Rezension

Erin Watt – Paper Princess: Die Versuchung (The Royals #1)


Kurzbeschreibung
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
„Paper Princess: Die Versuchung“ befand sich schon seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste und würde bereits früh vorbestellt. Da ich allerdings nicht mehr auf die broschierte Ausgabe warten wollte, musste unbedingt das eBook her und meine Erwartungen waren enorm hoch, da das Buch bereits von vielen englischsprachigen Bloggern in höchsten Tönen gelobt wurde. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, denn „Paper Princess“ entpuppte sich als absoluter Pageturner, den ich nur sehr schwer aus den Händen legen konnte.

Erin Watt ist das Pseudonym der Bestseller-Autorinnen Elle Kennedy und Jen Frederick, die im New Adult-Genre bereits einige Erfolge feiern konnten. Da ich bereits Bücher von Elle Kennedy gelesen habe, war ich von daher umso mehr gespannt, was mich bei diesem Buch erwarten wird. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, die Kapitel sind kurz und knackig und die Figuren sind so gut gezeichnet, dass man immer mehr über sie erfahren möchte.

Erzählt wird hier die Geschichte von Ella, die bereits in jungen Jahren auf sich selbst gestellt ist, da sie ihren Vater nie kennen gelernt hat und ihre Mutter viel zu früh verstorben ist. Um ihre Schulausbildung und ihre Wohnung zu finanzieren, muss Ella bereits mit siebzehn Jahren strippen, was sich jedoch schlagartig ändern, als Callum Royal in ihrer Schule auftaucht und sich als ihr Vormund präsentiert. Dieser sieht nicht nur blendend aus und ist stinkreich, sondern war auch der beste Freund ihres Vaters, der ebenfalls mittlerweile verstorben ist. Während Callum sie mit offenen Armen in ihrem neuen Heim begrüßt, sind seine Söhne dagegen feindselig eingestellt und sorgen dafür, dass sie sich alles andere als wohlfühlt.

Besonders Reed scheint es dabei auf Ella abgesehen zu haben. Dieser sieht nicht nur sehr sexy aus, sondern weiß auch genau, was er will – und somit soll Ella für ihn so schnell wie möglich wieder verschwinden. Somit ist es auch kein Wunder, dass Ella auch in der Schule gemobbt wird und nirgendswo so richtig hineinzupassen scheint. Dennoch wird schnell klar, dass Ella mit den Royal-Brüdern mehr gemeinsam hat, als ihnen lieb ist, denn auch sie haben ihre geliebte Mutter verloren und somit auch mehr oder weniger ihren Platz im Leben. Dadurch werden sie zwar nicht die besten Freunde, allerdings lässt sich eine gewisse Anziehungskraft zwischen Reed und Ella nicht mehr leugnen.

Neben Ella und Reed konnte mich besonders Easton beeindrucken, der als einziger der Royal-Brüder offen und manchmal sogar fröhlich erscheint. Man merkt zwar auch bei ihm schnell, dass vieles nur Fassade ist, allerdings fand ich ihn von allen Geschwistern am spannendsten, sodass ich hoffe, dass man spätestens im zweiten Band mehr über ihn erfahren wird.

Auch wenn bei so einer Geschichte schnell klar ist, wohin das Ganze führt, wurde ich von dem Autorinnen-Duo immer wieder überrascht, da es oftmals Momente gab, in denen ich entweder ungläubig geschaut habe oder anerkennend genickt habe. Die prickelnden Szenen wurden gut beschrieben, die Gefühle und Ängste sämtlicher Figuren glaubwürdig dargestellt und auch sonst wirkt die Geschichte absolut gut ausgearbeitet, sodass ich großen Spaß an der Geschichte hatte.

Das Ende ist zudem ein ganz schöner Cliffhanger, der mich doch sehr überrascht hat, da ich mit so einer Abschlussszene absolut nicht gerechnet habe. Dadurch wurde nicht nur ein neuer Handlungsstrang geschaffen, sondern auch die Geschichte nahezu komplett verändert, sodass ich unglaublich gespannt bin, wie die Geschichte weitergehen wird. Zum Glück lässt der zweite Band „Paper Prince: Das Verlangen“ nicht lange auf sich warten.

Das Cover ist für mich ein absoluter Hingucker und wirkt mit der Krone und der Farbgestaltung unglaublich edel, sodass ich es immer wieder gerne anschaue. Auch die Kurzbeschreibung ist gelungen und hat mich direkt angesprochen, sodass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Kurz gesagt: „Paper Princess: Die Versuchung“ bietet nicht nur einen angenehmen Schreibstil und vielseitige Figuren, sondern auch beste Unterhaltung und prickelnde Momente, sodass ich das Buch binnen kürzester Zeit verschlungen habe und es für mich schon jetzt zu meinen absoluten Jahreshighlights gehört. Unbedingt lesen!

Reihenfolge
Paper Princess: Die Versuchung
Paper Prince: Das Verlangen
Paper Palace: Die Verführung
Fallen Heir (28. August 2017 / dt. Titel unbekannt)

Advertisements

13 Kommentare zu „Erin Watt – Paper Princess: Die Versuchung (The Royals #1)

    1. Ich konnte einfach nicht mehr warten, erst recht nicht, seit ich weiß, dass Elle Kennedy daran mitgeschrieben hat. Aber das Taschenbuch ist nach wie vor vorbestellt. Ganz schlimme Buchsucht. 😀

  1. Hi Brina,

    absolut mies wie du mir da Lust auf dieses Buch machst. Jetzt werde ich wohl doch noch ein Buch im Februar kaufen >.< 😀 Eine wirklich sehr schöne Rezension, die einem Lust auf das Buch machst. Dass du so begeistert bist lässt hoffen, dass das Buch wirklich gut ist und die Reihe mir richtig zusagen kann. Also, danke für den neuen Buchtipp 🙂

    Liebste Grüßlies
    Nina

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s