Rezension

Kate de Goldi – Abends um 10

Kurzbeschreibung
In Frankies Parsons Leben ist alles verlässlich. Konstant. Vorhersehbar. Sogar die ständige Ergänzung seiner sowieso schon langen Liste von Sorgen. Tageslauf, Wochenplan, Jahresrhythmus – nichts ändert sich. Das Morgenmiauen der Fettkontrolle. Der tägliche Zickzack-Weg zum Bus mit seinem besten Freund Gigs. Die schlechte Laune seiner großen Schwester. Sein Klassenlehrer Mr A und dessen liebste Waffe: das Wörterbuch. Die Klangwand-Abende von Onkel George und Louie. Die ausgelassenen Besuche der Tanten. Der Küchenduft bei der Heimkehr. Und die absolut zuverlässige Antworten seiner Mutter – immer abends um zehn. Doch dieses Jahr ist alles anders. Das liegt an Sydney. An ihren liebevollen, neugierigen, taktlosen Fragen. Und Frankie Parsons Welt gerät aus den Fugen. Eine bittersüße Familiengeschichte über Angst und Mut und darüber, was das Leben ausmacht.

Meine Meinung
Bei dieser mehr als ausführlichen Kurzbeschreibung spare ich mir eine Zusammenfassung 😉

Kate de Goldi’s Jugendroman „Abends um 10“ ist eine gefühlvolle, ruhige Geschichte, die das Leben von Frankie, 12 Jahre alt, thematisiert.

Neben einem sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil überzeugt die Autorin mit einem Protagonisten, der vielseitiger nicht sein kann.
Frankie ist trotz seines Alters sehr reif und seine Gedanken, Gefühle und sein Handeln sind interessant und aufschlussreich.
Obwohl man so einen Jungen nicht täglich begegnet, wirkt er sehr authentisch und ich hätte ihn sehr gerne als kleinen Bruder gehabt.

Ein wenig leid getan hat er mir wegen seinem Kontrollzwang, allerdings wird auch dieser im Laufe der Geschichte immer nachvollziehbarer und man kann nicht anders, als Frankie in sein Herz zu schließen. Vor allem sein Verhältnis zu seiner Mutter ist sehr rührend und stimmt einen nachdenklich.

Aber auch alle anderen Charaktere werden von der Autorin sehr ausführlich und liebevoll beschrieben. Man merkt schnell, wie die Autorin versucht hat, hier sehr viele Ideen und Gedanken unterzubringen, was ihr mehr als gut gelungen ist.

Ebenfalls ein Pluspunkt ist die Tatsache, dass hier endlich mal wieder ein Jugendbuch entstanden ist, in dem keinerlei Fantasy- oder Thrillerelemente enthalten sind.

Negativ aufgefallen ist mir allerdings das Cover.
Stellenweise ist es mir zu schlicht und ausdruckslos, da gefallen mir die ausländischen Cover schon deutlich besser und aussagekräftiger.

Ein weiterer, aber sehr kleiner Kritikpunkt ist die Altersempfehlung.
Hier wird vom Verlag eine Altersempfehlung von 12-15 Jahre gegeben, ich würde dieses Buch jedoch erst ab 15/16 Jahre empfehlen, da dieses Buch trotz des flüssigen Schreibstils nicht einfach so wegzulesen ist und sich eher mit ernsteren Dingen wie Angststörungen und Kontrollzwang auseinandersetzt.

„Abends um 10“ entführt den Leser in eine Familiengeschichte, die einen so schnell nicht los lässt und mich sehr berührt hat.
Absolut empfehlenswert.

Für die freundliche Bereitstellung bedanke ich mich bei und den Buchbotschaftern.

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.