Rezension

Ulla Scheler – Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen


Kurzbeschreibung
Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
„Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen“ ist mir bereits lange vor dem offiziellen Erscheinungstermin aufgefallen, da ich nicht nur das Cover ansprechend fand, sondern auch die Kurzbeschreibung. Meine Erwartungen an das Buch waren somit riesig und ich muss sagen, dass ich letztendlich nicht enttäuscht wurde.

Der Schreibstil hat mir von Anfang an zugesagt, sodass sich die Geschichte leicht und flüssig lesen lässt. Gleichzeitig besitzt die Geschichte aufgrund der vorherrschenden Stimmung auch oftmals eine gewisse Schwere, die mir allerdings sehr gut gefallen hat. Die Figuren sind tiefgründig und liebevoll ausgearbeitet, außerdem kann man sich gut in sie hineinversetzen. Dazu sind die Dialoge oftmals sehr gelungen, wirken nur sehr selten aufgesetzt und insgesamt bietet das Buch ein Wechselbad der Gefühle.

Hierbei geht es um Hanna und Ben, die gerade beide ihr Abitur gemacht haben. Sie sind seit Kindesbeinen an beste Freunde und sind trotz vieler Unterschiede oftmals unzertrennlich – wenn Ben sich nicht immer mal wieder für Wochen verkriechen würde. Während Hanna oftmals sehr bodenständig und vernünftig wirkt und genau weiß, was sie will, ist Ben ihr Gegenstück: Er lebt oftmals nur in den Tag hinein, nimmt sich, gewisse Regeln und das Leben nicht immer ernst, hat aber auch oftmals seine Geheimnisse und ist aber dennoch nicht der Bad Boy, den man vielleicht auf den ersten Blick erahnen könnte. Stattdessen ist er – genau wie Hanna – sehr sympathisch und ich habe ihre Geschichte gerne verfolgt.

Da Hanna und Ben nach dem Abitur nicht mehr die Möglichkeit haben, sich täglich zu sehen, wollen sie noch einmal ein großes Abenteuer gemeinsam erleben, packen ihre Koffer und fahren ans Meer, wo sie sich plötzlich näher kommen und wo Hanna hofft, endlich mehr zu erfahren, denn Ben ist oftmals sehr geheimnisvoll und gibt nur sehr wenig über seine Gefühlslage preis.

Sehr gut fand ich auch das Ende, das zum Teil offen gehalten wurde, denn so kann man sich seine eigenen Gedanken dazu machen, erhält aber dennoch sehr viele Antworten, um durchaus zufrieden mit der Geschichte und dem Ende zu sein. Einziger Kritikpunkt ist für mich allerdings, dass die Geschichte stellenweise doch recht vorhersehbar ist und mich nur selten überraschen konnte, was ich der Autorin allerdings durchaus verzeihen kann, da sie ansonsten ein wunderbares Debüt geschrieben hat.

Das Cover wirkt zwar aufgrund der Wellen relativ schlicht, hat mich aber direkt angesprochen, da ich Geschichten, die am Meer spielen, grundsätzlich ansprechend finde. Gleiches gilt für die Kurzbeschreibung, die mich ebenfalls direkt angesprochen hat, sodass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Kurz gesagt: „Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen“ ist eine Geschichte, die sowohl mit Humor als auch mit Melancholie besticht und mich teilweise zum Nachdenken anregen konnte. Wer mal wieder Lust auf eine tiefgründige Geschichte hat, der wird an diesem Buch durchaus Gefallen finden. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Ulla Scheler – Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s