Rezension

Abbi Glines – Simple Perfection: Erfüllt (Perfection #2)

Kurzbeschreibung
Della will stark für Woods sein, auch wenn sich ihr Leben vor ihren Augen in nichts auflöst. Egal, wie weit sie von zu Hause flieht, die Schatten ihrer Vergangenheit lassen sie nicht los. Sie versucht, ihre tiefen Ängste und wahren Gefühle vor Woods zu verbergen, um ihn zu schützen, denn sie weiß, dass sie ihn sonst mit sich in die dunklen Tiefen reißen wird. Aber ist sie stark genug, den einzigen Menschen loszulassen, der ihr noch Halt gibt? ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Nachdem ich erst kürzlich „Twisted Perfection: Ersehnt“ gelesen habe, konnte ich den zweiten Band „Simple Perfection: Erfüllt“ kaum noch erwarten, von daher war es kein Wunder, dass ich mich direkt auf das Buch gestürzt habe, als ich es erhalten habe – und ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht. Die Geschichte knüpft fast ohne große Pausen direkt an das Ende vom ersten Band an, sodass man wieder schnell mitten im Geschehen ist, was der Geschichte mehr als gut tut.

Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich, besitzt einige Zeitsprünge und dazu kommt es immer wieder zu Wendungen, die mich überrascht haben. Die Autorin hat bereits in ihrer Danksagung geschrieben, dass sie sich aufgrund der vielen Wendungen manchmal nicht sicher war, ob diese bei ihren Lesern ankommen, jedoch kann ich da nur sagen, dass mir diese ganz gut gefallen haben, auch wenn ich auf den Verlust einer Figur durchaus hätte verzichten können, denn dadurch war besonders das letzte Drittel oftmals fast schon zu dramatisch, jedoch hat die Autorin am Ende noch einmal die Kurve bekommen.

Beim Schreibstil von Abbi Glines kann ich mich nur immer wieder wiederholen: Die Geschichten lesen sich stets leicht und flüssig, die Dialoge sind manchmal recht holprig, aber dennoch unterhaltsam und die erotischen Szenen sind wie immer zum Großteil misslungen, sodass einige Szenen dabei unfreiwillig komisch sind. Aber genau dies ist der Grund, wieso ich mich bei sämtlichen Büchern von der Autorin so unterhalten fühle. Ich nehme das Genre nicht allzu ernst und habe deswegen immer großen Spaß daran, sodass ich der Autorin und auch dem Genre weiterhin treu bleiben werde. Mit den Figuren, insbesondere Della, hat sich Abbi Glines richtig Mühe gegeben, sodass ich hierbei eine große Weiterentwicklung erkennen konnte, die der Geschichte sehr gut tat.

Della empfand ich im ersten Band noch als sehr naiv und unglaublich ängstlich. Zwar ist sie dies in diesem Band stellenweise auch noch, allerdings hat sie sich deutlich verbessert. Sie lässt Gefühle mehr zu, sie glaubt mehr an sich und traut sich Dinge zu, die selbst sie wohl nicht erwartet hätte. So arbeitet sie im Club nicht mehr als Kellnerin, sondern in einer höheren Position, die sie mit einer Leichtigkeit erledigt und somit neues Selbstbewusstsein aufbaut. Sie hat zwar immer noch ihre dunklen Phasen, in denen sie einfach nur davonlaufen möchte, jedoch hält sie sich dabei gut im Griff. Dennoch ist sie weiterhin recht abenteuerlustig und lebt auch dies wieder aus – leider nur oftmals auf Kosten anderer Menschen, die sie lieben und sich um sie sorgen. Woods fand ich in dieser Geschichte sogar noch sympathischer. Er wirkt durch den Tod seines Vaters plötzlich viel reifer und entschlossener und nimmt sein Leben endlich selbst in die Hand und lässt sich auch nicht von seiner Mutter bevormunden. Als neuer Besitzer des Clubs hat er viel mehr Aufgaben und eine größere Verantwortung, die ihm zwar manchmal zu schaffen macht, er diese aber gut meistert. Jedoch gibt es mit Tripps auch eine Figur, auf die ich gut und gerne verzichtet hätte. Für Della ist er zwar eine wichtige Person, mir als Leserin hat er jedoch rein gar nichts gegeben, da er zwar häufig stattfand, man ihn aber in keinster Weise kennenlernen durfte. Mir reichte es einfach nicht zu erfahren, wieso er ständig unterwegs ist und wieso er die Elite-Universität geschmissen hat. Bei dieser Figur hat es mir deutlich an Tiefe gefehlt, sodass es für mich kein Verlust gewesen wäre, wenn er nicht in der Geschichte dabei gewesen wäre. Gleichzeitig ist es jedoch schön zu sehen, was aus den anderen Figuren der „Rush of Love“-Trilogie geworden ist. Besonders Blaire, Rush und Grant sind mir dabei positiv aufgefallen, über die ich noch so viel mehr erfahren hätte. Am Ende der Geschichte erfährt man schon einen kleinen Einblick in Grants Leben, was durch ein Gespräch zwischen Grant und Woods verdeutlicht wird. Ddurch ist die Vorfreude auf die beiden „Chance“-Bücher nur umso größer, die in Kürze erscheinen werden.

Die Wendungen in diesem Buch waren stellenweise recht rasant und ich hatte manchmal das Gefühl, als würde ich gar nicht mehr hinterher kommen, denn während am Anfang noch relativ wenig passiert, geschieht ab dem Mittelteil jede Menge, auf die ich nicht so ganz vorbereitet war. So muss man sich z.B. auch plötzlich mit dem Tod einer Figur auseinandersetzen, was ich so gar nicht erwartet hätte und mich an einigen Stellen dann doch schlucken ließ. Ich muss jedoch auch zugeben, dass ich mir nicht sicher bin, ob dieser Tod für die Dramatik tatsächlich sein musste. Dafür gab es jedoch ein zuckersüßes Ende, mit dem ich mehr als zufrieden bin.

Das Cover ist wieder einmal wunderschön und passt perfekt zum ersten Band, sodass beide Cover zusammen einen tollen Hingucker im Bücherregal ergeben. Die Kurzbeschreibung gefällt mir dagegen leider gar nicht, denn diese liest sich deutlich dramatischer, als die Geschichte am Ende war. Man hätte vielleicht mehr auf die Ereignisse innerhalb der Geschichte eingehen können, anstatt nur von Dellas Ängsten zu schreiben. Somit kann sich im Vorfeld schnell ein falsches Bild entwickeln.

Insgesamt konnte mich auch der zweite Band über das Leben von Della und Woods begeistern. Ein interessanter Plot, sowie vielseitige Figuren machen die Geschichte zu einem großartigen, wenn auch manchmal unfreiwillig komischen Lesespaß. Ich habe mich wieder einmal sehr unterhalten gefühlt und freue mich bereits auf die nächsten Bücher, die von der Autorin kommen werden. Wer Bücher aus dem Bereich „New Adult“ mag, sollte auch diesem Buch eine Chance geben.

Reihenfolge
Twisted Perfection: Ersehnt
Simple Perfection: Erfüllt

Ein Kommentar zu „Abbi Glines – Simple Perfection: Erfüllt (Perfection #2)

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.