Startseite > Rezension > [Kurzrezension] Anna Jonas – Das Hotel am Drachenfels (Hotel Hohenstein #1)

[Kurzrezension] Anna Jonas – Das Hotel am Drachenfels (Hotel Hohenstein #1)


Kurzbeschreibung
Silvester 1904: Majestätisch thront das Luxushotel Hohenstein im sagenumwobenen Siebengebirge. Bekannt für seine rauschenden Feste, lädt es auch an diesem Abend zu einer glanzvollen Neujahrsfeier. Nur mit einem Gast hat Hotelier Maximilian Hohenstein nicht gerechnet: Konrad Alsberg, sein unehelicher Halbbruder, ist gekommen, um Anspruch auf die Hälfte des Hotels zu erheben. Und er ist nicht der Einzige, der etwas im Schilde führt. Auch das neue Dienstmädchen Henrietta scheint etwas zu verheimlichen. Als verborgene Wünsche eines jeden an die Oberfläche kommen, verstrickt sich die Familie Hohenstein immer tiefer im Geflecht von neuen Lebenswegen und folgenschweren Entscheidungen ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Da ich bereits häufiger kleinere Ausflüge zum Drachenfels gemacht habe und dabei auch die Gegend relativ gut kenne, war ich sehr gespannt auf „Das Hotel am Drachenfels“, Band 1 der „Hotel Hohenstein“-Reihe. Hier habe ich eine spannende und ereignisreiche Geschichte erwartet, die ich auch zum Großteil erhalten habe.

Anna Jonas besitzt einen angenehmen Schreibstil, der sich leicht und flüssig lesen lässt. Dazu hat sie ihre Sprache so angepasst, dass diese perfekt in das Jahr 1904 passt. Das Hotel, der Drachenfels und die Umgebung an sich werden detailiert und malerisch beschrieben, sodass ich das Gefühl hatte, als wäre ich selbst wieder vor Ort.

Die Geschichte an sich ist stellenweise spannend, aber auch durchaus unterhaltsam. Hierbei geht es um eine Faamiliengeschichte, die nahezu alles mitbringt, was man sich vorstellen kann: Die berühmten schwarzen Schafe, zahlreiche Intrigen, oftmals grenzenloses Chaos, aber auch die ruhigen Momente, wo sich die Familie halbwegs zusammenrauft. Dabei wird auch das ein oder andere Geheimnis gelüftet, dass für so manche Überraschung sorgt.

Das Cover ist ein absoluter Hingucker, der einen perfekten Blick auf die Landschaft wirft und das Schloss zeigt, das ich bereits so häufig besuchen durfte. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und hat mich direkt angesprochen.

Kurz gesagt: „Das Hotel am Drachenfels“ ist eine spannende Familiengeschichte ganz im Stil von „Downtown Abbey“, sodass das Buch aufgrund seiner Geheimnisse und Intrigen noch hoffentlich viele Leser finden wird. Ich kann es nur empfehlen.

Reihenfolge
Das Hotel am Drachenfels
???
???

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. Oktober 9, 2016 um 4:49 pm

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s