Rezension

Monica Murphy – Lily: So Sexy (Sisters in Love #3)


Kurzbeschreibung
Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann – außer Max. ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände „Violet: So Hot“ und „Rose: So Wild“ gelesen und gut für gut befunden habe, stand für mich schnell fest, dass ich auch unbedingt den dritten und letzten Band der „Sisters in Love“-Trilogie lesen wollte. Meine Erwartungen waren dabei sehr hoch und ich bin froh, dass ich nicht enttäuscht wurde, denn „Lily: So Sexy“ befindet sich ungefähr auf dem selben Niveau, wie auch schon die ersten beiden Teile.

Monica Murphy konnte mich auch hier mit ihrem unvergleichbaren Schreibstil wieder einmal überzeugen. Das Setting ist super, die Figuren gut ausgearbeitet, ab und zu erlebt man sarkastische und spannende Momente und die prickelnden Augenblicke dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. Dazu liest sich die Geschichte wieder einmal sehr flott, sodass ich das Buch leider viel zu schnell wieder ausgelesen habe.

Nachdem man in den ersten beiden Bänden bereits Violet und Rose ausführlich kennen lernen durfte, geht es nun hierbei um Lily. Diese ist die älteste der drei Schwestern und hat einen recht schlechten Ruf, da man sie meist nur als das Partygirl ansieht, das weder vor Drogen noch Alkohol zurückschreckt.

Dass in Lily jedoch weitaus mehr steckt, darf man in diesem Buch erleben, denn hier erzählt sie ihre Geschichte und man lernt sie von einer ganz anderen Seite kennen. Sie fliegt nach Hawaii, um dort neu anzufangen, da man sie dort nicht kennt. Dort trifft sie auf den geheimnisvollen Max, allerdings weiß Lily zunächst nicht, dass dieser als Privatdetektiv und auf sie angesetzt wurde, was die Geschichte allerdings nur noch spannender und vor allem auch prickelnder macht…

Anders als die anderen beiden Bände erlebt man hier auch sehr viele Thrillerelemente, die mir sehr gut gefallen haben und auch mal eine andere Seite der Autorin zeigen. Die Geschichte wird vom ersten bis zum letzten Band konsequent erzählt, sämtliche Fragen werden beantwortet und auch die Geschichte mit Pilar, die sich über alle Bände zieht, wird sehr gut erzählt, sodass ich bei der „Sisters in Love“-Trilogie bestens unterhalten wurde.

Das Cover ist unglaublich schön anzusehen und wirkt auf mich sehr edel, sodass dies für mich ein absoluter Hingucker ist. Auch die Kurzbeschreibung konnte mich auf Anhieb überzeugen, sodass ich auch den dritten und letzten Band der „Sisters in Love“-Trilogie unbedingt lesen musste.

Kurz gesagt: Monica Murphy konnte mich auch mit dem dritten und letzten Band der „Sisters in Love“-Trilogie mit interessanten Protagonisten und einer prickelnden Story wieder voll und ganz begeistern. Ich habe die Fowler Schwestern richtig ins Herz geschlossen und werde sie vermissen.

Reihenfolge
Violet: So hot
Rose: So Wild
Lily: So Sexy

Advertisements

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s