Rezension

Carrie Price – Gefühlsbeben (Make it count #2)


Kurzbeschreibung
Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich vor einiger Zeit bereits „Gefühlsgewitter“ innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe, stand für mich schnell fest, dass ich auch unbedingt „Gefühlsbeben“ lesen wollte, denn auch diese Geschichte klang wieder einmal viel zu verlockend. Auch dieses Buch wurde wieder in Rekordzeit ausgelesen und ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht.

Zuerst sollte dabei angemerkt werden, dass die „Make it count“-Bücher in sich abgeschlossen sind und somit auch in beliebiger Reihenfolge gelesen werden können. Dabei wechseln sich die Autorinnen Ally Taylor und Carrie Price ab und erzählen unterhaltsame und prickelnde Geschichten aus Oceanside. Hinter dem Pseudonym „Carrie Price“ versteckt sich übrigens Adriana Popescu.

Da ich von Adriana Popescu bereits einige Bücher gelesen habe, wusste ich ungefähr, was mich hier vom Schreibstil her erwarten wird und ich muss sagen, dass mich die Autorin wieder einmal begeistern konnte. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, sodass ich mich schnell in Lynn hineinversetzen konnte, Schauplätze werden soweit beschrieben, dass man sich diese bildlich vorstellen kann und auch emotional wurde ich von Carrie Price abgeholt, sodass ich hier ein paar angenehme Lesestunden hatte. Auch die Dialoge sind mal unterhaltsam, mal sarkastisch, manchmal auch nachdenklich stimmend, sodass man hier eine Achterbahn der Gefühle erlebt.

Mit Lynn lernt man eine Protagonistin kennen, die am Anfang für mich nicht ganz greifbar war, denn sie ist sehr tough und verbirgt ihre wahren Gefühle hinter bombenfesten Mauern, da sie niemanden an sich heranlassen möchte. Auf dem College beginnt sie ein neues Leben und entfernt sich somit immer mehr aus Oceanside, da sie dort zu viele traurige Erinnerungen dran hat. Doch auch auf dem College holt sie ihr altes Leben immer wieder ein, da sie sich eingestehen muss, dass sie den Menschen nicht egal ist und besonders Jared scheinbar in sie hineinschauen kann. Dieser ist unglaublich charismatisch, dabei aber weder ein typischer Sunnyboy, noch ein Bad Boy, sondern eher der nette Typ von nebenan, sodass ich ihn schnell ins Herz schließen konnte.

Allerdings merkt man auch ihm an, dass er sein Päckchen zu tragen hat und ebenfalls mehr oder weniger mit einer Maske leben muss, von daher ist die Annäherung zwischen Jared und Lynn besonders vorsichtig und somit umso interessanter zu beobachten, denn man lernt sie dadurch nicht nur Stück für Stück besser kennen, sondern erlebt auch mit, wie sie sich immer mehr öffnen, was nicht nur ihnen, sondern auch der Geschichte mehr als gut tut.

Allerdings gibt es auch einen kleinen Kritikpunkt, über den ich leider nicht hinwegsehen kann und das ist das Ende: Dieses hat mir zwar an sich gut gefallen, war aber viel zu kurz, sodass die Geschichte noch gut und gerne 25-50 Seiten mehr vertragen hätte, denn ich habe noch ein paar kleinere Fragen, die leider nicht beantwortet wurden. Ansonsten gibt es an der Geschichte allerdings nichts zu bemängeln, da hier alles fast perfekt aufeinander abgestimmt ist.

Das Cover gefällt mir gut, besonders die Farbgestaltung ist dabei ein absoluter Hingucker. Zwar ist es mittlerweile fast schon normal, dass bei dem Genre keine Gesichter auf dem Cover zu sehen sind, allerdings finde ich es bei „Gefühlsbeben“ besonders gelungen. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gut formuliert und somit wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Kurz gesagt: „Gefühlsbeben“ ist eine gut durchdachte und unterhaltsame Geschichte, die mich mit interessanten Charakteren in den Bann ziehen und von der ich nicht genug bekommen konnte. Von daher freue ich mich schon sehr auf die weiteren Bände, die ich ebenfalls verschlingen werde.

Reihenfolge
Gefühlgewitter (Ally Taylor)
Gefühlsbeben (Carry Price)
Dreisam (Ally Taylor)
Sommersturm (Carry Price)
Liebesfunken (Ally Taylor)

Advertisements

2 Kommentare zu „Carrie Price – Gefühlsbeben (Make it count #2)

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s