Rezension

Jennifer Estep – Spartan Frost (Mythos Academy #4.5)

Kurzbeschreibung
Logan hat die Mythos Academy verlassen, nachdem die Schnitter versuchten, Lokis Seele in seinen Körper zu überführen. Er leidet unter schrecklichen Albträumen – aber was noch schlimmer ist: Er hat Gwen verletzt und unter dem Einfluss des bösen Gottes fast umgebracht. Logan sinnt auf Rache, und als er erfährt, dass sich die Schnitter ganz in seiner Nähe verstecken, fasst er einen waghalsigen Plan… ~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Die „Mythos Academy“ lässt mich einfach nicht los. Nachdem ich bereits sämtliche, bereits veröffentlichte, Hauptbände gelesen habe, musste auch der Zusatzband „Spartan Frost“ unbedingt von mir gelesen werden. „Spartan Frost“ ist eine Kurzgeschichte von knapp 40 Seiten, die bislang ausschließlich als Ebook erhältlich ist.

Zeitlich spielt die Geschichte zwischen dem vierten Band „Frostglut“ und dem fünften Band „Frostnacht“, welcher im Frühjahr 2014 erscheinen wird. Es ist von daher enorm wichtig, dass man bereits die anderen Bände gelesen hat, um der Geschichte folgen zu können.

Der Schreibstil ist der Autorin wieder einmal wunderbar gelungen. Jennifer Estep hat das riesengroße Talent, dass ihre Figuren und die jeweiligen Orte immer so detailliert beschrieben werden, sodass ich mir immer alles bildlich vorstellen kann. Logan, sein Vater und dessen Team stehen dabei im Mittelpunkt und die Geschichte spielt außerhalb der Mythos Academy, was dadurch noch spannender ist, da man sich als Leser auf eine neue Umgebung einlassen muss.

Logan ist dabei besonders gut gelungen. Seine Gefühle, sowie seine Gedanken werden glaubwürdig vermittelt und ich fand ihn sogar noch sympathischer, als in den bisherigen Bänden, die immer nur aus der Sicht von Gwendolyn erzählt wurden. Logan beschreibt dabei u.a. seine Gefühle gegenüber seiner Stiefmutter, den Schnittern und dem Gott Loki, der kurzzeitig die Macht über ihn genommen hat. Gleichzeitig lernt man auch sehr gut kennen, wie Spartaner leben und wie kampfbereit sie in jeder einzelnen Minute sind. Sie brauchen nicht unbedingt eine Waffe, um sich wehren, bzw. angreifen zu können, denn sie erkennen in jedem noch so harmlosen Gegenstand eine tödliche Waffe, die sie für sich nutzen können.

Neben den Schnittern geht es in dieser Geschichte aber auch um das Verhältnis zwischen Logan und seinem Vater, dass seit dem Tod seiner Mutter und seiner Schwester mehr als angespannt ist. Nun, wo sie quasi nur noch einander haben, müssen sie sich neu kennen lernen und lernen, sich gegenseitig zu vertrauen. Dies fällt besonders Logan schwer, der immer wieder von seinem Vater enttäuscht wurde.
Gwen und die Mythos Academy werden in dieser Kurzgeschichte kaum thematisiert, was ich jedoch alles andere als schlimm finde, da auch so eine Perspektive sehr interessant ist und neuen Stoff für weitere Abenteuer bietet.

Das Ende ist schon sehr frustrierend, denn diese endet mit einem Cliffhanger. An sich eine sehr nett gemachte Idee, allerdings muss ich nun bis zum Frühjahr 2014 warten, damit ich erfahren kann, wie es mit Logan, den Schnittern und vor allem der Mythos Academy weiter geht. Eben wegen diesem Cliffhanger empfinde ich diese Zusatzgeschichte als die bislang beste Geschichte, auch wenn ich sagen muss, dass die beiden anderen Kurzgeschichten „First Frost (#0.5)“ und „Halloween Frost (#1.5)“ ebenfalls sehr interessant waren. Allerdings muss man auch klar sagen, dass man bei „Spartan Frost“ die wichtigsten Informationen erhält.

Das Cover passt sich den anderen Bänden der Reihe bestens an, nur dieses Mal ist ein männliches Gesicht, sprich Logan, darauf zu erkennen. Der blaue Farbton passt sehr gut zu ihm und die Augenpartie wird dabei besonders hervorgehoben. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und fasst die Geschichte gut zusammen, ohne dabei jedoch zu viel zu verraten.

„Spartan Frost“ ist insgesamt eine sehr gute Zusatzgeschichte, die wichtige Informationen enthält und Lust auf „Frostnacht“ macht. Dieses erscheint im Frühjahr 2014 und erzählt die Geschichte fast ohne Zeitsprünge direkt weiter. Ich bin froh, dass ich nun auch endlich Logan richtig kennen lernen durfte und bin auf die weitere Handlung gespannt, die von der Autorin in dieser Kurzgeschichte nur angedeutet wurde. Wer die „Mythos Academy“ liebt, wird auch diese Zusatzgeschichte ins Leserherz schließen. Empfehlenswert!

Reihenfolge
First Frost #0.5
Frostkuss
Halloween Frost #1.5
Frostfluch
Frostherz
Frostglut
Spartan Frost #4.5
Frostnacht (2014)
Killer Frost (dt. Titel unbekannt – Anfang/Mitte 2014)

6 Kommentare zu „Jennifer Estep – Spartan Frost (Mythos Academy #4.5)

  1. Das ist leider ein Nachteil, aber ich habe gehört, dass man sämtliche Kurzgeschichten wohl zusammen als Buch veröffentlichen möchte. Wann dies sein wird, weiß ich aber leider selbst nicht.

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.