Rezension

Michaela Rudolph – Volles Risiko (Die Glamour Girls von Chestnut Hall #3)

Kurzbeschreibung
Das hat definitiv Stil: Kai feiert Geburtstag auf seiner Yacht vor Marbella! Ada und Candy sind hin und weg – doch kaum ist der Privat-Jet gelandet, geht auch schon der Zicken-Krieg los. Daheim in Chestnut Hall steht noch mehr Ärger ins Haus: Adas Teilnahme an der großen Quadrille ist mehr als fraglich! Dabei hat ihr Vater endlich seinen Besuch angesagt. Keine Frage: Ada muss einfach reiten! ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Da die ersten beide Bände der „Die Glamour Girls von Chestnut Hall“-Reihe schnell ausgelesen waren, musste auch der dritte Band unbedingt gelesen werden. Zwar wird diese Reihe nie zu meinen Favoriten gehören und ich werde mich wohl auch noch bis zum Schluss über die Figuren ärgern, aber dennoch mag ich die Reihe trotz seiner Schwächen bislang. Von daher war ich auf den dritten Band besonders gespannt, denn ich habe eine gewisse Weiterentwicklung bei den Charakteren erwartet.

Michaela Rudolph bleibt ihrem Schreibstil weiterhin treu und beschreibt die Charaktere und die Umgebungen sehr genau, allerdings kommt es auch weiterhin zu etlichen Wiederholungen, die ich als unnötig empfunden habe. Dazu wurde bei den Figuren auch einiges durcheinander gewürfelt. In den ersten beiden Bänden hieß es noch, dass Candy blond sei, nun ist sie – ohne eine Erklärung – plötzlich dunkelhaarig. An sich ist das vollkommen in Ordnung, allerdings wird in dem Buch so dermaßen viel über Haare, Make-Up und Kleidung geredet, dass ich es zumindest erwartet hätte, wenn eine Typveränderung ein wenig mehr thematisiert worden wäre. Die Dialoge empfand ich diesem Band auch etwas hölzerner als sonst. Zwar sind die Gespräche untereinander immer noch sehr salopp und ungezwungen, aber auch oberflächlicher. Schade!

Bei Ada habe ich wieder einmal kaum Weiterentwicklung vorfinden können. Zwar erkennt sie langsam, dass sie ohne Candy im Internat nicht klar kommt und versucht ihr zur Seite zu stehen, allerdings erscheint dies alles nur sehr oberflächlich und lieblos. Im Prinzip traut sich keines der Mädchen über den Weg, sodass dort mehr Schein als Sein herrscht. Dies ist auch vollkommen in Ordnung, nur sollten dann auch die Dialoge mehr darauf angepasst werden. Mit Kai, Jonas und den anderen Jungs lernt man die sogenannten „Greenies“ kennen. Diese sind Schüler im benachbarten Jungsinternat. Während Kai und Candy zunächst immer beieinander sind, dreht sich das Blatt schnell und diese muss dementsprechend handeln, was nicht immer ganz authentisch war. Bel und Jul sind weiterhin liebenswert und sympathisch und sollten meiner Meinung nach viel mehr Beachtung erhalten. Wirklich genervt hat mich dagegen die Schülerin Josi. Sie ist mindestens genauso biestig und egoistisch wie Candy, allerdings hat sie ein weitaus größeres Nervpotential.

Die Geschichte rund um die Geburtstagsfeier hat eine tolle Location erhalten, die gut zur Grundstimmung des Buches gepasst hat. Die Geschehnisse sind dabei jedoch nicht immer das Gelbe vom Ei, das Verhalten, welches dabei an den Tag gelegt wird, passt jedoch wunderbar zu Candy und Ada.

Auch die Pferde kommen nicht zu kurz, denn dieses Mal geht es um die Quadrille, die dem Leser bildlich vor Augen geführt wird und ich muss tatsächlich zugeben, dass dies gar nicht mal so uninteressant war. Natürlich werden Pferde dennoch nie meine Lieblingstiere werden, aber zumindest kann ich mich an sie gewöhnen – wenn auch nur in Buchform.

Über das Cover würde ich am liebsten gar nichts schreiben, denn dies ist alles andere als schön. Die Pferdebilder sind unvorteilhaft ins Cover gerückt worden und auch die Verzierungen sind zu üppig. Weniger wäre hier deutlich mehr gewesen. Die Kurzbeschreibung ist gelungen und fasst die wichtigsten Themen in der Geschichte zusammen.

Auch der dritte Band „Volles Risiko“ konnte mich zum Teil überraschen, aber auch begeistern. Mir fehlt zwar immer noch eine gewisse Weiterentwicklung bei den Figuren und auch die Dialoge wirken nach wie vor hölzern, aber dennoch hat die Reihe das gewisse Etwas, was dafür sorgt, dass ich auch den nächsten Band lesen möchte. Eine Empfehlung ist die „Die Glamour Girls von Chestnut Hall“-Reihe allemal wert!

Reihenfolge
Die Neue
Das Biest
Volles Risiko
Rache-Attacke
Herzrasen

2 Kommentare zu „Michaela Rudolph – Volles Risiko (Die Glamour Girls von Chestnut Hall #3)

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.