Rezension

Bettina Belitz – La Lobas Versprechen (Diamantkrieger-Saga #2)


Kurzbeschreibung
Sara kann ihr Glück kaum fassen, als Damir plötzlich in ihr Leben zurückkehrt, obwohl er doch eigentlich den Bund des Schwertes mit einer anderen eingegangen ist. Dass ihre Treffen zunächst geheim bleiben müssen, nimmt Sara in Kauf. Es ist La Loba, bei der sie sich auf eine Aufnahme in den Geheimbund der Diamantkrieger vorbereitet, die erkennt, dass hier etwas nicht stimmen kann. Sara wird auf eine schwere Probe gestellt: Welche Rolle kann und will Damir in Zukunft in ihrem Leben spielen? Und ist sie in der Lage, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich zu lassen? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem mir bereits der erste Band „Damirs Schwur“ gut gefallen hat, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit der Geschichte und besonders mit Sara weitergehen geht. Hierbei hatte ich sehr hohe Erwartungen und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde, denn „La Lobas Versprechen“ kann gegenüber „Damirs Schwur“ locker mithalten.

Hierbei besitzt die Autorin wieder einmal einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich locker, leicht und spannend lesen lässt. Das Setting ist weiterhin düster und perfekt ausgewählt, die Dialoge gut durchdacht und auch die Figuren konnten mich auch aufgrund ihrer Weiterentwicklung überzeugen. Ich fand einige zwar auch weiterhin eher unsympathisch, allerdings sind sie allesamt glaubwürdig und auch ihre stete Entwicklung ist mehr als gelungen.

Saras Geschichte wird weiterhin sehr spannend erzählt. Sie ist überglücklich, dass Damir trotz seiner Verbundenheit zu einer anderen Frau wieder an ihrer Seite ist und somit genießt sie ihre geheimen Treffen mit ihm um so mehr. Gleichzeitig erfährt man auch sehr viel mehr aus Saras Leben und ihrer Mutter, sodass ich sie nun viel besser verstehen und stellenweise sogar ins Herz schließen konnte. Auch der Geheimbund ist weiterhin ein großes Thema und birgt – wie soll es auch anders sein – so manches Geheimnis und viele Gefahren mit sich.

Man muss zwar sagen, dass die Geschichte fast schon zu ruhig beginnt und vieles erst im Mittelteil und zum Schluss passiert, allerdings mochte ich auch die ruhigen Momente, die genutzt wurden, um die Figuren noch besser vorzustellen. Gleichzeitig hat mir das Ende sehr gut gefallen, allerdings sollte man sich hierbei auch auf einen ziemlich fiesen Cliffhanger einstellen.

Das Cover ist wunderschön und ein absoluter Hingucker. Hier passt einfach alles: Die wunderschöne Farbgestaltung, die Umgebung und die glänzenden Elemente. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und für mich der Grund, weshalb ich auch dem zweiten Band unbedingt eine Chance geben wollte.

Kurz gesagt: „La Lobas Versprechen“ ist eine gut durchdachte und spannende Weiterführung der „Diamantkrieger-Saga“, die mich wieder einmal in den Bann ziehen konnte. Die Figuren entwickeln sich stets glaubwürdig weiter und auch das düstere Setting konnte mich wieder einmal überzeugen. Bitte mehr davon!

Reihenfolge
Damirs Schwur
La Lobas Versprechen
???

Advertisements

3 Kommentare zu „Bettina Belitz – La Lobas Versprechen (Diamantkrieger-Saga #2)

  1. Hallo Brina,
    Oh es freut mich sehr zu lesen, dass Band 2 wohl durchaus mir Band 1 mithalten kann. Oft ist ja das zweite Buch einer Reihe schwächer. Der Auftakt steht schon lesebereit für dieses Jahr in meinem Regal. Deine Rezension macht mich nur noch neugieriger!

    Viele liebe Grüße,
    Kati

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s