Startseite > Rezension > Joanne K. Rowling – Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötende Poltergeister

Joanne K. Rowling – Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötende Poltergeister


Kurzbeschreibung
Pottermore Presents ist eine Textsammlung von J.K. Rowling aus dem Pottermore-Archiv: Lesefutter, das ursprünglich auf pottermore.com erschienen ist, ergänzt um einige exklusive Zusatztexte. Diese eBooks mit von Pottermore kuratierten Texten laden ihre Leser ein, sich noch intensiver mit den Harry-Potter-Geschichten zu befassen: J.K. Rowling lässt uns an ihren Inspirationsquellen teilhaben, enthüllt erhellende Details zum Leben von Charakteren und präsentiert Überraschendes aus der magischen Welt.

Diese Geschichten über Macht, Politik und nervtötende Poltergeistern gewähren uns einen Einblick in die dunkleren Seiten der magischen Welt: von den Wurzeln der ruchlosen Professor Umbridge über einen Abriss der Zaubereiminister bis hin zur Geschichte des Zauberergefängnisses Askaban. Auch von den frühen Jahren des Horace Slughorn als Zaubertrankmeister von Hogwarts wird die Rede sein – nicht zuletzt von seiner Begegnung mit einem gewissen Tom Marvolo Riddle. ~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Da ich von Hogwarts und der magischen Welt von Joanne K. Rowling wohl nie genug bekommen werde, stand für mich schnell fest, dass ich auch unbedingt die Kurzgeschichtensammlung „Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötende Poltergeister“ lesen möchte. In diesen Kurzgeschichten, die stellenweise schon auf der Plattform „Pottermore“ erschienen sind, schreibt Joanne K. Rowling über die die verschiedenen Zaubereiminister, über Dolores Umbridge und den Poltergeist Peeves, sodass man hier einiges erfährt, was bislang doch recht unbekannt war.

Wer schon immer mehr über die oftmals verhasste Dolores Umbridge erfahren wollte, der wird hier fündig, denn hier wird noch einmal deutlich, welch furchtbare Person Dolores Umbridge doch war und was nach der Schlacht von Hogwarts aus ihr geworden ist. Dabei ist besonders interessant, wieso Joanne K. Rowling ausgerechnet diesen Namen für die Figur gewählt hat.

Ebenfalls interessant waren neugewonnene Informationen zu Horace Slughorn. Während ich mit ihm in den „Harry Potter“-Büchern nie wirklich warm wurde, habe ich ihn nun besser verstehen können, insbesondere wenn es um sein großes Geheimnis rund um Tom Riddle geht. Ein weiterer Hogwarts-Lehrer, über den Joanne K. Rowling hier schreibt, ist Professor Quirrel, der allerdings nur im ersten Band der Potter-Reihe eine nicht unwichtige Rolle gespielt hat. Ob ich allerdings wirklich weitere Informationen zu ihm gebraucht habe, sei mal dahingestellt.

Ebenfalls eher unspektakulär empfand ich die Geschichte von Peeves, dem Poltergeist von Hogwarts, der mich eigentlich noch nie sonderlich interessiert hat und ich seine Geschichte somit eher hingenommen, aber nicht wirklich genossen habe.

Ganz toll fand ich dagegen die Aufstellung sämtlicher Zaubereiminister und was sie der Welt der Zauberer hinterlassen haben und was sie während ihrer Amtszeit alles bewirken konnten. Bei dieser Aufstellung merkt man wieder einmal, wie durchdacht die gesamte Welt ist, die Joanne K. Rowling hier geschaffen hat.

Ebenfalls sehr interessant ist die Geschichte und Entstehung rund um die Gefängnisinsel Askaban und wieso sich die Dementoren ausgerechnet an diesem Ort niedergelassen haben. Dazu war es auch mal interessant zu erfahren, wie sich Askaban im Laufe der Jahre nach der großen Schlacht um Hogwarts entwickelt hat.

Das Cover ist zudem auch wunderschön und passt hervorragend zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung ist dagegen lediglich eine Aufzählung über das, was einem hier erwartet, ohne jedoch wirklich spannend zu wirken.

Kurz gesagt: „Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötende Poltergeister“ war für mich ein interessanter und schöner Ausflug zurück nach Hogwarts, bei dem ich einiges über die Zaubereiminister, Dolores Umbridge und andere Lehrer erfahren durfte. Wer nicht zu viel erwartet und noch einmal das Hogwarts-Gefühl erleben möchte, der wird an dieser kleinen Sammlung seine wahre Freude haben.

  1. Oktober 17, 2016 um 4:52 pm

    Hallo!

    Danke für diese schöne Rezi! Mich hat das Harry-Potter-Fieber nun auch erwischt, deshalb werde ich mir dieses E-Book wohl bald kaufen.🙂

    Ganz liebe Grüße
    Lisa

  2. Oktober 18, 2016 um 8:12 pm

    Schade, dass es das nur als ebook gibt😦

  1. November 7, 2016 um 7:48 pm

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s