Rezension

Steffi von Wolff – Glitzerbarbie

Kurzbeschreibung
Neue Abenteuer für Carolin Schatz: Ein Karibikurlaub endet mit Schiffbruch – und einem Angebot für eine eigene Talkshow. Caro überwindet Schlager singende Guerillakommandos, Säure spritzende Psycho-Frauen und wird berühmt. Doch ihre Freunde sind genervt, und in ihre Beziehung mit Marius schlägt heftigst der Blitz ein. Caro schlägt zurück … ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Da ich von „ReeperWahn“ eher enttäuscht war, Steffi von Wolff jedoch immer noch zu meinen Lieblingsautorinnen zähle, musste ich direkt ein weiteres Werk von ihr lesen, um die Enttäuschung vergessen zu machen. Deswegen habe ich nach „Glitzerbarbie“ gegriffen und wurde zum Glück nicht enttäuscht, sondern gut unterhalten.

„Glitzerbarbie“ ist der Nachfolger von „Fremd küssen“. Dieses habe ich bereits vor einigen Jahren gelesen und hatte erst die Befürchtung, dass ich durch die lange Zeit dazwischen nicht ins Buch hineinfinden könnte. Dies war zum Glück nicht so und ich finde, dass man das Buch auch ohne den ersten Band lesen könnte, da genug vom ersten Band kurz angesprochen wird, sodass man nicht unbedingt das Gefühl hat, im Vorfeld etwas verpasst zu haben.

Steffi von Wolff konnte mich wieder einmal mit ihrem frischen und leichten Schreibstil überzeugen. Die Dialoge sind spritzig, die Figuren gut ausgearbeitet und auch sonst passte vieles zusammen, auch wenn ich mich zunächst an die Geschichte gewöhnen musste. Ich muss schon zugeben: Mir war das Buch an vielen Stellen fast schon zu skurril und es geschahen Dinge, die ich einfach nicht wirklich mochte. Je mehr man sich jedoch auf die Geschichte einlässt und je mehr man sich auch in Caro hineinversetzt, umso mehr lernt man die Geschichte dann doch zu schätzen und einige Momente wirkten später sogar einigermaßen nachvollziehbar. Dennoch beäuge ich von Wolffs Humor oftmals mit einer gewissen Skepsis, denn manchmal finde ich ihre Bücher wirklich witzig und manchmal sitze ich nur ratlos vor ihren Büchern und kann mit dem Humor nichts anfangen. „Glitzerbarbie“ gehört jedoch zu den Büchern, bei denen der Humor bei mir zünden konnte.

Caro ist eine sympathische, aber auch gleichzeitig chaotische Figur, die sich seit „Fremd küssen“ gut weiterentwickelt hat, den Leser aber immer noch in den Wahnsinn treiben kann. Ihr Leben steckt voller Absurditäten, was man auch in ihrer Beziehung mit Marius spürt, mit dem es nicht immer rosig läuft. Aufgrund ihrer Berühmtheit wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt und sie muss erkennen, dass ihre Freunde nicht immer mit ihrem neuen Glück einverstanden sind. Besonders ihre Talkshow muss einiges an Kritik einstecken. Die anderen Figuren sind allesamt gut ausgearbeitet und liebevoll beschrieben, allerdings nicht immer sympathisch, da sie mir oftmals einfach nur auf die Nerven gingen. Allerdings passen sie allesamt gut zu Caro, sodass ich keine einzige Figur am Ende missen wollte.

Das Cover trifft jetzt nicht unbedingt meinen Geschmack, passt aber dennoch ganz gut zum Inhalt. Die Kurzbeschreibung hat mir dagegen schon weitaus mehr zugesagt, sodass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

„Glitzerbarbie“ ist insgesamt betrachtet ein guter Roman, der mich mit humorvollen Momenten und interessanten, teilweise auch positiv verrückten Figuren überzeugen konnte. Wer noch kein Buch von der sympathischen Autorin gelesen hat, sollte dies dringend nachholen.

Reihenfolge
Fremd küssen
Glitzerbarbie

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.