Rezension

Monica Murphy – Rose: So Wild (Sisters in Love #2)

Kurzbeschreibung
Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück. Und vielleicht will ich das auch gar nicht. ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich bereits den ersten Band „Violet: So hot“ gelesen und gut für gut befunden habe, stand für mich schnell fest, dass ich auch unbedingt den zweiten Band „Rose: So Wild“ lesen wollte. Meine Erwartungen waren dabei sehr hoch und ich bin froh, dass ich nicht enttäuscht wurde, denn „Rose: So Wild“ befindet sich ungefähr auf dem selben Niveau, wie auch schon der erste Band.

Monica Murphy konnte mich auch hier mit ihrem unvergleichbaren Schreibstil wieder einmal überzeugen. Das Setting ist super, die Figuren gut ausgearbeitet, ab und zu erlebt man sarkastische und melancholische Momente und die prickelnden Augenblicke dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. Dazu liest sich die Geschichte wieder einmal sehr flott, sodass ich das Buch leider viel zu schnell wieder ausgelesen habe.

Nachdem man im ersten Band die doch etwas selbstkritische und oftmals abweisend wirkende Violet kennen gelernt hat, erhält man nun einen Einblick in das Leben von Rose, die so ganz anders als ihre Schwester wirkt, denn diese ist nicht nur sehr selbstbewusst und weiß genau was sie will, sondern trägt auch oftmals das Herz auf der Zunge, was mir sehr gut gefallen hat.

Allerdings gibt es auch hier einen kleinen Kritikpunkt: Im ersten Band fand ich besonders die vielen kleinen Intrigen im Kosmetik-Unternehmen der Familie sehr interessant, denn die Machtspielchen wurden sehr gut ausgearbeitet, hier gerät das Unternehmen allerdings stark in den Hintergrund und es gibt dafür viel mehr prickelnde Momente als im ersten Band. Dies ist zwar an sich okay, weil ich das aufgrund des Genres bereits erwartet habe, allerdings wäre hier etwas weniger mehr gewesen.

Dennoch mochte ich Rose sehr und fand auch ihre Begegnungen mit Caden sehr unterhaltsam und teilweise spannend, da beide offen und ehrlich ihre Meinung sagen und dabei das ein oder andere sehr interessante Gespräch entstanden ist. Aber auch die prickelnden Momente zwischen ihnen sind von der Autorin gut ausgearbeitet, ebenso Rose‘ Entwicklung, die mir gut gefallen hat, denn die Zeiten, in denen sie im Schatten ihrer Schwestern stand, sollen endgültig ein Ende haben.

Das Cover ist unglaublich schön anzusehen und wirkt auf mich sehr edel, sodass dies für mich ein absoluter Hingucker ist. Auch die Kurzbeschreibung konnte mich auf Anhieb überzeugen, sodass ich auch den zweiten Band der „Sisters in Love“-Trilogie unbedingt lesen musste.

Kurz gesagt: Monica Murphy konnte mich auch mit dem zweiten Band der „Sisters in Love“-Trilogie unterhalten und in den Bann ziehen, sodass ich Rose und ihr Leben sehr gerne kennen gelernt und verfolgt habe. Wer den ersten Band bereits mochte, wird somit auch an „Rose: So Wild“ seinen Spaß haben.

Reihenfolge
Violet: So hot
Rose: So Wild
Lily: So Sexy

Rezension

Monica Murphy – Violet: So Hot (Sisters in Love #1)

Kurzbeschreibung
Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles. ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Ich liebe die Bücher von Monica Murphy und war somit schon sehr auf ihre neueste Trilogie „Sisters in Love“ gespannt. Durch die Tatsache, dass ich alle drei Bücher vorab erhalten habe, konnte ich alle Bände am Stück lesen und ich bin wieder einmal begeistert. Den Anfang macht dabei „Violet: So hot“.

Monica Murphy konnte mich auch hier mit ihrem unvergleichbaren Schreibstil wieder einmal überzeugen. Das Setting ist super, die Figuren gut ausgearbeitet, ab und zu erlebt man sarkastische und melancholische Momente und die prickelnden Augenblicke dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. Dazu liest sich die Geschichte wieder einmal sehr flott, sodass ich das Buch leider viel zu schnell wieder ausgelesen habe.

Zunächst muss ich sagen, dass mir der Einstieg ein wenig schwer fiel, da ich mich mit Violet zuerst nicht anfreunden könnte und sie auf mich unnahbar wirkte. Je mehr ich allerdings über ihr Leben erfahren durfte, umso sympathischer wurde sie mir und ich konnte mich immer mehr in sie hineinversetzen.

Hier geht es hauptsächlich um Violet, das mittlere Kind von insgesamt drei Töchtern, die im Kosmetik-Unternehmen ihrer Familie arbeitet und oftmals viel zu streng mit sich selbst ist und sich nur wenig im Leben gönnt. Sie ist mit Zachary seit zwei Jahren zusammen, arbeitet mit ihm gemeinsam im Kosmetik-Unternehmen und wünscht sich nichts mehr, als endlich einen Antrag von ihm zu erhalten, doch stattdessen erzählt er ihr, dass er eine Stelle im Ausland annehmen und den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen möchte. Für Violet ist dies alles nur schwer verständlich, allerdings hat sie auch gleich die nächste Sorge, da sich Ryder, der ebenfalls in dem Unternehmen arbeitet und nicht gerade zu ihren und Zacharys Freunden gehört, hocharbeiten und das Unternehmen irgendwann selbst führen möchte.

Obwohl hierbei schnell klar ist, worauf die Geschichte hinausläuft und gleichzeitig ersichtlich ist, welche Figuren hier tatsächlich in Ordnung sind und welche nicht, fand ich die Geschichte niemals langatmig oder allzu vorhersehbar. Klar, dass Prinzip, dass sich pro Band jeweils eine Schwester verliebt, hat man bereits bei anderen Autoren wie z.B. Susan Mallery erlebt, allerdings hat Monica Murphy hier eine tolle und vor allem prickelnde Geschichte geschaffen, sodass mich dies nicht weiter gestört hat.

Das Cover ist unglaublich schön anzusehen und wirkt auf mich sehr edel, sodass dies für mich ein absoluter Hingucker ist. Auch die Kurzbeschreibung verrät nicht allzu viel über den Inhalt, konnte mich allerdings auf Anhieb überzeugen, sodass ich Monica Murphys Buch, die mittlerweile mit zu meinen Lieblingsautorinnen gehört, unbedingt lesen musste.

Kurz gesagt: „Violet: So hot“ ist ein würdiger, prickelnder und gut ausgearbeiteter Auftakt der „Sisters in Love“-Trilogie und konnte mich mit sympathischen und vielseitigen Figuren und einen großartigen Schreibstil trotz anfänglicher Schwierigkeiten überzeugen. Somit freue ich mich bereits auf die anderen beiden Bände.

Reihenfolge
Violet: So hot
Rose: So Wild
Lily: So Sexy

Uncategorized

Kleinbrinas Bücherblog wird sechs Jahre alt! [Gewinnspiel]

Heute vor sechs Jahren habe ich den ersten Artikel auf „Kleinbrinas Bücherblog“ veröffentlicht und ich muss sagen, dass ich wohl niemals gedacht hätte, dass dieser Blog jemals sechs Jahre alt werden würde. Nun ist es soweit und somit feiert mein kleiner Blog heute sein sechsjähriges Bestehen.

Da ein Blog ohne seine Leser und deren Feedback nur schwer so lange überleben kann, ist es für mich mal wieder an der Zeit DANKE zu sagen. Danke für all die hilfreichen Kommentare. Danke für all die Gespräche auf Facebook, Twitter, in Emails und Co. Danke für all die wunderbaren Menschen, die ich in der Zeit kennen lernen durfte. Danke für all die wunderbaren Buchempfehlungen, die hinterher zum Großteil auf meinem Blog vorgestellt wurden. Danke an all die Verlagsleute, für all das Feedback, die netten Gespräche und die ein oder andere Unterstützung.

Aus diesem Grund gibt es auch derzeit ein Buch zu gewinnen, nämlich von einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen: Monica Murphy. Ich liebe ihre Bücher, ihre vielen Ideen, die wunderbar ausgearbeiteten Figuren und die oftmals romantischen und prickelnden Momente. Von daher verlose ich ein Exemplar von „Torn – Ich begehre dich!“. Dies ist der zweite Band der „Billionaire Bachelors Club“-Trilogie, allerdings steht jedes Buch für sich, sodass man dieses ohne Vorwissen sehr gut lesen kann.

12959904_955097257919987_492755284_n

Um in den Lostopf zu gelangen, solltet ihr nur zwei Fragen beantworten:
1. Wer sind deine absoluten Lieblingsautoren?
2. Welches Buch muss ich deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben?

Schreibt mir eure Antworten bitte mit einer gültigen Email-Adresse als Kommentar. Der Gewinner wird hinterher auf dem Blog, aber auch per Email benachrichtigt. Das Gewinnspiel endet am 5. Juni 2016, 23:59 Uhr. Ausgelost wird wie immer mit random.org.

Teilnahmebedingungen:
– Ihr müsst mindestens 16 Jahre alt sein
– Ihr solltet eine Versandadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben
– Es müssen gültige Antworten, sowie eine gültige Email-Adresse vorhanden sein
– Bei Mehrfachteilnahme wird derjenige vom Gewinnspiel ausgeschlossen
– Eine Auszahlung ist nicht möglich