Bücher allgemein

SUB am Samstag #159


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich mal wieder große Lust auf High Fantasy hatte, durfte in dieser Woche „Stadt aus Wind und Knochen“ von Fran Wilde bei mir einziehen. Obwohl die Bewertungen bislang eher negativ ausfallen, bin ich dennoch sehr gespannt und möchte dem Buch unbedingt eine Chance geben

Kurzbeschreibung
Mit der Magie ihrer Stimmen haben die Sänger vor langer Zeit Chaos und Krieg beendet. Seitdem herrschen sie unangefochten in der Stadt der beinernen Türme hoch über den Wolken. Sie sind Hüter des Gesetzes, Bewahrer der Traditionen und die Einzigen, die die Knochentürme weiterwachsen lassen können.
Als die junge Kirit die Aufforderung erhält, sich den Sängern anzuschließen, ahnt sie nicht, dass im Inneren der geheimnisvollen Knochennadel ihr Weltbild ins Wanken geraten wird – und mit ihm alles, was der Stadt der beinernen Türme Frieden und Sicherheit garantiert. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

„Lass mich los“ von Jane Corry war eine Empfehlung vom Verlag und hat mich direkt angesprochen, sodass das Buch in dieser Woche bei mir einziehen durfte. Hier erhoffe ich mir einen spannenden und ereignisreichen Psychothriller und werde das Buch sicherlich schon bald aus dem Regal befreien.

Kurzbeschreibung
Als die junge Anwältin Lily Ed heiratet, hofft sie auf einen Neuanfang. Sie möchte die Geheimnisse der Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als sie ihren ersten wichtigen Fall annimmt, fühlt sie sich merkwürdig von ihrem Klienten angezogen. Einem Mann, der des Mordes angeklagt ist. Einem Mann, für den sie bald alles riskiert. Doch ist er wirklich unschuldig? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Dank der freundlichen Unterstützung von Ullstein durfte in dieser Woche auch „Ben & Judy – Riskier dein Herz“, Band 1 der „Herz an Herz“-Reihe von Nicole Obermeier bei mir einziehen. Die Geschichte klingt nach einem richtig schönen New Adult-Roman für zwischendurch und hat direkt mein Interesse geweckt, sodass ich hier recht hohe Erwartungen habe.

Kurzbeschreibung
Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte…

Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #158


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich die „Off-Campus“-Reihe von Elle Kennedy bislang sehr gemocht habe, musste ich auch unbedingt den vierten Band „The Goal – Jetzt oder nie“ vorbestellen, sodass das Ebook in diesem Monat auf meinem Tolino gelandet ist. Da ich mich schon sehr auf die Geschichte freue, werde ich diese bestimmt schon sehr bald lesen.

Kurzbeschreibung
Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ebenfalls ganz frisch auf dem Reader befindet sich „Sehnsucht“, der erste Band der „All For You“-Reihe von Meredith Wild. Hier erhoffe ich mir eine prickelnde und vielseitige Geschichte und bin schon ganz gespannt, was mich letztendlich erwarten wird.

Kurzbeschreibung
Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen – und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Prickelnd wird es hoffentlich auch bei „Stark genug“, Band 1 der „Tall, Dark & Dangerous“-Reihe von M. Leighton. Die Geschichte klingt einfach so interessant und vielversprechend, dass ich schon sehr gespannt bin und das Buch somit auch relativ zeitnah lesen werde.

Kurzbeschreibung
Muse Harper ist Künstlerin und hat eine Schwäche für Rotwein, schräge Filme und Männer mit Geheimnissen. Vor acht Monaten musste sie eine Entscheidung treffen – alles zurücklassen, was sie je gekannt hat, um ihre Familie zu beschützen, oder zu bleiben und riskieren, dass jemand verletzt wird. Muse entschied sich für ersteres. Ihr Plan hatte super funktioniert, bis sie herausfand, dass ihr Vater verschwunden war. Bei dieser Gelegenheit lernte sie Jasper King kennen – ihre Liebe, ihr Verderben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #157


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

„Hex“ von Thomas Olde Heuvelt habe ich mir erst kürzlich gegönnt und wollte ich eigentlich in der Zeit rund um Halloween lesen. Da ich das Buch jedoch leider immer wieder hinausgezögert habe, befindet sich die Geschichte immer noch auf meinem SUB. Dies wird sich aber hoffentlich schon bald ändern, da ich nach wie vor sehr neugierig auf die Geschichte bin.

Kurzbeschreibung
Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur – und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. Als die Teenager des Ortes jedoch eines Tages genug von den ständigen Einschränkungen haben und ein Video der Hexe posten, bricht in Black Spring im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

„Armageddon“ von Wolfgang Hohlbein habe ich von der lieben Rica geschenkt bekommen und ich bin schon wahnsinnig gespannt, was mich hierbei erwarten wird. Normalerweise pflege ich zu Hohlbein eine Hassliebe, da ich die Bücher entweder großartig oder total enttäuschend finde, von daher lasse ich mich hier einfach mal überraschen.

Kurzbeschreibung
Auf dem Flug nach Tel Aviv begegnet Beka dem gleichermaßen faszinierenden wie undurchschaubaren Luke. Doch bevor sie sein Geheimnis ergründen kann, zerreißt eine gewaltige Druckwelle das Flugzeug. Das Undenkbare ist geschehen: Eine Atombombenexplosion vernichtet weite Teile Israels. Aber Beka und Luke überleben. Sie finden sich in einem unterirdischen, verlassenen Tempel wieder, der von geheimnisvollen Symbolen übersät ist. Und alles deutet darauf hin, dass Armageddon begonnen hat – die letzte Schlacht… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ein Buch, das nach einer richtig schönen Geschichte für zwischendurch klingt, ist „Agentin Abby“ von Beth McMullen, sodass auch dieses Jugendbuch unbedingt bei mir einziehen musste. Hier erwarte ich mir eine kurzweilige und spannende Geschichte, die man gut und gerne als Zweitbuch lesen kann.

Kurzbeschreibung
Abby hat überhaupt keine Lust, auf die neue Schule zu gehen, die ihre Mutter für sie ausgesucht hat. Was soll an der Smith School schon so besonders sein? Doch schnell fällt Abby auf, dass hier so einiges merkwürdig läuft. Warum hört die strenge Schulleiterin Mrs. Smith auf unterschiedliche Namen? Und warum trifft sie sich mitten in der Nacht mit unheimlichen Gestalten? Abby und ihre Freundinnen gehen der Sache auf den Grund. Sie finden heraus, dass die Smith School eine geheime Ausbildungsstätte für Nachwuchsagenten ist. Und Abby muss eine neue Spionin werden. Denn ihre Mutter ist plötzlich verschwunden und befindet sich in größter Gefahr – kann Agentin Abby ihren ersten Fall lösen? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

SUB-Zuwachs

Neu im Bücherregal


Im Oktober durften wieder einige neue Bücher bei mir einziehen, was nicht gerade wenig ist. Da ich normalerweise immer regelmäßig die neuen Bücher poste, es in diesem Monat allerdings schlicht und ergreifend vergessen habe, hat sich dieses Mal sehr viel auf einmal angesammelt. Somit gibt es nun alle Bücher auf einen Schlag, die sowohl meine Regale als auch meinen Reader bereichern durften. Da ich bereits einige der Bücher gelesen und immerhin schon acht rezensiert habe, hält sich der SUB-Zuwachs auch in diesem Monat eher in Grenzen, was doch relativ positiv ist.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Erin Watt – Paper Passion: Das Begehren (The Royals #4) (Rezension)
Peter Brown – Das Wunder der wilden Insel (The Wild Robot #1) (Rezension)
Bastian Bielendorfer – Papa ruft an: Standleitung zum Lehrerkind (Rezension)
Stephen King/Richard Chizmar – Gwendys Wunschkasten (Rezension)
P.C. Cast – Moon Chosen (Gefährten einer neuen Welt #1) (Rezension)

Felicia Yap – Memory Game – Erinnern ist tödlich (Rezension)
Lorenz Stassen – Angstmörder (Rezension)
Jodi Picoult – Kleine große Schritte (Rezension)
Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht (Berühre mich nicht #1)
Bianca Iosivoni – Der letzte erste Kuss (Firsts #2)

Ruth Clampett – Be my Girl!
Georgia Clark – Pretty
Tillie Cole – A Thousand Boy Kisses
Claire North – Der Tag, an dem Hope verschwand
Malin Persson Giolito – Im Traum kannst du nicht lügen

Sebastian Fitzek – Flugangst 7A
Manuela Inusa – Der kleine Teeladen zum Glück (Valerie Lane #1)
Kerstin Gier – Wolkenschloss
Karl Olsberg – Boy In A White Room
S.L. Grey – Das Apartment

Bücher allgemein

Geplante Bücher im November 2017


Der Oktober war lesetechnisch leider ein sehr fieser Monat. So habe ich zwar wieder einmal sehr viele Bücher gelesen und meinen SUB dementsprechend abgebaut, allerdings habe ich mich leider nicht wirklich an meine Leseliste gehalten, sodass ich meine Pläne immer wieder umgeworfen habe. Im November möchte ich jedoch wieder konsequenter sein, sodass ich mich dieses Mal verstärkt an meine Liste halten möchte. Dabei habe ich mir wieder einmal eine doch recht bunte und abwechslungsreiche Mischung aus Büchern ausgesucht und bin schon wahnsinnig gespannt darauf, wie mir die jeweiligen Geschichten gefallen werden.

Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht (Berühre mich nicht #1)
Bianca Iosivoni – Der letzte erste Kuss (Firsts #2)
Sebastian Fitzek – Flugangst 7A
Manuela Inusa – Der kleine Teeladen zum Glück (Valerie Lane #1)
Jennifer L. Armentrout – Onyx: Schattenschummer (Obsidian #2)

Jennifer Estep – Bitterfrost (Mythos Academy Colorado #1)
Leigh Bardugo – Das Lied der Krähen (Glory or Grave #1)
Stephen King/Owen King – Sleeping Beauties
Elle Kennedy – The Goal: Jetzt oder nie (Off-Campus #4)
Ina Taus/Maya Prudent – Alles, was ich mir wünsche

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #156


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich schon sehr viele Bücher aus der Feder von Manuela Inusa gelesen habe, darf auch ihr neuestes Werk „Der kleine Teeladen zum Glück“ nicht fehlen, sodass dieses Buch direkt am Erscheinungstag bei mir einziehen durfte. Somit wird das Buch sicherlich nicht allzu lange ungelesen im Regal verweilen.

Kurzbeschreibung
Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ganz frisch eingezogen ist auch der Jugendthriller „Dunkelschwester“ von Kara Thomas, der eine rasante und packende Geschichte verspricht. Ich bin somit schon sehr neugierig und werde das Buch sicherlich zeitnah lesen, denn ich möchte unbedingt herausfinden, womit es Tessa zu tun bekommen wird.

Kurzbeschreibung
Als Tessa in ihre Heimatstadt Fayette zurückkehrt, verfolgt sie die Vergangenheit auf Schritt und Tritt: Hier hat ihre Mutter sie im Stich gelassen, hier ist ihre ältere Schwester Josie einfach abgehauen – und hier wurde eine ihrer Kindheitsfreundinnen umgebracht. Tessa und ihre beste Freundin mussten damals als Zeuginnen aussagen, und der Mörder sitzt bis heute hinter Gittern. Das glaubt Tessa zumindest. Doch dann verschwindet ein weiteres Mädchen, und Tessa beschleicht der furchtbare Verdacht, dass damals der Falsche verhaftet wurde. Haben vielleicht ihre Mutter und ihre Schwester der Polizei irgendetwas verheimlicht? Tessa muss die beiden finden, ehe der Mörder sich ein weiteres Opfer sucht… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Direkt zum Erscheinungstag musste auch unbedingt „Berühre mich. Nicht.“ von Laura Kneidl bei mir einziehen, denn ich habe mich schon sehr viele Monate lang auf ihr neuestes Werk gefreut, da mich die Autorin bislang immer begeistern konnte. Somit bin ich mir relativ sicher, dass ich das Buch bereits an diesem Wochenende beginnen werde.

Kurzbeschreibung
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #155


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

In den letzten Tagen durfte „Das Café der kleinen Wunder“ von Nicolas Barreau bei mir einziehen. Da ich bereits einige Bücher von Barreau gelesen habe und diese mir auch meistens gefallen haben, bin ich schon sehr gespannt, wie mir das neueste Werk gefallen wird. Die Erwartungen sind riesengroß.

Kurzbeschreibung
Nelly liebt das Lesen und die Langsamkeit, glaubt an Zeichen und ist unglücklich verliebt. Eines Tages begegnet ihr in einem alten Buch ein rätselhafter Satz – und kurz entschlossen tut sie, was sie nie für möglich gehalten hätte: Sie hebt all ihr Geld ab, kauft sich eine rote Handtasche und verlässt Hals über Kopf Paris, um der Spur des Buches nach Venedig zu folgen. Ihre Reise führt sie tief ins Herz der Lagunenstadt, die nicht nur die Begegnung mit einem charmanten Venezianer für sie bereithält, sondern auch ein zauberhaftes kleines Café, in dem Geheimnisse warten und Wunder möglich sind.
__________________________________________________________

Unbedingt einziehen musste in dieser Woche auch „Wolkenschloss“ von Kerstin Gier. Ich muss zwar zugeben, dass ich mehr die Chick-Lit Bücher von der Autorin mag und mit der „Silber“-Trilogie nicht viel anfangen konnte, allerdings klingt „Wolkenschloss“ einfach zu gut, sodass ich der Autorin gerne noch einmal eine Chance im Jugendbuch-Genre gebe.

Kurzbeschreibung
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet?
Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.
__________________________________________________________
Ein absoluter Pflichtkauf war für mich auch „Deadly Ever After“ von Jennifer L. Armentrout. Die Geschichte klingt einfach mal nach etwas anderes und wirkt auch deutlich erwachsener als die bisherigen Bücher von der Autorin, sodass ich schon sehr gespannt auf das Buch bin. Wird mit Sicherheit schon bald gelesen!

Kurzbeschreibung
Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte…

Lesestatistik

Lesestatistik für September 2017


Mit sehr viel Verspätung gibt es heute meine Monatsstatik für den September. Im September durften nicht nur sehr viele Bücher in meine Regale einziehen, sondern ich habe auch endlich mal wieder mehr gelesen als in den vorherigen Monaten, was doch richtig gut tat. Zwar gab es hierbei auch ein paar kleinere Enttäuschungen, allerdings waren die meisten Bücher wirklich toll, sodass ich lesetechnisch mit einem guten Gefühl in den Oktober gehe.

gelesene Bücher
149. Bill Willingham – Fables: Legenden im Exil (Fables #1)
150. Walter Moers – Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr
151. Wulf Dorn – Die Kinder
152. Tommy Wallach – This Love Has No End
153. Lex Martin – Irresistible – Ein Baby kommt selten allein
154. A. Lee Martinez – Constance Verity (Constance Verity #1)
155. Nicola Moriarty – Der letzte Verrat
156. Richard Laymon – Das Auge
157. R. K. Lilley – Sehnsucht (Love is War #2)
158. Rainbow Rowell – Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow
159. Jodi Picoult – Das Mädchen mit den roten Schuhen
160. Emily Trunko – Deine letzte Nachricht. Für immer.
161. Lauren James – Für alle Augenblicke wir (Forever Again #1) (Rezension folgt)
162. Cathrin Moeller – Mordsacker
163. April Dawson – Royal Wedding
164. Anna Saalbach – Und dann kam Mr. Willow
165. Kelley Armstrong – Zeit der Schatten (Cainsville #2)
166. Monica James – …und ich gehöre dir (Addicted to Sin #2)
167. Robert Bryndza – Das Mädchen im Eis (Detective Erika Foster #1) (Rezension folgt)
168. Karl Olsberg – Boy in a White Room (Rezension folgt)
169. Krystal Sutherland – Unsere verlorenen Herzen
170. Irvine Welsh – Kurzer Abstecher (Rezension folgt)
171. Stephen King – 1922
172. Ulla Scheler – Und wenn die Welt verbrennt
173. Jennifer Estep – Hot Mama (Big Time #2) (Rezension folgt)
174. Karen M. McManus – One of Us is Lying (Rezension folgt)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Erin Watt – Paper Passion: Das Begehren (The Royals #4)
Felicia Yap – Memory Game – Erinnern ist tödlich
Neal Shusterman – Die Hüter des Todes (Scythe #1)
Jodi Picoult – Kleine große Schritte

Highlights und Flops
Im September waren es einfach zu viele richtig gute Bücher, sodass ich mich leider nicht auf ein einziges Highlight festlegen kann. Sehr gut gefallen hat mir „Hot Mama“, der zweite Band zur „Big Time“-Reihe von Jennifer Estep. Hier habe ich mich richtig dolle auf ein Wiedersehen mit den Figuren gefreut und wurde zum Glück nicht enttäuscht. Sehr berühren konnte mich zudem „Deine letzte Nachricht. Für immer.“ von Emily Trunko. Hierbei hat man nicht nur genügend Input zum Nachdenken erhalten, sondern ich habe auch das ein oder andere Tränchen verdrückt. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir ein Comic, was mich selbst wohl am meisten erstaunt: „Fables: Legenden im Exil“ hat mir aufgrund der Thematik doch so gut zugesagt, dass ich sicherlich auch nach und nach die anderen Bände lesen werde.
Mein Flop im September ist „Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr“ von Walter Moers. Dies ist besonders schade, da ich mir eigentlich sehr sicher war, dass mir das Buch richtig gut gefallen wird, doch leider sollte es einfach nicht sein, da ich weder mit den Figuren, noch mit dem Schreibstil sonderlich gut klar kam. Manchmal soll es wohl einfach nicht sein.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 142 | +22
Heyne Challenge 2017: 38 | +7
Impress Challenge: 7 |
Indie 2017 – 15 Bücher ohne Verlag: 7 |
Random House Challenge: 73 | +11

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Oktober lesen: *klick*
– Diese Oktober-Highlights solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*
– Die monatlichen Aufgaben für die Heyne Challenge gibt es in diesem Monat hier: *klick*

Bücher allgemein

SUB am Samstag #154


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

„Memory Game – Erinnern ist tödlich“ von Felicia Yap wurde mir freundlicherweise von Penhaligon zur Verfügung gestellt, da zu diesem Buch derzeit eine Bloggeraktion veranstaltet wird. Da die Geschichte nicht nur sehr interessant, sondern auch spannend klingt, werde ich das Buch mit Sicherheit schon sehr bald beginnen.

Kurzbeschreibung
In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen Tages erinnern können, und solche wie ihren Ehemann Mark, deren Gedächtnis zwei Tage zurückreicht. Claire hat nur eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit: ihr Tagebuch. Was sie nicht rechtzeitig aufschreibt, geht für immer verloren. Eines Morgens steht die Polizei vor Claires Tür. Die Leiche einer Frau wurde im Fluss gefunden. Nach Aussage der Beamten war sie Marks Geliebte und er wird des Mordes verdächtigt. Sagt die Polizei die Wahrheit? Kann Claire ihrem Ehemann vertrauen? Und vor allem: Kann sie sich selbst vertrauen?
__________________________________________________________

Außerdem durfte Dank NetGalley auch „Pretty“ von Georgia Clark bei mir einziehen. Ich hatte das Buch seit einigen Monaten auf der Wunschliste, sodass ich mich über dieses Buch besonders freue. Hier erhoffe ich mir eine interessante Geschichte voller Wortwitze und werde hoffentlich nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
Evie, Krista und Willow sind vor allem eins: durchschnittlich. Seit die drei Freundinnen das College hinter sich gebracht haben, versuchen sie, ihr Leben in New York einigermaßen auf die Reihe zu bekommen. Dass sich ihr Alltag kein bisschen so gestaltet, wie sie es aus Filmen und TV-Serien kennen, wird ihnen schnell klar. Statt teurer Schuhe, glamouröser Jobs und Cocktails rund um die Uhr schlagen sie sich mit fiesen Chefs, zu hohen Mieten und desaströsen Online-Dates herum.
All das ändert sich, als ihnen eines Tages ein Wundermittel namens Pretty in die Hände fällt. Ein einziger Tropfen soll genügen, um jedem Menschen zu unglaublicher Schönheit zu verhelfen. Evie, Krista und Willow probieren es aus – und sind von einer Sekunde auf die andere alles andere als normal. Schön zu sein verändert ihr Leben. Mit einem Mal ergeben sich Chancen, die zuvor undenkbar gewesen wären, Türen öffnen sich, die stets fest verschlossen waren. Es ist wie ein Traum, alles scheint möglich. Doch je öfter die drei einen Tropfen von Pretty zu sich nehmen und je mehr Zeit sie in ihrem neuen Körper verbringen, desto dringender wird die Frage: Was geschieht, wenn sie Pretty aufgebraucht haben und sie zu ihrem normalen Ich zurückkehren? Wissen sie überhaupt noch, wer sie wirklich sind?
__________________________________________________________

Unbedingt kaufen musste ich dagegen „Die Prüfung“, Band 1 der „Nevernight“-Trilogie, von Jay Kristoff. Da die bisherigen Bewertungen sehr gut ausgefallen sind und die Geschichte genau in mein Beuteschema passt, freue ich mich schon sehr darauf, das Buch in den kommenden Tagen oder Wochen lesen zu können.

Kurzbeschreibung
Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet…

SUB-Zuwachs

Neu im Bücherregal


Der September hat es wirklich gut mit mir gemeint, denn ich habe nicht nur sehr viele Bücher gelesen, sondern auch ordentlich den SUB aufgestockt. Grund dafür ist zum einen NetGalley, Überraschungspost und Geburtstagsgutscheine, die ich (endlich) eingelöst habe. Da ich von den Büchern aber schon mehr als die Hälfte gelesen habe, hält sich mein SUB für diesen Monat dann doch in Grenzen. Von den noch ungelesenen Büchern freue ich mich besonders auf „Bitterfrost“, „Das Lied der Krähen“ und „Verbotene Gefühle“.

Stephen King – 1922 (Rezension)
Emily Trunko – Deine letzte Nachricht. Für Immer (Rezension)
Richard Laymon – Das Auge (Rezension)
Jodi Picoult – Das Mädchen mit den roten Schuhen (Rezension)
Krystal Sutherland – Unsere verlorenen Herzen (Rezension)

Kelley Armstrong – Zeit der Schatten (Cainsville #2)
Karen M. McManus – One of Us is Lying
Ulla Scheler – Und wenn die Welt verbrennt
Jennifer Estep – Hot Mama (Big Time #2)
Jennifer Estep – Bitterfrost (Mythos Academy Colorado #1)

Mariana Zapata – Mit dem Herz durch die Wand
Catherine Loewell – Die Kapitel meines Herzens
Emma Carroll – Nacht über Frost Hollow Hall
Benjamin Alire Sáenz – Die unerklärliche Logik meines Herzens
Leigh Bardugo – Das Lied der Krähen (Glory or Grave #1)

Christian Klippel – Hoffnung kostet extra
Alexa Hennig von Lange – Mein Sommer als Heidi
Robert Bryndza – Das Mädchen im Eis (Detective Erika Foster #1)
Michael G. Spitzer – Zwei Welten (Die zehnte Generation #1)
Katharine McGee – Verbotene Gefühle (Beautiful Liars #1)