Rezension

R.K. Lilley – Verlangen (Love is War #1)


Kurzbeschreibung
Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic.
Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen – aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.
~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
„Verlangen“, der erste Band der „Love is War“-Dilogie, stand bereits seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste, sodass ich dem Erscheinungstag sehr entgegengefiebert habe. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen und ich habe mir eine leidenschaftliche und dramatische erhofft, die ich zum Glück auch erhalten habe.

Die Geschichte liest sich leicht und flott, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Gleichzeitig bekommt man auch einen interessanten Einblick in das Leben von Scarlett und Dante, was mir sehr zugesagt hat. Die Geschichte ist dabei in zwei Handlungssträngen unterteilt. Der erste Teil befasst sich mit der Kindheit und Jugend von Scarlett, während der zweite Teil die Gegenwart thematisiert. Dabei erfährt man auch direkt, wie lange sich Dante und Scarlett bereits kennen und wieso sich alles so dermaßen schwierig bei ihnen entwickelt hat.

Man muss zwar sagen, dass es hierbei oftmals sehr dramatisch ist und dies auch für den ein oder anderen Leser möglicherweise zu viel sein könnte, allerdings kam ich mit der Portion Drama gut zurecht, sodass ich hier eine interessante, stellenweise prickelnde, aber auch humorvolle Geschichte erhalten habe.

Dennoch gibt es noch sehr viele Geheimnisse und offene Fragen, sodass das Ende für mich nicht ganz zufriedenstellend ist – wenn man es denn überhaupt als Ende bezeichnen kann. Ich habe jedoch die Hoffnung, dass sämtliche offene Fragen noch im finalen Band „Sehnsucht“ beantwortet werden.

Das Cover ist hübsch anzusehen. Hier gefällt mir nicht nur das Herz sehr gut, sondern auch die Farbgestaltung. Die Kurzbeschreibung hat mich ebenfalls direkt angesprochen, sodass ich „Verlangen“ sehr gerne lesen wollte.

Kurz gesagt: „Verlangen“ ist ein würdiger Auftakt der „Love is War“-Dilogie und bietet jede Menge Drama, Melancholie, aber auch prickelnde Momente, sodass R. K. Lilley hier eine interessante Lovestory geschrieben hat. Für alle Fans von Monica James, Anna Todd und Monica Murphy.

Reihenfolge
Verlangen
Sehnsucht (14. August 2017)

Advertisements

3 Kommentare zu „R.K. Lilley – Verlangen (Love is War #1)

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s