Rezension

Mina Teichert – Spring! Vor allem über deinen Schatten

Kurzbeschreibung
Pebbels redet leise und höflich. Coco flucht am liebsten laut und wild.
Pebbels ist sehr schüchtern. Coco liebt die Aufmerksamkeit.
Pebbels hat keine Freunde. Coco beschließt, dass Pebbels ihre neue beste Freundin ist.

Sie nimmt Pebbels mit in ihre bunte Welt, denn das ehemalige Zirkusmädchen weiß, wie man für sich einsteht. Und bevor Pebbels sich umsehen kann, hat sie eine echte Freundin, mit der es ihr gelingt, über ihren eigenen Schatten zu springen! ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung – WERBUNG)

__________________________________________________________

Meine Meinung
„Spring! Vor allem über deinen Schatten“ ist mir zunächst durch sein leider viel zu überladenes Cover aufgefallen, sodass ich ein wenig skeptisch war. Da die Kurzbeschreibung jedoch eine süße Geschichte verspricht, habe ich mir doch noch einen Ruck gegeben und der Geschichte eine Chance gegeben. Zwar konnte mich die Geschichte letztendlich nicht gänzlich überzeugen, allerdings habe ich hier eine schöne Geschichte zwischen zwei jungen Mädchen vorgefunden, die durchaus unterhalten kann.

Mina Teichert besitzt einen sehr schönen und angenehmen Schreibstil, der sich leicht und flott lesen lässt. In „Spring! Vor allem über deinen Schatten“ erzählt sie die Geschichte von Coco und Pebbels, zwei ungleichen Mädchen, die als Freundinnen jedoch perfekt zusammenpassen und sich gegenseitig ergänzen.

Während Pebbels sehr ruhig wirkt, stets höflich ist und gerne im Hintergrund bleibt, ist Coco sehr viel lauter, fordender und liebt es im Vordergrund zu stehen. Was zunächst wie Tag und Nacht klingt, entpuppt sich als perfekte Freundschaft zwischen den ungleichen Mädchen, da sie nicht nur voneinander lernen, sondern auch jeweils von der anderen inspiriert werden. Dabei wird die Geschichte auf witzige Art erzählen. Gleichzeitig gibt es auch einen kleinen Kriminalfall in dieser Geschichte, denn Cocos Vater wird beschuldigt, einen Diebstahl begangen zu haben und Coco und Pebbels setzen alles daran, um seine Unschuld zu beweisen.

Obwohl mich die Geschichte sicherlich gut unterhalten kann und diese vor allem altersgerecht erzählt und jungen Lesern eine schöne Botschaft mit gibt, bin ich dennoch nicht gänzlich überzeugt, da mir insgesamt der ganz große Kracher gefehlt hat, um vollends begeistert zu sein.

Kurz gesagt: „Spring! Vor allem über deinen Schatten“ ist eine schöne Geschichte über eine Mädchenfreundschaft, die voller kleiner Botschaften und Wortwitz steckt. Zwar ist es für mich nicht das größte Highlight, allerdings konnte mich die Geschichte trotz kleinerer Schwächen überzeugen.