Rezension

Karin Slaughter – Pretty Girls


Kurzbeschreibung
Nach einer Party kehrt die 19-jährige Julia nicht nach Hause zurück. Die Ermittlungen laufen ins Leere. Eine Leiche wird nie gefunden. 24 Jahre später erschüttert eine Mordserie den Bundesstaat Georgia. Die frisch verwitwete Claire ist vollkommen verstört, als sie im Nachlass ihres verstorbenen Mannes Filmmaterial findet, in dem Menschen auf grausame Weise ermordet werden. Eines der Opfer glaubt sie zu erkennen. Doch was hatte ihr Mann damit zu tun? Claire begibt sich auf eine lebensgefährliche Spurensuche, die sie immer dichter an den eigenen Abgrund führt. ~ Quelle

Hier kann das Hörbuch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich bereits die Kurzgeschichte „Tote Blumen“, die knapp 25 Jahre vor „Pretty Girls“ spielt, gelesen habe, stand für mich schnell fest, dass ich auch diesem Buch unbedingt eine Chance geben möchte. Hierbei habe ich mich für die gekürzte Hörbuchfassung entschieden.

Obwohl diese Fassung gekürzt ist und bei sechs CDs knapp 450 Minuten Hörzeit beinhaltet, hatte ich hier nicht den Eindruck, dass ich irgendwas verpasst hätte, denn die Geschichte hat von Anfang an Hand und Fuß und den berühmten roten Faden, sodass ich mit der Fassung zufrieden bin.

Die Geschichte handelt von Claire, die beinahe entführt wurde und dabei mitansehen musste, wie ihr Mann, mit den sie fast zwei Jahrzehnte verheiratet war, vor ihren Augen verblutet ist. In seinem Nachlass entdeckt sie einige Videos, in denen Menschen zu sehen sind, wie sie ermordet werden. Für Claire, die selbst noch Pauls Tod zu verarbeiten hat, sind dies verstörende Bilder, die so gar nicht zu ihrem Mann passen wollen. Da in der Stadt auch gleichzeitig eine Mordserie herrscht, möchte Claire die Wahrheit hinter den Videos herausfinden und begibt sich stellenweise auf eigene Faust daran, die Wahrheit über alles zu erfahren – mit ungeahnten Folgen…

Karin Slaughter hat mich mit der Geschichte von Anfang an in den Bann ziehen können. Die Geschichte ist nahezu lückenlos, enthält keinerlei Logikfehler, konnte deutlich mehr Spannung mit sich bringen als noch bei der Vorgeschichte „Tote Blumen“ und dazu sind die Figuren sehr gut ausgearbeitet, sodass man mit ihnen mitfiebert und ich unbedingt wissen wollte, wie es mit ihnen weiter ging. Dementsprechend schnell hatte ich dieses Hörbuch auch durch.

Gesprochen wird das Hörbuch von der Schauspielerin Nina Petri, die man u.a. aus vielen „Tatort“-Produktionen kennt. Diese liest die Geschichte nahezu perfekt vor, sodass es eine Freude war, ihr zuzuhören. Die Art und Weise, wie sie sich in die Protagonistin Claire hineinversetzt, ist phänomenal und hat mir so manches Mal eine Gänsehaut beschert. Chapeau!

Das Cover ist auf dem ersten Blick leider kein wirklicher Hingucker, je mehr man diesem allerdings die nötige Beachtung schenkt, umso interessanter wird es. Die Kurzbeschreibung hat mich dagegen sofort angesprochen, sodass ich der Geschichte sehr gerne eine Chance gegeben habe.

Kurz gesagt: „Pretty Girls“ ist eine spannende und ereignisreiche Geschichte, die mich bis zum Schluss in den Bann ziehen konnte und mit einer großartigen Sprecherin versehen ist, die sich bestens in die Figuren hineinversetzen konnte. Ich kann Buch und Hörbuch somit nur empfehlen und werde mit Sicherheit zukünftig mehr von der Autorin lesen.

Reihenfolge
Tote Blumen (#0.5)
Pretty Girls

Advertisements

Ein Kommentar zu „Karin Slaughter – Pretty Girls

  1. Huhu Brina,
    das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste. Alles was Karin Slaughter schreibt ist für mich einfach Pflicht-Lektüre.
    Allerdings wusste ich nicht, dass es eine Kurzgeschichte dazu gibt, die man vorher lesen sollte. Danke für die Aufklärung 🙂

    Alles Liebe, Nelly

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s