Rezension

Michael Buckley – Die Spur des Riesen (Die Grimm Akten #1)

Kurzbeschreibung
Sabrina und Daphne können es kaum glauben. Sie sollen tatsächlich die Nachfahren der berühmten Brüder Grimm sein! Doch damit nicht genug: All die bekannten Märchenfiguren sind keine erfundenen Gestalten, sondern es gibt sie wirklich! »Grimms Märchen« sind Aufzeichnungen von Verbrechen, die die Familie über Jahrhunderte gesammelt hat! Sabrina und Daphne stehen nun vor einer wichtigen Aufgabe: Sie sollen in die Fußstapfen ihrer Großmutter treten und als Märchendetektive für Ordnung sorgen. Ihr erster Fall: Ein Riese, der in der Stadt sein Unwesen treibt… ~ Quelle

Hier kann das Buch gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Von dieser Buchreihe habe ich schon eine ganze Menge Gutes gehört und von daher war meine Neugierde auf den ersten Band „Die Spur des Riesen“ schnell geweckt. Ich war sehr gespannt auf die magischen Geschichten und noch mehr auf die Figuren, die im Vorfeld alle sehr sympathisch klangen. Zwar waren am Ende nicht alle Figuren sympathisch, aber dies verzeihe ich dem Autor sehr gerne, denn der Auftakt der „Grimm Akten“ konnte mich überzeugen.

Michael Buckley hat einen angenehmen Schreibstil, der für Kinder bestens geeignet ist. Orte und Figuren werden sehr detailliert beschrieben, sodass man sich das gesamte Buch bildlich vorstellen kann. Manchmal wurde mir jedoch die eine oder andere Situation schon fast als zu selbstverständlich erzählt. Als Leserin tappte ich mindestens genauso lange im Dunkeln, wie es bei den Schwestern Sabrina und Daphne der Fall war. Über die Gebrüder Grimm wurde kaum etwas verraten, dafür aber immer wieder in Rätseln gesprochen. Ein bisschen mehr Aufklärung hatte ich mir daher schon gewünscht.

Sabrina und Daphne könnten als Schwestern kaum unterschiedlicher sein. Während Daphne offen auf die Menschen zugeht und stets alles recht neugierig beobachtet, ist Sabrina eher skeptisch und sucht immer wieder nach Fluchtmöglichkeiten. Ihre Eltern sind verschwunden und sie haben die letzten Monate immer wieder bei Pflegefamilien verbracht, bei denen sie immer wieder weggelaufen sind. Nun sollen sie zu ihrer angeblichen Oma gebracht werden, ihre Eltern haben ihnen jedoch gesagt, dass ihre Großmutter verstorben sei. Verständlich, dass besonders Sabrina skeptisch wird. Die Großmutter hat mir sehr gut gefallen. Sie ist altmodisch, aber dennoch modern veranlagt und möchte für ihre Enkelinnen nur das Beste. Sie bringt ihren Enkelinnen bei, dass sie von den Gebrüder Grimm abstammen und Fälle im Ort Ferryport Landing lösen müssen.

Ferryport Landing ist ein märchenhafter Ort, in dem Märchenfiguren, aber auch Riesen leben. Viele Märchenfiguren kennt man bereits aus den Märchen der Gebrüder Grimm, sodass bei mir einige Kindheitserinnerungen hochgekommen sind. Dazu werden die Märchen kindgerecht beschrieben, sodass man sich auf der ein oder anderen Seite zwar gruseln kann, dabei aber nie übertrieben wird. So bekommt man es u.a. mit Riesen zu tun, die Häuser zertrampeln, mit einem bösen Bürgermeister, der seine Mitarbeiter erniedrigt und den Einwohnern nicht unbedingt das Beste wünscht, aber auch mit vielen sympathischen Figuren, die ich bereits in anderen Geschichten sehr mochte.

Die Covergestaltung gefällt mir gut. Zwar ist diese nicht ganz so märchenhaft wie der Inhalt, aber dennoch schön anzusehen. Die Kurzbeschreibung hat mir ebenfalls direkt zugesagt und sie fasst das Wichtigste zusammen.

Insgesamt hat mir der Auftakt der „Grimm Akten“ gut gefallen und ich werde mit Sicherheit auch die anderen Bände lesen. „Die Spur des Riesen“ ist wahrlich märchenhaft und kann mit liebenswerten Figuren und einem interessanten Plot punkten. Märchenfans werden ihre wahre Freude an diesem Buch haben. Empfehlenswert!

Reihenfolge
Die Spur des Riesen
Ach wie gut, dass niemand weiß…
The Problem Child (dt. Titel unbekannt)
Once Upon a Crime (dt. Titel unbekannt)
Magic and Other Misdemeanors (dt. Titel unbekannt)
Tales From the Hood (dt. Titel unbekannt)
The Everafter War (dt. Titel unbekannt)
The Inside Story (dt. Titel unbekannt)
The Council of Mirrors (dt. Titel unbekannt)

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.