Rezension

[Kurzrezension] Jessi Kirby – Dein eines, wildes, kostbares Leben

Kurzbeschreibung
„Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Diese Frage stellt ein Englischlehrer seiner Abschlussklasse. Die Antworten darf jeder in ein Tagebuch schreiben, das danach eingesammelt und zehn Jahre unter Verschluss gehalten wird. Die 17-jährige Parker Frost weiß zumindest, was man von ihr erwartet: zum Medizinstudium nach Stanford. Am besten mit dem Stipendium, das zu Ehren von Julianna und Shane eingerichtet wurde, die vor zehn Jahren nach einem Autounfall verschwanden. Als Parker durch Zufall das Tagebuch von Julianna findet und darin liest, ist sie erschüttert. Denn deren Leben stellt sich plötzlich ganz anders dar. Was geschah damals, in der Nacht des Unfalls? Und ist es möglich, dass Julianna noch am Leben ist? Das Ergründen von Juliannas Geheimnis bedeutet für Parker letztlich eine Reise zu ihrem innersten Selbst und zu dem, was sie wirklich will. ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Auf der Suche nach neuen Jugendbüchern bin ich u.a. auf das neueste Werk von Jessi Kirby gestoßen. Da ich ihre Bücher bislang mochte, habe ich mich auf eine interessante Geschichte eingestellt, die mich jedoch am Ende nicht ganz von sich überzeugen konnte.

Bislang mochte ich den Schreibstil von Jessi Kirby immer sehr, bei diesem Buch wurde ich jedoch etwas enttäuscht. Obwohl das Buch gerade einmal knapp dreihundert Seiten besitzt, wurde es an vielen Stellen langatmig beschrieben, sodass ich ab und an kurz gelangweilt war und das Gefühl hatte, als wäre der Autorin mittendrin die Puste ausgegangen. Die Figuren und ihre Gefühle, sowie Gedanken werden gut beschrieben, allerdings wirken diese nicht unbedingt tiefgründig. Hier handelt es sich eher um 0815-Charaktere, die mich aber dennoch in irgendeiner Art und Weise begeistern konnten – auch wenn ich mir dies stellenweise selbst nicht erklären kann.

Parker ist zwar an sich ein interessantes Mädchen, jedoch konnte sie mich mit ihren Taten nicht immer überzeugen. Das Tagebuch, welches sie von der vermissen Julianna liest, ist dafür umso interessanter, da hierbei viele Fragen aufkommen: Was ist der Sinn des Lebens? Was ist mit Julianna und ihrem Freund geschehen und wie sehr kann ein fremdes Tagebuch ein Menschenleben verändern? Auch wenn die Umsetzung hierbei oft missglückt ist, fand ich den Plot dennoch interessant und herrlich melancholisch.

Insgesamt hat mir „Dein eines, wildes, kostbares Leben“ trotz einiger Schwächen gut gefallen, jedoch bin ich vom Schreibstil ein wenig enttäuscht, denn das kann die Autorin normalerweise deutlich besser. Dennoch: Wer ihre bisherigen Werke, wie z.B. „Der Soundtrack meines Lebens“ mochte, sollte auch dieses Buch lesen.

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.