Rezension

Gabriella Poole – Dark Academy 01 – Geheimer Pakt

Kurzbeschreibung
Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss…

Meine Meinung
„Ich gehöre nicht hierher.“

Die 15-jährige Cassie kann es nicht fassen. Ausgerechnet sie hat ein Stipendium an eine der besten Schulen weltweit erhalten. Sie, das Problemkind, darf an einer Eliteschule lernen und leben. Für das Mädchen geht hiermit nicht nur ein Traum in Erfüllung, sondern ihr ganzes Leben wird von einer auf die andere Sekunde komplett umgekrempelt.

In Paris angekommen, fühlt sie sich wie ein Fremdkörper, lebt sich aber dank ihrer Zimmergenossin Isabella Caruso schnell ein. Doch schnell merkt sie, dass an der Schule etwas nicht stimmt. Wieso wechselt die Schule nach jedem Trimester den Standort und was hat es mit den „Auserwählten“ auf sich, die nach Lust und Laune den Unterricht schwänzen dürfen?
Als Cassie durch Isabella und ihrem Mitschüler Jake erfährt, dass Jakes Schwester in der Schule sogar ermordet wurde, wird ihr Verdacht, dass etwas nicht stimmt, bestätigt.
Sie freundet sich mit Richard, einem der Auserwählten an, um mehr über die Auserwählten herauszufinden. Doch auf was sie da stößt und in welche Gefahr sie sich damit begibt, hätte sie in ihren schlimmsten Träumen nicht erahnen können…

„Geheimer Park“ ist der erste Teil der Dark Academy-Reihe, die sich um das Leben der 15-jährigen Cassie dreht.
Obwohl man bereits durch die Kurzbeschreibung erahnen konnte, um welche Wesen es sich hierbei handelt, war dieses Thema lange nicht im Vordergrund und somit wurde ich von der Autorin oftmals auf die falsche Fährte gelockt.
Vieles ist in dieser Geschichte unvorhersehbar, was Dark Academy zu einem tollen und spannenden Lesespaß gemacht hat.

Gabriella Poole konnte mich mit ihrem sehr guten Schreibstil überzeugen. Orte, wie die Dark Academy oder auch Person wie Cassie, Jake oder Isabella wurden sehr gut und detailliert beschrieben.
Durch die mittelgroße Schrift liest sich das Buch sehr schnell und flüssig.

Vor allem die Charaktere sind der Autorin hierbei besonders gut gelungen. Auch wenn ich sagen muss, dass ich einige Charaktere noch nicht ganz durchschaut hane, sind sie mir zum Großteil ans Herz gewachsen.

Vor allem Cassie, aus deren Sicht das Buch erzählt wird, ist mir positiv aufgefallen. Sie hatte vor der Dark Academy ein hartes Leben, wuchs in einem Heim auf und wurde immer wieder von Pflegefamilien abgelehnt. Zu ihren Eltern hat sie keinen Kontakt mehr und von den anderen Kindern im Heim wurde sie gemobbt. Nur Patrick, ihr Betreuer, war ihre einzige Bezugsperson.
Die Rolle der Bezugsperson hat nun ihre Zimmergenossin Isabella übernommen. Obwohl die beiden Mädchen sehr unterschiedlich sind, kommen sie wunderbar miteinander aus und stehen einander bei.

Allerdings kam ich nicht immer mit Isabellas Art klar. Obwohl ihre Eltern sehr reich sind und sie zum Teil sehr verschwenderisch lebt, vergißt sie dabei niemals Cassie und hält sich in Lobeshymen zurück. Allerdings wirkt sie mir stellenweise zu aufgesetzt, insbesondere ihr Verhalten gegenüber Jake.

Aber auch andere wichtige Charaktere, wie Jake oder die Auserwählten Ranjid, Richard und Katherina haben mir sehr gut gefallen. Nie ist wirklich klar, wer tatsächlich etwas böses im Schilde führt oder nicht.

Auch die Covergestaltung gefällt mir sehr. Vor allem die zarten Farben und die glänzenden Augen sind ein optisches Highlight, dass in jedem Bücherregal auffällt.

„Geheimer Pakt“ ist ein wunderbarer Auftakt, dass ein perfektes Zusammenspiel von Gut und Böse bietet und nie langweilig wird.
Leser, die Internatsgeschichten lieben, werden ihre wahre Freude mit dem Buch haben. 🙂

Die Bände 2 und 3 sind bereits erschienen.

Für die freundliche Bereitstellung bedanke ich mich bei .

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.