Rezension

Anna Katmore – Ryan Hunter (Grover Beach Team #2)

Kurzbeschreibung
Ryan Hunter hat in seinem Leben schon mehr als genug Mädchen geküsst. Doch die, von der er seit Jahren träumt, ist hoffnungslos in seinen besten Freund verknallt.
Lizas offensichtliche Hingabe für Tony Mitchell ist eine Qual, die Ryan bisher für sich behielt. Doch während eines Fußballsommercamps nehmen die Dinge eine unerwartete Wendung, als sich Tony in ein anderes Mädchen verliebt. Ryan weiß genau, eine bessere Gelegenheit, um bei Liza zu landen, bekommt er nicht.
Als ihn Tony dann auch noch bittet, Liza abzulenken, bis er ihr die Wahrheit über seine neue Freundin gestanden hat, schmiedet Ryan einen Plan. Erst überredet er Liza zum Fußballspielen und lädt sie anschließend zu einer Party ohne Regeln ein. Er setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass er mehr ist, als der oberflächliche Playboy, für den sie ihn hält. Nach ein wenig Fußballtraining zu zweit und einem sinnlichen Kuss sieht es so aus, als gäbe ihm Liza tatsächlich eine Chance. Allerdings hat Ryan die Rechnung ohne seinen besten Freund gemacht, der im denklich schlechtesten Moment aufkreuzt und alles zunichte macht…
~ Quelle

Hier kann das Ebook gekauft werden!

__________________________________________________________

Meine Meinung
Als ich erfahren habe, dass der zweite Band von „Grover Beach Team“ bereits auf Deutsch erhältlich ist, musste ich das Buch natürlich direkt haben, denn mir hat der erste Band ausgesprochen gut gefallen. Da ich mich überraschen lassen wollte, habe ich die Kurzbeschreibung erst gar nicht gelesen, dies war jedoch ein kleiner Fehler, denn am Anfang war ich dann doch ein wenig enttäuscht, denn „Ryan Hunter“ ist leider keine direkte Fortsetzung, sondern lediglich der erste Band aus seiner Sicht. Jedoch ist diese anfängliche Enttäuschung schnell verflogen, denn Ryans Sichtweise war interessant und so konnte ich ihn noch besser kennen lernen.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Liz liebt Tony nahezu ihr gesamtes Leben über, doch dieser möchte keine Beziehung, sondern sieht sie nur als beste Freundin an. Ryan schwärmt seit Jahren von Liz, doch diese beachtet ihn nicht. Als Tony jedoch eine Freundin hat, sieht Ryan seine Chance und setzt alles dran, um Liz für sich zu gewinnen. Dafür holt er sie u.a. in das hiesige Fußballteam, um Zeit mit ihr verbringen zu können.

Die Geschichte wird aus Ryans Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt. Dabei lernt man ihn gut kennen und er geht mit seinen Gefühlen erstaunlich gut um. Dies hätte ich zunächst nicht gedacht, da er auf mich bislang eher einen abgeklärten und viel zu lässigen Eindruck gemacht hat. Je mehr ich jedoch über seine Gedanken und Gefühle erfahren durfte, umso sympathischer wurde er mir – wobei er sich die vielen „Ich könnte sie direkt vernaschen“-Sprüche hätte sparen können, aber so sind die Männer nun einmal in diesem Alter.

Dazu gefällt mir, dass er nicht unbedingt Everybody’s Darling ist, denn er möchte in der Öffentlichkeit unbedingt sein Image bewahren, jedoch wird er bei Liz immer wieder schwach, sodass auch seine coole Seite mit der Zeit immer mehr bröckelt. Ich konnte jedoch seine Image verstehen, denn er war bislang nie wirklich verliebt und hat die Mädchen eher zum Spaß und zur Ablenkung an sich heran gelassen, bei Liz merkt man jedoch schnell, dass es ihm dabei ernst ist, denn er versucht mit allen Kräften ihr Herz zu erobern.

Sehr interessant ist dabei auch Tony, der bereits in „Teamwechsel“ nicht unbedingt der größte Sympathieträger war. Er weiß anscheinend oft nicht, was er wirklich denkt und fühlt und lässt sich oftmals verleiten. Man spürt förmlich, wie ihm jeder helfen möchte, doch er trifft nahezu immer die falschen Entscheidungen und wirkte auf mich stellenweise fast schon abgeklärt. Ich kann nicht wirklich verstehen, was so ein tolles Mädchen wie Liz so lange von ihm wollte. Aber dennoch ist Tony trotz Antipathie ein enorm wichtiger und interessanter Charakter, auf den ich nicht hätte verzichten wollen.

Das Cover gefällt mir gut und passt auch zum ersten Teil, das ebenfalls ein eng umschlungenes Paar zeigt. Auch beim zweiten Band wird dabei gut auf das Thema Fußball eingegangen. Die Kurzbeschreibung ist dagegen fast schon etwas zu lang, da man aber vorher den ersten Band gelesen haben sollte, wird man jedoch nicht gespoilert.

Nach anfänglicher Enttäuschung hat mir „Ryan Hunter“ dann doch noch sehr gut gefallen. Die Geschichte aus Ryans Sicht war stellenweise noch intensiver, aber auch deutlich oberflächlicher als bei Liz, was ich jedoch sogar nachvollziehen kann. Ich würde mich jedoch auch sehr freuen, wenn es noch eine direkte Fortsetzung geben würde, denn Ryan und Liz haben eine Menge Potential. Für diejenigen, die den ersten Band „Teamwechsel“ geliebt haben, ist „Ryan Hunter“ ein absolutes Muss. Empfehlenswert!

Reihenfolge
Teamwechsel
Ryan Hunter
Katastrophe mit Kirschgeschmack
Jungs, die nach Kirschen schmecken
Dating Trouble (Februar 2015 // dt. Titel unbekannt)

2 Kommentare zu „Anna Katmore – Ryan Hunter (Grover Beach Team #2)

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.