Startseite > Bücher allgemein > SUB am Samstag #114

SUB am Samstag #114


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

51PT7V-zTfL._SX328_BO1,204,203,200_„Dich darf ich nicht begehren“ ist der dritte und letzte Band der „DARK LOVE“-Trilogie von Estelle Maskame. Da ich die ersten beiden Bände bereits gelesen und diese mir bis auf wenige Schwächen gut gefallen haben, musste der dritte Band unbedingt in mein Regal wandern. Wird mit Sicherheit schon sehr bald gelesen.

Kurzbeschreibung
Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe – tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?
__________________________________________________________

41eo5fo-cal-_sx313_bo1204203200_Bücher von Jodi Picoult habe ich schon immer gerne gelesen, von daher stand für mich sehr schnell fest, dass ich auch ihr neuestes Werk „Die Spuren meiner Mutter“ lesen möchte. Hier erhoffe ich mir eine berührende und spannende Geschichte und werde das Buch somit auch schon bald lesen.

Kurzbeschreibung
Die dreizehnjährige Jenna sucht ihre Mutter. Alice Metcalf verschwand zehn Jahre zuvor spurlos nach einem tragischen Vorfall im Elefantenreservat von New Hampshire, bei dem eine Tierpflegerin ums Leben kam. Nachdem Jenna schon alle Vermisstenportale im Internet durchsucht hat, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung an die Wahrsagerin Serenity. Diese hat als Medium der Polizei beim Aufspüren von vermissten Personen geholfen, bis sie glaubte, ihre Gabe verloren zu haben. Zusammen machen sie den abgehalfterten Privatdetektiv Virgil ausfindig, der damals als Ermittler mit dem Fall der verschwundenen Elefantenforscherin Alice befasst war. Mit Hilfe von Alices Tagebuch, den damaligen Polizeiakten und Serenitys übersinnlichen Fähigkeiten begibt sich das kuriose Trio auf eine spannende und tief bewegende Spurensuche – mit verblüffender Auflösung.
__________________________________________________________

411ltztptql-_sx304_bo1204203200_Da ich selbst Geocacher bin, lese ich sehr gerne Geschichten zu dem Thema und somit war für mich klar, dass „Cache“ von Marlene Röder früher und später in meinem Regal landen wird. Durch einen Tausch ist dies letztendlich zustande gekommen, sodass ich mich schon sehr auf die Lektüre freue.

Kurzbeschreibung
Leyla und Max sind seit einem Jahr ein ungleiches Paar. Max, der gutaussehende Typ aus gutem Hause, und Leyla, „Mauerblümchen mit Migrationshintergrund“, wie sie sich selbst charakterisiert. Dennoch scheint alles perfekt, bis der geheimnisvolle Red auftaucht. Red, der Geocacher, der sich ständig aufregende Caches ausdenkt. Red, der Romantiker, der nachts bei Gewitter im See badet. Red, der so anders ist als Max: spontan, verrückt, leidenschaftlich. Leyla verliebt sich Hals über Kopf und gegen ihren Willen in Red. Was Leyla nicht ahnt: Max, dem es so schwer fällt, seinen Gefühlen Ausdruck zu geben, liebt sie über alle Maßen, verzweifelt, mehr als sein Leben. Was Leyla ebenfalls nicht ahnt: Red ist ein Spieler, ein Jäger und ein Blender. Leyla lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, das in einer Katastrophe endet.

  1. September 25, 2016 um 7:30 am

    Die Spuren deiner Mutter hört sich echt toll an. 😍 Meine WuLi hat sich gerade um ein Buch erweitert…

    LG Marry

    • September 26, 2016 um 10:31 am

      Sehr schön. Das Buch soll ganz wunderbar sein.🙂

  1. No trackbacks yet.

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s