Bücher allgemein

SUB am Samstag #131


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

„Morgen lieb ich dich für immer“ von Jennifer L. Armentrout stand schon lange auf meiner Wunschliste und wurde bereits vor einigen Wochen vorbestellt, von daher freue ich mich schon sehr darauf, eine neue Geschichte von Armentrout lesen zu dürfen. Hier erwarte ich mir eine schöne und teilweise auch melancholische Geschichte.

Kurzbeschreibung
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt…

__________________________________________________________

Ebenfalls ganz frisch eingezogen ist „Die Tür“ von Richard Laymon. Da Laymon in seinem Genre zu meinen Lieblingsautoren gehört, war auch dieses Buch ein absolutes Muss für mich, sodass ich schon sehr gespannt bin, was mich hier erwarten wird.

Kurzbeschreibung
Tief und düster ragt es in die Nacht empor. Das sogenannte Horrorhaus. Schreckliche Morde sollen dort über die Jahrzehnte geschehen sein. Immer wieder ist die Rede von Bestien, die grausame Massaker in dem Haus angerichtet haben sollen. Doch wer soll solche Schauergeschichten schon ernst nehmen? Dem jungen Mark geht es vor allem darum, Alison zu beeindrucken. Das Mädchen verspricht ihm ein Date, eine Nacht im Horrorhaus. Im Keller des makabren Anwesens will Mark sich seinen Ängsten stellen – ohne zu wissen, dass ihn ein Inferno des Grauens erwarte…

__________________________________________________________

Vollkommen überraschend ist dagegen „Mein schönes falsches Leben“ von Hilary Freeman bei mir auf den Tolino eingezogen, da der Loewe Verlag mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Ich muss zwar sagen, dass meine Erwartungen an die Geschichte nicht allzu hoch sind, ich das Buch aber wohl schon bald lesen werde.

Kurzbeschreibung
Als Ella eines Morgens aufwacht, hat sich auf einmal alles verändert: Ihre Haare sind über Nacht mehrere Zentimeter gewachsen, sie ist plötzlich eine Einser-Schülerin und ihre Eltern haben sich doch nicht getrennt. Was zunächst gar nicht so schlecht klingt, entwickelt sich zu einem wahren Albtraum. Denn ihr Freund weiß nicht mehr, dass sie schon seit Jahren zusammen sind, und ihre beste Freundin erkennt sie nicht wieder! Verzweifelt versucht Ella herauszufinden, was mit ihr geschehen ist. Eins ist klar: Sie will in ihr altes Leben zurück – koste es, was es wolle.

Advertisements

Ein Kommentar zu „SUB am Samstag #131

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s