Bücher allgemein

SUB am Samstag #172


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da mir bereits „Fallende Stadt“, der erste Band der „Chroniken der Fallenden Stadt“-Reihe, gut gefallen hat, freue ich mich schon sehr auf den zweiten Band „Flammendes Land“, der in der letzten Woche bei mir eingezogen ist. Hier erhoffe ich mir eine spannende und gut weitergeführte Geschichte mit tollen Weiterentwicklungen.

Kurzbeschreibung
Morgan und ihre Gefährten sind dem Stadtstaat Internment entkommen – und erleben endlich selbst, wie das Leben auf der Erde unter ihrer schwebenden Insel abläuft. Morgan ist fasziniert von den neuen Möglichkeiten. Doch das Land befindet sich im Krieg – im Kampf mit dem Nachbarn um einen unschätzbaren Rohstoff. Der herrschende König hält dabei ein wachsames Auge auf Internment. Morgan gerät unversehens zwischen die Fronten, denn sie verbirgt ein brisantes Geheimnis… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Jennifer L. Armentrout gehört bereits seit Jahren mit zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen, von daher ist ihr neuestes Werk „Und wenn es kein Morgen gibt“ für mich ein absolutes Muss. Da ich mich schon sehr auf die Geschichte freue, wird das Buch wahrscheinlich nicht allzu lange auf dem SUB verweilen.

Kurzbeschreibung
Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ganz frisch auf dem SUB befindet sich „Der Kult“ von Marlon James. Ich habe habe das Buch bereits vor einigen Monaten in den Verlagsvorschauen entdeckt und direkt vorbestellt, sodass ich sehr hohe Erwartungen an die Geschichte habe. Mal sehen, ob mich diese letztendlich überzeugen kann.

Kurzbeschreibung
Im Dorf Gibbeah beginnt der Sonntag mit einem bösen Omen: Während der Morgenmesse fliegt ein Geier durch das geschlossene Kirchenfenster und schlägt tot auf der Kanzel auf. Nur wenige Minuten später wirft ein schwarz gekleideter Fremder den Dorfprediger zu Boden und übernimmt die Kontrolle über die Gemeinde. Als selbst ernannter Apostel York predigt er Rache und Verdammnis. Doch der alte Prediger weigert sich, seinen Platz widerstandslos abzugeben. Ein gnadenloser Glaubenskampf beginnt. Das Dorf scheint dem Untergang geweiht. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #171


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da ich die „Reckoners“-Trilogie von Brandon Sanderson bislang sehr gemocht habe, musste auch unbedingt der dritte und letzte Band „Calamity“ bei mir einziehen. Hier erhoffe ich mir einen packenden, actiongeladenen und stimmigen Abschluss und denke, dass mich der Autor hierbei nicht enttäuschen wird.

Kurzbeschreibung
Seit die mysteriöse Erscheinung namens „Calamity“ am Himmel erschienen ist, hat sich die Welt verändert. Menschen mit Superkräften, die sogenannten Epics, haben die Herrschaft an sich gerissen. Keiner glaubt, dass einer dieser Epics jemals wieder zu Moral und Gerechtigkeit zurückfinden kann – bis auf den achtzehnjährigen David. Sein Schicksal ist eng mit den Superschurken verknüpft, seit Steelheart ihm den Vater genommen und Firefight sein Herz gestohlen hat. Jetzt ist der Prof, sein bester Freund und der Anführer der Widerstandsgruppe namens Reckoners, selbst zu einem unkontrollierbaren Epic geworden. Doch David hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Um zu beweisen, dass auch Epics zu den Guten gehören können, und um den Prof zu retten, werden David und die Reckoners es mit dem Mächtigsten von ihnen aufnehmen müssen. Oder bei dem Versuch umkommen… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Eine Geschichte über Bücher? Sowas ist bei mir immer gerne gesehen, von daher ist es nur wenig verwunderlich, dass „Das tiefe Blau der Worte“ von Cath Crowley unbedingt auf meinen SUB wandern musste.

Kurzbeschreibung
Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder in der Buchhandlung, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Nachdem bereits so viele Blogger von „Teenie Voodoo Queen“ von Nina MacKay geschwärmt haben, wurde ich auch neugierig, sodass da Buch kürzlich in mein Regal einziehen durfte. Da ich zudem auch Geschichten, die in New Orleans spielen, allgemein sehr mag, habe ich hohe Erwartungen an das Buch und werde hoffentlich nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.« Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #170


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Nachdem bereits so viele Blogger von „Palace of Glass – Die Wächterin“, dem ersten Band der „Palace“-Trilogie von C.E. Bernard, geschwärmt haben, wurde ich selbst auch neugierig, sodass ich mir das Buch spontan in der Buchhandlung meines Vertrauens gekauft habe.

Kurzbeschreibung
London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Bücher von Sarina Bowen habe ich schon immer sehr gerne gelesen, von daher ist ihr neuestes Werk „Bevor wir fallen“, der Auftakt der „The Ivy Years“-Reihe, ein absolutes Muss für mich. Hier erhoffe ich mir eine emotionale und prickelnde Geschichte und werde das Buch mit Sicherheit schon bald aus dem Regal befreien.

Kurzbeschreibung
Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley – aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Nachdem ich die ersten beide Bände der „To All the Boys I’ve Loved Before“-Trilogie als Hörbuch gehört habe, der dritte Band jedoch nur noch als Print erscheint, musste in den letzten Tagen der letzte Band „Always and forever, Lara Jean“ von Jenny Han bei mir einziehen. Hier erhoffe ich mir einen emotionalen und schönen Abschluss der Reihe und werde sicherlich nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen – und vielleicht auch ihre erste Liebe…~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #169


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Als großer Fan von Jennifer Estep ist „Jinx“, der dritte Band der „Bigtime“-Reihe ein absolutes Muss, vor allem, weil mir auch schon die ersten beiden Bände gut gefallen haben. Auf „Jinx“ bin ich ganz besonders gespannt, da man noch mehr über den Bulluci-Clan erfahren wird, den ich bereits im zweiten Band „Hot Mama“ ins Herz geschlossen habe.

Kurzbeschreibung
Bella Bulluci hat die wohl nervigsten Superkräfte der Welt: Sie zieht sowohl Glück als auch Pech magisch an. Das hat zwar den Vorteil, dass der Fashiondesignerin oft ziemlich coole Sachen passieren, nur leider haben die meist einen riesigen Haken, und so stolpert Bella von einer blöden Situation in die nächste. Wie zum Beispiel, als eine von ihr ausgerichtete Wohltätigkeitsveranstaltung von dem fiesen Superschurken Hangman heimgesucht wird, der nach einem der ausgestellten Saphire giert. Bellas Glück hilft ihr zwar, mit dem Juwel zu entkommen – doch zu ihrem großen Pech steht ihr ausgerechnet der charmante Debonair zur Seite, der Bella in die wohl blödeste Situation von allen bringt: sich in den zwielichtigen Superhelden zu verlieben… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Da bereits viele andere Blogger von „Die Stille meiner Worte“ von Ava Reed geschwärmt haben, habe ich das Buch spontan gekauft, sodass es sich noch ganz frisch auf dem SUB befindet. Dies wird sich aber wahrscheinlich schon bald ändern, denn die Geschichte klingt einfach wahnsinnig gut.

Kurzbeschreibung
Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt. Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Wenn Laura Kneidl ein neues Buch veröffentlicht, ist dies bei mir grundsätzlich ein Muss. So auch „Herz aus Schatten“, das direkt am Erscheinungstag aus der Buchhandlung befreit wurde. Aufgrund der bislang sehr positiven Bewertungen bin ich schon sehr gespannt und freue mich darauf, es schon bald lesen zu können.

Kurzbeschreibung
Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #168


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Da mir die Romane von Mona Kasten bislang immer sehr gut gefallen haben, musste auch ihr neuestes Werk „Save Me“, Band 1 der „Maxton Hall“-Reihe bei mir einziehen. Hierbei erhoffe ich mir wieder einmal eine unterhaltsame und emotionale Geschichte und weerde das Buch sicherlich schon sehr bald lesen.

Kurzbeschreibung
Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Jede Menge Spannung verspricht dagegen „Summer Girls“ von Jobien Berkouwer, das ebenfalls in diesem Monat bei mir einziehen durfte. Hier freue ich mich schon sehr darauf, mit der Profilerin Lot van Dijk einige spannende Fälle zu lösen.

Kurzbeschreibung
Die Profilerin Lot van Dijk wird aus Amsterdam in eine verschlafene Gemeinde auf dem Land versetzt. Die männlichen Kollegen nehmen die junge Frau nicht ernst, und abgesehen von ausgebrochenen Pferden gibt es für die Polizei nur selten etwas zu tun. Doch dann wird in einer Waldhütte nach einem Sturm eine Leiche gefunden. Lot sieht ihre Chance, sich zu behaupten, und erstellt ein Täterprofil. Es weist eindeutig auf einen Serienkiller hin, aber sie wird nur müde belächelt. Bis im Wald ein zweites ermordetes Mädchen gefunden wird. Denn nun liegt es an Lot, den Mörder aufzuhalten, bevor er sein nächstes Opfer findet. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Dank der freundlichen Unterstützung von dtv durfte in diesem Monat „Written on my heart“ von Cole Gibsen auf meinem Tolino einziehen. Da ich bislang nur positive Bewertungen zu dem Buch gelesen habe, erhoffe ich mir hier eine interessante und melancholiche Geschichte.

Kurzbeschreibung
Sechs Monate ist es her, seit Ashlyn mit ansehen musste, wie alles, was sie besaß, in Flammen aufging. Sechs Monate, seit sie die Stimme gegen ihren gewalttätigen Stiefvater erhob und mit einer gebrochenen Rippe vor die Tür gesetzt wurde. Das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist noch mehr Ärger – vor allem wenn dieser in Gestalt des Tätowierers Lane Garrett daherkommt. Denn Lane ist zwar über die Maßen attraktiv, aber der totale Bad Boy. Noch dazu interessiert er sich kein Stück für sie. Doch hinter seinen Tattoos und seiner ruppigen Art steckt ein Geheimnis, von dem Ashlyn noch nichts ahnt. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #167


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Obwohl ich mich nicht gerade als ein Fan von Jojo Moyes bezeichnen würde, hat mich „Kleine Fluchten“, eine Kurzgeschichtensammelung, dennoch angesprochen, sodass ich diesem kleinen, aber feinen Büchlein gerne eine Chance geben möchte. Mal sehen, wann ich es letztendlich lesen werden.

Kurzbeschreibung
Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente, die den Alltag in Frage stellen und uns einen neuen Blick auf unser Leben ermöglichen. In diesen neun Geschichten – liebevoll illustriert von Daniela Terrazzini – sind es vermeintlich kleine Ereignisse, ein gefundenes Handy, eine vertauschte Sporttasche, ein missglücktes romantisches Wochenende, die für einen Augenblick das Fenster in ein anderes Leben öffnen.
Mit ihren Romanen begeistert Jojo Moyes Leserinnen wie keine andere. Und auch ihre Kurzgeschichten tragen ihre ganz besondere Handschrift: Sie berührt uns, bringt uns zum Lachen, lässt uns träumen. Und stellt dabei ganz beiläufig große Fragen: Was wäre wenn? Was wünschen wir uns? Was macht uns glücklich? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ganz frisch durfte in dieser Woche „Die Gabe“ von Naomi Alderman bei mir einziehen. Da die Geschichte einfach wahnsinnig interessant und spannend klingt, ist das Buch ein absolutes Muss für mich und ich bin mir sicher, dass ich dieses schon sehr bald lesen werde.

Kurzbeschreibung
Es sind scheinbar gewöhnliche Alltagsszenen: ein nigerianisches Mädchen am Pool. Die Tochter einer Londoner Gangsterfamilie. Eine US-amerikanische Politikerin. Doch sie alle verbindet ein Geheimnis: Von heute auf morgen haben Frauen weltweit die Gabe – sie können mit ihren Händen starke elektrische Stromstöße aussenden. Ein Ereignis, das die Machtverhältnisse und das Zusammenleben aller Menschen unaufhaltsam, unwiederbringlich und auf schmerzvolle Weise verändern wird. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ebenfalls noch ganz neu auf dem SUB befindet sich „Neighbor Dearest“ von Penelope Ward. Da ich „Stepbrother Dearest“ von ihr sehr geliebt habe, habe ich enorm hohe Erwartungen an die Geschichte und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde.

Kurzbeschreibung
Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und Chelsea ist am Boden zerstört. Hat sie sich seine Gefühle nur eingebildet? Erst ihr Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab. Denn er ist unhöflich, und seine lauten Hunde rauben ihr den Schlaf. Sie kann ihn nicht ausstehen! Leider ist er sowohl ihr Vermieter als auch der schönste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich … Doch Damien geht aus einem guten Grund keine Beziehungen ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #166


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

„The Woman in the Window – Was hat sie wirklich gesehen?“ von A.J. Finn habe ich von Amazon als Leseexemplar bekommen, sodass ich das Buch bereits vor dem Erscheinungstag lesen darf. Da die Geschichte einfach gut klingt, freue ich mich auf einen spannenden und packenden Thriller.

Kurzbeschreibung
Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ein weiteres Buch, das vor dem eigentlichen Erscheinungstag bei mir einziehen durfte, ist „Nackt über Berlin“ von Axel Ranisch. Das Buch befand sich seit langer Zeit bereis auf meiner Wunschliste, sodass ich schon sehr gespannt auf die Geschichte bin und diese mit Sicherheit schon sehr bald lesen werde.

Kurzbeschreibung
Jannik und Tai, von ihren Mitschülern liebevoll Fetti und Fidschi genannt, sind zwei ganz normale Sechzehnjährige. Bis sie eines Tages ihren Rektor sturzbetrunken auf der Straße auflesen und in seiner eigenen Wohnung einsperren. Aus dem Scherz wird schnell eine handfeste Entführung. Tai genießt es, »Gott« zu spielen und zwingt den Lehrer zu einem Seelenstriptease. Ein Höllentrip für Jannik, der schnell bemerkt, dass Tai seine zarte Verliebtheit nur ausnutzt. Er muss handeln… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Zum Schluss noch eine wahre SUB-Leiche, denn seit fast sechs Jahren befindet sich schon „Forbidden“ von Tabitha Suzuma auf meinem SUB. Obwohl mich die Geschichte eigentlich anspricht und interessant klingt, habe ich mich noch nicht überwinden können, endlich in das Buch hineinzuschauen. Ich schwöre jedoch feierlich, dass sich dies irgendwann ändern wird.

Kurzbeschreibung
Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #165


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

Dank der freundlichen Unterstützung von NetGalley und Forever durfte in dieser Woche „The Bartender“, Band 1 der „San Francisco Hearts“-Reihe von Piper Rayne bei mir einziehen. Da die Geschichte einfach zu gut klingt und ich mir bei diesem eBook einige erhoffe, bin ich schon sehr gespannt und werde es sicherlich schon sehr bald lesen.

Kurzbeschreibung
War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen. Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Sehr viel länger befindet sich dagegen „Spirit Lake – Die Legende des Wendigo“ von Christopher Ross auf meinem SUB. Eigentlich war ich auf das Buch wahnsinnig neugierig, allerdings hat sich dies schlagartig geändert, nachdem immer mehr negative Rezensionen veröffentlicht wurden. Mal schauen, ob und wann ich das Buch überhaupt lesen werde.

Kurzbeschreibung
Spirit Lake ist der Name des Indianerortes, in dem Allie McCormick nach einem Flugzeugabsturz strandet. Schnell merkt sie, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht: Leute verschwinden, die Bewohner benehmen sich seltsam und im Internet existiert der Ort nicht. Als Allie durch den Indianerjungen Chris von der Legende des Wendigo erfährt, wird klar, dass sie es mit einem übermächtigen Gegner zu tun haben. Denn dieses Wesen hat ein Herz aus Eis, das nichts als Feuer fürchtet… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ganz frisch auf dem SUB befindet sich dagegen „New York Pretty: Nur wir beide“ von Eva Pfeiffer, das er gestern im Piper Verlag erschienen ist. Da die Geschichte einfach zu gut klingt, erhoffe ich mir eine unterhaltsame, aber auch nachdenklich stimmende Geschichte.

Kurzbeschreibung
Vom beschaulichen Freiburg nach New York City: Rebecca reist für ein Praktikum bei einem Magazin in ihre Geburtsstadt New York. Sie lernt die Celebrity-Zwillinge Alex und Jeremy kennen und verliebt sich in den stillen Alex. Doch um als Paar eine Chance zu haben, müssen beide erst ihre Vergangenheit bewältigen…
In Zeiten von Facebook, Instagram, Snapchat und Co. sind Techies wie Mark Zuckerberg die neuen Celebritys. Im hippen New York bewegt sich die junge Deutsche Rebecca zwischen dieser glamourösen Welt der Hyperreichen und der Realität des Alltags, in dem das Geld kaum für die Monatsmiete reicht. Und dennoch zeigt die aus drei Perspektiven erzählte Geschichte über Rebecca, Alex und Jeremy, dass uns Menschen alle das Gleiche bewegt: die Suche nach Halt, Liebe und uns selbst. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #164


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Dank der freundlichen Unterstützung von NetGalley und Ullstein durfte in dieser Woche „Play On – Dunkles Spiel“ von Samantha Young bei mir einziehen. Da ich die Geschichten von der Autorin bislang immer sehr gerne gelesen habe, freue ich mich schon sehr auf ihr neuestes Werk.

Kurzbeschreibung
Die junge Amerikanerin Nora O’Brian kam der Liebe wegen nach Edinburgh – und um ihren großen Traum zu verfolgen. Drei Jahre später ist ihr nichts davon geblieben, außer Schuldgefühlen und großer Trauer. Bis der erfolgreiche Musikproduzent Aidan Lennox in ihr Leben tritt: gutaussehend, gebildet und sexy as hell. Beide haben schwere Verluste hinter sich und suchen Leichtigkeit, Liebe und Leidenschaft. Aber dann schlägt das Schicksal erneut zu, und Aidan verschwindet einfach. Nora fällt in ein tiefes Loch. Um sich daraus zu befreien, beschließt sie, endlich ihren Traum wahr zu machen: Sie studiert und spielt Theater. Die Gedanken an Aidan verbannt sie in den hintersten Winkel ihres Herzens. Doch dann taucht Aidan wieder auf, und ER scheint wütend auf SIE zu sein… Wie zur Hölle kann das sein? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ein absoluter Pflichtkauf in diesem Monat war „Never Never“ von Colleen Hoover und Tarryn Fisher, welches bereits vorab als eBook erschienen ist. Da viele englischsprachige Blogger von dem Buch begeistert sind und ich ein großer Fan von Colleen Hoover bin, musste das eBook einfach schon vorab auf den Reader einziehen und ich freue mich auf eine tolle, nachdenklich stimmende Geschichte.

Kurzbeschreibung
Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an … nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Außerdem ist mit „Die verschwundenen Knochen“, Band 2 von „Jackaby“ von William Ritter eine langersehnte Fortsetzung bei mir eingezogen, auf die ich mich schon sehr freue. Hier erhoffe ich mir wieder eine unterhaltsame und spannende Geschichte und werde diese höchstwahrscheinlich noch an diesem Wochenende lesen.

Kurzbeschreibung
New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Bücher allgemein

SUB am Samstag #163


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Da ich mich früher mal eine ganze Zeit lang intensiv mit Indonesien beschäftigt habe, dies aber stark nachgelassen hat, möchte ich mich mit „Dunkle Wasser“ von Louise Doughty wieder an das Thema herantrauen. Die Thematik klingt spannend und interessant und somit erhoffe ich mir eine tolle und ereignisreiche Geschichte.

Kurzbeschreibung
John Harper liegt in einer abgelegenen Hütte auf einer indonesischen Insel nachts wach, horcht, wie der Regen auf das Dach trommelt, und fürchtet um sein Leben. Doch er hat weniger Angst vor dem, was kommt, als vor einer Tat, die er begangen hat. Bei einem Besuch in der nächstgelegenen Stadt begegnet er Rita, einer Frau mit eigener schwieriger Vergangenheit. Sie lassen sich auf eine Affäre ein, die Harper ungeahnte Möglichkeiten des Exils eröffnet – doch bringt er Rita damit gleichzeitig in Gefahr.
An wechselnden Schauplätzen – Europa während des Kalten Krieges, die amerikanische Bürgerrechtsbewegung in Kalifornien und Indonesien –, zeigt Louise Doughty meisterhaft, wie John Harpers Lebensstationen mit finsteren Kapiteln der jüngsten Weltgeschichte verknüpft sind. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

„17 Erkenntnisse von Leander Blum“ von Irmgard Kramer habe ich im Dezember überraschend vom Loewe Verlag erhalten. Da mir das Buch bis dahin gänzlich unbekannt war, aber insgesamt sehr gut, spannend und melancholisch klingt, bin ich schon sehr gespannt auf die Geschichte und werde diese mit Sicherheit schon bald lesen.

Kurzbeschreibung
Sie sind talentierte Streetartkünstler und beste Freunde seit frühester Kindheit. Ihre Pieces findet man überall in der Stadt an Mauern, U-Bahn-Waggons und verlassenen Fabrikgebäuden, aber niemand weiß, wer sich hinter dem geheimnisvollen Tag BLUX verbirgt.
Jonas und Leander. Leander und Jonas. Nichts kann sie trennen.
Bis sich Leander in Rapunzel verliebt, das süße Mädchen mit den goldenen Haaren, die bis zum Po reichen. Und Jonas über das Märchen vom chinesischen Pinsel stolpert und sich in eine Katastrophe malt. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Ebenfalls ganz überraschend hat mich „Mieze Undercover: Der 1. Fall für Mieze Moll“ von Mina Teichert erreicht. Hierbei handelt es sich um einen Daniela Katzenberger Krimi, der auch von Daniela Katzenberger mit herausgegeben wurde. Da ich mir nicht sicher bin, ob das Buch tatsächlich in mein Beuteschema fällt, habe ich es ehrlich gesagt noch nicht allzu eilig mit der Geschichte.

Kurzbeschreibung
Michaela Moll – von allen nur Mieze genannt – hat einen liebevollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Allerdings ödet sie ihr Alltag zwischen Bauklötzen und Mutti-Stammtisch mehr und mehr an. Um wieder etwas Abwechslung in ihr Leben zu bringen, bewirbt sie sich kurzerhand um einen Bürojob im Polizeirevier – und wird prompt eingestellt. Wie es der Zufall so will, platzt die schlagfertige Blondine gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einen Undercovereinsatz in einer Table-Dance-Bar. Zum Glück weiß sie sich zu helfen und tanzt sich als sexy Pole-Dancerin mal eben aus der Bredouille – was ihr umgehend eine Beförderung zur verdeckten Ermittlerin im Rotlichtmilieu einbringt. Den Balanceakt zwischen ihrem Alltag als Mama und ihrer Geheimexistenz als Undercover-Agentin meistert Mieze fortan mit jeder Menge Charme, einer beeindruckenden Beobachtungsgabe und viel Witz – und sorgt für heitere Krimiunterhaltung vom Feinsten. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)