Bücher allgemein

SUB am Samstag #178

„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

„Finsternis“ von Adam Christopher ist der zweite Band der „Stranger Things“-Vorgeschichten und stand bereits schon länger auf meiner Wunschliste, sodass das Buch direkt am Erscheinungstag bei mir einziehen musste. Da Hopper in der Serie zu meinen absoluten Lieblingen gehört, freue ich mich schon sehr darauf, mehr über seine Vergangenheit zu erfahren.

Kurzbeschreibung
Sommer 1977: Es ist bereits der dritte Tote in Folge! In der brüllenden Hitze New Yorks treibt ein brutaler Serienmörder sein Unwesen, doch Detective Jim Hopper und seine Kollegin Delgado finden keinen Hinweis auf den Täter. Als ihnen unter zweifelhaften Umständen der Fall entzogen wird, beschließt Hopper, im Verborgenen weiter zu ermitteln. Schon bald befindet er sich inmitten von New Yorks berüchtigten Streetgangs und riskiert sein eigenes Leben. Aber gerade als er der Lösung des Falls näher zu kommen scheint, wird die Stadt von einem Stromausfall getroffen, der Hopper in tiefere Abgründe eintauchen lässt, als er je für möglich gehalten hat… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung – WERBUNG)

__________________________________________________________

Bücher, auf denen der Name „Stephen King“ steht, müssen gekauft werden. Somit habe ich mich schon sehr auf „Flug und Angst“ gefreut. Hierbei handelt es sich um eine Anthologie über Flugangst, die er gemeinsam mit Bev Vincent herausgegeben hat. Mit dabei sind u.a. Geschichten von Kings Sohn Joe Hill, aber auch von Bestseller-Autoren wie Dan Simmons oder auch Roald Dahl.

Kurzbeschreibung
Nichts ist Stephen King ein größerer Gräuel, als fliegen zu müssen. Zusammen mit Mitherausgeber Bev Vincent teilt er nun seine Flugangst mit seinen Lesern. Die Anthologie versammelt alles, was gründlich schiefgehen kann, wenn man sich auf 30.000 Fuß Höhe mit 500 Knoten in einem Metallgefährt (einem Sarg?) durch die Lüfte bewegt. Flugreisen verwandeln sich hier schnell in Albträume, auf die man nie im Leben gekommen wäre. Da überlegt man es sich lieber zweimal, ob der Weg zum Ziel nicht in einer letzten Reise mündet. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung – WERBUNG)
__________________________________________________________

Da ich schon viel zu lange kein Buch mehr von Christoph Marzi gelesen habe, wurde dies mal wieder an der Zeit und somit habe ich mich für seinen neuesten Roman „Mitternacht“ entschieden und diesen spontan gekauft. Hierbei gefällt mir die Thematik mit den Geistern sehr gut, sodass ich schon sehr gespannt bin, was mich letztendlich erwarten wird.

Kurzbeschreibung
Es gibt einen Ort, an dem die Geister leben, eine Welt, die unsere berührt, eine Stadt, in der mit Geschichten und Albträumen Handel getrieben wird. Ein Missgeschick lässt Nicholas James, den alle nur den »gewöhnlichen Jungen« nennen, diese Welt betreten – und alles ändert sich: Peter Chesterton, ein reisender Geist, nimmt sich seiner an. Das Findelgeistmädchen Agatha stiehlt sein Herz. Und etwas, das im Dunkeln lauert, gewinnt an Macht. Die Wege, die Nicholas beschreitet, führen ihn dorthin, wo alle Hoffnungen geboren und alle Träume gestorben sind, an einen Ort, den die Geister voller Ehrfurcht »Mitternacht« nennen. Eine Geschichte von der Macht der Bücher und der Gefahr des Vergessens, in einer Welt der Geister. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung – WERBUNG)

Werbeanzeigen