Rezension

James Frey – Die Entscheidung (Endgame #3)


Kurzbeschreibung
Dunkelheit, Kälte, verwüstete Landschaften. Nur fünf Spieler haben Endgame überlebt. Die Bedingungen sind mörderisch.
Bei den Pyramiden von Gizeh kommt es zum alles entscheidenden Kampf. Wer wird ihn gewinnen? Die Spieler oder das Spiel?
Denn die Menschheit kann nur gerettet werden, wenn sich alle der Brutalität von Endgame verweigern und aus dem Spiel aussteigen.
~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!
____________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich die ersten beiden Bände der „Endgame“-Trilogie innerhalb weniger Stunden verschlungen habe, musste auch unbedingt der dritte und letzte Band „Die Entscheidung“ gelesen werden. Hier hatte ich mir einen actionreichen Abschluss mit vielen Wendungen gewünscht, was ich auch letztendlich bekommen habe.

Man muss zwar sagen, dass James Freys Schreibstil nach wie vor nicht gerade das Gelbe vom Ei ist und ich mir ein wenig mehr Anspruch gewünscht hätte, allerdings konnte mich der Autor wieder einmal mit seinen vielen Ideen überzeugen und vor allem auch unterhalten. Dazu lernt man manche Spieler weiterhin näher kennen, während andere dagegen immer mehr in den Hintergrund rücken und dort keinerlei Entwicklung mehr stattfindet. Dennoch habe ich die Spieler bei der oftmals turbulenten Suche nach dem Sonnenschlüssel sehr gern begleitet.

Auch hier geht es für ein Jugendbuch wieder einmal sehr brutal zu und man muss sich von einigen Spielern fast schon zu schnell verabschieden, allerdings konnte mich „Die Entscheidung“ dennoch wieder einmal vollkommen überzeugen, auch wenn der Band auch nicht gänzlich ohne Schwächen auskommt.

Die wohl größte Schwäche ist für mich das Ende. An sich ist dies vollkommen nachvollziehbar, sodass man sich da eigentlich nicht beschweren kann. Mein Problem ist nur, dass ich jemand ganz anderen den Sieg gegönnt hätte. Da dies jedoch wie immer reine Geschmacksache ist, kann man sicherlich auch noch Wochen über das Ende diskutieren.

Das Cover ist schlicht, wirkt aber aufgrund des Symbols sehr edel. Sehr schön sind auch die vielen Codes, die man auf dem Schutzumschlag ertasten kann, sodass man erst auf den zweiten Band erkennt, wie detailliert das Cover letztendlich doch ist. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und fasst Endgame gut zusammen, ohne dabei jedoch zu viel zu verraten.

Kurz gesagt: „Die Entscheidung“ ist insgesamt ein spannender und actionreicher Abschluss der „Endgame“-Trilogie, den ich sehr gerne gelesen habe. Zwar kann man sich sicherlich über so manche Charakterentwicklung und vor allem über das Ende streiten, allerdings war es für mich dennoch ein rundum gelungener Abschluss und ich finde es sehr schade, dass schon wieder alles vorbei ist. Somit kann ich „Die Entscheidung“ und die gesamte Trilogie nur empfehlen.

Reihenfolge
Die Auserwählten
Die Hoffnung
Die Entscheidung

Kurzgeschichten
Chiyokos Mission
Kalas Rache
Marcus‘ Entscheidung

Advertisements

Ein Kommentar zu „James Frey – Die Entscheidung (Endgame #3)

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s