Bücher allgemein

SUB am Samstag #172


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da mir bereits „Fallende Stadt“, der erste Band der „Chroniken der Fallenden Stadt“-Reihe, gut gefallen hat, freue ich mich schon sehr auf den zweiten Band „Flammendes Land“, der in der letzten Woche bei mir eingezogen ist. Hier erhoffe ich mir eine spannende und gut weitergeführte Geschichte mit tollen Weiterentwicklungen.

Kurzbeschreibung
Morgan und ihre Gefährten sind dem Stadtstaat Internment entkommen – und erleben endlich selbst, wie das Leben auf der Erde unter ihrer schwebenden Insel abläuft. Morgan ist fasziniert von den neuen Möglichkeiten. Doch das Land befindet sich im Krieg – im Kampf mit dem Nachbarn um einen unschätzbaren Rohstoff. Der herrschende König hält dabei ein wachsames Auge auf Internment. Morgan gerät unversehens zwischen die Fronten, denn sie verbirgt ein brisantes Geheimnis… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Jennifer L. Armentrout gehört bereits seit Jahren mit zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen, von daher ist ihr neuestes Werk „Und wenn es kein Morgen gibt“ für mich ein absolutes Muss. Da ich mich schon sehr auf die Geschichte freue, wird das Buch wahrscheinlich nicht allzu lange auf dem SUB verweilen.

Kurzbeschreibung
Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ganz frisch auf dem SUB befindet sich „Der Kult“ von Marlon James. Ich habe habe das Buch bereits vor einigen Monaten in den Verlagsvorschauen entdeckt und direkt vorbestellt, sodass ich sehr hohe Erwartungen an die Geschichte habe. Mal sehen, ob mich diese letztendlich überzeugen kann.

Kurzbeschreibung
Im Dorf Gibbeah beginnt der Sonntag mit einem bösen Omen: Während der Morgenmesse fliegt ein Geier durch das geschlossene Kirchenfenster und schlägt tot auf der Kanzel auf. Nur wenige Minuten später wirft ein schwarz gekleideter Fremder den Dorfprediger zu Boden und übernimmt die Kontrolle über die Gemeinde. Als selbst ernannter Apostel York predigt er Rache und Verdammnis. Doch der alte Prediger weigert sich, seinen Platz widerstandslos abzugeben. Ein gnadenloser Glaubenskampf beginnt. Das Dorf scheint dem Untergang geweiht. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Lesestatistik

Meine Lesestatistik für April 2018


Der April war ein eher durchwachsener Monat, bei dem es viele Hochs und Tiefs gab und ich mal wieder gesundheitlich angeschlagen war, sodass ich zwar wieder viel gelesen und die ein oder andere Serienstaffel geschaut habe, allerdings nur sehr wenig geschrieben habe. Da ich aber in diesem Monat wieder deutlich motivierter bin, wird es zukünftig wieder einige vorbereitete Rezensionen geben, auf die ihr euch freuen könnt.

gelesene Bücher
063. Richard Laymon – Das Ende
064. Sarah Crossan/Brian Conaghan – Nicu und Jess (Rezension folgt)
065. Lauren DeStefano – Fallende Stadt (Chroniken der Fallenden Stadt #1)
066. Kristen Bailey – Tütensuppenglück
067. Sebastian Fitzek – Das Joshua-Profil (Rezension folgt)
068. Nina MacKay – Teenie Voodoo Queen (Rezension folgt)
069. Julie Jones – Einfach schön backen
070. Walter Moers – Die Katakomben (Die Stadt der Träumenden Bücher #2)
071. Estelle Maskame – Falling – Ich kann dich nicht vergessen (Rezension folgt)
072. Ransom Riggs – Die Legenden der besonderen Kinder (Rezension folgt)
073. Matt Haig – Wie man die Zeit anhält (Rezension folgt)
074. Jennifer Estep – Jinx (Bigtime #3)
075. C.E. Bernard – Palace of Glass – Die Wächterin (Palace-Saga #1)
076. Annie Laine – Highschool Princess. Verlobt wider Willen (Rezension folgt)
077. Carrie Vaughn – Die Banner von Haven (Rezension folgt)
078. Juno Dawson – Clean (Rezension erfolgt am 28. Juni)
079. Rosie Walsh – Ohne ein einziges Wort (Rezension erfolgt am 14. Mai)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Tomi Adeyemi – Goldener Zorn (Children of Blood and Bone #1)
Jennifer L. Armentrout – Und wenn es kein Morgen gibt

Highlights und Flops
Mein Highlight im April war „Wie man die Zeit anhält“ von Matt Haig, da ich die Geschichte aufgrund der Figuren, dem Setting und den vielen Ideen als nahezu perfekt empfunden habe. Gleichzeitig mochte ich auch „Jinx“, dem dritten Band der „Bigtime“-Reihe von Jennifer Estep und „Clean“ von Juno Dawson einfach toll, da die Geschichte aufgrund der doch recht heiklen Thematik alles andere als ein Zuckerschlecken war. Da ich zum Inhalt leider noch nicht allzu viel verraten darf, solltet ihr euch unbedingt den Juni merken, wenn das Buch erscheinen wird.
Leider kam der April auch nicht ohne Flop aus, denn mit seinem „Das Joshua-Profil“ konnte mich Sebastian Fitzek leider gar nicht überzeugen, sodass ich das Buch irgendwann nur noch genervt und frustriert beendet habe. Hoffentlich findet Fitzek schon bald wieder zu alter Stärke.

Challenges
Cover Challenge: 23 | +6
Der Kampf der Verlage: 46 | +9
Festa/Laymon/King: 4 | +1
Heyne Challenge: 5 | +2
Impress Challenge: 1 |
Indie Challenge: 1 |
LYX Challenge: 5 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Mai lesen: *klick*
– Ich bin bei der NetGalley-Challenge dabei. Du auch?

Bücher allgemein

Geplante Bücher im Mai 2018


Nachdem ich im April wieder einige Bücher gelesen habe, die nicht auf meiner Leseliste standen, bin ich in diesem Monat wieder deutlich motivierter, diese Liste endlich mal richtig abzuarbeiten. Im Mai möchte ich besonders mal wieder mehr für die LYX-Challenge tun und somit das ein oder andere Buch aus dem LYX-Stapel befreien. Dazu sollen endlich mal wieder ein paar Bücher für die Henyne-Challenge gelesen werden, auf die ich mich bereits sehr freue.

Laurelin McGee – Mr. Undateable (Miss Match #1)
Laurelin McGee – Miss Taken (Miss Match #1.5)
Sofie Cramer – Sternschnuppengeflüster
Sabine Thiesler – Zeckenbiss
Brandon Sanderson – Calamity (Reckoners #3)

Jennifer L. Armentrout – Und wenn es kein Morgen gibt
Ava Reed – Die Stille meiner Worte
Cole Gibsen – Written on my Heart
Jennifer L. Armentrout – Deadly Ever After
Bianca Iosivoni – Die letzte erste Nacht (Firsts #3)

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #171


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich die „Reckoners“-Trilogie von Brandon Sanderson bislang sehr gemocht habe, musste auch unbedingt der dritte und letzte Band „Calamity“ bei mir einziehen. Hier erhoffe ich mir einen packenden, actiongeladenen und stimmigen Abschluss und denke, dass mich der Autor hierbei nicht enttäuschen wird.

Kurzbeschreibung
Seit die mysteriöse Erscheinung namens „Calamity“ am Himmel erschienen ist, hat sich die Welt verändert. Menschen mit Superkräften, die sogenannten Epics, haben die Herrschaft an sich gerissen. Keiner glaubt, dass einer dieser Epics jemals wieder zu Moral und Gerechtigkeit zurückfinden kann – bis auf den achtzehnjährigen David. Sein Schicksal ist eng mit den Superschurken verknüpft, seit Steelheart ihm den Vater genommen und Firefight sein Herz gestohlen hat. Jetzt ist der Prof, sein bester Freund und der Anführer der Widerstandsgruppe namens Reckoners, selbst zu einem unkontrollierbaren Epic geworden. Doch David hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Um zu beweisen, dass auch Epics zu den Guten gehören können, und um den Prof zu retten, werden David und die Reckoners es mit dem Mächtigsten von ihnen aufnehmen müssen. Oder bei dem Versuch umkommen… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Eine Geschichte über Bücher? Sowas ist bei mir immer gerne gesehen, von daher ist es nur wenig verwunderlich, dass „Das tiefe Blau der Worte“ von Cath Crowley unbedingt auf meinen SUB wandern musste.

Kurzbeschreibung
Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Nachdem bereits so viele Blogger von „Teenie Voodoo Queen“ von Nina MacKay geschwärmt haben, wurde ich auch neugierig, sodass da Buch kürzlich in mein Regal einziehen durfte. Da ich zudem auch Geschichten, die in New Orleans spielen, allgemein sehr mag, habe ich hohe Erwartungen an das Buch und werde hoffentlich nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.« Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #170


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Nachdem bereits so viele Blogger von „Palace of Glass – Die Wächterin“, dem ersten Band der „Palace“-Trilogie von C.E. Bernard, geschwärmt haben, wurde ich selbst auch neugierig, sodass ich mir das Buch spontan in der Buchhandlung meines Vertrauens gekauft habe.

Kurzbeschreibung
London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Bücher von Sarina Bowen habe ich schon immer sehr gerne gelesen, von daher ist ihr neuestes Werk „Bevor wir fallen“, der Auftakt der „The Ivy Years“-Reihe, ein absolutes Muss für mich. Hier erhoffe ich mir eine emotionale und prickelnde Geschichte und werde das Buch mit Sicherheit schon bald aus dem Regal befreien.

Kurzbeschreibung
Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley – aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Nachdem ich die ersten beide Bände der „To All the Boys I’ve Loved Before“-Trilogie als Hörbuch gehört habe, der dritte Band jedoch nur noch als Print erscheint, musste in den letzten Tagen der letzte Band „Always and forever, Lara Jean“ von Jenny Han bei mir einziehen. Hier erhoffe ich mir einen emotionalen und schönen Abschluss der Reihe und werde sicherlich nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen – und vielleicht auch ihre erste Liebe…~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Lesestatistik

Meine Lesestatistik für März 2018


Mit einiger Verspätung gibt es heute endlich meine Lesestatik für den März und was soll ich sagen: Der Monat war sehr bescheiden! Leider hatte ich nicht nur mit einer anfänglichen Leseflaute zu kämpfen, sondern auch mit einer großen Blogflaute, sodass ich fast drei Wochen lang so gut wie gar nichts geschrieben habe, was man aufgrund der ausstehenden Rezensionen deutlich erkennen kann. Ich gelobe jedoch Besserung und werde euch in Zukunft mit einigen Rezensionen bombardieren. 😉

gelesene Bücher
046. Kerry Drewery – Marthas Widerstand (Cell 7 #1) (Rezension folgt)
047. Kerry Drewery – Marthas Mission (Cell 7 #2) (Rezension folgt)
048. Jobien Berkouwer – Summer Girls
049. Penelope Ward – Neighbor Dearest (Dearest #2)
050. Bianca Marais – Summ, wenn Du das Lied nicht kennst (Rezension folgt)
051. Ray Celestin – Höllenjazz in New Orleans (Rezension folgt)
052. A.J. Finn – The Woman in the Window (Rezension folgt)
053. Adriana Popescu – Mein Sommer auf dem Mond (Rezension folgt)
054. Erin Watt – When it’s Real
055. Maja Lunde – Die Geschichte des Wassers
056. Fran Wilde – Stadt aus Wind und Knochen
057. Guillermo del Toro/Daniel Kraus – The Shape of Water (Rezension folgt)
058. Abbi Glines – In Sehnsucht vereint (Once She Dreamed #1)
059. Jilly Gagnon – #Famous (Rezension folgt)
060. Isabell May – Close to you (Rezension folgt)
061. Jane Corry – Lass mich los (Rezension folgt)
062. Janne Mommsen – Die kleine Inselbuchhandlung (Rezension folgt)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Richard Laymon – Das Ende
Sarah Crossan/Brian Conaghan – Nicu & Jess
Lauren DeStefano – Fallende Stadt (Chroniken der Fallenden Stadt #1)

Highlights und Flops
Obwohl ich deutlich weniger gelesen habe, habe ich auch im März wieder einige tolle Highlights lesen dürfen, die mich einfach nur berührt, begeistert und gepackt haben. „Mein Sommer auf dem Mond“ von Adriana Popescu ist einfach von vorne bis hinten perfekt und hat mich zum Lachen, aber auch zum Nachdenke gebracht. Ebenfalls großartig waren „Marthas Mission“ und „Marthas Widerstand“, die ersten beiden Bände der „Cell 7“-Trilogie von Kerry Drewery. Hier darf sehr gerne schon bald der dritte Band kommen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Außerdem fand ich „When it’s real“ von Erin Watt ganz, ganz toll. Es ist zwar komplett anders als die „Royals“-Reihe, aber einfach schön und ein tolles Wohlfühlbuch.
Ein absoluter Flop war dagegen „Stadt aus Wind und Knochen“ von Fran Wilde, was ich letztendlich sogar abgebrochen habe, weil mir die Geschichte gar nicht zugesagt hat. Gleiches gilt leider auch für „In Sehnsucht vereint“ von Abbi Glines, was mir schon fast weh tut, da die Autorin eigentlich zu meinen Lieblingen gehört. Leider konnte mich ihre fast schon altbackene Novelle jedoch überhaupt nicht überzeugen.

Challenges
Cover Challenge: 17 | +2
Der Kampf der Verlage: 37 | +6
Festa/Laymon/King: 3 |
Heyne Challenge: 3 |
Impress Challenge: 1 |
Indie Challenge: 1 |
LYX Challenge: 5 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im April lesen: *klick*
– Diese April-Highlights solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*

Bücher allgemein

SUB am Samstag #169


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Als großer Fan von Jennifer Estep ist „Jinx“, der dritte Band der „Bigtime“-Reihe ein absolutes Muss, vor allem, weil mir auch schon die ersten beiden Bände gut gefallen haben. Auf „Jinx“ bin ich ganz besonders gespannt, da man noch mehr über den Bulluci-Clan erfahren wird, den ich bereits im zweiten Band „Hot Mama“ ins Herz geschlossen habe.

Kurzbeschreibung
Bella Bulluci hat die wohl nervigsten Superkräfte der Welt: Sie zieht sowohl Glück als auch Pech magisch an. Das hat zwar den Vorteil, dass der Fashiondesignerin oft ziemlich coole Sachen passieren, nur leider haben die meist einen riesigen Haken, und so stolpert Bella von einer blöden Situation in die nächste. Wie zum Beispiel, als eine von ihr ausgerichtete Wohltätigkeitsveranstaltung von dem fiesen Superschurken Hangman heimgesucht wird, der nach einem der ausgestellten Saphire giert. Bellas Glück hilft ihr zwar, mit dem Juwel zu entkommen – doch zu ihrem großen Pech steht ihr ausgerechnet der charmante Debonair zur Seite, der Bella in die wohl blödeste Situation von allen bringt: sich in den zwielichtigen Superhelden zu verlieben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Da bereits viele andere Blogger von „Die Stille meiner Worte“ von Ava Reed geschwärmt haben, habe ich das Buch spontan gekauft, sodass es sich noch ganz frisch auf dem SUB befindet. Dies wird sich aber wahrscheinlich schon bald ändern, denn die Geschichte klingt einfach wahnsinnig gut.

Kurzbeschreibung
Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt. Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Wenn Laura Kneidl ein neues Buch veröffentlicht, ist dies bei mir grundsätzlich ein Muss. So auch „Herz aus Schatten“, das direkt am Erscheinungstag aus der Buchhandlung befreit wurde. Aufgrund der bislang sehr positiven Bewertungen bin ich schon sehr gespannt und freue mich darauf, es schon bald lesen zu können.

Kurzbeschreibung
Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Lesestatistik

Meine Lesestatistik für Februar 2018


Obwohl der Februar an sich sehr stressig war, habe ich tatsächlich mehr gelesen, als ich zuvor erwartet habe. Hier habe ich besonderes einiges für die LYX Challenge getan, da es einfach zu viele tolle Bücher aus dem Verlag gibt. Gleichzeitig habe ich auch einige Reihen beendet, bzw. auf dem neuesten Stand gebracht, sodass sich auch mein SUB in diesem Monat sehr gefreut hat.

gelesene Bücher
022. Laura Kneidl – Verliere mich. Nicht. (Berühre mich. Nicht #2)
023. Jochen Baier – Fahrräder für Utrecht
024. Bianca Iosivoni – Flüstern des Lichts (Soul Mates #1) (Rezension folgt)
025. Brittainy C. Cherry – Wie die Stille unter Wasser (Romance Elements #3)
026. Stephen King – Turnschuhe
027. Erin Watt – Paper Party: Die Leidenschaft (The Royals #3.5)
028. Marc Raabe – Schlüssel 17 (Rezension folgt)
029. Adriana Popescu – Schöne Grüße vom Mond
030. Jennifer E. Smith – Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen
031. Vanessa Sangue – Angel & Reaper – Du gehörst mir (Rezension folgt)
032. Axel Ranisch – Nackt über Berlin
033. Kim Nina Ocker – Nothing Like Us (Upper East Side #1) (Rezension folgt)
034. Kim Nina Ocker – Like You and Me (Upper East Side #2) (Rezension folgt)
035. Carrie Hope Fletcher – Eine Liebe ohne Winter (Rezension folgt)
036. Annie J. Dean – Destiny’s Hunter
037. Jojo Moyes – Kleine Fluchten
038. Naomi Alderman – Die Gabe (Rezension folgt)
039. Whitney G. – Turbulence: Mit dir um die Welt (Rezension folgt)
040. Lex Martin – Finding Dandelion (Dearest #2)
041. Piper Rayne – The Bartender (San Francisco Hearts #1) (Rezension folgt)
042. Karen M. McManus – One of us is lying
043. Laura Ruby – Die Suche nach dem Schattencode (Chroniken von York #1) (Rezension folgt)
044. Trish Cook – Midnight Sun
045. Sabine Ludwig – Serafinas Geheimnis. Dreimal schwarzer Kater

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Amie Kaufman/Jay Kristoff – Illuminae (Illuminae-Files #1)
Erin Watt – When it’s real
Adriana Popescu – Mein Sommer auf dem Mond

Highlights und Flops
Da es im Februar so viele gute Bücher gab, kann und will ich mich wieder einmal nicht nur auf ein Highlight einschränken. „Verliere mich. Nicht“ von Laura Kneidl war ein würdiges Ende der „Berühre mich. Nicht“-Dilogie und hat bei mir für einige Tränchen gesorgt. Gleiches gilt für „Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen“ von Jennifer E. Smith, das ich ebenfalls sehr toll fand. „Wie die Stille unter Wasser“ von Brittainy C. Cherry konnte zwar an die anderen beiden Bände nicht heranreichen, hat mir aber dennoch sehr gefallen, sodass ich es definitiv als Highlight bezeichnen kann.
Einen richtigen Flop gab es dagegen glücklicherweise nicht. Es gab zwar hier und da ein paar Geschichten, die nicht ganz meinen Erwartungen entsprochen haben, allerdings hat kein Buch wirklich schlecht abgeschnitten. So darf es in den kommenden Monaten gerne weiter gehen.

Challenges
Cover Challenge: 15 | +6
Der Kampf der Verlage: 31 | +15
Festa/Laymon/King: 3 | +1
Heyne Challenge: 3 | +1
Impress Challenge: 1 |
Indie Challenge: 1 |
LYX Challenge: 5 | +3

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im März lesen: *klick*
– Diese März-Highlights solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*

SUB-Zuwachs

Neu im Bücherregal


In den letzten beiden Februarwochen und im März durften wieder einige tolle Bücher bei mir einziehen, die entweder vom Verlag, bzw. NetGalley stammten, Vorbestellungen waren oder spontan in der Buchhandlung gekauft wurden. Da ich bereits fünf der Bücher gelesen und immerhin vier davon bereits rezensiert habe, hält sich der SUB-Zuwachs immerhin im Rahmen. Hier freue ich mich besonders über „Illuminae“, das ich bereits angefangen habe und über „When it’s real“ von Erin Watt, das ich unbedingt schon als eBook vorab kaufen musste.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Jojo Moyes – Kleine Fluchten (Rezension)
Annie J. Dean – Destiny’s Hunter (Rezension)
Trish Cook – Midnight Sun (Rezension)
Sabine Ludwig – Serafinas Geheimnis. Dreimal schwarzer Kater (Rezension)
Mona Kasten – Save Me (Maxton Hall #1)

Kerry Drewery – Marthas Mission (Cell 7 #2)
Amie Kaufman/Jay Kristoff – Illuminae (Illuminae-Files #1)
Jilly Gagnon – #Famous
Erin Watt – When it’s real
Wolfgang Hohlbein – Killer City

Anna Woltz – Für immer Alaska
Gesa Schwartz – Scherben der Dunkelheit
Jordan Harper – Die Rache der Polly McClusky
Cole Gibson – Written on my Heart
Penelope Ward – Neighbor Dearest

Bücher allgemein

Geplante Bücher im März 2018


Da der Februar lesetechnisch sehr erfolgreich verlaufen ist, bin ich auch für den März sehr motiviert, um auch hier wieder möglichst viel für den SUB-Abbau zu machen. Hier habe ich mir wieder eine Mischung aus neuen und älteren Büchern herausgesucht und hoffe, dass sie mir möglichst alle gefallen werden. „Illuminae“, „Wonder Woman“ und „Marthas Widerstand“ habe ich übrigens schon begonnen und bislang bin ich von den drei Büchern restlos begeistert, sodass ich unbedingt wissen möchte, wie es mit den Charakteren weiter geht.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Amie Kaufman/Jay Kristoff – Illuminae (Illuminae-Files #1)
Leigh Bardugo – Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen
Kerry Drewery – Marthas Widerstand (Cell 7 #1)
Kerry Drewery – Marthas Mission (Cell 7 #2)
Adriana Popescu – Mein Sommer auf dem Mond

Mona Kasten – Save Me (Maxton Hall #1)
Amie Kaufman/Meagan Spooner – Lilac und Tarver (These Broken Stars #1)
Elle Kennedy/Sarina Bowen – Him: Mit ihm allein (HIM #1)
Brittainy C. Cherry – Verliebt in Mr. Daniels
Bianca Iosivoni – Was auch immer geschieht