Lesestatistik

Lesestatistik für September 2015


Statistik

Nachdem der August bereits viele gute Bücher mit sich brachte, hat es auch der September mehr als gut mit mir gemeint, denn ich habe wieder sehr viele gute Bücher gekauft, aber auch gelesen, sodass ich wieder einmal sehr zufrieden bin.

gelesene Bücher
173. Eva Völler – Zeugenkussprogramm
174. Meg Wolitzer – Was uns bleibt ist jetzt
175. Jodi Picoult – Bis ans Ende der Geschichte
176. Melanie Hinz – Für immer wir
177. Chelsea Fine – Broken – Gefährliche Liebe (Rezension folgt)
178. Brandon Sanderson – Der Rithmatist (Rithmatist #1)
179. Nicola Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
180. Nathan Filer – Nachruf auf den Mond (Rezension folgt)
181. Britta Sabbag/Maite Kelly – Die kleine Hummel Bommel
182. Zoe Sugg – Girl Online (Girl Online #1)
183. Kira Licht – Süße Sünden
184. Christian Endres – Rachegeist
185. A. Benaroya – Mehr ICH: 120 todsichere Tipps für mehr Drama, Sex und Brokkoli
186. Wolfgang Hohlbein – Easy Money (Mörderhotel #0.5)
187. Gabriella Engelmann – Sturmgeflüster
188. Annika Harper – Was verbirgt Cara Winter? (Cornwall College #1)
189. Anna Carey – Deadfall (Blackbird #2) (Rezension folgt)
190. Lorenzo Marone – Der erste Tag vom Rest meines Lebens
191. Irmgard Kramer – Am Ende der Welt traf ich Noah (Rezension folgt)
192. Valentina Fast – Ein Leben aus Glas (Royal #1) (Rezension folgt)
193. Stephen Aryan – Tage des Krieges (Battlemage #1)
194. Jodi Picoult – Beim Leben meiner Schwester (Rezension folgt)

angefangene Bücher, Ebooks und Hörbücher
Emily St. John Mandel – Das Licht der letzten Tage
Stephen King – Finderlohn (Bill Hodges #2)

5170e8uJXmL._SL250_Highlights und Flops
Obwohl ich viel gelesen habe, sind die ganz großen Megakracher in diesem Monat leider nicht dabei gewesen. Bestbewertet wurde allerdings „Bis ans Ende der Geschichte“ von Jodi Picoult, sodass Picoults neuestes Werksomit mein Monatshighlight ist. Außerdem fand ich „Easy Money“, eine Kurzgeschichte von Wolfgang Hohlbein überraschend gut, sodass das Ebook auch nicht unerwähnt bleiben sollte. Meine Flops sind in diesem Monat „Mehr ICH: 120 todsichere Tipps für mehr Drama, Sex und Brokkoli“ und „Tage des Krieges“, der erste Band der „Battlemage“-Trilogie. Auf beide Bücher war ich sehr gespannt, allerdings war ich am Ende einfach nur frustriert und habe beide Bücher abgebrochen. Dies ist unglaublich schade, denn bei beiden konnte man Potential erkennen, nur leider wurde dieses absolut nicht genutzt. Schade, aber manchmal soll es einfach nicht sein.

Challenges
Der Kampf der Verlage: 133 | +25
Im.press Lesechallenge: 5 |
Indie – 15 Autoren ohne Verlag: 6 | +1
Randomhouse Challenge: 62 | +6
S. Fischer Challenge: – |
Serien-Killer Challenge: 35 Bücher; 7 Reihen beendet | +2; +1
Stephen King Reading Challenge: 3 |

Und sonst?
– Diese Bücher möchte ich im Oktober lesen: *klick*
– Diese Oktober-Neuerscheinungen solltet ihr euch nicht entgehen lassen: *klick*

Advertisements

8 Kommentare zu „Lesestatistik für September 2015

  1. Hey, das war ja ein richtig lesereicher Monat!
    Ich kenne noch kein einziges aus deiner Leseliste, aber der Rithmatist ist auf meiner Wunschliste, genauso wie Nachruf auf den Mond. Dieses Jahr werd ich wohl nicht mehr dazu kommen, dafür hab ich meinen SuB schon viel zu verplant *lach*

    Von deinen Oktober Büchern – da hab ich Silber auf dem Programm, allerdings den ersten Band, bei dem es jetzt echt Zeit wird. Aber ich bin ganz froh, damit gewartet zu haben und hoffe, dass die Reihe auch mich so begeistern wird, damit ich sie in einem Rutsch durchlesen kann 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Rückblick

    1. Viel Spaß mit „Silber“. 🙂 Ich fand die ersten beiden Bände leider nur sehr mittelmäßig, aber ich möchte einfach wissen, wie es weitergeht. Immer diese Neugierde. 😀

      1. Oh echt? Dabei dachte ich , alle sind so begeistert? Ich hoffe ja, dass es nicht wieder so ein „Jugend – Kitsch – Unlogik – Dramatik“ Ding ist 😀

  2. Huhu Brina

    Ich staune ja immer wieder, wie viel du in einem Monat liest. Richtig toll!
    Ich habe im September auch „Der Rithmatist“ gelesen, „Die kleine Hummel Bommel“ ist schon etwas länger her.
    Ich glaube, ich muss das neue Buch von Jodi Picoult doch auch noch lesen. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, bisher ist aber immer noch „Neunzehn Minuten“ mein Lieblingsbuch von ihr.

    lg Favola

    1. „Neunzehn Minuten“ ist auch mein Lieblingsbuch von ihr, allerdings muss ich zugeben, dass ich noch nicht alles von ihr gelesen habe.
      Zur Statistik: Ohne die Kurzgeschichten wäre es deutlich weniger gewesen. 🙂

  3. Hey,

    wow, das ist ja richtig viel, was du so wegliest! 🙂 Finde das immer unglaublich, weil ich selber merke, dass ich irgendwann immer eine Grenze erreiche, über die ich nicht weg komme beim Lesen… liest du in jeder freien Minute oder liest du einfach sehr schnell?

    Der Rithmatist lese ich gerade noch, bin gespannt, wie sich da die Geschichte entwickelt.

    Von Jodi Picoult habe ich noch gar nichts gelesen, obwohl da ja auch viele von Schwärmen. Ist sie empfehlenswert?

    Liebe Grüße,
    Anna

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s