Rezension

Kerstin Gier (HG) – Die Mütter-Mafia und Friends

Kurzbeschreibung
Von Super-Mamis, anderen Mutter-Tieren und dem ach so süßen Nachwuchs … In diesem Buch sind herrlich bissige Kurzgeschichten zum Thema „Mütter“ versammelt. Sie alle werden das Kind schon schaukeln! Kommentiert werden alle Geschichten von der Mütter-Society persönlich.

Zum Download geht es hier: Kerstin Gier (HG) – Die Mütter-Mafia und Friends

Meine Meinung
Schon lange hatte ich dieses Buch, bzw. Hörbuch auf meiner Wunschliste, von daher waren meine Erwartungen sehr hoch.
Allerdings muss ich sagen, dass mich dieses Hörbuch doch sehr enttäuscht hat.
Die Kurzgeschichten an sich waren überzeugend und interessant, allerdings wurde für meinen Geschmack zu sehr an den falschen Stellen gekürzt.

Das bei einer gekürzten Hörbuchfassung nicht alle Geschichten erwähnt werden, ist völlig verständlich, allerdings kann ich in diesem Fall nicht verstehen, wie man hierbei besonders auf die Geschichten von erfolgreichen Autorinnen wie Gabriella Engelmann und Jana Voosen verzichten konnte.

Benotung der einzelnen Geschichten:
Kerstin Gier – Man lernt nie aus – sehr gut
Hanna Dietz – Mama entspannt sich – befriedigend
Henrike Heiland – Zum Kuckuck – ausreichend
Steffi von Wolff – Perlen-Paulas – sehr gut
Dagmar Hansen – Die Katze im Himmel – befriedigend
Anne Hertz – Mit freundlichen Grüßen – gut
Matthias Sachau – Das Günther-Prinzip – befriedigend

Wie man bereits herauslesen kann, haben mir die Geschichten von Steffi von Wolff und Kerstin Gier am besten gefallen. Hier war einfach alles stimmig und ich musste so manches mal schmunzeln. Besonders gut gefallen hat mir, dass die beiden Autorinnen ihre Geschichten selbst gesprochen haben.
Auf sympathische Art und Weise erzählt Kerstin Gier über ihre Protagonisten aus der Mütter-Mafia, die mittlerweile ihr drittes Kind erwartet und mit ihrem Mann Anton zum Geburtsvorbereitungskurz geht.
Auch die „Perlen Paula“- Geschichte von Steffi von Wolff steht dieser in nichts nach. Hier wird sich über die typischen reichen Frauen aus Eppendorf lustig gemacht, die ihre Tochter von oben bis unten verwöhnen, ohne sie großartig zu erziehen.

Die restlichen Geschichten werden abwechselnd von Sabina Godec und Irina Scholz gelesen.

Dieses Hörbuch konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Trotz zum Teil wirklich guter Geschichten würde ich dieses Hörbuch höchstens als Ergänzung zum Buch empfehlen.

Für die freundliche Bereitstellung bedanke ich mich bei .

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.