Rezension

Anja Goerz – Herz auf Sendung

Kurzbeschreibung
Niemand ist eine Insel. Außer Sylt. Im Leben von Ina galt bisher: Du verliebst dich, fühlst dich wie im siebten Himmel, dabei liegt der nächste Herzensbrecher direkt neben dir. Damit soll jetzt Schluss sein: Auf Sylt, der schönsten Insel der Welt, fängt Ina nochmal von vorn an. Prompt verliebt sie sich in den Moderator des Inselradios. Und sie will nicht nur eine Tasse Kaffee, sie will ein weißes Kleid und einen Bausparvertrag. Nach einer durchzechten Nacht wacht sie mit einem Knutschfleck auf: Hat sich ihr Herzenswunsch endlich erfüllt?

Meine Meinung
Für Ina, Anfang 30, beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Sie bricht ihr BWL Studium ab und zieht von Hamburg auf die Insel Sylt, um dort zum einen näher bei ihrer bestern Freundin Maike zu sein und zum anderen, um beim Radio anzufangen. Dort lernt sie ihren Traummann Jan kennen, aber es scheint nicht so wirklich so zu klappen, wie sich Ina das vorstellt. Alle Annäherungen scheitern und sie traut sich nicht, den ersten Schritt zu machen. Dafür ist sie gedanklich schon weiter und sieht sich bereits mit Jan vor dem Traualtar. Nach einer durchgefeierten Nacht und einem mehr als großen Filmriss, wacht Ina mit einem Knutschfleck am Hals auf. Aber kann er tatsächlich von Jan sein?

Mit „Herz auf Sendung“ ist Anja Goerz ein tolles Debut gelungen, dass besonders durch seinen lockerflockigen Schreibstil und seiner großartigen Protagonistin überzeugt. Der Schreibstil ist wahnsinnig angenehm und liest sich leicht und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Zwar wurden einige Dinge, wie z.B. Inas Wohnung für meinen Geschmack zu ausführlich beschrieben (allein 3 Seiten über ihre Einrichtung), aber das verzeihe ich der Autorin hier gerne, da es ansonsten rein gar nichts auszusetzen gibt. Die Kapitel sind mit 4-5 Seiten recht kurz gehalten und die Geschichte wird aus Inas Sicht, in der Ich-Perspektive, erzählt.

Ina ist eine interessante, sarkastische und liebenswerte Protagonistin, die sich und ihre Umwelt nicht allzu ernst nimmt. Ihre Entscheidung, in Hamburg alle Zelte abzubrechen, ist mutig und beispielhaft für einen gelungenen Neustart.
Inas Verliebtheit ist stellenweise schrecklich naiv und kindisch, aber genau das macht die junge Frau in meinen Augen so wahnsinnig liebenswert. So hat sie z.B. folgendes Ritual, wenn sie Jan im Sender den Kaffee macht:

„Klar, es war total teeny und für eine Frau knapp über dreißig eigentlich nicht diskussionswürdig, aber manchmal küsste ich den Becherrand rundherum und dann guckte ich Jan beim Trinken zu und stellte mir vor, er würde mich auch küssen, seine Lippen meine überühren. Ja, hatte ich ja gesagt: albern.“
[Seite 18]

Das Cover ist wahnsinnig toll und strahlt Urlaubsstimmung und Lebensfreude aus. Die Möwen passen gut zum Meer und das Radio im Vordergrund ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte. Hier wurde alles richtig gemacht.

Insgesamt ist „Herz auf Sendung“ ein Buch, dass jedes Chick-Lit Herz höher schlagen lässt und durch viel Wortwitz und einer wunderbaren Protagonistin überzeugt. Hoffentlich wird es noch viele weitere Bücher von Anja Goerz geben.

Für die freundliche Bereitstellung bedanke ich mich bei .

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.