Rezension

Britta Sabbag/Maite Kelly – Herzfischen


Kurzbeschreibung
Der ehemalige Kinderstar Josy kommt im Alltag nur schwer zurecht. Als dann das Café ihres geliebten Patenonkels Hugo vor dem Ruin steht, hat sie eine nicht ganz so legale Idee: Sie fischt flirtwillige Männer aus dem Meer der Partnerschaftsseiten im Internet, deren Herzen und Geldbeutel weit offenstehen. Doch einer ihrer ausgenommenen Fische engagiert eine Online-Security-Agentur, und so ist ihr bald der ehrgeizige Simon auf der Spur. Simon und Josefine werfen nun beide ihre Köder aus – doch was passiert, wenn gleich zwei Herzen im Netz landen? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Dass die Zusammenarbeit zwischen Maite Kelly und Britta Sabbag bestens funktioniert, haben die beiden Autorinnen bereits bei „Die kleine Hummel Bommel“ bewiesen. Da sie nun für eine weitere Zusammenarbeit das Genre gewechselt haben, war ich umso gespannter, was mich bei „Herzfischen“ erwarten wird und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

„Herzfischen“ liest sich leicht und locker, ist unterhaltsam und humorvoll und ich habe mich bei der Geschichte direkt wohlgefühlt. Die Figuren sind gut und liebevoll ausgearbeitet, man lernt diese ausreichend kennen und auch die Dialoge sind gelungen. Sehr unterhaltsam sind auch die Chatverläufe, die dem Buch eine besondere Würze geben.

Mit Josy lernt man eine sympathische Figur kennen, die als Kinderstar berühmt wurde, mittlerweile aber mit dem Ruhm und den einhergehenden Konsequenzen nicht umgehen kann und weder Geld noch die große Liebe gefunden hat. Um das geliebte Café ihres Onkels vor dem Ruin zu retten, flirtet sie im Internet mit Männern auf Dating-Seiten, um diese um Geld zu betrügen. Dies mag zwar im ersten Moment sehr herzlos klingen und ist sicherlich alles andere als ehrenhaft, allerdings wird Josy von den Autorinnen dennoch so interessant beschrieben, dass man sie nur gern haben muss.

Auch Simon, der hier als Sicherheitsbeamter einer Online-Security auftritt und eigentlich gegen Josy Handeln auf den Flirt-Seiten ermitteln soll, fand ich sympathisch und interessant und es ist nett zu beobachten, wie sie sich kennen lernen und was daraus entsteht. Auch die anderen Figuren, wie z.B. Josys Onkel sind gelungen und unterhaltsam.

Die Liebesgeschichte ist süß, nicht allzu klischeehaft, ein wenig kitschig, aber dennoch unterhaltsam. Ich muss zwar gestehen, dass ich hierbei nicht so mitgefühlt habe, wie ich es zuvor gehofft habe, allerdings hatte ich dennoch meinen Spaß daran, Josy und Simon auf ihrem Weg zu begleiten.

Das Cover ist schön anzusehen und besticht mit einem tollen Farbton und einem tollen Motiv, dass bestens zum Buchtitel passt. Die Kurzbeschreibung hat mir ebenfalls direkt zugesagt und somit wollte ich dem Buch unbedingt eine Chance geben.

Kurz gesagt: „Herzfischen“ ist eine unterhaltsame Geschichte, die mit sympathischen Figuren und einem oftmals sehr humorvollen Schreibstil überzeugen kann. Ich werde Britta Sabbag und Maite Kelly somit auch weiterhin die Treue halten und freue mich auf viele weitere Werke.

Advertisements

3 Kommentare zu „Britta Sabbag/Maite Kelly – Herzfischen

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s