Uncategorized

Montagsfrage: Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum?

Nachdem im letzten Jahr die liebe Nina von Libromanie die Montagsfrage gestellt hat, übernimmt diese nun Svenja von Buchfresserchen. Da ich all die Monate noch nie mitgemacht habe, werde ich ab sofort auch immer die Montagsfrage beantworten.

montagsfrage_banner

„Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum?“
Zuletzt hat mich ein Ende einer Kurzgeschichte enttäuscht, da diese aber mit fünfzehn Seiten wirklich sehr kurz war, möchte ich diese hier nicht unbedingt zählen. Es ist schon längere Zeit her, dass mich ein Ende wirklich enttäuscht hat, nämlich „Bis(s) zum Ende der Nacht“, dem vierten Band der „Twilight“-Reihe von Stephenie Meyer. Das Buch selbst war eigentlich super und ich fand ihn deutlich besser als die Bände 2 und 3, allerdings empfand ich das Ende nicht als gerecht, da einfach noch viel und zu viele Fragen offen waren und das Buch somit unfertig wirkte. Ich hätte mir wirklich gewünscht, wenn man hier einfach entweder mehr Fragen beantwortet oder einige Sätze herausgestrichen hätte, denn einige Stellen ließen am Ende doch vermuten, dass es noch einen fünften Band geben könnte. Sehr schade!

Uncategorized

Montagsfrage: Welche Nebenfigur mögt ihr aktuell am liebsten und warum?

Nachdem im letzten Jahr die liebe Nina von Libromanie die Montagsfrage gestellt hat, übernimmt diese nun Svenja von Buchfresserchen. Da ich all die Monate noch nie mitgemacht habe, werde ich ab sofort auch immer die Montagsfrage beantworten.

montagsfrage_banner

„Welche Nebenfigur mögt ihr aktuell am liebsten und warum?“
Puh, schwierig, denn ich würde hier am liebsten wieder viel zu viele Figuren nennen. Ich bin ein großer Fan von Isaac aus „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green, der meiner Meinung nach viel zu kurz gekommen ist. Natürlich ging es hierbei eher um die Geschichte um Hazel und Gus, aber dennoch hätte auch Isaac seine ganz eigene Geschichte verdient. Ich fürchte jedoch, dass der Autor mir diesen Wunsch nicht so schnell erfüllen wird. Außerdem könnte ich wahrscheinlich noch jede Figur aus der „Harry Potter“-Reihe nennen, da dies aber wirklich den Rahmen sprengen würde, möchte ich lediglich Snape, Neville und Bellatrix aufzählen. Obwohl ich hier eine recht bunte Mischung genannt habe, fand ich alle faszinierend und sehr gut ausgearbeitet – ganz egal, ob sie „gut“ oder „böse“ waren.