Rezension

Sophie Jordan – Firelight 01 – Brennender Kuss

Kurzbeschreibung
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger…

Meine Meinung
Die 16-jährige Jacinda ist anders als andere Mädchen in ihrem Alter. Sie ist eine Draki (Drachen, die auch die Gestalt von Menschen annehmen können) und somit an ein Rudel gebunden, dass sich gegenseitig vor Drachenjägern beschützt. Doch auch unter den Drakis ist Jacinda eine Ausnahme, denn sie ist ein Feuerdrache und damit eine Rarität.
Ihre Zukunft ist bereits vorprogrammiert: Sie soll den Sohn des Rudelführers heiraten, allerdings ist dies nicht gerade ihre Wunschvorstellung.
Aber es kommt auch noch zu weiteren Problemen: Das Rudel ist in Unruhe und Jacindas Mutter verändert sich ihrer Tochter gegenüber immer mehr, es scheint, als habe sie Geheimnisse vor ihr.
Und dann begegnet sie auch noch Will, der sie sofort in seinen Bann zieht und in den sie sich auf Anhieb verliebt. Aber diese Liebe darf nicht sein, denn Will ist ein Drachenjäger… – kann ihre Liebe dennoch bestehen?

Ich muss gestehen, das ich noch nie wirklich ein Fan von Drachen-Geschichten war. Allerdings haben mich die vielen, durchweg positiven Rezensionen neugierig gemacht, sodass ich dieses Buch doch noch unbedingt lesen wollte. Meine Zweifel gegenüber Drachen-Geschichten sind jedoch noch nicht ganz verflogen.

„Firelight“ ist Sophie Jordans erster Jugendroman.
Ihr Schreibstil hat mir bereits auf den ersten Seiten sehr gut gefallen. Ihr Stil ist flüssig und sehr detailiert, ohne langatmig zu wirken. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive von Jacinda, was direkt einen Pluspunkt gibt, da ich Geschichten aus der Ich-Perspektive bevorzuge und so einiges über sie, ihre Gefühle und Gedanken erfahren konnte, was mich ihr direkt näher gebracht hat.

Die Liebesgeschichte wirkt weder zu deplatziert, noch zu naiv. Will und Jacinda geben ein tolles Duo ab, dem ich die Gefühle, Ängste und Zweifel auf jeder Seite abgekauft habe. Auch die Spannung bleibt hier nicht aus. Oftmals wurde ich von der Autorin auf die falsche Spur gelockt, sodass so manche Überraschung für mich vorhanden war, weil ich mir im Vorfeld vieles anders vorgestellt habe.

Was mir an der Geschichte besonders gut gefallen hat, ist die Umsetzung der Drachen. Die Entstehung der Drakis ist gut durchdacht und wird nicht zu überspitzt dargestellt.
Am Ende muss der Leser mit einem mehr oder weniger bösen Cliffhanger vorlieb nehmen, was auf der einen Seite sehr ärgerlich, aber auch verständlich ist. Sophie Jordan hat es damit zumindest geschafft, das ich auch den zweiten Band lesen möchte. 🙂
Die Fortsetzung „Vanish“ wird in Deutschland für 2012 erwartet.

Das Cover ist ein absoluter Hingucker, der einen direkt in seinen Bann zieht und zum Kaufen animiniert. Besonders auffällig sind hierbei die roten Haare, die leicht schuppige Haut und das reptilienartige Auge. Ein optisches Highlight in jedem Bücherregal!

Auch wenn „Firelight“ meine letzten Zweifel nicht ganz wegschieben konnte, bin ich dennoch von diesem Buch begeistert und kann es jedem Fantasy-Leser empfehlen, der mal etwas anderes als Vampirgeschichten lesen möchte!

Für die freundliche Bereitstellung bedanke ich mich bei .

Ein Kommentar zu „Sophie Jordan – Firelight 01 – Brennender Kuss

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.