Rezension

Kathinka Engel – Finde mich. Jetzt. (Finde mich #1)

Kurzbeschreibung
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung – WERBUNG)

__________________________________________________________

Meine Meinung
Auf „Finde mich. Jetzt.“ von Kathinka Engel habe ich mich sehr gefreut, da ich im Vorfeld fast nur lobende Worte über ihren Debütroman gelesen habe. „Finde mich. Jetzt“ ist dabei der Auftakt der „Finde mich“-Trilogie und erzählt die Geschichte von Tamsin und Rhys, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Meine Erwartungen waren hierbei riesig und ich wurde zum Glück nicht enttäuscht.

Kathinka Engel erzählt die Geschichte rund um Rhys und Tamsin sehr locker und leicht, gleichzeitig besitzt die Geschichte neben Humor und vielen Emotionen auch die richtige Portion Tiefe, was mir sehr gefallen hat. Die Figuren sind gut und vor allem authentisch ausgearbeitet, sodass man sie nicht nur gut kennen lernt, sondern auch ins Herz schließt.

Rhys und Tamsin sind dabei sehr unterschiedlich, ergänzen sich jedoch hervorragend: Während Rhys viele Jahre unschuldig im Gefängnis saß und dadurch nicht nur einen großen Teil seiner Jugend verpasst hat, sondern auch Probleme hat, seinen Platz in der Welt zu finden, ist Tamsin eher zu behütet aufgewachsen und möchte fernab ihrer Familie ihr eigenes Leben leben und vor allem ihre eigenen Entscheidungen treffen. Beide sind verunsichert, aber dennoch zielstrebig, ihr Glück im Leben zu finden.

Dass sie bei der Suche nach sich selbst aufeinandertreffen, scheint Schicksal zu sein und ich fand es sehr interessant und teilweise auch spannend, die beiden auf ihrem Weg begleiten zu dürfen. Dieser Weg ist von Stolpersteinen, Zweifeln, Verunsicherungen und Liebe geprägt und die Autorin hat dabei eine wahre Achterbahnfahrt voller Gefühle geschaffen, die mich überzeugt hat.

Somit ist „Finde mich. Jetzt.“ ein guter Auftakt der „Finde mich.“-Trilogie und besticht nicht nur mit interessanten Figuren, sondern auch einem toll ausgearbeiteten Schreibstil. Ich freu mich bereits auf die anderen beiden Bände.

Reihenfolge
Finde mich. Jetzt.
Halte mich. Hier.
Liebe mich. Für immer.

2 Kommentare zu „Kathinka Engel – Finde mich. Jetzt. (Finde mich #1)

Kommentare sind geschlossen.