Lesestatistik

Meine Lesestatistik für April 2018

Der April war ein eher durchwachsener Monat, bei dem es viele Hochs und Tiefs gab und ich mal wieder gesundheitlich angeschlagen war, sodass ich zwar wieder viel gelesen und die ein oder andere Serienstaffel geschaut habe, allerdings nur sehr wenig geschrieben habe. Da ich aber in diesem Monat wieder deutlich motivierter bin, wird es zukünftig wieder einige vorbereitete Rezensionen geben, auf die ihr euch freuen könnt.

gelesene Bücher
063. Richard Laymon – Das Ende
064. Sarah Crossan/Brian Conaghan – Nicu und Jess (Rezension folgt)
065. Lauren DeStefano – Fallende Stadt (Chroniken der Fallenden Stadt #1)
066. Kristen Bailey – Tütensuppenglück
067. Sebastian Fitzek – Das Joshua-Profil (Rezension folgt)
068. Nina MacKay – Teenie Voodoo Queen (Rezension folgt)
069. Julie Jones – Einfach schön backen
070. Walter Moers – Die Katakomben (Die Stadt der Träumenden Bücher #2)
071. Estelle Maskame – Falling – Ich kann dich nicht vergessen (Rezension folgt)
072. Ransom Riggs – Die Legenden der besonderen Kinder (Rezension folgt)
073. Matt Haig – Wie man die Zeit anhält (Rezension folgt)
074. Jennifer Estep – Jinx (Bigtime #3)
075. C.E. Bernard – Palace of Glass – Die Wächterin (Palace-Saga #1)
076. Annie Laine – Highschool Princess. Verlobt wider Willen (Rezension folgt)
077. Carrie Vaughn – Die Banner von Haven (Rezension folgt)
078. Juno Dawson – Clean (Rezension erfolgt am 28. Juni)
079. Rosie Walsh – Ohne ein einziges Wort (Rezension erfolgt am 14. Mai)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Tomi Adeyemi – Goldener Zorn (Children of Blood and Bone #1)
Jennifer L. Armentrout – Und wenn es kein Morgen gibt

Highlights und Flops
Mein Highlight im April war „Wie man die Zeit anhält“ von Matt Haig, da ich die Geschichte aufgrund der Figuren, dem Setting und den vielen Ideen als nahezu perfekt empfunden habe. Gleichzeitig mochte ich auch „Jinx“, dem dritten Band der „Bigtime“-Reihe von Jennifer Estep und „Clean“ von Juno Dawson einfach toll, da die Geschichte aufgrund der doch recht heiklen Thematik alles andere als ein Zuckerschlecken war. Da ich zum Inhalt leider noch nicht allzu viel verraten darf, solltet ihr euch unbedingt den Juni merken, wenn das Buch erscheinen wird.
Leider kam der April auch nicht ohne Flop aus, denn mit seinem „Das Joshua-Profil“ konnte mich Sebastian Fitzek leider gar nicht überzeugen, sodass ich das Buch irgendwann nur noch genervt und frustriert beendet habe. Hoffentlich findet Fitzek schon bald wieder zu alter Stärke.

Challenges
Cover Challenge: 23 | +6
Der Kampf der Verlage: 46 | +9
Festa/Laymon/King: 4 | +1
Heyne Challenge: 5 | +2
Impress Challenge: 1 |
Indie Challenge: 1 |
LYX Challenge: 5 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Mai lesen: *klick*
– Ich bin bei der NetGalley-Challenge dabei. Du auch?

Advertisements