Bücher allgemein

SUB am Samstag #164


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion, die von der ehemaligen „Frau Hauptsachebunt“ ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

(Die Rechte an den Buchcovern liegen beim jeweiligen Verlag)

Dank der freundlichen Unterstützung von NetGalley und Ullstein durfte in dieser Woche „Play On – Dunkles Spiel“ von Samantha Young bei mir einziehen. Da ich die Geschichten von der Autorin bislang immer sehr gerne gelesen habe, freue ich mich schon sehr auf ihr neuestes Werk.

Kurzbeschreibung
Die junge Amerikanerin Nora O’Brian kam der Liebe wegen nach Edinburgh – und um ihren großen Traum zu verfolgen. Drei Jahre später ist ihr nichts davon geblieben, außer Schuldgefühlen und großer Trauer. Bis der erfolgreiche Musikproduzent Aidan Lennox in ihr Leben tritt: gutaussehend, gebildet und sexy as hell. Beide haben schwere Verluste hinter sich und suchen Leichtigkeit, Liebe und Leidenschaft. Aber dann schlägt das Schicksal erneut zu, und Aidan verschwindet einfach. Nora fällt in ein tiefes Loch. Um sich daraus zu befreien, beschließt sie, endlich ihren Traum wahr zu machen: Sie studiert und spielt Theater. Die Gedanken an Aidan verbannt sie in den hintersten Winkel ihres Herzens. Doch dann taucht Aidan wieder auf, und ER scheint wütend auf SIE zu sein… Wie zur Hölle kann das sein? ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

__________________________________________________________

Ein absoluter Pflichtkauf in diesem Monat war „Never Never“ von Colleen Hoover und Tarryn Fisher, welches bereits vorab als eBook erschienen ist. Da viele englischsprachige Blogger von dem Buch begeistert sind und ich ein großer Fan von Colleen Hoover bin, musste das eBook einfach schon vorab auf den Reader einziehen und ich freue mich auf eine tolle, nachdenklich stimmende Geschichte.

Kurzbeschreibung
Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an … nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden. ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)
__________________________________________________________

Außerdem ist mit „Die verschwundenen Knochen“, Band 2 von „Jackaby“ von William Ritter eine langersehnte Fortsetzung bei mir eingezogen, auf die ich mich schon sehr freue. Hier erhoffe ich mir wieder eine unterhaltsame und spannende Geschichte und werde diese höchstwahrscheinlich noch an diesem Wochenende lesen.

Kurzbeschreibung
New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt… ~ Quelle (Cover & Kurzbeschreibung)

Advertisements

5 Kommentare zu „SUB am Samstag #164

  1. Huhu Brina,

    um den Hoover beneide ich Dich glatt mal. Habe Ende letzten Jahres meinen ersten verschlungen (Maybe Someday) und war von der erste Seite an Fan ♥ – nach viel hin und her habe ich nun endlich „Nur ein einziges Mal“ aus der Onleihe bekommen ( da gabs immer Lizenzprobleme irgendwie mit der Datei) wenn der auch taugt, dann bin ich Colleen Hoover hoffnungslos verfallen 😉

    LG Lari

    1. Schau dir mal unbedingt „Weil ich Layken liebe“ und „Weil ich Will liebe“ an. Ich habe so sehr geweint und war hin und weg. Gleiches gilt für „Hope Forever“ 🙂

  2. Hey Brina 😉 Play On hab ich auf englisch schon gelesen und hab das deutsche eBook gestern runter geladen um es nochmal zu lesen. Das Buch war ganz toll ♡

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s