Rezension

Patricia Rabs – Vollkommen


Kurzbeschreibung
Sie haben sich in einer streng regulierten Idealgesellschaft den besten Platz erobert: Die Familie der 17-jährigen Teresa Evans gehört zu den Privilegierten, die in Mitte wohnen dürfen. Ihr Blut wird seit Generationen als so wertvoll eingestuft, dass sie es spenden und dafür besser leben können. Doch mit Teresa kommt die Wende, sie hat die Einstufung zur Blutspende nicht bestanden. Wegen ihr könnten sie jederzeit in die Armutswelt der Randbezirke abgeschoben werden. Dorthin, wo auch Lukas wohnt. Der Junge, mit dem Teresa als Privilegierte niemals zusammen sein dürfte und der jetzt ihr einziges Licht im Dunkeln ist. Doch gerade Lukas besteht als Erster seines Stammbaums die Einstufung und gehört plötzlich zu den Privilegierte… ~ Quelle

Hier kann das eBook gekauft werden!
__________________________________________________________

Meine Meinung
Obwohl mich „Vollkommen“ von Patricia Rabs bereits lange gereizt hat, habe ich es tatsächlich erst zwei Jahre nach dem Erscheinungstag gelesen. Aufgrund einiger kritischer Bewertungen hatte ich nicht allzu hohe Erwartungen und das war auch gut so. Zwar wurde ich von dieser Geschichte nicht enttäuscht, allerdings wurde hier viel zu viel vorhandenes Potential nicht genutzt, was doch sehr schade ist.

Die Autorin besitzt einen angenehmen, aber dennoch eindringlichen Schreibstil, der mir sofort gefallen hat. Die Aufteilung der Menschen in Randbewohner und Mitte hat mir gut gefallen und man lernt auf eine fast schon erschreckende Art und Weise die Lebensumstände der Menschen kennen. Die Dialoge sind zwar hier und da ein wenig holprig und ich wurde auch nicht mit allen Figuren warm, allerdings hat sich die Autorin dennoch bemüht, hier eine erdrückende Atmosphäre zu schaffen, was ihr zum Großteil gelungen ist.

Problem ist jedoch, dass ich mit Teresa nicht allzu viel anfangen konnte. Diese lebt mit ihrer Familie in der Mitte, allerdings liegt ein großer Druck auf sie, da sie nicht für eine Blutspende geeignet ist und somit nicht so viel Geld einbringt, wie die Familie erhofft hat. Dadurch muss Teresa zusätzlich Geld mit Unterricht verdienen und unterrichtet dabei u.a. Lukas, der als Randbewohner stets der Armut ausgesetzt ist und ihr Herz erobert hat, mit dem sie jedoch als Mitte-Bewohnerin nicht zusammen sein darf. Als dieser jedoch beim Pharmagon-Konzern nach einer Erstpende gut angenommen wird und fortan nicht nur sein Blut spenden darf, sondern auch zu den Priviligierten gehört, steht ihre kleine Welt Kopf.

An sich klingt das wirklich interessant und vor allem spannend, Problem war für mich jedoch, dass Teresa für mich meistens unnahbar wirkte, sodass ich sie häufig nicht einschätzen oder mich in sie hineinversetzen konnte. Dies ist sehr schade, denn wäre ich mit ihr warm geworden, hätte mir die Geschichte vielleicht ein wenig besser gefallen. Auch der Pharmagon-Konzern ist meiner Meinung nach viel zu kurz gekommen. Hier wird zwar genau erklärt, was es damit auf sich hat, allerdings hat mir hierbei dennoch das gewisse Etwas gefehlt.

Das Cover gefällt mir ehrlich gesagt nicht allzu sehr, da es auf mich von den Farben her viel zu kalt wirkt. Dennoch muss man sagen, dass es aufgrund der Stimmung im Buch bestens zur Geschichte passt. Die Kurzbeschreibung hat mir dagegen umso mehr zugesagt, sodass ich der Geschichte eine Chance geben wollte.

Kurz gesagt: „Vollkommen“ ist zwar an sich eine interessante und spannende Dystopie, allerdings wurde das Potential nicht gänzlich genutzt, sodass hier deutlich Luft nach oben ist. Dennoch: Für zwischendurch ist das eBook eine nette Lektüre, der man ruhig eine Chance geben kann.

Advertisements

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s