gelesen habe und mich die viele der Bücher begeistern konnten, hatte ich unerklärlicherweise eine Blogflaute, sodass ich weder großartig rezensiert, noch ansonsten bereits angefangene Artikel weitergeschrieben habe. Dies ist auch der Grund, weshalb noch einige Rezensionen ausstehen. Da ich aber langsam wieder die Lust am Bloggen finde, werde ich die Rezensionen so schnell es geht nachholen.

gelesene Bücher
193. Jennifer Estep – Bitterfrost (Mythos Academy Colorado #1) (Rezension folgt)
194. Ina Taus/Maya Prudent – Alles, was ich mir wünsche
195. Shana Gray – Mr. Monday (Diamond Men #1)
196. Shana Gray – Mr. Tuesday (Diamond Men #2)
197. Shana Gray – Mr. Wednesday (Diamond Men #3)
198. Anke Maiberg – Vorübergehend verschossen (Rezension folgt)
199. Jean E. Pendziwol – Das Licht der Insel
200. Marie Mohn – All unsere Momente (Rezension folgt)
201. Marissa Stapley – Das Glück an Regentagen (Rezension folgt)
202. Thomas Olde Heuvelt – Hex
203. Cornelia Funke – Drachenreiter – Die Vulkan-Mission
204. Kate Lynn Mason – Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre…
205. Mathias Malzieu – Ich liebe das Leben viel zu sehr (Rezension folgt)
206. Kara Thomas – Dunkelschwester (Rezension folgt)
207. Georgia Clark – Pretty (Rezension folgt)
208. Heidi Benneckenstein – Ein deutsches Mädchen (Rezension folgt)
209. Megan Meranda – Tick Tack – Wie lange kannst du lügen
210. Jennifer L. Armentrout – Obsidian: Schattendunkel (Lyx #1) (Rezension folgt)
211. Jennifer L. Armentrout – Onyx: Schattenschimmer (Lyx #2) (Rezension folgt)
212. Walter Moers – Die Stadt der Träumenden Bücher: Buchhaim (Die Stadt der Träumenden Bücher #1) (Rezension folgt)
213. M. Leighton – Stark genug (Tall, Dark & Dangerous #1)
214. Shana Gray – Diamond Men: Versuchung pur! (Rezension folgt)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Charlotte Lucas – Wir sehen uns beim Happy End
Jennifer L. Armentrout – Opal: Schattenglanz (Lyx #3)
Matt Haig – Ein Junge namens Weihnacht (Christmas #1)

Highlights und Flops
Sich im November für nur ein einziges Highlight zu entscheiden, ist absolut nicht möglich, da es einfach zu viele gute Bücher waren. Sehr begeistert war ich von „Bitterfrost“, dem ersten Band der „Mythos Academy Colorado“ von Jennifer Estep. Da ich bereits die andere „Mythos Academy“-Reihe geliebt habe, war das Buch demnach ganz große Pflicht. Sehr gefallen hat mir auch „Obsidian: Schattendunkel“, der erste Band der „Lux“-Reihe von Jennifer L. Armentrout, genauso wie der zweite Band „Onyx: Schattenschimmer“, den ich direkt im Anschluss verschlungen habe. Ich muss zwar gestehen, dass Katy mir manchmal tierisch auf die Nerven geht, allerdings mag ich die Chemie zwischen ihr und Daemon.
Ein richtig großer Flop dagegen zum Glück nicht dabei. Ich muss zwar sagen, dass ich mir letztendlich von „Ein deutsches Mädchen“ von Heidi Benneckenstein deutlich mehr erwartet habe, allerdings hatte ich an dem Buch auch im Vorfeld nicht die größten Erwartungen, sodass es in diesem Monat nur ein einziges Buch gab, dass zwei Sterne erhalten hat.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 162 | +9
Heyne Challenge 2017: 45 | +2
Impress Challenge: 8 | +1
Indie 2017 – 15 Bücher ohne Verlag: 7 |
Random House Challenge: 86 | 5

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Dezember lesen: *klick*
– Diese Dezember-Highlights solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*
– Die monatlichen Aufgaben für die Heyne Challenge gibt es in diesem Monat bei Lena: *klick*

SUB-Zuwachs

Neu im Bücherregal


Nachdem ich bereits den ersten Teil meiner Neuzugänge im November gepostet habe, erfolgt nun der zweite Teil. Gleichzeitig haben sich auch schon im Dezember einige neue Bücher angesammelt, sodass meine Regale wieder ordentlich Futter erhalten haben. Da ich hier schon fast die Hälfte der Bücher bereits wieder gelesen habe, hielt sich auch hier der SUB-Zuwachs wieder in Grenzen.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

M. Leighton – Stark genug (Tall, Dark & Dangerous #1) (Rezension)
Kate Lynn Mason – Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre… (Rezension)
Megan Meranda – Tick Tack – Wie lange kannst du lügen (Rezension)
Shana Gray – Diamond Men – Versuchung Pur!
John Green – Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Jürgen Domian – Dämonen
Lex Martin – Loving Clementine (Dearest #1)
Colleen Hoover – Nur noch ein einziges Mal
J. Lynn – Tempting Love: Spiel nicht mit dem Bodyguard (Gamble Brothers #3)
Geneva Lee – Game of Hearts (Love Vegas #1)

Charlotte Lucas – Wir sehen uns beim Happy End
Vivien Summer – Finde, was du liebst (SoulSystems #1)
S. Jae-Jones – Wintersong (Wintersong #1)
Renée Carlino – Denkst du manchmal noch an mich?
Jens Lubbadeh – Neanderthal

Bücher allgemein

SUB am Samstag #160


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Nachdem mir bereits die ersten beiden Bände der „Gamble Brothers“-Trilogie sehr gut gefallen haben, musste auch unbedingt der letzte Band „Tempting Love – Spiel nicht mit dem Bodyguard“ von J. Lynn alias Jennifer L. Armentrout bei mir einziehen. hier erwarte ich mir wieder eine unterhaltsame und prickelnde Geschichte und werde hoffentlich nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
Alana Gore ist es gewohnt, alles stets alleine zu regeln. Als sie jedoch Drohbriefe eines Stalkers erhält, wird ihr klar: Sie braucht Hilfe und zwar sofort. Sie wendet sich an Bodyguard Chandler Gamble, der von dem Auftrag alles andere als begeistert ist. Denn seine Regel Nummer 1 lautet: Schütze niemanden, den du in deinem Bett haben willst! Und die schöne Alana reizt ihn von der ersten Sekunde an. Doch als ihre Wohnung verwüstet wird, weiß Chandler augenblicklich, dass er für Alanas Sicherheit alles riskieren würde – auch sein Leben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________
Dank der freundlichen Unterstützung von Bastei Lübbe durfte in dieser Woche auch „Wir sehen uns beim Happy End“ von Charlotte Lucas auf meinen SUB wandern. Da ich dei Bücher von Charlotte Lucas alias Wiebke Lorenz schon immer sehr gerne gelesen habe, freue ich mich auf eine humorvolle Geschichte.

Kurzbeschreibung
Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer… Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ebenfalls noch recht neu auf dem SUB befindet sich „Nur noch ein einziges Mal“ von Colleen Hoover, welches ich mir erst kürzlich gegönnt habe. Da ich bislang nur gute Erfahrungen mit den Geschichten von der Autorin gemacht habe, bin ich schon wahnsinnig gespannt auf das Buch und werde es sicherlich schon bald wieder aus dem Regal befreien.

Kurzbeschreibung
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

Geplante Bücher im Dezember 2017


Mit dem Dezember beginnt für mich einer der Monate, den ich mit am liebsten mag, denn hier wird es nicht nur knackig kalt draußen, sondern auch im Dunkeln wird es Dank der Weihnachtsmärkte immer herrlich bunt. Auch lesetechnisch geht es für mich in den Endspurt, denn es gibt einfach noch zu viele tolle Bücher, die ich in diesem Jahr unbedingt noch lesen möchte. Meine Auswahl ist dabei wieder einmal sehr abwechslungsreich und ich hoffe, dass ich am Ende nicht enttäuscht werde.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Jennifer L. Armentrout – Opal: Schattenglanz (Lyx #3)
Vivien Summer – Finde, was du liebst (SoulSystems #1)
Colleen Hoover – Nur noch ein einziges Mal
Monica Murphy – Alexandria & Tristan (Fair Game #3)
Lex Martin – Loving Clementine (Dearest #1)

J. Lynn – Tempting Love: Spiel nicht mit dem Bodyguard (Gamble Brothers #3)
Geneva Lee – Game of Hearts (Love Vegas #1)
Samantha King – Sag, wer stirbt
Charlotte Lucas – Wir sehen uns beim Happy End
Matt Haig – Ein Junge namens Weihnacht