Rezension

Leonie Swann – Dunkelsprung


Kurzbeschreibung
Julius Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die Ereignisse. Ein Magier wird ohnmächtig, eine alte Dame macht sich in einem gestohlenen Lastwagen davon, ein Detektiv mit Konzentrationsstörungen findet zu einem ungewöhnlichen Haustier, und Julius sieht sich auf einmal mit existentiellen Fragen konfrontiert: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius bleibt nichts anderes übrig, als sich weit über den Tellerrand seiner Welt hinauszulehnen und den Sprung ins Unbekannte zu wagen. ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bislang noch kein Buch von Leonie Swann gelesen habe, obwohl mir die Autorin immer wieder empfohlen wurde. Da ihr neuestes Werk „Dunkelsprung“ einfach zu verlockend klang, bin ich endlich über meinen Schatten gesprungen und habe der Autorin eine Chance gegeben. Zum Glück habe ich dies letztendlich getan, denn Leonie Swann hat mich mit diesem Buch begeistern können, sodass ich an dieser Geschichte großen Spaß hatte.

Der Schreibstil konnte mich nach anfänglichen Schwierigkeiten begeistern, sodass ich immer mehr in die Geschichte hineingefunden habe und Julius Birdwell bei seinen Abenteuern gerne begleitet habe. Die Autorin beschreibt hierbei alles sehr detailliert, allerdings hat die Geschichte nie ihre Längen, sodass ich keine langatmigen Stellen vorfinden konnte. Die Dialoge sind ebenfalls gelungen und konnten mich manchmal mit jeder Menge an Wortwitz zum Schmunzeln bringen. Gleichzeitig sind die Figuren allesamt gut ausgearbeitet, sodass mir viele sehr sympathisch waren und ich besonders Julius Birdwell im Laufe der Geschichte sehr gut kennen lernen durfte.

Die Idee, dass Julius zusammen mit der Faunin Elizabeth eine Meerjungfrau zu retten versucht, klingt im ersten Moment doch sehr skurril, gleiches gilt auch für den Detektiv Frank Green, der sich nie an seine Fälle erinnert, da er seine Erinnerungen immer wieder löschen lässt, allerdings hat man richtig viel Spaß mit der Geschichte, wenn man sich auf die vielen verrückten Ideen und skurrilen Momente einlassen kann. Stellenweise hat man vielleicht hier und da an kleineren Stellen übertrieben und es wurde manchmal zu viel Fantasy in die Geschichte eingebaut, allerdings hat mich das in der Endabrechnung nicht wirklich gestört.

Es ist also ratsam, dass man trotz des eher verwirrenden Einstiegs definitiv in der Geschichte bleibt, denn dadurch erlebt man ein wunderbares und phantastisches Abenteuer mit vielen Fabelwesen, interessanten Figuren und vielen Lachern.

Das Cover ist ein absoluter Hingucker und glänzt mit vielen kleinen Details, die auch die Geschichte ausmachen: Kaninchen, die aus Zylindern springen, Drachen, Luftballons. Hier gibt es einfach sehr viel zu entdecken, sodass das Buch ein toller Eyecatcher ist. Die Kurzbeschreibung hat mir ebenfalls direkt zugesagt, sodass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Insgesamt hat mich „Dunkelsprung“ aufgrund seiner vielseitigen Figuren, einem interessanten Plot und zahlreichen Ideen begeistern können, sodass ich an dieser Geschichte großen Spaß hatte. Ich kann diese somit nur empfehlen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

Advertisements

3 Kommentare zu „Leonie Swann – Dunkelsprung

  1. Hey!
    Ich gestehe, dass ich nach 15 Seiten abgebrochen habe. Wenn du jetzt aber sagst, dass du es gut fandest, obwohl du auch erst nicht klar kamst, dann muss ich da wohl nochmal ran und dem Buch mehr Zeit geben. Danke für den Tipp!
    LG
    Yvonne

  2. Ich habe schon Glenkill und Garou gelesen. Ich liebe diese Bücher und den Schreibstil! Deshalb will ich schon seit Langem Dunkelsprung lesen, habe aber bisher noch gezögert, weil das eBook mit 16 € völlig überteuert ist! Finde ich zumindest. Hoffentlich wird es irgendwann billiger, dann kaufe ich es mir auch 🙂

Meinung? Immer her damit. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s