Rezension

Maxime Chattam – Alterra 01 – Die Gemeinschaft der Drei

Kurzbeschreibung
»WO WIRST DU SEIN, WENN DIE WELT UNTERGEHT?«
Ein Orkan bricht über New York herein. Innerhalb weniger Stunden versinkt die Stadt in Eis und Schnee. Aus der Dunkelheit, die folgt, schießen blaue Blitze hervor. Als sie verschwunden sind, ist die Welt eine andere geworden: gefährlich und wild, ohne Technik und Zivilisation – und ohne Erwachsene. Übrig sind nur die Kinder, unter ihnen Matt, Tobias und Ambre. Gemeinsam machen sie sich auf in ein unglaubliches Abenteuer…

Meine Meinung
New York steht Kopf. Nach einem noch nie da gewesenen Schneesturm versinkt New York in Schnee. Der Strom fällt aus, Handynetze brechen zusammen und von Zivilisation kann keine Rede mehr sein.
Als dann auch noch sämtliche Erwachsenen von blauen Blitzen verschluckt werden und nur die Kleidungsstücke der Personen übrig bleiben, steht für den 15-jährigen Matt fest, dass er was unternehmen muss. Zusammen mit seinem besten Freund Tobias, der ebenfalls überlebt hat, will er das Geheimnis um die Blitze und den verschwundenen Menschen lüften.
Doch dann finden immer mysteriösere Dinge auf den Straßen New Yorks statt: Tiere geraten außer Rand und Band und Mutanten scheinen die Stadt zu erobern…

Maxime Chattam hat hier eine perfekte Mischung aus Abenteuer- und Fantasyroman geschaffen und mich vom ersten Moment an sehr gut unterhalten. Sein Schreibstil ist beeindruckend.
Das Buch liest sich leicht und flüssig, die Sätze sind weder zu lang, noch zu kurz.
Besonders gut gefallen hat mir der Ideenreichtum des Autors.

Ein großer Pluspunkt ist, dass die Geschichte in einer meiner Lieblingsstädte spielt.
Auch die Charaktere sind dem Autor sehr gut gelungen.

Die Protagonisten Matt und Tobias sind für ihr Alter sehr reif und mutig und ihr Zusammenhalt ist beispielhaft in der heutigen Zeit.
Auch wenn sie noch so gegensätzlich sind, bilden sie eine tolle Einheit, die unschlagbar und liebenswert ist.

Matt hat sich durch die Trennung siener Eltern verändert und ist seitdem sehr in sich gekehrt und auch die Konzentration lässt zu wünschen übrig. Er bringt sich selbst in Schwierigkeiten um seine Eltern zu schaden. Sie sollen fühlen, was auch er durch die Trennung fühlen muss. Er ist ein großer Fantasyfan und besitzt u.a. das Schwert von Gandalf aus „Herr der Ringe“, dass in diesem Buch noch eine ganz besondere Rolle spielt.

Tobias ist dagegen sehr vorsichtig und hyperaktiv, dafür aber sehr intelligent. Durch seine Auffassungsgabe kann er sehr schnell Situationen einschätzen und bekommt zuerst mit, was viele Menschen nur erahnen, wie z.B. das Klima.

Die Covergestaltung ist dem Verlag sehr gut gelungen. Die vielen kleinen Details, sowie die Skyline von New York passen sehr gut zur Geschichte. Auch die Farben sind passend und machen dieses Buch zu einem optischen Highlight im Bücherregal.
Die Kurzbeschreibung liest sich spannend, ohne zu viel zu verraten.

„Die Gemeinschaft der Drei“ ist ein grandioser Auftakt der Alterra-Reihe. Ein toller All-Age Roman, der nicht nur Fantasyfans in seinen Bann ziehen wird.

Für die freundliche Bereitstellung bedanke ich mich bei .

3 Kommentare zu „Maxime Chattam – Alterra 01 – Die Gemeinschaft der Drei

Mit dem Erstellen eines Kommentars erklärst du dich bereit, dass deine Daten beim Abschicken des Kommentars gespeichert werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.