Gedanken zu....

Gedanken zur Virgin River Reihe

Virgin River – ein Ort, der von Robyn Carr erschaffen wurde. Ein Ort, der Ruhe und Zufriedenheit ausstrahlt. Ein Ort, den ich immer wieder gerne besuche.

Da ich beinahe täglich immer gleich mehrere Suchanfragen zur Virgin River Reihe erhalte, habe ich mir dazu ein paar Gedanken gemacht und möchte ein paar dieser Fragen direkt beantworten.

Aktuell lese ich den dritten Band der Reihe und auch dieser gefällt mir wieder einmal sehr gut, allerdings stellt sich bei mir langsam die Frage, inwiefern sich Virgin River noch entwickeln kann.
Im Grunde genommen verläuft jede Geschichte gleich: Jemand verirrt sich nach Virgin River, wird direkt in die Gemeinschaft aufgenommen und fühlt sich so wohl, dass der-, bzw. diejenige direkt im Ort bleibt. Neben der Einführung von ein bis zwei neuen Charakteren pro Buch erfährt man Neuigkeiten über die Charaktere aus den Vorbänden, die immer wieder zu Wort kommen. Meiner Meinung nach eine sehr nette Mischung.
Wenn ich aber nun bedenke, dass es aktuell neunzehn Bände gibt, frage ich mich ernsthaft, ob dies nicht ein wenig zu viel des Guten ist, denn irgendwann ist einfach alles erzählt und ob es wirklich sonderlich authentisch ist, wenn man immer wieder neue Charaktere einführt, die direkt aufgenommen werden und ihren Herzensmenschen dort finden, weiß ich nicht, ob die Reihe auch beim fünfzehnten Band noch besonders reizvoll ist.

Reizt Euch die Virgin River Reihe? Habt ihr diese bereits gelesen? Glaubt ihr, dass sich die Reihe noch sonderlich entwickeln kann?

Suchanfragen – SPOILER enthalten

Wieviele Bände gibt es?
Aktuell gibt es zwanzig Bände.

Band 1: “Neubeginn in Virgin River”
Band 2: “Wiedersehen in Virgin River”
Band 3: “Happy End in Virgin River”
Band 4: “Wintermärchen in Virgin River”
Band 5: “Ein neuer Tag in Virgin” River”
Band 6: “Verliebt in Virgin River”
Band 7: “Zurück in Virgin River”
Band 8: “Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River”
Band 9: „Gemeinsam stark in Virgin River“
Band 10: “Endlich bei Dir in Virgin River”
Band 11: “Herzklopfen in Virgin River”
Band 12: “Das Glück wartet in Virgin River”
Band 13: “Liebeserwachen in Virgin River”
Band 14: “Hand in Hand in Virgin River”
Band 15: “Harvest Moon” (noch ohne dt. Titel)
Band 16: “Bring Me Home for Christmas” (noch ohne dt. Titel)
Band 17: “Hidden Summit” (noch ohne dt. Titel)
Band 18: “Redwood Bend” (noch ohne dt. Titel)
Band 19: “Sunrise Point” (noch ohne dt. Titel)
Band 20: “My Kind of Christmas” (noch ohne dt. Titel)

Was ist Virgin River?
Virgin River ist eine fiktive Kleinstadt in den USA, die von der Autorin Robyn Carr erschaffen wurde. In Virgin River wird das typische Kleinstadtleben beschrieben. Hier kennt jeder jeden und jeder ist für den anderen da. Gleichzeitig ist Virgin River ein Zufluchtsort für manche Charaktere, die ein neues Leben beginnen wollen. Die Reihe wird vom Mira Taschenbuch Verlag veröffentlicht.

Virgin River Babyboom
Würde ich (aktuell) nicht so sagen. Zwar ist bislang in jedem (von mir gelesenen Band) ein Kind auf die Welt gekommen, das heißt aber noch lange nicht, dass es immer so sein muss. Als wirklich störend habe ich dies bislang nicht empfunden, im Gegenteil. Die Momente wurden immer sehr schön beschrieben, ohne zu kitschig oder steril zu wirken.

Virgin River = Werbung für die US Army?
Empfinde ich persönlich nicht so. Natürlich sind auch die Bewohner in Virgin River patriotisch, allerdings ist dies in jeder Kleinstadt, bzw. jedem Buch so, dass sich einigermaßen mit den USA beschäftigt. Einige der Protagonisten (Jack, Preacher, Mike) waren beim Militär und es wird stellenweise von deren Erlebnissen berichtet, allerdings wird keinerlei Werbung gemacht, sondern immer andere Möglichkeiten genannt. Allerdings empfindet das natürlich auch jeder Leser anders.

Virgin River ist ein Softporno!
Klares nein. Zwar gibt es ein- bis zweimal pro Band eine recht eindeutige Liebesszene, diese wird allerdings alles andere als pornographisch oder plump beschrieben. Viel mehr kümmert sich Robyn Carr darum, dass die Szenen recht romantisch dargestellt werden. Virgin River zählt für mich eindeutig zu den Liebesromanen, die mit Büchern von Susan Mallery, Nora Roberts und Sandra Brown verglichen werden können.

23 Kommentare zu „Gedanken zur Virgin River Reihe

  1. Auch wenn ich bisher alle deutschen Teile gelesen habe, so habe ich auch das Gefühl, dass diese Reihe, wenn es so weiter geht, kaum Entwicklungspotential hat. Irgendwann werden es zu viele Figuren, die dann irgendwann selbst die Autorin nur noch mit einem Spickzettel auseinander halten kann. 😉
    Ich habe jetzt schon nach dem 6. Teil an der einen und anderen Stelle meine Probleme alle auseinander zu halten! Besonders die Namen der Männer sind irgendwie alle gleich! 😉
    Ich freue mich trotzdem schon sehr auf den 7. Teil, der wieder viel Liebe, Romantik und Virgin River Alltagsleben verspricht.^^

  2. Ich bin jetzt schon beim dritten Band recht ratlos.
    Ich finde es zwar gut, dass sich dort immer einiges tut und auch Jacks Schwester nun zu Wort kommt, allerdings kann ich darauf verzichten, dass jeder Charakter nun seine eigene Geschichte bekommt.
    Besonders schwierig sind die neuen Charakteren. Bree ist zwar jetzt nicht neu, allerdings ist es wieder viel Input und ich habe immer mehr das Gefühl, dass Virgin River nur als Auffangbecken für „kaputte Seelen“ dient. Das ist ein wenig schade, aber dennoch eine gute Idee.

    Ich werde die Reihe definitiv weiter verfolgen, aber ob noch genug Potential vorhanden ist, wage ich zu bezweifeln.

    Mira übersetzt den achten Teil ja leider nicht, ich hoffe, dass man dadurch nicht so viel verpasst. Band 9 und 10 kommen dagegen definitiv raus.

  3. Warum denn das? Hast du mal bei MIRA gefragt? Sonst werde ich das gleich mal machen! 😀
    Wenn man es ganz hart betrachtet, hast du mit dem Auffangbecken wirklich recht, aber ich möchte das noch gar nicht so deutlich betrachten, da ich mich sonst vielleicht zu sehr reinsteiger und darauf achte, dass ich beim nächsten Mal vielleicht weniger Spaß haben werde! 😉
    Ich lass mich mal überraschen wie die nächsten Ideen von Frau Carr so aussehen.^^

  4. catbooks :

    Warum denn das? Hast du mal bei MIRA gefragt? Sonst werde ich das gleich mal machen! :D
    Wenn man es ganz hart betrachtet, hast du mit dem Auffangbecken wirklich recht, aber ich möchte das noch gar nicht so deutlich betrachten, da ich mich sonst vielleicht zu sehr reinsteiger und darauf achte, dass ich beim nächsten Mal vielleicht weniger Spaß haben werde! ;)
    Ich lass mich mal überraschen wie die nächsten Ideen von Frau Carr so aussehen.^^

    Gefragt noch nicht, habe ich erst selbst beim Eintrag gemerkt, dass Band 9 und 10 bei Amazon drin stehen, Band 8 aber gar nicht übersetzt wird. Fände ich schade, vor allem, wenn da wirklich was größeres passieren sollte.

    Aber dafür klingen die Kurzbeschreibungen von 9 und 10 sehr gut ❤

  5. ich habe bisher auch erst die ersten beiden Bände gelesen, das dritte steht allerdings schon hier bereit 🙂 Aber auch ich bin deiner Meinung. Die Geschichte ist wirklich wunderschön und es macht unglaublich viel Spaß, diese miteinander verstrickten Geschichten zu lesen, aber im Prinzip ist es immer wieder dasselbe, so wie du sagst und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob ich es bis Band 19 (falls nicht noch mehr kommen) aushalten werde. Aber im Moment bin ich noch sehr im Virgin River Fieber und ich mag die Bücher 🙂 Ich bin gespannt, was noch weiter passiert und vielleicht ändert sich ja doch noch irgendwie was … bei so vielen Büchern muss die Autorin immer sehr viele Ideen gehabt haben 🙂

    Liebe Grüße
    Ivi

  6. Mich reizt es sehr die Reihe zu lesen, habe den ersten Teil auch schon auf den Reader. Muss nur noch ein anderes Buch fertig lesen, dann gehts los und so wie dein Artikel klingt ist das doch was für mich und ich freu mich immer mehr die Reihe zu lesen.

  7. Mit dieser Reihe will ich unbedingt jetzt in meinem Urlaub im Juni mal beginnen .. Ihr habt mich sooo neugierig gemacht 🙂

  8. Ideenlosigkeit kann man ihr nicht vorwerfen, vor allem, weil die (neuen) Charaktere immer wieder interessant und liebenswert sind, dennoch frage ich mich, wie man in den Folgebänden das Ganze noch ausweiten möchte. Irgendwann muss das Dorf doch auch mal voll sein, um es mal salopp zu sagen.
    Aber dennoch mag ich die Reihe sehr 🙂

  9. Freut mich, dass Du der Reihe eine Chance geben willst. Bin gespannt, wie Du es finden wirst. Viel Spaß in Virgin River 🙂

  10. Es ist solange ein Dorf, bis die ganzen hinzugezogenen Charaktere eine Stadt draus machen. 😉 Ich hab nun den ersten Teil fertig (schon ne ganze Weile) und fand es natürlich sehr schön. Ich bin ja so eine Susan Mallery, Rachel Gibson, Susan Elizabeth Phillips Leserin. Die schreiben ja ähnlich. Obwohl ich diese Geschichte teilweise schon dem Genre „Drama“ zuordnen würde. Ich hab mir schon den zweiten Teil besorgt und bin gespannt wie es weitergeht.

  11. Wenn ein Band einmal nicht übersetzt wird, dann habt keine Scheu, die englische Version zu lesen. Auch mit geringen Englischkenntnissen ist das leicht zu schaffen, die Sprache ist, wie es den Amerikanern ja eigen ist, sehr einfach.
    Ich habe geraden die „Grace Valley Trilogie“ in Arbeit – meines Wissens gibt es da auch keine Übersetzung und ist auch keine geplant. Da erfährt man Details um die Ärztin June Hudson. Ansonsten ist das Strickmuster gleich wie bei den Virgin River Bänden.
    Harmlos, ein bisschen naiv, sicher nicht große Literatur – aber es macht süchtig 😉

  12. Oh, seit August 2012 ist hier nichts mehr geschrieben worden? Ruht der Blog? Wäre ja schade. Nun, mittlerweile gibt es ja 10 Bände und der nächste kommt in 2 Monaten. Ich lese sie gerne weil man sich irgendwie in die Gegend und die Handlung reinversetzt fühlt. Aber es ist schon wahr, ausser den wirkliche 4-6 Hauptdarstellern weiß man mittlerweile schon gar nicht mehr worüber die ganzen Folgen gehandelt haben. Und noch kurz die Bemerkung daß der Weihnachts und er Happy New Year Band nur als ebook zu haben war, dafür sehr günstig, ich glaub 1,99 oder 2,99 Euro.
    Lieben Gruß
    Doro

  13. Hallo Doro,
    ja, schade , dass hier so wenig gepostet wird. Ich denke, dass man sich nicht schämen muss, diese Bücher zu lesen. Allerdings denke ich darüber nach, auf einer großen Leinwand einmal alle handelnden Personen darzustellen. Man verliert die Übersicht 😉
    Zu den „günstigen“ Büchern, die nur als eBook erhältlich sind ist zu sagen, dass sie auch sehr, sehr kurz sind. Kurzgeschichten im wahrsten Sinn des Wortes und daher doch auch ein bisschen Abzocke.
    Liebe Grüße
    Robby

  14. Hallo Robby, mach das mal mit der Übersicht, find ich gut. Denn bei der Menge der Bücher sind das ja schon eine Menge Personen. Schreib dann am besten hier wo man diese Übersicht finden kann. Oder hast du keine eigene Seite?

    Klar sind die Geschichten kurz, dafür kosten sie ja auch nnur 1,99 Euro.
    LG Doro

  15. ich war längere Zeit krank und hab alle Bände gelesen. Ich liebe diese Reihe sehr. Genau das Leben , was man gerne leben würde. Und ich finde, da wiederholt sich gar nichts. Ausser Liebe natürlich und davon gibt es nie genug.Ein sehr kleiner Ort füllt sich so langsam. Das finde ich nicht unrealistisch. Es kommt eine Schule – also braucht es auch eine Lehrerin. Die Kirche wird restauriert- also braucht es einen Geistlichen usw. und die haben alle ein eigenes Schicksal. Der Patriotismus ist absolut typisch. Auch die Liebe zur eigenen Nation. Da mein Vater Amerikaner ist kenne ich das. Ich kann jedem empfehlen die ganze Reihe zu lesen. Liebe Grüße

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.