Rezension

Mara Lang – Girl in Black


Kurzbeschreibung
Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen und beeinflussen. Tattooartige Ranken zeichnen ihre Haut, wenn sie ihre Gabe einsetzt. Eine machtvolle Gabe, aufgrund derer sie für die italienische Mafia von großer Bedeutung ist. Als ihre Mutter stirbt, schafft Lia es, sich aus den Fängen der Mafia zu befreien, und flüchtet in ihre Heimatstadt Berlin. Hier versucht sie ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Gefühle. Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie schneller ein, als ihr lieb ist, und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch all ihre neugewonnenen Freunde – vor allem Nevio, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat. Wird sie der Mafia entkommen? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Ich habe bereits einige Geschichten von Mara Lang gelesen und war von denen fast immer begeistert, dementsprechend neugierig war ich somit auf ihr neuestes Werk „Girl in Black“, das ich bereits vorab lesen durfte. Meine Erwartungen waren sehr hoch und ich bin froh, dass ich nicht enttäuscht wurde, denn die Autorin konnte mich wieder einmal mit ihrem angenehmen Schreibstil überzeugen.

Die Geschichte liest sich relativ zügig, was immer für einen guten Schreibstil spricht. Die Mischung aus Fantasy, Thriller und Romantik hat mir hierbei sehr gut gefallen und die Thrillerelemente wurden sehr gut in die Geschichte eingearbeitet. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, man lernt sie sehr gut kennen und die meisten von ihnen waren mir auch sympathisch. Neben dem gelungenen Setting und sehr detailverliebte Beschreibungen der Autorin haben mir auch die Dialoge gefallen.

„Girl in Black“ handelt dabei von der neunzehnjährigen Lia, die ein sogenanntes Seelenauge ist und somit die Gefühle ihrer Mitmenschen nicht nur erkennen, sondern auch beeinflussen kann. Dass dies nicht lange ein Geheimnis bleibt und sie sogar auf dem Radar der italienischen Mafia landet, die sich brennend für sie interessieren, ist dabei kein Wunder. Als ihre Mutter stirbt, möchte Lia ein neues Leben beginnen, wo ihre Gabe nicht mehr länger im Mittelpunkt stehen und auch die Mafia keine Rolle mehr spielen soll. Stattdessen möchte sie endlich ein normales und unbeschwertes Leben in Berlin führen und Designerin werden, doch dies entpuppt sich schnell als Seifenblase und Lia muss sich nach nur kurzer wieder mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen.

Obwohl ich zunächst befürchtet habe, dass die Geschichte relativ vorhersehbar sein könnte, muss ich doch sagen, dass mich die Autorin das ein oder andere Mal tatsächlich überraschen konnte. Sie hat mit „Girl in Black“ zwar nicht das Rad neu erfunden, allerdings habe ich hier eine durchaus spannende Geschichte vorgefunden, die mich in den Bann ziehen konnte.

Das Cover ist wunderschön und hat mich direkt angesprochen. Die vielen Ranken passen perfekt zu Lia und ihrer Gabe und auch das Model auf dem Cover passt hervorragend zu Lia und sieht fast so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und mit ein Grund, weshalb ich der Geschichte unbedingt eine Chance geben wollte.

Kurz gesagt: „Girl in Black“ konnte mich mit einem angenehmen Schreibstil, interessanten Figuren, vielen spannenden Momenten und einer gut ausgearbeiteten Liebesgeschichte vollkommen überzeugen und in den Bann ziehen, sodass ich die Geschichte nur empfehlen kann und hoffe, dass das Buch noch viele begeisterte Leser finden wird.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mara Lang – Girl in Black

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s