Bücher allgemein

SUB am Samstag #129


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

516ozv3utrl-_sx311_bo1204203200_„Hallo Leben, hörst du mich?“ von Jack Cheng durfte Dank Amazon Vine bereits vor dem Erscheinungstag bei mir einziehen, sodass das Buch bestimmt nicht allzu lange ungelesen im Regal stehen wird. Ich muss sagen, dass ich ein wenig skeptisch bin, da die Rezensionen bislang eher durchwachsen sind, allerdings habe ich die Hoffnung, dass mich der Inhalt doch noch überzeugen kann.

Kurzbeschreibung
Was würdest du tun, wenn du allein mit deiner Mom lebst, die manchmal ihre “ruhigen Tage” hat, und du planst, deinen iPod mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu schießen, um den Außerirdischen das menschliche Leben auf der Erde zu erklären?
Ganz einfach: Der 11-jährige Alex wagt gemeinsam mit seinem Hund Carl Sagan die große Reise quer durchs Land zu einer Convention von Raketen-Nerds. Dabei lernt er nicht nur die unterschiedlichsten Menschen kennen, sondern erfährt auch eine Menge über Freundschaft, Familie, Liebe und all die anderen Dinge, die das Leben als Mensch so lustig, traurig, wunderschön und überraschend machen. Und zum Schluss ist Alex´ Welt um viele kostbare Freundschaften und sogar eine Schwester reicher.

__________________________________________________________

519ktr7nyhl-_sx324_bo1204203200_Außerdem brandneu auf dem SUB befindet sich „Dark Noise“ von Margit Ruile, das vollkommen überraschend bei mir als eBook einziehen durfte. Da ich bereits die dazugehörige eShort besitze, habe ich mich über das Buch ganz besonders gefreut und werde es mit Sicherheit schon sehr bald lesen.

Kurzbeschreibung
Zafer arbeitet als freiberuflicher Bildretuscheur. Und er ist der Beste. Er kann sogar die Wassertropfen auf einer Sektflasche so täuschend echt nachbilden, dass der Betrachter seiner Filmsequenzen glaubt, er würde sich darin spiegeln. Einen Mann in das Überwachungsvideo einer Tiefgarage einzufügen ist dagegen ein Kinderspiel. Merkwürdig ist nur, dass dieser Auftrag anonym war.
Tage später erkennt Zafer durch Zufall eines seiner Videos in den Nachrichten über einen Journalistenmord wieder. Es zeigt, wie der mutmaßliche Täter den Tatort, eine Tiefgarage, verlässt. In Wirklichkeit ist der Mann nie dort gewesen. Aber das weiß nur Zafer.

__________________________________________________________

51egerbw7xlEin weiteres eBook, dass auf dem SUB gelandet ist, ist „Off the record: So schreibt man Liebe“ von Eva Pfeiffer, das nach einer unterhaltsamen Liebesgeschichte klingt und direkt mein Interesse geweckt hat. Mal schauen, wann ich es letztendlich lesen werde.

Kurzbeschreibung
Jana sollte eigentlich seelig sein: Nach Jahren als Praktikantin hat sie endlich das heißersehnte Volontariat bei einer Tageszeitung ergattert. Zugegeben, dafür muss sie aus dem geliebten Berlin in die niedersächsische Provinz ziehen, aber so schlimm wird es schon nicht werden. Oder? Leider doch, denn schon bald findet sie sich in einer Lokalredaktion zwischen Pressemitteilungen des Kleingartenvereins und einer biestigen Chefin wieder. Am liebsten möchte sie alles hinschmeißen, nur Markus, ein anderer Volontär, scheint ein Grund zu sein zu bleiben…

Advertisements

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s