Startseite > Bücher allgemein > SUB am Samstag #113

SUB am Samstag #113


„SUB am Samstag“ ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Dabei sollen jeden Samstag drei Bücher vorgestellt werden, die sich auf dem SUB befinden.

51N644fnULL._SL250_„Plötzlich Banshee“ von Nina MacKay besticht nicht nur mit einem wunderschönen Cover, sondern hat auch mich auch inhaltlich sofort angesprochen, sodass ich dieses Buch einfach haben musste von daher wird dieses auch nicht allzu lange ungelesen in meinem Regal verweilen.

Kurzbeschreibung
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

__________________________________________________________

51racg9aenl-_sx320_bo1204203200_Ganz überraschend ist „Hölle und Highway“, Band 1 der „Demon Road“-Reihe von Derek Landy bei mir eingetroffen. Da ich von dem Autor bislang noch leider nichts gelesen habe, bin ich umso mehr gespannt und denke, dass ich mit der Geschichte großen Spaß haben werde. Somit wird auch dieses nicht allzu lange ungelesen bleiben.

Kurzbeschreibung
Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken…

__________________________________________________________
51aTfCogLqL„Maybe Not“ von Colleen Hoover ist eine kleine Zusatzgeschichte zu ihrem Werk „Maybe Someday“, welches zwar bereits in meinem Regal steht, ich aber noch nicht gelesen habe. Von daher muss „Maybe Not“ ein wenig auf mich warten, ehe ich beide Geschichte in einem Rutsch verschlingen werde.

Kurzbeschreibung
Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren…

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s